Bundespräsident Wulff

Antworten
QUOTE (Justizia @ 05.03.2012 12:21:58)
Worüber wird sich hier eigentlich aufgeregt ?
Was sind denn schon 200.000 € im JAHR ??
Davon werden Steuern bezahlt, EK und er wird was ausgeben, USt.
In zehn Jahren hätte er sowieso seine Ministerpräsidenten Rente bezogen. Also nur die Differenz zählt doch.

Aber: Hat schonmal jemand nachgerechnet, was Wulf jeden einzelnen Bürger demnächst kosten wird ?
Es sind rund 1 cent alle 6-7 Jahre. Enorm !!!
Alleine die Stromkosten für diesen Beitrag hier dürften kaum weniger sein.

Das "Volk" wollte ihn nicht mehr haben, ohne eine juristische Beurteilung abzuwarten. Das nennt man Vorverurteilung. Okay, wenn das "Volk" es so will. Alle halten sich ja immer so toll an die Gesetze. Alle waren dabei ! Die Bildzeitung ist ganz ganz ehrlich !! Die verfolgen doch niemals eigene Interessen !! Warum machen wir nicht am Besten Herrn Diekmann, den tadellosen, zum Präsidenten ??

Die Leute fabulieren über Gesetze.... Nun ist es aber auch ein Gesetz, das er Ehrensold bekommt. Es kann keiner privat zurücktreten, sondern nur politisch. Wenn das "Volk" ihn nicht mehr will ist das politisch, nichts anderes. Und wäre es privat gewesen, was hätte es dann in der Öffentlichkeit zu suchen gehabt ?
Ergo muß das "Volk" auch mal lernen mit den Konsequenzen zu rechnen.
man überlege, ein 20 jähriger mittelmäßiger Fußball Profi verdient etwa 10x soviel wie unser ehemals Erster Mann im Staate bekäme. Sind 200.000 Brutto wirklich so viel ?
Herr Middelhof der Karstadt gegen die Wand gefahren hat, erklärt allen ernstes, er braucht 70.000 € im MONAT !!! Das sei sein persönliches Existensminimum. Sind 200.000 im Jahr immer noch viel ?

Herr Nonnenmacher täuscht bewußt, und setzt mal eben 500.000.000 € mit seiner HSH Nordbank in den Sand ( etwa 125 € pro Kopf in HH/S-Holst.) , und kriegt als "Belohnung" noch 4,5 Mio Abfindung ( das bekäme Wulff in 22 Jahren !!! ) Sind 200.000 immer noch viel ?
Man kann einen Posten wie den des Bundespräsidenten nicht vergleichen mit einem Maurer oder Polizeibeamten. Man muß ihn schon vergleichen mit Führungsjobs. Und dann relativiert sich die sache ganz ganz schnell.
Wollen wir denn demnächst auch anfangen Minister zu beurteilen ? Ach, naja, der war jetzt nicht ganz so gut...der kriegt mal nur die Hälfte. Und der Schäuble ? Wie war das noch mit seinen vergessenen 100.000 € im Briefumschlag... der kriegt einfach mal nur 20 %. Wer bestimmt dann soetwas ? Die Bildzeitung ??
Wo soll dieser kleinkarierte Krämerkram hinführen ?

Im Mittelalter hätte mal Wulff verbrannt. Ganz sicher.
Es ist erschreckend, wie leicht sich das deutsche "Volk" immer noch steuern und hinreißen läßt.
Bloß nicht selber denken, das ist ja anstrengend und unbequem....


Justizia

... Endender geht man selbst in die Politik(Mühle) oder geht organisiert und gezielt gegen die Dinge an ( Volksentscheid z.B. ) was bekommen eigentlich ehemalige Bundeskanzler ? Einer sitzt bei Gazprom ... Kontakte aus seiner Zeit in der Politik ... Leutz --- WIR SIND DAS VOLK - so hieß es einmal - das Volk ist der Staat - demnach ist nicht das Meckern im Netz sondern Tatkraft der Weg etwas an so Vielem wider das Volk. Verarscht, verraten und verkauft werden wir ( das Volk) doch nicht erst seid Herr Wulff ! Nix gegen Presse/Meinungsfreiheit - aber was hier so gelaufen ist ... muss so manchem anderen " Volksvertreter" doch Schweißperlen auf die Stirn treiben ... und uns Angst und Bange werden lassen.
Antworten
Die Altbundespräsidenten halten sich von Wulffs Abschiedszeremonie fern - richtig so!

