Parkett /Holzfußboden: schleifen, ausbessern - Kosten -

Antworten
Hi zusammen,

hatte vor längeren schon mal geschrieben. Habe im Pakett einen Fettfleck. Ca. 50 x 30 cm. Sind 6 Quadratte ( Stäbchenpakett ) von betroffen.

Da wir ausziehen, habe ich das meiner Versicherung gemeldet.

Ein Kostenvoranschlag hat ca. 620 Euro ergeben. Das Austauschen des beschädigten Paketts kostet dabei ca. 100 Euro.

Der Rest ergibt sich aus dem Abschleifen und neu Versiegeln sowie neue Leisten anbringen.

Die Orginalrechnung vom ersten Verlegen habe ich von meinen Vermieter bekommen. Da hat das Pakett + Verlegen ca 1.200 Euro gekostet. Kann das sein? Auf der Rechnung ist die gesamte Wohnung angegeben mit anderen Zimmern und anderen Belägen. Kann das nur schwer einzeldn rausrechnen.

Insgesamt sinds 16,6 qm. Ist der Preis mit 620,- da in Ordnung?? Kommt mir irgendwie sehr viel vor. Vor allem da das ja das abschleifen und versiegeln ist. Weiß nicht, ob da die Versicherung mit zieht.

Argument ist, dass durch den Austausch des Paketts ja ein Farbunterschied entsteht und durch das Abschleifen wieder alles gleich aussieht.

Zudem müsste sich doch der Vermieter was anrechnen lassen, da er ja quasi eine Abschleifung gratis bekommt???
Antworten
Hallo LostSeifer,

das kommt mir auch stark überhöht vor. Ich würde sagen, frage doch noch mal woanders nach und erkläre genau, was gemacht werden müßte und lasse Dir dort noch einen Kostenvoranschlag machen.

Das totale Abschleifen und neu versiegeln ist nicht billig. dry.gif
Antworten
Was meinst du mit "total abschleifen"??

Also ich habs ja schon meiner Versicherung geschickt...bis jetzt waren die recht schnell. ..nur diesmal hab ich eine Woche nichts gehört smile.gif

Am Fr. kommt ein Bekannter von meinem Vater, der ist Schreiner. Werde den mal fragen.

Darf ich denn aussuchen wer das macht? Oder der Vermieter?
Antworten
... ich denke, wenn Du jemanden hast, der es machen kann und das professionell, kann der Vermieter nichts dagegen einwenden. Du kannst Dir den Handwerker selbst aussuchen, deswegen würde ich nochmal woanders nachfragen. whistling.gif

Total abschleifen (den ganzen Fußboden) und neu versiegeln deswegen, weil es mit Sicherheit einen Farbunterschied geben wird.

Bearbeitet von kati am 11.06.2008 18:19:19
Antworten
Musst Du denn wirklich den Boden in Ordnung bringen?
Gehört der nicht zur Wohnung und ist Vermietersache?

Wenn Du viele Jahre drinbist, muss Du beim Auszug auch nicht einen neuen Teppichboden verlegen lassen. Den muss der Vermieter bezahlen. Ist mir
jedenfalls so im Gedächtnis.

Kann mich ja irren, aber vielleicht weiß jemand was genaues? whistling.gif

Bearbeitet von schmotz am 12.06.2008 15:51:29
Antworten
Hier nun mein Problem :

Ein weißer Fleck im Parkett,vermutlich länger Nässe durch Blumentopf :

user posted image
eigenes Foto

Es ist eine Mietwohnung und der Vermieter kommt mir schon sehr entgegen,meine Frage wäre ob man das abschleifen und beizen kann ohne den ganzen Boden bearbeiten zu müssen,ein Farbunterschied wäre mir lieber als dieser unschöne Fleck direkt vor der Balkontüre.
Antworten
Hallo Kegel flowers_2.gif

Ich denke, es müsste etwas großflächiger abgeschliffen, gebeizt in der richtigen Farbe und danach auf alle Fälle neu versiegelt werden. Da der Fleck nicht allzu groß ist, könntest Du es evtl. sogar selbst machen.

Ein Handschleifgerät kannst Du Dir bestimmt für ein paar Euro im Baumarkt ausleihen. smile.gif

Ist mit Sicherheit billiger, als einen Parkettleger/Schleifer zu bestellen.
Antworten
Hallo Kegel, vielleicht könntest Du es sogar erst mal mit einem Lackauffrischer versuchen. wink.gif
Aber - bevor Du irgend etwas damit anfängst, musst Du Dir vom Vermieter bestätigen lassen, daß das nicht Deine Sache ist, daß er dafür verantwortlich wäre und Du ihm entgegenkämst, wenn Du Dich daran versuchen würdest.
Auf alle Fälle eine Bestätigung verlangen, daß Du für den Fleck nicht verantwortlich bist und keinesfalls beim Auszug dafür zur Rechenschaft gezogen werden kannst. Bei dieser Bestätigung sollte auch ein Foto dieses Schadens vom Vermieter mit unterschrieben werden.
Klingt kleinlich, aber die Probleme hast Du dann beim Auszug, wenn Du Dich nicht jetzt schon absicherst. ranting.gif
Antworten
Wow, das geht ja flott hier.
Es ist im Übernahme-Protokoll vermerkt,wäre nach den Wänden und dem Einbau der Küche auch eines der letzten Dinge die wir in Angriff nehmen.
Lackaufrischer klingt gut,aber ohne schleifen wird das auch nicht gehen nehme ich an.

Danke für die Tipps flowers_2.gif
Antworten
Stopp! Lackauffrischer (Umwandler) funktioniert nur ohne Schleifen. Dabei wird der Lack, der noch im Fleck vorhanden ist, wiéder aufgefrischt. Wenn Du Glück hast, funktioniert es, aber wäre die günstigste Variante! Baumarkt oder Farbengeschäft, aber bitte gut beraten lassen, nicht unbedingt das Billigste nehmen.
Antworten
Danke,dass wäre ja die Variante,die weiblichen Heimwerkern sehr entgegen käme. smile.gif
Antworten
Vorschlag: Geh mal in die Suchmaschine mit "Möbelauffrischer" rein. Wird Dir helfen. wink.gif
Antworten
Habe einen alten Holzfußboden in der Wohnung vor zirka 6 Jahre abgezogen und mit Kiefer Natur grundiert und lackiert. Nun machen sich schon seit längerem an den Stellen wo wir uns öfter aufhalten (Sitzen etc.) starker Verschleiß bemerkbar. Wir möchten aber nicht die ganze Wohnung ausräumen und neu abziehen. Was ist zu tun????

Gruß Peter
Antworten
gruebel.gif ...habe ich doch schon "irgendwo" schonmal gelesen???

...wenn Du da keinen Bock drauf hast hilft vielleicht ´n Läufer, Teppich, ect. - was anderes fällt mir dazu auch nicht mehr ein console.gif
Antworten
Ja, das ging da um Riemchenparkett, welches einen Fleck hatte. biggrin.gif

Habe die Threads mal zusammengelegt, da es allgemein um Holzfußböden geht.

LG kati


Das beste ist, etwas großflächiger sauber abschleifen und neu versiegeln. Könnte aber einen Farbunterschied geben. Oder siehe mal in diesem Thread.

Wenn nicht, dann wirklich etwas drüberlegen, wie Moorhahn schon geschrieben hat.

Bearbeitet von kati am 26.09.2009 13:21:12
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder: