Küchenfronten lackieren: Küchen Neugestalltung

Antworten
Hallöchen,

blau als eine meiner Lieblingsfarben zog sich durch sämtliche Bereiche meiner letzten Wohnung, auch durch die Küche. Nun ist aber Schluss damit, ich steige um auf warme Rot,-Orange- und Holztöne.

In der neuen Wohnung habe ich eine amerikanische Küche, man sieht sie also sehr genau. wink.gif Blau passt nun nicht mehr, also möchte ich die Türen farblich "anpassen". Weiß jemand, welche Art Lack/Farbe ich dafür benötige und was mich das ungefähr kosten wird? Muss ich sonst noch was beachten?

Farbkrümelgrüße,
Minikeks
Antworten
Minikeks, helf mir mal. Was ist eine amerikanische Kueche?? gruebel.gif
Antworten
Oh, äh, sorry. So nennen wir hier eine offene Küche, also Küche integriert ins Wohnzimmer, mit Kücheninsel ins Wohnzimmer. biggrin.gif
Antworten
wir habens nicht lackiert, sondern mit selbstklebender dekofolie gemacht. ist zwar ein bisschen mühsam, damit man keine blasen bekommt, dafür hat man die "patzerei" vom lack nicht.

sieht aber auch toll aus wub.gif
Antworten


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 25.11.2007 10:19:53
Antworten
Da werde ich mich mal schlau machen, vielen Dank! smile.gif

Muss ich denn wirklich abschleifen? Ich dachte, mit Grundierung drunter täts reichen... ich habe Zweifel, dass die Küchenfront Holz ist, das ist irgendeine Kunststoffdingsfront.

An Dekorfolie habe ich auch schon gedacht, aber ich fürchte, da bin ich nicht der Typ zu. Da muss man ja ganz genau messen und schneiden und... ichglaubdaskannichgarnicht. :grin: Werde das aber als Alternative im Auge behalten, falls mein "malerisches Talent" illegal auswandert.

Danke euch!
Antworten
Hallo Minikeks,

jooo, genau so gings mir auch....vor 2 Jahren.

Der halbe Inhalt unseres Hauses wurde in meiner Lieblingsfarbe blau gehalten.

Dann....vor 2 Jahren schwenkte ich um.....in wärmere Töne...terra, orange...

Und....nix passte mehr....

Teppiche, z.T. Möbel, Vorhänge....alles neu.


Die Küchentürchen hab ich angeschiffen....nicht angeschliffen....und neu lackiert.
Ging ganz einfach. Normalen Lack...matt, dazu noch neue Griffe....Küche ist wie neu.

Viel Erfolg - Mary
Antworten
Ich glaub bei Kunststoff wäre es besser zur Dekorfolie zu greifen. Wenn man diese leicht mit dem Fön erwärmt und immer schön rüberstreicht beim Kleben, sollte sich das mit den Blasen erledigt haben. Mein Ding wäre das auch nicht, kann nicht gerade schneiden ist mir zu wuselig.

Wünsch Dir ehrlich VVVVVVVViel Spaß !!!
Antworten
huhu
also Dekofolie find ich ganz gut..
hat mir sogar Spass gemacht..

wo wohnst Du denn ? *G*
dann komm ich Dich mal besuchen,
oder frag doch mal im Bekanntenkreis ob nicht jemand Lust hat.. die Küche für Dich zu bekleben smile.gif
Antworten
Egal, wie du deine Küchenschränke verschönerst, sprich das bloß vorher mit deinem Vermieter ab!!!!!(Vorausgesetzt natürlich, dass du zur Miete wohnst!)

Ne Freundin von mir hat das auch mal ohne vorherige Absprachen gemacht und musste beim Auszug echt ne Menge Geld auf den Tisch legen weil der Vermieter das gar nicht so witzig fand und der Meinung war, dass die Küche im "Urzustand" übergeben werden müsse!!
Und jetzige Nachbarn haben sich ne neue Einbauküche gekauft, der Vermieter hat zwar zugestimmt, aber die alte Küche müssen sie beim Auszug wieder einbauen. Nun steht die hässliche,alte Kücheneinrichtung im Keller rum und nimmt natürlich ne Menge Platz weg.

Antworten
Huhu!

Hier tut sich ja noch was. smile.gif

@Jojomama:
Die Küche ist mein Eigentum, insofern muss ich mir wegen des Vermieters keine Gedanken machen. wink.gif

Wir haben die Küche jetzt soweit fertig montieren lassen. Aus einer ursprünglichen stinknormalen Küchenzeile wurde eine kleine Traumküche mit Insel, Tresen und Deckenhängeregal. Die Farben in der Küche sind jetzt: blau, weiß, grau+metall, buche. *g* Was soll ich sagen, so schlecht sieht das zusammen gar nicht aus. Und ehrlich gesagt, bin ich nun doch etwas ratlos, welche Farbe das blau ersetzen sollte.

@Wuschelfee:
Mit dem Fön? *jammer* Ein Keks hat auch nur zwei Hände! laugh.gif Ich glaube, ich brauche da wirklich eine zweite Person. Mindestens. Lanie? Ich wohn in Thüringen! *g*

@Pettersilia:
Meinst du, ich kann auch mit Autolack einfach drauf rumsprühen? Ich könnte mir vorstellen, dass das sogar gleichmäßiger wird als mit dem Pinselzeugs. Und viel schneller geht. *g*
Antworten
Hello...

auch wenn der Thread auch schon ein bisschen älter ist, aber mein Senf muss unbedingt auch noch dabei .... wink.gif

Ich hab ne alte olle, abewetzte, fiese und was weis ich sont nicht noch alles Küchenzeile. Ein neuer Look musste her. Ich hab mir folgendes einfallen lassen, da man nicht soooo einfach auf Küchenoberflächen rumlackieren kann:

1.
Küchenfronten ausmessen und durchnumerieren(möglichst mm-genau)

2.
mit den Maßen in den Baumarkt gehen, genauer: Abteilung Holzzuschnitt

3.
aus 3,2mm HDF Platten (Hochdichte Faserplatte) die neuen Küchenfronten ausschneiden lassen. HDF Platten kennst du bestimmt von deinen Möbeln. Das sind die Rückwände....

4.
neue Griffe kaufen (Baumarkt, Möbelhaus etc.), meine neuen sind von IKEA cool.gif

5.
Wasserlöslichen Acryllack in der gewünschten Farbe kaufen, natürlich Lackierrolle in groß und klein nicht vergessen. Sinnvollerweise sollte der Lack kleinere Schläge wegstecken können, frag den Obi-Biber-Mann wenn du bei der Auswahl Hilfe brauchst

6.
die HDF-Platten mit Schmirgelpapier leicht anrauhen, abstauben und mit der Farbe lackieren. Wenn nötig, 2x lackieren (Herstellerangaben der Farbe beachten).

7. Wenn die Platten trocken sind, auf die Rückseite (auf der steht ja auch die Nummer) den Kleber auftragen (ich habe den bililgsten Sanitärsilikon benutzt; das klebt wie Katzensch...ße unterm Schuh happy.gif )

8. Die Platten auf die alten Küchenfronten kleben, kurz andrücken. Jetzt kleben die fertig lackierten Platten.

9. Griffe montieren. Fertig.

10.
Viel Spaß für wenig Geld

Kosten und Material:
HDF Platte, 3,2mm (ca. 7,00EUR m²)
Acryllack (ca. 7,50EUR pro Dose)
Griffe (ca 2,50EUR pro Stück)
Streichuntensilien (Schmirgel, Rollen, Farbwanne, Malerkrepp etc... ca. 10EUR)

Gesamtkosten bei meiner Küche (2 Farben, Hochwertige V2A Griffe):
ca. 55EUR

Hier noch ein Foto des Ergebnisses:

user posted image

Eine Sache noch:
lass die Finger von Autolack, diese Lacken dünsten relativ lange aus und sind nicht zwangsläufig für geschlossene Räume gedacht. Und ich denke, dass Küchen dazu gehören. Ansonsten sind ja auch noch so ein paar Lebensmittel in der Küche, auch mit Autolack net so erfrischend. Bei sowas sinnvollerweise wasserverdünnbare Lacke auf Acrylbasis verwenden.
Antworten
Uuaaah, passender Thread! Toll...

Bin nämlich auch gerade dabei, über eine Renovierung der Küche (nein, eigentlich der gesamten Wohnung) nachzudenken!

Hatte mir auch schon überlegt, die Küchenmöbel einfach zu streichen! Aber, irgendwer hatte gesagt, dass ich diese erst abschleifen muss!!! sad.gif

An Dekofolie hab ich auch schon gedacht...Aber, ist das nicht schweineteuer?!?!?

Aber der letzte Tipp (ich danke dir PuMod) ist ja super, super toll! Das ist ja mal eine geile Idee! Sieht richtig gut aus! Und macht bestimmt viel Spaß!
Hast du alle Seiten (außer die Wandseite) damit beklebt? Muss ich irgendwas beachten? Du bist ja schon erprobt...!
Mensch, ich krieg mich gar nicht mehr ein! Das ist eine wunderschöne Idee!....
Da freu ich mich ja richtig aufs renovieren! biggrin.gif

Jetzt muss ich mir nur noch Gedanken über die Farbwahl machen! Vielleicht hat ja irgendjemand gute Vorschläge.....Boden ist in einem Grauton....passt dazu Cremeweiß?!?!

Juhu...ich freu mich so!

1000Dank!

Krishu flowers_2.gif
Antworten
Die 200x90-Rolle Dekofolie kostet rund 11 Euro.

Das "verlegen" ist eine eher langwierige Arbeit. Wichtig ist:
- Folie möglichst einige Tage vorher ausrollen und Flach irgendwo hinlegen
- Teile möglichst vorher anschleifen
- Teile und Folie müssen zuvor absolut sauber sein!
- Folie langsam auftragen und Stück für Stück glatt streichen.
- An Kanten aufpassen

Werkzeug:
- Schere
- Cuttermesser

Für eine glatte Tür würde ich ca 3h ansetzen.
Antworten
QUOTE (Krishu @ 30.05.2006 - 11:42:08)


Jetzt muss ich mir nur noch Gedanken über die Farbwahl machen! Vielleicht hat ja irgendjemand gute Vorschläge.....Boden ist in einem Grauton....passt dazu Cremeweiß?!?!

Juhu...ich freu mich so!

1000Dank!

Krishu flowers_2.gif

Hallo Du laugh.gif

Wenn du fit bist in Lackieren (Druckluft) wink.gif zu Grauen Fliesen oder anderen bodenbelag past sehr Gut Blau aber nicht so hell und nicht so Dunkel.
Auf Acryllack basis und als letzter Schrei noch Glitter unter mischen (Siber oder Gold). Habe das vor Jahren an einem Kleiderschrank für ein Kind aus dem Bekanntenkreis gemacht. blink.gif

Zum Schluss noch 2 mal Klarlack Auflackieren must nur Beachten das die Pistole nicht so hoch eingestellt ist biggrin.gif 2/3 Luft und 1/3 Farbe und zwischen 6-7 Bar nicht so hoch einstellen sonst laufen sogenannte "NASEN"
Versuch es mal an einfachen stück brett oder so ohmy.gif Ich stelle im mein Pistole in meiner Werkstatt an der Wand ein whistling.gif Sieht auch demendsprechend aus whistling.gif Grafitti laugh.gif

Mfg Francis wink.gif

Bearbeitet von Eifel (Rursee) am 30.05.2006 12:09:47
Antworten
Hallo Krishu,

QUOTE
Hatte mir auch schon überlegt, die Küchenmöbel einfach zu streichen! Aber, irgendwer hatte gesagt, dass ich diese erst abschleifen muss!!! sad.gif


Das ist sicherlich so. Normale Küchenoberflächen sind versiegelt. Soll heißen so gebaut, dass sie keine Flüssigkeiten aufnehmen und sich leicht reinigen lassen. Sowas in der Art willst du ja beim streichen machen. Daher empfiehlt es sich, um dem Lack eine Fläche zu geben auf dem er haften kann, eben diese aufturauen.

QUOTE
Hast du alle Seiten (außer die Wandseite) damit beklebt? Muss ich irgendwas beachten? Du bist ja schon erprobt...!