klick

Daß Wulff sich auch noch dieser Schmach freiwillig aussetzt, zeugt von seiner "Intelligenz"....
Antworten
Nochmal : abwarten was an den Vorwürfen wirklich gerechtfertigt ist !!! Und wer von all den "Volksvertretern" ohne Fehl und Tadel ist ... Zu viele sind mir " zu ruhig" ;-) Vor Kurzem gönnte " man " sich kollektiv u. Parteiüberhreifend 800 € mtl. Sonderzahlung zur Altersversorgung ...
Antworten
QUOTE (schnuffelchen @ 05.03.2012 21:36:11)
Die Altbundespräsidenten halten sich von Wulffs Abschiedszeremonie fern - richtig so!

klick

Daß Wulff sich auch noch dieser Schmach freiwillig aussetzt, zeugt von seiner "Intelligenz"....

nur...der bekommt die Kohle!.....da kann man doch auch mal ein bissl Schmach hinnehmen, oder? ph34r.gif
Antworten
Dass die Alt-Bundespräsidenten nicht an Wulffs Zapfenstreich teilnehmen, finde ich absolut nachvollziehbar und richtig.

Alles, was nach Wulffs Rücktritt jetzt so stattfindet und 'abgewickelt' wird, hat möglicherweise in bescheidenem Maße ja vielleicht unter Umständen auch damit zu tun, dass Frau Merkel meint, vor dem Rest der Welt ein (oder war es ihr?) Gesicht wahren zu müssen... sleep.gif

Sicher ist wohl kein Mensch - also auch kein Politiker - ohne Fehl und Tadel... Politik ist außerdem eins der härtesten und dreckigsten Geschäfte überhaupt und ich möchte nicht wirklich wissen, was in so manchen Ministerien oder Kreis- und Landtagen so alles abgeht... aber Fakt war, ist und bleibt: wer das höchste Amt im Lande bekleidet, für den gelten auch die höchsten Maßstäbe!

Auch ein Bundespräsident ist Mensch und kann mal Scheiße bauen, aber er muss eben auf Grund seiner Position mindestens zwei Ärsche in der Hose haben, für seine Fehler einzustehen und mit den Konsequenzen umzugehen.
Antworten
Stell dir vor, es gibt einen großen Zapfenstreich und keiner geht hin.... aufmbodenliegenundlachen.gif aufmbodenliegenundlachen.gif aufmbodenliegenundlachen.gif
Da mag Wulffchen 4 stastt der üblichen 3, oder sogar noch mehr Liedchen sich wünschen: Wir wissen ja inzwischen alle, dass er den Hals nicht voll kriegt. (Einen sich dem logisch anschließenden Wunsch bzw. Empfehlung lasse ich lieber wech. wink.gif )
Antworten
Heute bei Menschen bei Maischberger

Ehrensold für Wulff, Millionen für Chefs: Und was kriegt der Rest?
Also die Geringverdiener wink.gif
Antworten
Wer hat es gesehen?
Ob es der EX und seine Frau gesehen haben?
Also wenn über mich so berichtet würde,
ich würd mich nicht mehr auf die Strasse trauen.
Antworten
QUOTE (Schatzi @ 09.03.2012 17:28:13)
Wer hat es gesehen?
Ob es der EX und seine Frau gesehen haben?
Also wenn über mich so berichtet würde,
ich würd mich nicht mehr auf die Strasse trauen.

Boaahh,ist das toll.Schon lange habe ich nicht mehr so gelacht. biggrin.gif
Antworten
Ja, ich habe auch sehr gelacht, vor allem am Schluss - weil ich nicht vor Wut heulen wollte. Nee, ist schon bezeichnend, leider. Aber der Schluss ist wirklich gut gefunden! thumbup.gif thumbup.gif
Antworten
laugh.gif hab mich auch köstlich amüsiert.
Antworten
Na, damit muss unser Nobelrentner jetzt leben, dass wir alle über ihn lachen.

