Bis zu 25% oder 625 Euro online sparen


Wir sind immer auf der Suche nach speziellen Deals für die "Mutti-Gemeinde", und so freue ich mich, euch heute einen Service vorschlagen zu können, der euch richtig Geld sparen kann.

Es handelt sich dabei um smartshoppen24.de. Smartshoppen24 ermöglicht es euch, auf ca. 900 Onlineshops (z.B. Schlecker.com) einzukaufen und pro Einkauf bares Geld zurückzubekommen.

Und so geht's:

1. Einfach bei smartshoppen24 anmelden auf smartshoppen24.de. Die Anmeldung ist kostenlos und es werden keine Daten von euch weitergegeben.

2. Bevor du online einkaufst, rufst du den Shop über smartshoppen24.de auf.
Du bestellst ganz normal und erhältst deine Gutschrift über Smartshoppen24 (je nach Shop können das bis zu 25% oder 625 Euro sein).

3. Du kannst dir deine Gutschriften ab 10 Euro ausbezahlen lassen. Das Geld wird dann auf dein Bankkonto überwiesen.

Vor allem in der Weihnachtszeit kannst du so deine Weihnachtseinkäufe bequem am PC erledigen und dabei Zeit und Geld sparen.

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

Das freut mich ja, dass du extra für die Muttis Deals aushandelst, aber langsam wird mir das hier bißchen zu viel Werbung. -_-

Ich bedauere es, dass FM immer kommerzieller wird. Auf der anderen Seite kann ich aber auch nicht überblicken, wie viel Arbeit hinter dem Betreiben für FM steht. Gehe mal davon aus, dass es für euch Betreiber im gesunden Verhältnis steht und das ist ja das Wichtigste.

Doch wie gesagt, für mich alleine gesprochen, wären weniger Links durchaus mehr.


Also... ich melde mich auf dieser Seite an (rein hypothetisch erst mal), dann kauf ich von da aus ein was immer ich haben will, da werden doch sicher jede Menge Daten gespeichert. Name und Adresse natürlich, und dann auch Kaufverhalten. Das wird dann analysiert: was kaufe ich, was könnt' mich also noch interessieren, und dann werd ich mit Werbung per Email und Post zugeschüttet, das wäre meine Bedenken. Im Prinzip das gleiche wie diese unsäglichen Kundenkarten, die man in jedem Supermarkt und in jedem Kaufhaus nachgeschmissen bekommt und für die man dann für jeden Euro, den man ausgibt, einen oder zwei Punkte (im Wert von einem Eurocent) gutgeschrieben bekommt und die man dann gegen irgendwelche Artikel oder Bargeld einlösen kann. Nee, ich glaub das möcht ich nicht, da wär ich dann noch gläserner und hätte mein Postfach voll mit Werbung und würde die wichtigen Mails dazwischen gar nicht mehr finden ;)


Nein, smartshoppen24 erhaelt lediglich das Datum und die Summe deines Einkaufs. Mehr nicht. D.h. smartshoppen24 weiss lediglich, wieviel du wo einkaufst, nicht aber, was. smartshoppen24 haelt sich an den Datenschutz. D.h. deine personenbezogenen Daten werden nicht weitergegeben und ohne deine ausdrueckliche Zustimmung erhaeltst du auch keine Werbepost / Werbemails.

@chilli-lilli: Der Aufwand fuer frag-mutti.de liegt inzwischen bei ca. einer Vollzeitstelle. Kosten entstehen auch immer mehr.


Lieber Bernhard.

Ich halte deine Reklame auch für durchaus seriös -zumindest für dich. Was deine Seite nebst Forum monatlich kostet, möchte ich mal als Arbeitslohn haben. Ich glaub, ich hätte mir meinen Traum schon erfüllt. Nur von den Kosten.

Ob ich allerdings auf dieses Angebot eingehe, darüber muss ich mir erst mal klar werden. Du sicherst zu, dass nur banale Daten gespeichert werden. Das ist recht löblich. Zumindest von dir. Sobald es aber um Daten wie der Anschrift, der Telefonnummer und des Geburtsdatums geht, wage ich zu bezweifeln, dass diese Daten nicht vielleicht verkauft werden. Versetz dich einfach mal in unsere Situation. Dein Briefkasten quillt plötzlich über von Werbung dir völlig unbekannter Firmen, die deine Privatadresse haben. Schön, ich habe die Papiertonne vor der Haustüre. Raus aus dem Briefkasten, rein in die Tonne.