Bei mir habe ich nur die Fronten mit den HDF Platten beklebt. Den Korpus des Schrankes an sich habe ich einfach gestrichen, vorher allerdings nicht ganz so "gewissenhaft" aufgeraut. Ist ja auch eigentlich nicht so, dass ich ständig die Seiten beanspruche, muss ja nur halbwegs cool aussehen.

Beachten würde ich folgendes:

1.
Öffnungsrichtung (Scharnierseite) der Fronten. An dieser Seite ist es, je nach Art des Scharniers, wichtig, die Frontplatte nicht zu weit überlappen zu lassen. Sonst hakt die Verblendung in der Tür daneben.

2.
Wenn du einen Unterschrank öffnest musst du auch von oben auf die Front schauen. Die solltest du, wenn du es 100%ig machen möchtest, auch streichen. Vergess auch nicht den Sockel der Küche. Dieser sollte gegebenfalls auch gestrichen oder verblendet (bei mir hab ichs verblendet) werden.

3.
Geh mal davon aus, dass die Griffe nur für Standarddicken der Fronten gebaut sind. Im Regelfall werden sie von hinten (Rückseite der Front) gesichert/geschraubt. Da du aber noch was draufklebst, wird die Gesamtdicke der Tür (Front+HDF-Platte) dicker. Ergo drauf achten, dass die mitgelieferten Schräubchen der Griffe lang genug sind.
Sonst gibts Frust. icon_mauer.gif

4.
Wenn du einen streifen abkleben möchtest, ähnlich wie ich es gemacht habe, gibts einen einfachen Trick den Streifen genau auszuarbeiten. Zuerst grundierst du die Platte in der Hauptfarbe. Anschließend klebst du mit Malerkrepp (es lohnt sich da etwas hochwertiges zu kaufen, da du lackerist und nicht einfach nur eine Wand anpinselst) die Streifen ab. Jetzt pinselst du mit der Grundfarbe die Malerkreppseiten ab, sodass eventuelle Lücken und Blasen mit der Grundfarbe gefüllt werden. Jetzt solange warten bis du die Farbe überstreichen kannst - erst jetzt den Streifen malen. Klebeband abziehen, FERTSCH! Durch das zweite mal malen mit der Grundfarbe kann die Strichfarbe nciht mehr unter das Malerkrepp laufen, der Strich ist 100%ig gerade und sauber gearbeitet.

QUOTE
Mensch, ich krieg mich gar nicht mehr ein! Das ist eine wunderschöne Idee!....


Danke! jupi.gif

Eine kleiner Exkurs zum Thema Farben und dessen Harmonie findest du hier:

Schwerpunktthema "Wände und Farbe" bei heimwerker.de


Gruß
's PuMod'le
Antworten
flowers_2.gif

Kann es kaum erwarten....Da ist doch mal ein Tritt in den Ar..., endlich anzufangen!

Antworten
Dann sach mal wies geworden ist wenn du fertig bist. Bin gespannt.... cool.gif
Antworten
Hallo

Ich habe da ein Problem,
kann mir jemand weiterhelfen und mir genau sagen wie ich bei einem neuanstrich meiner Küche vorgehen soll?!
Ich wollte die Küche eigentlich erweitern,jedoch gibt es für diese Küche keine Schränke mit dieser Front (grau mamoriert) mehr!
(knapp 2 Jahre erst alt)
Ich ziehe im November um und habe dan eine Größere Küche,ich habe mir gedacht,das ich einfach weiße Schränke dazu kaufe und sie dann mit der vorhandene Küche in einer anderen Farbe streiche.
Jedoch sollte das dan einigermaßen nach was aussehen,weiß nicht genau wie ich da vorgehen soll! huh.gif

liebe Grüße hexelein

Bearbeitet von hexelein am 18.09.2006 14:35:54
Antworten
HallO!
Du musst die Küchenfronten, die Du streichen willst kurz anschleifen (einfach mit Schleifpapier drüber wischen), dann mit einem sauberen Tuch nach wischen und dann mit Acryllack streichen. Eine Freundin von mir hat das gemacht und es sieht klasse aus. Auch die Türen hat sie so verändert!

Du kannst natürlich auch Klebefolie nehmen und die Fronten damit bekleben!

LG
jutta
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Seiten: (2) [1] 2