Sehr schönes Filmchen, ich hab herzlich gelacht, gespickt mit vielen schönen Pointen!!!

aufmbodenliegenundlachen.gif
Antworten
mir hat er beinahe leid getan. denn es gab nichts, was er hätte tun können. das einzig richtige, der verzicht, hätte wie ein eingeständnis gewirkt, dass er gravierende fehler begangen hat. die hat er natürlich nicht begangen. nein, er ist nur immer wieder schrecklich missverstanden worden. rolleyes.gif

leider weiß ich nicht, ob die teilnehmenden soldaten und soldatinnen dazu verpflichtet waren, am zapfenstreich teilzunehmen. ob sie ihre teilnahme hätten verweigern können, wenn sie es gewollt hätten. leider weiß ich auch nicht, ob jeder mit ganzem herzen dahinterstand, für wulff diese zeremonie abzuhalten. falls es nicht so war, muss der protest vor dem schloss für sie fürchterlich gewesen sein. was nicht bedeutet, dass ich den protest unangemessen fand. ganz im gegenteil. whistling.gif

wulff hat keine größe gezeigt. ich finde sein verhalten nicht konsequent, sondern starrköpfig und bockig. als ob er sagen wolle "jetzt erst recht, ihr könnt mich mal. und ich nehme alles mit, was ich bekommen kann und was mir nach dem gesetz zusteht".

den kleinen film fand ich sehr lustig. hihi.gif
Antworten
Er soll jetzt im Kloster sein - ob er da als Katholik Rabatt bekommt? biggrin.gif

Er hat immer nur sich selbst im Blick. Ein altes Beispiel: Beim Papstbesuch hat unser aller Bundespräsident (inzwischen Ex-) die Stirn gehabt, den Papst auf das Problem Wiederverheirateter (Katholiken natürlich; vorneweg er selber) anszusprechen. Ist mir sehr sauer aufgestoßen damals.
Antworten
Langsam geht mir die Berichterstattung um und gegen Wulff auf den Zeiger. Er ist jetzt weg, für mich ist das Thema somit durch. Ob und wieviel Ehrensold er bekommt, ist gesetzlich festgelegt. Jetzt noch immer weiterzukramen und nachzutreten finde ich nervig.
Ich erwähne mal die Namen Helmut Kohl und Gerhard Schröder, die in meinen Augen viel schlimmeres verbockt haben und trotzdem ihre Rente bekommen. Und welche Leichen die sonst noch im Keller haben, will ich gar nicht wissen. Gerhard Schröder macht jetzt bis an sein Lebensende weiterhin schöne dicke Geschäfte mit seinem Duzfreund Wladimir, nur, daß er dabei kaum in Erscheinung tritt. Das finde ich persönlich viel verwerflicher, als das, was Wulff gemacht hat.
Aber jetzt kann schön im Leben des Herrn Ws herumgegraben werden und nach weiteren Bobby-Cars gesucht werden, nur um von den weitaus schlimmeren Dingen in der deutschen Politik abzulenken.
Antworten
Heiabutzi, mir geht es auch so.

Besonders seit ich den Gauck ebenfalls auf einem Foto mit der Ferres und dem Maschmeyer gesehen habe.

Insgeheim glaube ich, dass das Foto damals mit entscheidend war. Maschmeyer ist nicht gut angesehen, um es mal vorsichtig auszudrücken.

Warum sollte Wulff auf sein Ehrensold verzichten, wenn die Gesetzte so blöd gemacht sind?
Die sich so drüber aufregen, hätten es bestimmt auch nicht getan.


Antworten
QUOTE (seidenloeckchen @ 11.03.2012 12:27:09)
wulff hat keine größe gezeigt. ich finde sein verhalten nicht konsequent, sondern starrköpfig und bockig. als ob er sagen wolle "jetzt erst recht, ihr könnt mich mal. und ich nehme alles mit, was ich bekommen kann und was mir nach dem gesetz zusteht".

wacko.gif genauso seh ich das auch.

wäre ich in berlin gewesen, hätte ich auch protestiert tongue.gif

und wenn ich ihn mal in burgwedel sehen sollte, hole ich meinen schuh raus! aufmbodenliegenundlachen.gif
Antworten
QUOTE (Heiabutzi @ 11.03.2012 13:41:47)
Langsam geht mir die Berichterstattung um und gegen Wulff auf den Zeiger. Er ist jetzt weg, für mich ist das Thema somit durch. Ob und wieviel Ehrensold er bekommt, ist gesetzlich festgelegt. Jetzt noch immer weiterzukramen und nachzutreten finde ich nervig.
Ich erwähne mal die Namen Helmut Kohl und Gerhard Schröder, die in meinen Augen viel schlimmeres verbockt haben und trotzdem ihre Rente bekommen. Und welche Leichen die sonst noch im Keller haben, will ich gar nicht wissen. Gerhard Schröder macht jetzt bis an sein Lebensende weiterhin schöne dicke Geschäfte mit seinem Duzfreund Wladimir, nur, daß er dabei kaum in Erscheinung tritt. Das finde ich persönlich viel verwerflicher, als das, was Wulff gemacht hat.
Aber jetzt kann schön im Leben des Herrn Ws herumgegraben werden und nach weiteren Bobby-Cars gesucht werden, nur um von den weitaus schlimmeren Dingen in der deutschen Politik abzulenken.

Diesbezüglich noch ein interessanter Beitrag, der im TV lief:

klick
Antworten
QUOTE (Heiabutzi @ 11.03.2012 13:41:47)
Langsam geht mir die Berichterstattung um und gegen Wulff auf den Zeiger. Er ist jetzt weg, für mich ist das Thema somit durch. Ob und wieviel Ehrensold er bekommt, ist gesetzlich festgelegt. Jetzt noch immer weiterzukramen und nachzutreten finde ich nervig.
Ich erwähne mal die Namen Helmut Kohl und Gerhard Schröder, die in meinen Augen viel schlimmeres verbockt haben und trotzdem ihre Rente bekommen. Und welche Leichen die sonst noch im Keller haben, will ich gar nicht wissen. Gerhard Schröder macht jetzt bis an sein Lebensende weiterhin schöne dicke Geschäfte mit seinem Duzfreund Wladimir, nur, daß er dabei kaum in Erscheinung tritt. Das finde ich persönlich viel verwerflicher, als das, was Wulff gemacht hat.
Aber jetzt kann schön im Leben des Herrn Ws herumgegraben werden und nach weiteren Bobby-Cars gesucht werden, nur um von den weitaus schlimmeren Dingen in der deutschen Politik abzulenken.

@Heiabutzi: ja *seufz* ich kanns auch schon lang nicht mehr hören...
aber auch wenn Wulff jetzt 'weg' ist, wird die Diskussion um den Ehrensold und andere Goodies weitergehen... und das ist auch gut so!

Sowohl zukünftige BPs als auch Bürger sollten doch wissen, was sie finanziell erwartet. sleep.gif

Insofern finde ich es echt angebracht und mehr als überfällig (siehe Helmut und Gerhard), wenn die Causa Wulff (auch nach CWs Abtreten) zum Anlass genommen wird, hier für die Zukunft per Gesetz endlich mal eindeutige und glasklare Regeln zu definieren.
Antworten
Der Aufstand ist scheinbar vergessen und längst fällige Änderungen über die hohen Bezüge werden wohl weiterhin unter den Teppich gekehrt.
Man will ja kaum noch etwas davon hören, aber es tut sich nichts, dass um diesen Ehrensold mal etwas geschehen soll.

Wurde doch von Wulff selbst (wie selbstverständlich) gesagt, dass die Bezüge gekürzt werden sollten.

Aber das Volk hat sich ja ausgiebig ereifern können und ist ja wieder friedlich, also besteht auch kein Handlungsbedarf und alles bleibt beim Alten.

Bearbeitet von Fidelio am 12.04.2012 01:20:57
Antworten
Die hohen Bezüge für Politiker ... es soll ja überdacht werden ... wink.gif cool.gif

Und ja -- schnelllebig und vergesslich ... wird der Mensch überflutet mit Nachrichten, manche versteht er, manche irritieren ihn, manche erschrecken ihn, manche erzûrnen ihn ...

... bis zur nächsten - interessanten ...- Nachricht.



Antworten
Voilá!
Antworten
Nun ja, sehr überraschend kam das ja nun eher nicht. Denn wenn eine Ehefrau tiefe Einblicke in ein bestehendes Eheleben gibt und das Ganze sogar noch in zwei Buchdeckel packt ... blink.gif ... meiner Ansicht nach gehen Probleme jedweder Art im Ehealltag oder sonstigem Zusammenleben Dritte nur dann etwas an, wenn sie zufällig helfen können. Also Therapeuten oder Freunde, die eine gewisse Vertraulichkeit gewährleisten.
Antworten
Vielleicht hat ja auch das Buch nicht genug eingebracht und es muß ein neues medien-geldträchtiges Spektakel her...
Antworten
Das kann man sehen, wie man will, @Naseweis und das ist auch jedem unbenommen, sich seine eigene Meinung zu bilden. Am Hungertuch dürfte die Frau jedenfalls nicht nagen, immerhin behält sie das Haus und die Kinder, erhält sicherlich auch entsprechende Unterhaltszahlungen.