Aber was ist dann mit der Telefonnummer? Du hast Spätdienst, kommst um 23,00 Uhr von der Arbeit. Im Bett liegst du um eins. Um acht Uhr morgens rappelt das Telefon. Irgendein Call-Center. Legal, denn du hast ja deine Daten hinterlassen. Um neun das gleiche Spiel. Oder noch schlimmer: du kommst aus der Nachtschicht. Und das Telefon rappelt. Da nutzt dann auch ne Geheimnummer nichts mehr.

Und dann: wenn ich in Online-Shops kaufe, hinterlege ich nicht nur meine Adresse oder Telefonnummer. Schließlich braucht der Versender ja diese Daten, um liefern zu können. Und wie sieht es mit der Bezahlung aus? Richtig, die Kontodaten müssen offenbart werden. Egal, ob später auf dem Rechnungs - oder Überweisungsweg, du musst deine Bankverbindung offenlegen. Da liegt für mich dann auch der Haken. Nicht jede Firma, die Adress - und Bankdaten kauft, ist seriös.

Und darum bin ich sehr, sehr skeptisch, was dieses Angebot angeht........


Gruß

Abraxas


Die Gesetze zum Datenschutz sind in Deutschland sehr streng. Wenn du bei einem Onlineshop einkaufst, so muss sich dieser an diese Gesetze halten. Ohne deine ausdrueckliche Zustimmung duerfen deine Daten nicht weitergegeben werden, und duerfen nur zum Zecke der Durchfuehrung deiner Bestellung verwendet werden.

Wenn sich ein Onlineshop nicht daran haelt, so koennte man ihn verklagen und den Laden dicht machen.

Edit: Bei Bezahlung per Nachnahme musst du z.B. deine Bankverbindung nciht offenlegen. Auch wenn du eine Bezahlung per Rechnung machst, bekommt der Empfaenger deine Bankverbindung nicht mit.

Bearbeitet von Bernhard am 13.11.2009 22:40:46


ich hab mich angemeldet. :augenzwinkern:
versteh die wellen wegen datenschutz und gläsernere menschen nicht ganz.
sind eure daten denn wirklich so top secred, dass man die auf keinen fall preisgeben darf? ich bitte euch.

adresse geb ich bedenkenlos weiter. eure daten sind doch eh schon im umlauf... wenn irgendwo die eingabe der telefonnummer pflicht ist, dann gebt halt einfach ne falsche nummer ein, falls ihr nicht angerufen werden wollt. bei vielen providern kann man auch mehrere rufnummern anlegen, dann kann man sich quasii einen spamanschluss einrichten. und das mit der bankverbindung hat bernhard ja schon erklärt.

außerdem muss man ja nicht davon ausgehen, dass fast alle händler gleich schindluder mit den adressdaten treiben.

so, und jetzt klick ich noch 100 x auf bernhards link, damit der chef auch bissle kohle verdient... :hihi:


@hydroxic: man kann davon ausgehen, dass die meisten onlineshops kein Schindluder mit den Daten treiben.

Finde ich super, dass du auf den link 100 mal klickst, aber das bringt leider nix, da ich nur verdiene, wenn auch jemand was kauft :)


Zitat (Bernhard @ 13.11.2009 23:47:38)
@hydroxic: man kann davon ausgehen, dass die meisten onlineshops kein Schindluder mit den Daten treiben.

stimmt, kann ich nur bestätigen. und ich bin wirklich ein onlineshop-junkie.
frag mich immer, wo manche immer diese flut aus anrufen und werbepost herkriegen.

aber ich denke das liegt nicht an den shops, sondern wohl eher an den zahlreichen dummen gewinnspielen. denn die habens im gegensatz zu den händlern wirklich auf die daten abgesehen - ein onlinehändler will doch nur seine ware loswerden...

