Seiten: (3) [1] 2 3  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten Neues Thema Umfrage

Handtücher auf 95 Grad waschen?

          
Hallöchen,

kann man Handtücher eigentlich auf 90 bzw. 95 Grad waschen,
auch wenn durchgehend auf den Schildchen nur 60 Grad angegeben ist?

Hab nämlich folgendes Problem:
Wenn ich die Handtücher gewaschen habe, riechen sie echt frisch,
auch wenn sie trocken sind riechen sie noch gut.
Aber sobald ich mich damit nach dem Duschen mal abgetrocknet habe und
die feucht oder nass werden, riechen die sowas von……bäh!
kotz.gif

Kriegt man das weg wenn man die vielleicht mal auf 95 in die Maschine
haut???
Oder sonst irgendeinen Tipp wie ich dieses Gemüffel wegkriege?
Meine andere Wäsche müffelt nicht, nur meine Handtücher riechen so komisch.

LG
Mietzekatze
Die Handtücher kannst du ruhig aus 95Grad waschen. Mach ich ab und zu auch mal. Wegen dem Geruch kannst du versuchen Hygienespüler zu benutzen. Ich würd aber erst versuchen wie es ist wenn du die Tücher auf 95Grad wäscht.
QUOTE (Mietzekatze @ 22.02.2007 14:36:24)
Aber sobald ich mich damit nach dem Duschen mal abgetrocknet habe und
die feucht oder nass werden, riechen die sowas von……bäh!
kotz.gif

Vielleicht mal Seife zum Duschen benutzen?

Sorry, den konnte ich mir jetzt nicht verkneifen rofl1.gif
@tom-kuehn

zunge.gif

Brüller!
Boah, das ist ja DIE Idee !!!
Also dass ich da nicht selbst drauf gekommen bin.

grinsen.gif grinsen.gif grinsen.gif


@bine
Danke, dann werd ich doch mal einen 95 Grad Waschgang
starten.
Kann man grundsätzlich ALLE Handtücher bei 95 waschen?
Auch solche mit Borte oder Stickerei oder sowas?
Prinzipiell kann man sie auch "kochen", aber ich denke mir die Ursache könnte ganz woanders liegen.

Ich unterstelle mal, du wechselst die Handtücher ab und zu bzw. wäscht sie wenigstens ein-, zweimal wöchentlich in der Maschine, bei 60°C. Hast du schon mal probiert ein anderes Waschmittel zu verwenden? Manche stinken einfach furchtbar- wobei die Geschmäcker unterschiedlich sind.
Hallo! Die handtücher sollten natürlich aus 100% Baumwolle sein und du solltest beim Kochprogramm nur die hellen oder nur die dunklen waschen, also nicht bunt durcheinander, da intensive Farben abfärben könnten! Und vor allem: Nutze die auf der Packung angegebene Waschpulverdosierungsmenge voll aus! whistling.gif flowers_2.gif
Die Gradzahl der Waschtemperatur der Handtücher ist auch massgebend.
whistling.gif


Sammy D.
Manchmal erreicht die Maschine die angegebenen 60 Grad gar nicht, obwohl eingestellt.

Bei meiner Maschine kann ich auch 70 Grad einstellen, so kann ich sicher sein, daß alle Bakterien und Viren auch wirklich eliminiert wurden.

95 Grad ist eigentlich nicht unbedingt nötig.

Kannst Du bei Deiner Maschine auch 70 Gad wählen?

Gruß kwaduddel
QUOTE (Mietzekatze @ 22.02.2007 14:36:24)
Hallöchen,

kann man Handtücher eigentlich auf 90 bzw. 95 Grad waschen,
auch wenn durchgehend auf den Schildchen nur 60 Grad angegeben ist?

Hab nämlich folgendes Problem:
Wenn ich die Handtücher gewaschen habe, riechen sie echt frisch,
auch wenn sie trocken sind riechen sie noch gut.
Aber sobald ich mich damit nach dem Duschen mal abgetrocknet habe und
die feucht oder nass werden, riechen die sowas von……bäh!
kotz.gif

Kriegt man das weg wenn man die vielleicht mal auf 95 in die Maschine
haut???
Oder sonst irgendeinen Tipp wie ich dieses Gemüffel wegkriege?
Meine andere Wäsche müffelt nicht, nur meine Handtücher riechen so komisch.

LG
Mietzekatze

handtücher kann man problemlos auf 95 grad waschen. auch dunkle. mache ich gelegentlich.
QUOTE (kwaduddel @ 23.02.2007 22:36:22)
Manchmal erreicht die Maschine die angegebenen 60 Grad gar nicht, obwohl eingestellt.


Was hats du für eine Maschine???? Kann das bei mir auch so sein???? blink.gif unsure.gif unsure.gif unsure.gif
Ich hab 'ne Miele und keine Probleme. biggrin.gif wub.gif (Sie ist 12 Jahre alt und wir haben einen 5-Personen-Haushalt)

Nein, meine Freundin hatte das Problem, dass ihre Wäsche aus der Maschine kam und gerochen hat, wie wenn sie feucht einige Tage daringelegen hätte, obwohl sie doch eben erst gewaschen wurde.

Ich rief interessehalber meinen Händler an (DEN Bürgy, ihr wisst schon wink.gif ) und er erklärte es mir dann. (Liegt irgendwie an soner komischen Einheit in der Elektronik mad.gif )

Meine Kochwäsche (Spültücher, Geschirrtücher, Handtücher und Waschlappen)wasche ich aus Energiespargründen immer nur bei 70 Grad statt mit 95. Und mit 70 Grad bin ich auch auf der sicheren Seite biggrin.gif
ich wasch meine auch nur bei 60 grad unsure.gif sind aber alles bunte meist rot,orange,dunkelblau verbleichen die knalligen farben nicht bei 95 grad wäsche?
QUOTE (Navitronic @ 24.02.2007 20:13:55)
QUOTE (kwaduddel @ 23.02.2007 22:36:22)
Manchmal erreicht die Maschine die angegebenen 60 Grad gar nicht, obwohl eingestellt.


Was hats du für eine Maschine???? Kann das bei mir auch so sein???? blink.gif unsure.gif unsure.gif unsure.gif


Hallo, Navitronic,

jeder sollte seine Maschine hin und wieder mit 70 Grad oder mehr laufen lassen, so ist sicher gestellt, dass keine Bakterien überlebt haben. Ist einfach hygienischer.

Aber solange Deine Wäsche nicht muffelt, brauchst Du Dir keine Sorgen machen.

liebe Grüße kwaduddel
AHAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA. (großer Brüllllllllllll)

und noch einmal AHHHHHAAAAAAAAAAAAAAAAAA...

Bevor ich jetzt hier eine großen Vortrag über Bakterien und Viren schreibe, einfach nur mal so gesagt:

Viren brauchen eine Wirtszelle um sich zu vermehren und die DNA oder RNS der Zelle zu zerstören und ihre VirenDNA oder -RNA anzubringen... (es könnten genauere Erklärungen folgen... geschenkt...)

Bakterien sind einzellige "Lebewesen", die durch Selbstvermehrung, sprich Teilung ihren "Herd" vergrößern... ... ... ist auch Kurzform,

A B E R.........

Irrsinnig ist die Annahme, das Bakterien bei xy Grad gekochter Wäsche absterben oder vernichtet sind!!!!!!!!!!!!!!!!

Bakterien werden in sogenannte Resistenzstufen eingeteilt. Während man bei Viren in der Regel davon ausgeht, das sie ohne Wirtsherd an der Außenluft nach ca. 20 Minuten abgestorben sind, ist das bei Bakterien nicht unbedingt der Fall.

GANZ im Gegenteil, es gibt Bakterienformen, die sich bei 95 Grad Celsius erst wohl fühlen und sich demnach dann auch besser vermehren.

WICHTIG ist das nicht alle Bakterien schädlich für den gesunden Menschen sind...

Die Idee mit dem Wechsel des Waschmittels und ein vernünftiges "Lüften/ Trocknen" der Handtücher scheinen mir in diesem Fall das Richtige zu sein. Wöchentliches Waschen ist dann gebrauchsabhängig... und auch nicht immer gut...

Vor allen Dingen, wenn Dein Immunssystem in Ordnung ist und Du dich sonst wohl fühlst... auf jeden Fall mal keine Panik... Wir haben im Moment noch die Jahreszeit, in der es einen anderen Luftfeuchtigkeitsfaktor in Wohnungen und Häusern gibt, der sich bei anderen Außentemperaturen schlagartig ändern kann... ... ...Dann ändert sich auch wieder das Lüftungsverhalten derselben...

Beobachte das Ganze erst einmal in Ruhe und entscheide dann NEU...

Gruß von hier an da,

Grisu1900...
Also NACH dem Duschen riechen die erst ??
Was machst du nach dem Duschen damit ? Mein Göga hängts manchmal so einfach auf, dann müffelts auch irgendwann vor sich hin.
Ich hänge die Duschtücher richtig ausgebreitet auf den oberen Rand der Dusche, damit sie gut trocknen und ich/wir sie nochmal benutzen können. Nix riecht dann bei uns.
Hallo Sunday,

wichtig ist, das Luft dran kommt. Sollten die also auf dem Wannenrand liegen, kommt von der Seite der Keramik keine Luft dran.

Bei Haken an der Wand ein ähnliches Problem, aber schon geringer; wegen der Thermik von aufsteigender Luft...

Irgendwie solltest Du eine Möglichkeit schaffen, das die Badetücher komplett frei hängen können; zum Beispiel wie ein Wäschereck, dann über zwei "Leinen"...

Ist ja nur ein Vorschlag... aber viel Frischluft trocknet auch besser und "Geruch" kann sich nicht so "schnell" bilden...

Grisu1900
Guten morgen Mietzekatze,

ich hatte das Problem auch. Ich habe den Weichspüler gewechselt. Danach war der unangenehme Geruch weg. Der Geruch war allerdings auch in der übrigen Wäsche. Er ist erst aufgefallen, wenn die Kleidung, Handtücher benutzt wurden.

Tschüs

Manuela2
QUOTE (kwaduddel @ 24.02.2007 21:33:52)
QUOTE (Navitronic @ 24.02.2007 20:13:55)
QUOTE (kwaduddel @ 23.02.2007 22:36:22)
Manchmal erreicht die Maschine die angegebenen 60 Grad gar nicht, obwohl eingestellt.


Was hats du für eine Maschine???? Kann das bei mir auch so sein???? blink.gif unsure.gif unsure.gif unsure.gif


Hallo, Navitronic,

jeder sollte seine Maschine hin und wieder mit 70 Grad oder mehr laufen lassen, so ist sicher gestellt, dass keine Bakterien überlebt haben. Ist einfach hygienischer.

Aber solange Deine Wäsche nicht muffelt, brauchst Du Dir keine Sorgen machen.

liebe Grüße kwaduddel

Ich wascher ehrlich gesagt sehr oft bei 95°C....
QUOTE (Grisu1900 @ 25.02.2007 00:22:16)
AHAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA. (großer Brüllllllllllll)

und noch einmal AHHHHHAAAAAAAAAAAAAAAAAA...

Bevor ich jetzt hier eine großen Vortrag über Bakterien und Viren schreibe, einfach nur mal so gesagt:

Viren brauchen eine Wirtszelle um sich zu vermehren und die DNA oder RNS der Zelle zu zerstören und ihre VirenDNA oder -RNA anzubringen... (es könnten genauere Erklärungen folgen... geschenkt...)

Bakterien sind einzellige "Lebewesen", die durch Selbstvermehrung, sprich Teilung ihren "Herd" vergrößern... ... ... ist auch Kurzform,

A B E R.........

Irrsinnig ist die Annahme, das Bakterien bei xy Grad gekochter Wäsche absterben oder vernichtet sind!!!!!!!!!!!!!!!!

