Pflanzen treiben nicht aus... ...obwohl sie "Saft" haben


Hallo!

Der letzte Winter war hart und viele Pflanzen sind uns kaputt gegangen. Dennoch schienen es einige zunächst geschafft zu haben, die dann doch schlapp machten.

Die Pfirsiche waren im März voller Knospen, die sich jedoch nie geöffnet haben. Auch Blätter haben die Bäume keine bekommen. Schneidet man Äste ab, sind sie aber frisch. Auch wenn man die Rinde abkratzt ist es innen grün. Manche Äste sehen von außen sehr trocken aus, einige hatten beim Aufschneiden einen braunen Kern, aber nicht alle.

Ähnlich ist es mit dem Wein. Der fing an, voll auszutreiben, hatte viele Knospen und Blätteransätze, die trockneten dann aber, und es kam nichts mehr nach. Bricht man so einen Blätteransatz ab, ist er innen frisch grün. Aber es kommen keine Austriebe.

Auch die Feigenbäume kämpfen. Einer schien eine verfrorene, trockene Spitze zu haben. Die haben wir abgeschnitten und stellten überrascht fest, dass der Baum innen "Saft" hat. Trotzdem treibt er nicht aus.

Es war bis jetzt nicht unbedingt ein Schönwetterfrühling, aber die anderen Bäume haben es auch geschafft auszutreiben. Eine Nektarine ist voller Blätter, die andere Feige (gleiche Sorte) und der andere Wein stehen auch gut da. Daran kann es also eher nicht liegen.

Woran aber sonst?

Könnt ihr mir sagen, was ich machen kann? Sind die Bäume nun verloren oder habt ihr Tipps, wie ich das Wachstum noch anregen kann?

Viele Grüße
Schelmin

Bearbeitet von Schelmin am 24.05.2010 12:36:05



Kostenloser Newsletter