Antworten
QUOTE (Egeria @ 08.01.2013 14:37:15)
...erhält sicherlich auch entsprechende Unterhaltszahlungen.

Die "ihm" nicht weh tun dürften.
Schließlich hat er ja sein Schäfchen im Trockenen.
Antworten
"Nur 4000 Euro" kann man auch ironisch sehen, ist aber sicher weitaus weniger als dem Guten bisher zur Verfügung steht:
http://www.focus.de/finanzen/news/tid-2889...aid_893791.html
Antworten

habe ich heute früh im Radio gehört: Christian ist jetzt endlich frei für Sylvie aufmbodenliegenundlachen.gif
Antworten
QUOTE (Egeria @ 08.01.2013 14:37:15)
immerhin behält sie das Haus

tongue.gif kann mir auch nicht vorstellen, dass Irgendjemand ein so hässliches Haus kaufen würde. (evtl. findet sich ja ein Blinder oder sehr stark kurzsichtiger Mensch?)

Ich habe gerade ein paar Tage in Burgwedel bei meiner Familie verbracht und bei meinen Spaziergängen bin ich natürlich auch auf das berühmt-berüchtigte Wulff-Haus gestossen.

Nun, das Haus ist meiner Ansicht nach, mehr als unauffällig und noch dazu vollkommen geschmacklos. Wie kann man nur langweilige Klinker mit grauen Fensterrahmen und einer kackbraunen Tür kombinieren? Dazu 08/15 Dachziegel. Und dann behaupten dieser Mist hätte 500.000 Euro gekostet? aufmbodenliegenundlachen.gif

Wulff Haus

Ich konnte noch in aller Ruhe ein Foto schiessen (welches ich als Abschreckung in mein Deko-Forum stellen werde aufmbodenliegenundlachen.gif ) denn es herrschte noch die viel zitierte "Ruhe vor dem Sturm"

Bearbeitet von VIVAESPAÑA am 08.01.2013 22:39:39
Antworten
Lieschen Schmittz schrieb Tagebuch, Lieschen trennte sich von ihrem Mann.

WO lese ich über Lieschen ???
Antworten
Ist ja noch nicht so alt der Thread,dass er als historisch gelten kann.:-)

Herr Wulff sagte:
Der Islam gehört zu Deutschland.
Herr Wulff heiratete in zweiter Ehe eine evangelische Frau,ging gar in evangelischen Gottesdienst.
Herr Wulff wagte es in der Begrüßungsrede wie in der Abschiedsrede zum Besuch des Papstes frech! Hoffnungen auszusprechen.

Herr Wulff wurde der Leib Jesus in Form einer Oblade verweigert,weniger bekannt ist,dass Herr Wowereit diese wenig später in Rom genießen durfte.

Alles nur eine Frage des rechten Gehorsams!
In die Hölle kommen Herr Wulff wie Herr Wowereit so oder so;-)


Die Rücktritte der jüngsten Zeit machen nachdenklich,wer hat Interresse daran den Ein oder Anderen Politiker oder Kleriker auszubremsen?
Wer nicht "auf Kurs ist" hat wenig Aussichten, wer "auf Kurs" ist muss mit dem Gegner rechnen.
Ist aber nicht neu,war immer schon so!
Antworten
QUOTE (VIVAESPAÑA @ 08.01.2013 22:30:18)
tongue.gif kann mir auch nicht vorstellen, dass Irgendjemand ein so hässliches Haus kaufen würde.

Nun, das Haus ist meiner Ansicht nach, mehr als unauffällig und noch dazu vollkommen geschmacklos. Wie kann man nur langweilige Klinker mit grauen Fensterrahmen und einer kackbraunen Tür kombinieren? Dazu 08/15 Dachziegel. Und dann behaupten dieser Mist hätte 500.000 Euro gekostet.

Ich habe schon schlimmere Häuser gesehen,ganz so dramatisch finde ich es nicht. Vielleicht ist es innen sehr schön eingerichtet. Hätte allerdings auch keine 500 000 Euro dafür bezahlt! Aber für 200 000 ???? Schon!
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Seiten: (9) « Erste ... 7 8 [9]