Zitat
Finde ich super, dass du auf den link 100 mal klickst, aber das bringt leider nix, da ich nur verdiene, wenn auch jemand was kauft  :)

:pfeifen: :grinsen: :zwinkern: :psst:

ach herrjeh,

ich bin mit meinen Daten auch sehr zurückhaltend,
hab z.B. meiner Chefin verboten meine Privatadresse und meine private Telefonnr. auf ihrem Rechner zu speichern und erst recht sie auf irgendwelchen Listen in ihrem Büro rumliegen zu lassen

aber ich hab eine Payback-Karte, ich kaufe gelegentlich online ein,

meine Kontodaten gebe ich nur bei vertrauenswürdigen Firmen raus, ansonsten bestelle ich nur, wenn es auf Rechnung geht

man sollte mit seinen Daten sorgsam umgehen, aber ganz ohne geht es heutzutage nicht, und ein Restrisiko bleibt bei allem was man tut

ich weiß noch nicht, ob ich mich da anmelde, muss erst mal die Liste durchackern, ob Firmen dabei sind, bei denen ich eh bestelle
wenn ja, dann kann es durchaus passieren


Jetzt hab ich mir mal angeschaut welche Firmen da überhaupt vertreten sind. Das sind ja durchaus einige, aber bei Amazon gibt's zum Beispiel keine Erstattung, bei dem Bekleidungsgeschäft bei dem ich öfter mal "live" kaufe und höchstens einmal im Jahr online bestelle, gibt es bis zu 2,50 EUR, und Firmen wie Querfood, Feinkost-Glutenfrei oder Hammermühle stehen gar nicht erst in den Listen. Woanders bestelle ich online gar nicht, insofern kommt das für mich wohl eh nicht in Frage.


@Alien:

Du hast ne Payback-Karte? Na da kannst du ja auf jeden Fall davon ausgehen, dass deine Daten und dein Kaufverhalten ausgewertet werden und du vermutlich Werbepost erhaeltst.

Klar, man sollte sich auf jeden Fall die Shopliste durchsehen. Wenn nichts dabei ist, wo man kaufen will, dann lohnt sich die Sache nicht.


Zitat (Bernhard @ 14.11.2009 17:33:08)
Du hast ne Payback-Karte? Na da kannst du ja auf jeden Fall davon ausgehen, dass deine Daten und dein Kaufverhalten ausgewertet werden und du vermutlich Werbepost erhaeltst.


Aber hallo.
Und ich hab kein Problem damit.
Im Gegenteil, ich lass mich grad wöchentlich von Tchibo fragen, was ich denn gerne von denen hätte.
Nur wer weiß was ich will, kann mir das Richtige verkaufen.

Zitat (Die Außerirdische @ 14.11.2009 21:52:59)
Aber hallo.
Und ich hab kein Problem damit.
Im Gegenteil, ich lass mich grad wöchentlich von Tchibo fragen, was ich denn gerne von denen hätte.
Nur wer weiß was ich will, kann mir das Richtige verkaufen.

dann ist ja gut :) Hatte mich nur gewundert, da du im Absatz drueber geschrieben hast, dass du mit deinen Daten sehr "zurueckhaltend" bist :)

Huch, da hab ich mich wohl missverständlich ausgedrückt,

ich wollte eigentlich sagen, dass ich zwar vorsichtig bin, es damit aber auch nicht übertreibe,

erst recht nicht, wenn ich davon einen Vorteil habe ;)


Fast das selbe die der Shop den Bernhard genannt habe, macht auch ein Anbieter den ich immer nutze. der heißt ***Unerwünschte Werbung entfernt***
Da geht ihr dann auf über die Seiten und könnte bei tausenden Shops Geld beim Einkauf sparen.
Also ich habe mir damit die ein oder anderen Snäppchen zum doppel-schnäppchen gemacht :)
Echt cool! Hoffe euch gefällts auch! ;)

Bearbeitet von Cambria am 21.01.2011 14:48:54


:o oh nein, das war garnicht so gemein. jetzt wurde ich als werbung gelöscht?! :( sry



Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

250 Produkttester haben acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit getestet!

Zum Ergebnis!