Antworten Neues Thema Umfrage

Beileidssprüche: Beileid Sprüche

          
Guten Morgen,
kennt von Euch jemand Beileids-Sprüche ? sad.gif
Von einem Bekannten der Sohn ist gestorben
und da weiß ich überhaupt nicht was ich schreiben soll !
Das ist so traurig, er war erst 19
Das hat jemand in einem anderen Thread geschrieben (weiss nicht mehr wer):

Doch trauere nicht

Du stehst an meinem Grabe
Doch trauere nicht,
Denn ich liege nicht hier und schlafe.
Ich bin der Wind, der dich umspielt,
Die Sonne über den Feldern,
Ich bin die Schneeflocke in der Luft,
Der Regen über den Wäldern.
Ich bin der Vogel, der singend ruft,
Der Stern, der dich grüßt aus der Ferne.
Ich bin bei dir, wenn die Sonne sinkt-
Du weißt doch, ich sah es so gerne.
Geh ruhig zum Grabe, doch weine nicht,
Denn ich liege nicht hier und schlafe

Finde ich sehr schön und tröstend.

Murphy
Ich bin in das Zimmer
nebenan gegangen.
Das, was ich für euch war,
bin ich immer noch.
Gebt mir den Namen,
den ihr mir gegeben habt.
Sprecht mit mir,
wie ihr es immer getan habt.
Gebraucht nie eine andere Redeweise,
seid nicht feierlich oder traurig,
lacht weiter über das,
worüber wir gemeinsam gelacht haben.
Betet, lacht, denkt an mich,
warum soll ich
nicht mehr in euren Gedanken sein,
nur weil ich nicht mehr
in eurem Blickfeld bin?
Ich bin nicht weit weg.
Ich bin nur
auf der anderen Seite des Weges.

(charles peguy)

das hat mir jemand geschrieben, nachdem meine freundin gestorben ist. und ich fand es - sogar in der situation - sehr schön ...


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 24.11.2007 12:48:42
Hallo Molly,

hier ist eine Auswahl an verschiedenen Texten und Sprüchen.

http://www.pejo.ch/kartentexte/

Vielleicht findest Du da ja etwas Passendes

Gruß
PettyB
happy.gif Hallo also ich fande der Beileidssprcuh ist eht super hab sogar eine paar tränen vergossen. Weil es einfach zu Schön. Auch wenn es ein Schwieriger Zeitpunkt ist. Hab auch vor paar Jahren meine Schwester im Alter von 23 Jahren verloren.

ich schrieb gerade eine Beileidskarte für die Familie und habe bei Google " Trauerspruch" eingegeben. Da findet man wirklich für jede Situation etwas, getrennt nach Religiös und nicht .


Kaari
Ich hab letztens versucht so etwas zu schreiben, ich kannte auch jemanden, der nja....

Geliebte menschen bleiben bestehen
Egal ob hier und nicht zu sehen
Wir treffen uns wieder nicht hier doch da,
An jenem ort wo mann schon enmal war

Ich offe es gefällt dir smile.gif
Lg

Bearbeitet von Marie1234 am 04.09.2011 18:21:42
Ich würde das aufschreiben, was du fühlst. Mir kommt ein herzliches "Mir fehlen die Worte - in liebevollem Gedenken an X, Dein/e (Unterschrift)" viel persönlicher und passender vor als jedes abgeschriebene Gedicht.
Das ist zwar auch absolut okay, aber naja... als mein Opa gestorben ist, bekam meine Oma drei oder vier Gedichte mehrfach. Das war irgendwie ärgerlich. Man hat zwar gesehen, dass sich die Leute bemüht haben, etwas passendes zu finde n(und die Gedichte waren wirklich schön), aber warum muss man sich hinter solchen vorgefertigten Dingen verstecken?

Ich glaube, es bedarf gar nicht mal so viel Mut, einfach nur "Wir denken an X und sind für dich da, wann immer du uns brauchst" in eine Karte zu schreiben. Sofern man das auch so meint.
Ich finde es schwierig für einen jungen Menschen bzw. dessen Angehörigen die richtigen Worte zu finden. Sei es das dieser Mensch krank war, durch einen Unfall oder durch Suizid sein Leben verlor.

Wenn es ein "guter Bekannter" ist, würde ich evtl. ein paar Tage warten und einen Trauerbrief verfasssen:
Bsp:
....dies sind Augenblicke, in denen man innehält. Momente, die einem die eigene, unabwendbare Vergänglichkeit vor Augen führt.Ich kann nicht das Leid aus der Welt schaffen, nicht den Schmerz lindern, den Du empfindest. Aber ich fühle mit Dir/Euch und und werde in dieser schweren Zeit nicht nur in Gedanken bei Dir/Euch sein. Ich denke an Dich/Euch und wünsche Dir/Euch die Kraft, die Gegebenheit anzunehmen und die schönen Erinnerungen zu behalten.
Möge Dein/Euer Schmerz leichter zu ertragen sein in dem Bewußtsein, daß andere ihn teilen. Mit einer festen Umarmung bin ich bei Dir/Euch.

...Ich möchte nicht viel sagen, wenn du mich brauchst,ich bin immer für dich da.



Wir sind hilflos, wenn wir trösten möchte. Hilflos, wenn wir nach Worte ringen. Stark aber wenn wir Glauben können.


..... und immer sind da Spuren seinesLebens. Bilder, Gefühle und Augenblicke die uns an Ihn erinnern.




Alles Gute.

YO




Einen sehr schönen tröstenden Text habe ich gefunden, als eine Freundin ihr Kind durch plötzlichen Kindstod verlor:

Auf eine dunkle Nacht
folgt ein stiller Morgen, der noch nicht tröstet,
aber sanft, ganz sanft die Seele erhellt
und alles Getrennte findet sich wieder.
stimme cambria zu.
Auch wenn die anderen texte natürlich schön sind.
Hier geht es um emotionen - höre in dich rein, dann kannst du nichts falsch machen.
Mir wird ganz feucht hinter meiner Brille.

Ich habe mal in einer Beileidskarte geschrieben, als eine wirklich nette Nachbarin verstarb:

Wir sind auch traurig, dass sie nicht mehr bei uns ist.


In solchen Momenten sollte man wirklich seinen Gefühlen freien Lauf lassen.

Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Antworten Neues Thema Umfrage