Bakterien werden in sogenannte Resistenzstufen eingeteilt. Während man bei Viren in der Regel davon ausgeht, das sie ohne Wirtsherd an der Außenluft nach ca. 20 Minuten abgestorben sind, ist das bei Bakterien nicht unbedingt der Fall.

GANZ im Gegenteil, es gibt Bakterienformen, die sich bei 95 Grad Celsius erst wohl fühlen und sich demnach dann auch besser vermehren.

WICHTIG ist das nicht alle Bakterien schädlich für den gesunden Menschen sind...

Die Idee mit dem Wechsel des Waschmittels und ein vernünftiges "Lüften/ Trocknen" der Handtücher scheinen mir in diesem Fall das Richtige zu sein. Wöchentliches Waschen ist dann gebrauchsabhängig... und auch nicht immer gut...

Vor allen Dingen, wenn Dein Immunssystem in Ordnung ist und Du dich sonst wohl fühlst... auf jeden Fall mal keine Panik... Wir haben im Moment noch die Jahreszeit, in der es einen anderen Luftfeuchtigkeitsfaktor in Wohnungen und Häusern gibt, der sich bei anderen Außentemperaturen schlagartig ändern kann... ... ...Dann ändert sich auch wieder das Lüftungsverhalten derselben...

Beobachte das Ganze erst einmal in Ruhe und entscheide dann NEU...

Gruß von hier an da,

Grisu1900...

Sorry, dass es mit meiner Antwort so lange gedauert hat..........

Grüß Dich, Grisu,

was willst Du uns mit Deinem Beitrag sagen?

Deinen Brüller in Ehren, aber Deinem Beitrag zu Folge, bräuchte man virenverseuchte Wäsche nur ein paar Stunden liegen lassen und schon wären die Viren harmlos?

Und bloß nicht kochen, weil manche Bakterien sich bei 95Grad erst so richtig wohl fühlen? unsure.gif

Die meisten Bakterien, die für Grippe oder Magen-Darm-Erkrankungen verantwortlich sind, überleben eine solche Wäsche nicht. Und ob da eventuell Bakterien nicht überlebt haben, die eigentlich gar nicht schädlich sind, ist mir im Grunde egal.

Daß Bakterien für schlechte Gerüche verantwortlich sein können, stellst Du hoffentlich nicht in Frage. Sie können sehr wohl der Grund für muffelige Wäsche sein. (Müssen es natürlich nicht ausschließlich sein nono.gif)

Die Radsportklamotten meines Mannes darf ich z.B. nicht mit Weichspüler behandeln, sonst muffeln die nach dem nächsten Tragen besonders sad.gif und versauen mir die nächste Wäscheladung icon_mauer.gif .

Liebe Grüße

kwaduddel verwirrt.gif
Vollkommen richtig,

da aber nicht bekannt ist, woher der Geruch kommt, sollte eine Panikmache doch nicht erst aufkommen...

95 Grad Celsius ist in den meisten Fällen doch nicht nötig!!! Hier sind wir wieder bei dem Thema Energieverschwendung, zudem auch der "Verschleiß" der Sachen höher ist... ergo, früher neukaufen...

Aber Du hast vollkommen Recht, nach einer gewissen Zeit sind VIREN an der Außenluft abgestorben, da sie wie schon gesagt, eine Wirtszelle brauchen...

Bakterien hingegen sind "eigenständig". Bei Bakterien, die sich in "feuchten" Zonen wohl fühlen, ist es eine gute "Bekämpfungsmethode" sie um ihren "Wohlfühlmodus" zu bringen.
Feucht und wohlfühlen, Bakterien vermehren sich, ergo... Trocknen und Luft ranlassen... Bakterien sterben ab...

Das ist das, was ich dazu sagen wollte... ach, da wäre noch... wenn Fasern von "Klamotten" durch zu "heißes" Waschen insofern zerstört werden, ist der Vorgang des "Einnistens" von Bakterien, sprich späterem Geruch, nur noch Vorschub geleistet...

Ich sage nur: Waschanleitung auf jeden Fall beachten...


Gruß von hier an da...


Grisu1900...
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Seiten: (3) [1] 2 3  Antworten Neues Thema Umfrage