Kuvert Beileidskarte: Trauerhaus oder Trauerfall?

Antworten
Hallo, ich brauche Hilfe zu einer Beileidskarte.

Was schreibt man als Anschrift: Trauerhaus oder Trauerfall? Oder hättet ihr noch andere Vorschläge. Ich gebe mal als Beispiel Otto Müller als Namen des Verstorbenen. Vorab noch der Hinweis:
Die Karte wird nicht durch die Post verschickt. Ich muß die morgen früh persönlich in den Briefkasten stecken.

Trauerhaus Müller oder Trauerfall Müller, oder mit Vorname: Trauerfall Otto Müller?

Oder muß die komplette Anschrift daraufstehen mit Vornamen der Ehefrau.

Kann man den Umschlag auch unbeschriftet lassen?

Über schnelle Antworten wäre ich sehr sehr dankbar. habe ja nur bis morgen früh Zeit.

Über eure Vorschläge freue ich mich.

Marietta
Antworten
Meines Erachtens muss das dann "Trauerhaus Müller" heißen.
Zumindest war das bei meiner Cousine und meinem Opa so. Da stand das auf den meisten Umschlägen.

Meine ich mich zu erinnern, wahrscheinlich können noch andere was zu sagen.
Antworten
als mein Seniorchef gestorben war , stand meistens nur Familie ***** oder Fa. ***** oder auch garnichts auf den Trauerkarten
Antworten
Es heißt Trauerhaus oder schlicht Familie Müller. Wenn die Karte nur an die Witwe gerichtet ist, gern auch "Frau Elvira Müller". Du schickst den Brief oder die Karte ja nicht an einen Fall sondern an die Familie respektive an deren Adresse.
Antworten
wir schreiben ganz einfach
an die trauerfamilie .....
Antworten
Ich haette jetzt ganz spontan Familie Mueller gesagt.
Antworten
Trauerfall ganz sicher nicht. Das klingt nicht gut. Trauerhaus aber ganz sicher. Aber der Tipp mit der Familie war doch auch gut.
Antworten
Ich würde mich immer für "Trauerhaus " entscheiden.
Damit erreichst du mit deinem Beileid auch die Kinder, die um den Elternteil trauern, selbst wenn sie anders heißen inzwischen und den Witwer / die Witwe.
Der "Trauerfall" könnte makaber wirken, wenn der Verstorbene tatsächlich gefallen ist ( umgefallen- bei Sturz ( älterer Mensch ), Herzinfakt, Verkehrstoter als Fussgänger. Schlaganfall...usw.).

Also : Trauerhaus Müller ( ohne Anschrift auf den Umschlag )
In der Karte sprichst du zuerst die Ehefrau mit Namen an und sprichst ihr und ihrer Familie dein Beileid aus ( das erspart die Aufzählung der Kinder, deren Namen man oft nicht weiß).
Der weitere Text kommt auf dein persönliches Verhältnis zu dem Verstorbenen / der Familie an.

So gestalte ich meine Beileidskarten. rolleyes.gif
Antworten
Ich würde nur "Familie Müller" schreiben...

Wichtiger als die Formalitäten sind doch die warmen tröstenden Worte, die man findet....

Ich persönlich finde sogar Trauerfall oder Trauerhaus eher befremdlich. Ok, ich habe noch nie eine Trauerkarte geschrieben oder erhalten, vielleicht klingt es deshalb für mich befremdlich...

Müßte ich eine schreiben, hätte ich mir bis jetzt über die Anschrift gar keine Gedanken gemacht...Wie gesagt: "Familie Müller" mehr eigentlich nicht, wenn ich sie persönlich abgegeben hätte....

Vielleicht noch: "für die trauernde Familie Müller"....
Antworten

Habe bei solchen Gelegenheiten immer Trauerhaus geschrieben.
Antworten
Als frühere Sekretärin kenne ich auch nur:

"Trauerhaus"

Die Überlieferung ist ja die, dass man ja meistens in Häusern und nicht in "Mehrfamilien"häusern lebte.

Aber es ist ja auch heute noch so, es trauert ja das ganze Haus, wenn es nicht gerade ein 80-Familien-Hochhaus ist, wo man nur drei Nachbarn kennt und die anderen nie gesehen hat.

Außerdem weiß der Empfänger gleich, wo er den Brief zuordnen muss, da ja viele Trauerkartenumschläge schon nicht mehr den schwarzen Rand haben.

Liebe Grüße

Sly


Antworten
Hallo,

bei uns heisst es immer

"Trauerhaus".

"Trauerfall" finde ich auch nicht gut. Klingt in meinen Ohren irgendwie komisch.
Antworten
Ich schreibe immer " Familie ... " . Trauerhaus ist auch ok, aber ein bisschen unpersönlich, finde ich. Trauerfall würde ich gar nicht schreiben.
Antworten
"Trauerhaus oder Trauerfall xyz" habe ich noch nie geschrieben ohmy.gif , finde ich auch irgendwie sehr sachlich und unpersönlich. Ich schreibe immer "Familie xyz" oder bei einer Einzelperson als Angehörige/r "Herrn oder Frau xyz" - oder im Bedarfsfall auch "Herrn/Frau xyz und Angehörige.

Auch im umgekehrten Falle haben wir noch nie Karten mit der Anschrift "Trauerhaus..../Trauerfall...." bekommen.

Vielleicht ist das aber in bestimmten Gegenden üblich, mWn hier eher nicht.
Antworten
Trauerfall und Trauerhaus kenne ich auch nicht.

Ich schreibe immer an xy und Angehörige oder aber
Familie xy.

Auch auf Beileidsbekundungen die wir erhalten
haben stand nie Trauerhaus/Trauerfall.
Antworten
Trauerfall und Trauerfamilie, beides klingt in meinen Ohren nicht so gut.
Ich schreibe immer Familie xy oder Frau xy
Antworten
Hallo,
vielen lieben Dank für Eure schnellen Antworten.

Gruß Marietta
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder: