Rauchgeruch in der Wohnung: Raucherwohnung

Antworten
Hallo,

ich muss gestehen, dass ich laut Mietvertrag offiziell in einer Nichtraucher-Wohnung lebe ... gut, ich lüfte jetzt jeden Tag extra durch und soweit ich informiert bin ist es auch verboten diese Klausel in einem Mietvertrag einzubauen - Man darf somit trotzdem rauchen sollte beim Auszug allerdings erhöhte Kosten entstehen durch die "Endreinigung", darf der Vermieter diese einziehen weil dies nun mal im Mietvertrag abgemacht war, dass man nicht raucht.

Daher meine Fragen:

- Gibt es eine Möglichkeit die "Schäden" durch das Rauchen zu minimieren?
- Gibt es eine Möglichkeit den Rauchgeruch möglichst effektiv und schnell zu beseitigen? (sollte die Vermieterin oder so mal vorbei kommen ^^)

Also was ich momentan mache ist halt sehr stark jeden Tag durchzulüften aber ansonsten bisher gar nichts.
Antworten
Ich glaube, ausser "nur" draussen rauchen, wirst du nicht viel machen können, denn es riecht doch immer irgendwie. Und grade die Nichtraucher riechen das sofort, glaube ich....
Antworten
Ja, in dem man nicht in der Wohnung, sondern nur aufm Balkon oder vor der Tür raucht. Das reduziert die Rauchschäden auf ein Minimum.
Egal wie gut du lüftest und egal wie toll du den Geruch mit Hausmittelchen bekämpfst, das Nikotin und der Dreck ziehen in die Tapeten und in alles, was darin steht ein. Dagegen ist kein Kraut gewachsen.

Tipps gegen den Geruch findest du, wenn du die Suchfunktion nutzt. Ich hab da mal was für Dich vorbereitet.... klick

Bearbeitet von Cambria am 22.07.2011 21:27:47
Antworten
ich bin nichtraucher und.....ich muss mich meinen vorrednern anschließen. ich bin, immer noch, toleranter nichtraucher. aber seit ich mal einige zeit mit einem raucher zusammengewohnt hab......never!!!!!! in meiner wohnung. wochenlang, wenn ich in meine eigene - rauchfreie!!! - wohnung gekommen bin, roch´s extrem nach zigarette. alle kleidungsstücke aus dem kleiderschrank rochen.....leider wirklich wahr!!! auch nach tagelangen lüftungsorgien. ich will gar nicht aufzählen, was ich alles gemacht habe (JEDES Möbelstück mehrfach mit essigwasser abwaschen, alles textile waschen, reinigen, abshamponieren, manche möbelstücke haben einige wochen ihr dasein auf dem balkon gefristet, beduften usw..... ) ging´s dann irgendwann. dir wird wohl nur bleiben, das rauchen nach draußen zu verlegen - oder draußen zu rauchen, sorry.........
Antworten
An Deiner Stelle wuerde ich draussen rauchen. Du riechst den Rauch in der Wohnung vielleicht gar nicht so - aber Nichtraucher umso mehr.
Antworten
Nein, ganz klar, ich rieche sowas auch sofort. Noch nach Wochen und Monaten.
So ein Geruch hängt aus eigener Erfahrung jahrelang in Möbeln etc drin. Da ist das Kind jetzt schon in den Brunnen gefallen.

Wenn du es "vertuschen willst": Entsorge sämtzliche Möbel, reiß in der gesamten Wohnung die Tapete von den Wänden und tapeziere alles neu. Wenn du starker Raucher bist, muss ggfs auch der Putz abgefräst werden und die Wohnung neu verputzt werden.
Schmirgel alle Türen und Heizkörper ab und lackiere sie neu.
Schmeiß evtl vorhandenen Teppichboden raus und verlege neuen.

Hört sich krass oder übertrieben an, kann aber alles vorkommen und hab ich alles auch schon im Bekanntenkreis erlebt.

Durchlüften hilft nur sehr bedingt, da sich Nikotin&Co wie ein Film auf alles legt, wenn das einmal drauf ist, geht das nur mit fettlösenden Reinigungsmitteln einigermaßen wieder ab.

Alles was irgendwie aus Holz, Papier, Stoff o.ä. ist, nimmt den Geruch an, und gibt ihn nur schwer wieder her.
Hab von meinem Opa mal ne stoffbespannte Lautsprecherbox geerbt, die hat noch 6 Jahre später gestunken.

Also dem Vermieter was vorspielen ist m.E. nicht drin. Spiele lieber mit offenen Karten. Beim Auszug kommen sicherlich dann erhöhte Renovierungskosten auf dich zu.

Antworten
Das kann teuer werden. Es gibt Geräte, die das toll anzeigen können.

Ich habe sogar schon mal gehört, dass nach Auszug der Putz abgehackt werden mußte.

Meine Nichte hat eine feine Nase. Die riecht sogar, wenn am Vortag eine Zigarette geraucht wurde,wenn sie zur Haustür reinkommt. biggrin.gif
Antworten
oO das hört sich ja alles nicht gut an. Hab im ersten MOnat auch immer schön draußen geraucht, ist nur nicht immer so einfach mit der Sucht -.-

Hab ja mal davon gehört es gibt bei Autovermietungen solche "Anti Raucher Bomben" die werden dann ins Auto gelegt und "vergaßen" 24 Stunden lang das Auto und danach soll es wirklich nicht mehr nach Rauch riechen ... hat evtl. mehr Infos dazu?

Bearbeitet von ronny89 am 22.07.2011 23:20:57
Antworten
Sieh doch mal so. Wenn Du draußen rauchst, hast Du selber in Deiner Wohnung saubere Luft.

Als mein Mann noch Raucher war, hat er bei der Bahn immer "Nichtraucherabteil" gelöst. Er ist in das Raucherabteil zum Rauchen gegangen.

Die 5 Minuten beim Quarzen, ok. Dann anschließend aber saubere Luft atmen.
Antworten
Heutzutage wird das eh nicht mehr "Raucherabteil" sondern "Toilette" genannt und sobald ich weis kannst Du in dem Abteil eh keine Tickets kaufen tongue.gif tongue.gif tongue.gif

Ne, also das mit dem raus gehen ist ja ne schöne Sache (vor allem rauche ich dann nur noch 50% von dem was ich bisher rauche - Jedenfalls in dem einen Monat wo ich mich dran gehalten habe) ... glaube aber nicht das mein Wille momentan so stark ist cry_1.gif

Bearbeitet von ronny89 am 22.07.2011 23:45:51
Antworten
ich gestehe ich habe in meiner Wohnung geraucht!
puh, jetzt rauche ich nur draußen in der Sommerküche oder ganz draußen.
aber wenn ich in die Wohnung fahre um noch Sachen zu holen.............. es ekelt mich selber schon.
ich nehme nur frisch gewaschene Sachen noch mit.
nix was nur sauber aus dem Schrank genommen wird, kommt ins neue Heim.

du kannst mir glauben, es ist nicht schön und das sagt dir eine raucherin. sad.gif
Antworten
DIESE DINGER wirken wie Holle. Allerdings war meine Wohnung nicht dauerbequalmt, sondern nur mal zum Fußballgucken vollgeräuchert. Und vorher habe ich einen Tag lang ausgelüftet.
Antworten
QUOTE (Letrina @ 22.07.2011 21:26:45)
Ich glaube, ausser "nur" draussen rauchen, wirst du nicht viel machen können, denn es riecht doch immer irgendwie. Und grade die Nichtraucher riechen das sofort, glaube ich....

Das unterschreibe ich sofort. yes.gif
Einem Nichtraucher oder entwöhnten Raucher kann man in dem Punkt "Raucherwohnung" (auch mit guter Entlüftung) kaum was vormachen.
Nikotin und Teer setzen sich sofort in allem fest, was eine Wohnung ausmacht: Tapeten, Fliesenfugen, Gardinen, Holzboden und alle Arten von Holzteilen, Anstrichen, Oberflächen. Da reicht es nicht, alles gründlich zu schrubben, Raucherschmack wird auch viel später noch von der Wohnung veratmet.
Einem aktiven Raucher wird das egal sein, aber kaum einem völligen Nichtraucher und noch weniger einem entwöhnten Raucher. Die sind die Schlimmsten ... wink.gif

Besser ist es, nur draußen zu rauchen - für die Wohnung und den Geldbeutel, auch auf lange Sicht.
Wir schaffen das ja auch. smile.gif
Obwohl ich zugebe, selbst zu qualmen wie ein Stadtsoldat: Verräucherte Innenräume, Tapeten, Gardinen und Polstermöbel finde ich einfach nur absolut grauenhaft und unsauber, es sei denn, es ist eine als solche öffentlich betriebene Kneipe, wo man sowas doch mit erwartet und nicht darin nächtigen oder leben will.

Es ist schon sehr erstaunlich, wie gut normale Raucher gegenüber dem Volk der ach so militanten wie unzivilisierten Nichtraucher ungleich gut sozialisiert sind.
Nie finde ich Raucherkippen im Vorgarten oder in unserem Gossenabschnitt, nur immer reichlich Bonbon- und Kaugummipapiere, achtlos zwischen die Pflanzen geworfen.
Okay, ich rauche selber, aber ich werfe meinen Müll nicht in fremde Gartenbeete.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 23.07.2011 03:26:36
Antworten
QUOTE (Rumburak @ 22.07.2011 23:26:23)
...

Als mein Mann noch Raucher war, hat er bei der Bahn immer "Nichtraucherabteil" gelöst. Er ist in das Raucherabteil zum Rauchen gegangen.

Die 5 Minuten beim Quarzen, ok. Dann anschließend aber saubere Luft atmen.

und hat damit die Nichtraucher im Abteil auch mit Rauch "belästigt", da er ja nach dem Rauch gerochen hat - Kleidung, Haare, Atem, da reicht es z.B. nur 10 Mnuten im Raucherabteil zu stehen, man muß nicht mal selbst geraucht haben... (bitte nicht böse sein, ist nicht wertend gemeint, nur mal aus der Sicht eines Nichtrauchers gesehen)

Ansonsten kann ich mich der allgemeinen Meinung hier anschließen: nicht mehr in der Wohnung rauchen! Ansonsten wird die Renovierung beim Auszug richtig teuer! Und von wegen "Wille ist nicht so stark": halte Dir einfach mal die Summe vor Augen, die Dich die Renovierung kostet, da müßte dann der Wille wieder stärker werden...

QUOTE (ronny89 @ 22.07.2011 23:45:14)
...
Heutzutage wird das eh nicht mehr "Raucherabteil" sondern "Toilette" genannt und sobald ich weis kannst Du in dem Abteil eh keine Tickets kaufen

und genau DAS ist der Grund, warum Raucher so angegangen werden: es gibt rauchfreie Züge (und andere rauchfreie Zonen), damit die Nichtraucher auch Bereiche haben, wo eben NICHT geraucht wird und sie ihre "Ruhe" vor dem Qualm haben, und viele - nicht alle - Raucher umgehen die Verbote und kümmern sich einen Dreck darum, daß sie damit die Nichtraucher belästigen. Rauchst Du auch im Flugzeug auf der Toilette? Dann sei vorsichtig, das kann sehr teuer werden. (und wenn nicht: warum dann im Zug auf der Toilette, wo es auch nicht erlaubt ist?)

Gruß Sabine
(die grade mal wieder alle Fenster dicht machen muß, weil der Mieter unter ihr bei offenen Fenstern qualmt wie ein Schlot und alles in ihre Wohnung zieht. Und das 24/7!)
Antworten
QUOTE (Binefant @ 23.07.2011 11:29:32)
und genau DAS ist der Grund, warum Raucher so angegangen werden: es gibt rauchfreie Züge (und andere rauchfreie Zonen), damit die Nichtraucher auch Bereiche haben, wo eben NICHT geraucht wird und sie ihre "Ruhe" vor dem Qualm haben, und viele - nicht alle - Raucher umgehen die Verbote und kümmern sich einen Dreck darum, daß sie damit die Nichtraucher belästigen. Rauchst Du auch im Flugzeug auf der Toilette? Dann sei vorsichtig, das kann sehr teuer werden. (und wenn nicht: warum dann im Zug auf der Toilette, wo es auch nicht erlaubt ist?)

Naja, die Toiletten im Flugzeug haben einen Rauchmelder smile.gif

Aber, habe bisher eh erst ein mal auf der Toilette im Zug geraucht. Bin aber der Meinung das hat sich die Bahn letztendlich selbst eingebrockt bzw. Deutschland. Früher gab es ja noch "nicht Raucher" / "Raucher". Jetzt halt gar nicht mehr, auch wenn Du 12 Stunden unterwegs bist (wo es doch schon anstrengend werden kann).

Und ich sage mal man kann es auch übertreiben, sich über die Person beschweren die unter einem in der Wohnung rauchen finde ich schon sehr extrem!

Zum glück wohne ich ja in Österreich - Da steht noch groß auf den Scheiben vom Cafe & Co: "Wir haben Raucher liebe" und da darf geraucht werden. Kann jeder selbst entscheiden ob er da rein geht oder nicht. Wenn ich nach DE fliege steige ich auch immer gerne mal in der Schweiz um, zum einen bekomme ich da Zollfreie Zigaretten (wodurch der Flug letztendlich schon wieder drin ist) zum anderen gibt es da so schöne Raucherkabinen am Flughafen smile.gif

Ich sage mal ich beschwere mich auch nicht wenn 3 Plätze vor mir im Bus so eine Olle sitzt die sich mal wieder Ihre Parfüm-Flasche übers Gesucht kippen musste.

Ich habe definitiv nichts gegen eine Nicht-Raucher-Bahn etc. ich mag es nur nicht wenn der Staat diese Regeln aufstellen, letztendlich sollte der Betreiber, Cafe oder Bar Besitzer dies aber selbst entscheiden können.
Antworten
Ich lebe in einer Wohnung, in der vorher eine starke Raucherin gewohnt hat.
Vor meinem Einzug hat der Vermieter sich darum gekümmert, dass man nix mehr riecht.
Und ich muss sagen, dass hat gut geklappt: einige Tage komplett durchgelüftet und dann alle Zimmer gestrichen und die Böden ordentlich gewischt. Das hat schon gereicht, die Wohnung riecht wirklich nicht mehr.

Wenn du viele Gardinen und Polstermöbel hast, solltest du die oft reinigen, da bleibt der Geruch immer gut drin hängen. Und Essigwasser und Kaffee sind auch immer 'ne Möglichkeit.

Edit: Rechtschreibung

Bearbeitet von Tetris am 23.07.2011 17:09:16
Antworten
Die Bahn muss nicht für den Suchtdruckabbau ihrer Kunden sorgen. Wenn du es keine 12 Stunden am Stück ohne Fluppe aushältst, musst du deine Reise halt so planen, dass du beim Umsteigen genug Zeit hast, noch schnell eine zu naschen. Wie, das geht manchmal nicht? Ja dann ist das halt so.

QUOTE
letztendlich sollte der Betreiber, Cafe oder Bar Besitzer dies aber selbst entscheiden können.

Die Bahn hat sich dafür entschieden, nur noch Nichtraucherzüge anzubieten - wie sehr du diese Entscheidung respektierst, kannst du dir selbst beantworten, denke ich.

so. Sorry fürs Off topic.
Antworten
QUOTE (ronny89 @ 23.07.2011 16:48:23)
Naja, die Toiletten im Flugzeug haben einen Rauchmelder smile.gif

Aber, habe bisher eh erst ein mal auf der Toilette im Zug geraucht. Bin aber der Meinung das hat sich die Bahn letztendlich selbst eingebrockt bzw. Deutschland. Früher gab es ja noch "nicht Raucher" / "Raucher". Jetzt halt gar nicht mehr, auch wenn Du 12 Stunden unterwegs bist (wo es doch schon anstrengend werden kann).

Und ich sage mal man kann es auch übertreiben, sich über die Person beschweren die unter einem in der Wohnung rauchen finde ich schon sehr extrem!

Zum glück wohne ich ja in Österreich - Da steht noch groß auf den Scheiben vom Cafe & Co: "Wir haben Raucher liebe" und da darf geraucht werden. Kann jeder selbst entscheiden ob er da rein geht oder nicht. Wenn ich nach DE fliege steige ich auch immer gerne mal in der Schweiz um, zum einen bekomme ich da Zollfreie Zigaretten (wodurch der Flug letztendlich schon wieder drin ist) zum anderen gibt es da so schöne Raucherkabinen am Flughafen smile.gif

Ich sage mal ich beschwere mich auch nicht wenn 3 Plätze vor mir im Bus so eine Olle sitzt die sich mal wieder Ihre Parfüm-Flasche übers Gesucht kippen musste.

Ich habe definitiv nichts gegen eine Nicht-Raucher-Bahn etc. ich mag es nur nicht wenn der Staat diese Regeln aufstellen, letztendlich sollte der Betreiber, Cafe oder Bar Besitzer dies aber selbst entscheiden können.

nein, ich finde das nicht extrem. Mir geht es nicht darum, ob die Menschen in der Wohnung unter mir rauchen oder nicht, das ist mir - mit Verlaub gesagt - wurschtepiep egal und deren Privatsphäre. Was mich jedoch extrem stört, ist folgendes: diese Menschen rauchen dort bei weit offenen Fenstern (im Sommer 24/7), der Rauch zieht ständig bei mir in die Wohnung wenn ich lüfte! Und JA, ich finde es extrem ekelig und unangenehm, wenn ich in meinem Schlafzimmer bei Außentemperaturen von 20-25°C(und inder Wohnung um 28-30°C) abends das Fenster öffne, damit ich bei der Wärme überhaupt schlafen kann und es zieht mir der stinkige Rauch ins Gesicht (ich schlafe direkt unter dem Fenster). DAS ist ein Eingriff in MEINE Privatsphäre, der 24/7 stattfindet und DAS ist es, was mich stört. Wir Nichtraucher sollen Rücksicht auf die Raucher nehmen, da ihnen ja nicht ihre Privatsphäre eingeschränkt werden darf... und was ist mit unserer??? (Um mal bei Deinem Beispiel zu bleiben mit der parfümierten Dame: was wäre, wenn aus der Wohnung unter dir ständig der penetrante Parfümduft in Deine Wohnung ziehen würde? Na... immer noch so tolerant? Ich denke nicht...) Und jetzt sag bitte nicht: dann laß die Fenster doch zu, ich habe auch ein Recht darauf zu lüften...

Richtig, wenn in einem Lokal Raucher erlaubt sind, kann ich selbst entscheiden, ob ich dort hinengehe oder eben nicht, weil ich den Qualm nicht mag (und auch nicht den Gestank, den meine Klamotten noch am nächsten Morgen ausdünsten, wenn ich doch mal dort war). Und wenn Du nicht mal 10 Stunden ohne Rauchen aushälst, dann steige doch unterwegs um, am Bahnhof kann man durchaus noch rauchen... und "eingebrockt" hat sich die Bahn/Deutschland da nix: Nichtraucherzug heißt Nichtraucherzug, auch nicht auf dem Klo! Basta! Diese Regel kennt man, bevor man in den Zug steigt. Wenn Du in Deiner Wohnung sagten würdest: hier wird nicht getrunken, wie würdest Du es finden, wenn jemand in deinem Bad trinken und alles verschütten würde? Und dann hinterher sagt: hast es Dir doch selbst eingebrockt... Auch nicht so toll, oder?

Der Staat stellt solche Regeln auf, damit auch Rechte der Nichtraucher geschützt werden, da sehr viele - ich meine nicht alle, es gibt durchaus auch andere(!) - Raucher sehr egoistische Menschen sind, die sagen: mir kann keiner das rauchen verbieten, ich rauche, wo es mir passt.
Antworten
Da gibt es auf jeden Fall ein Spray, das wird auch in der professionellen Gebäudereinigung bei Brandschäden benutzt. Einfach nur sprühen und der Geruch ist nach kurzer Zeit weg. Hilft gegen alle üblen Gerüche, wir benutzen es auch bei uns in der Physiotherapeutischen Praxis, wenn einige Patienten mal wieder nicht so gut riechen rolleyes.gif

Das Spray gibt es ohne Duft und in diversen Duftrichtungen. Ich stehe total auf Waldmeister und im Winter auf Zimt. Geh mal auf **unerwünschte Werbung entfernt**, das heißt Airfresh, kann ich wirklich nur empfehlen.

Bearbeitet von Jeanette am 11.08.2011 09:29:09
Antworten
Wir rauchen nur in einem Raum und machen das Fenster dabei auf... Wenn mal Nichtraucher zu Besuch kommen, benutze ich schon mal "Febreze"-Spray. Schluckt sofort alle Gerüche. Klar, das ist Chemie, aber was tut man nicht alles für seine Nichtraucherfreunde wink.gif . Die fragen schon, ob ich ständig Hausputz mache weil es immer so frisch riecht wenn sie kommen...

Ich möchte nicht wissen, wieviel Chemie in all den Wasch-Spül- und Putzmitteln (incl. WC-Duftsteinen etc.), die von vielen Leuten in unnötigen Mengen verbraucht werden, drin ist.
Ich benutze dafür nur "Ökomittel" und leiste mir eben ab und zu ein Fläschchen Besucher-Raumspray... whistling.gif

Ich finde es dagegen z.B. richtig eklig wenn meine liebe Freundin, die meistens zu Fuß und auch durch den Regen geht, mit ihrem großen, nassen Hund ankommt. Ich liebe ihn sehr, aber der stinkt dann so heftig, dass ich in dem Moment lieber in einem verqualmten Zimmer sitzen würde... dribble.gif
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Seiten: (2) [1] 2