Aggressive Katze, nicht immer-manchmal


Hallo,
ich habe ein Frage.
Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll..
Wir haben uns im Jan. 2012 zwei weitere Kater zu unseren zwei Katzen dazu geholt.
Es war alles gut, sie haben sich aneinander gewöhnt. Zwar kann die schwarze Katze den anderen schwarzen Kater nicht leiden, - ich vermute das es wirklich an der Farbe liegt, weil mit allen anderen kuschelt sie...
Naja... Und zwar hat der neue schwarze Kater eig. seit dem wir ihn haben, manchmal aggressionen.. Wenn er sieht ne Katze liegt da wo er liegen möchte, zack ist er auf ihr drauf und verscheucht sie und beißt sie, damit sie weg geht. Oder wenn er sieht wie wir andere Katzen streicheln und es wagen können, ihn nicht zu streicheln, zack springt er drauf (das sieht dann so aus, als wenn zwei Katzen sich umarmen, nur dass er dabei leider beißt so dass die anderen auch wirklich um HILFE schreien.) Manchmal bekommt er so ticks auch wenn man ihn streichelt und er möchte es gerade nicht oder man macht es nicht richtig, dann beißt er erst uns, und anschließend muss die Katze/Kater leider der gerade in der nähe ist.
Wir haben es bereits mit Feliway oder friend ausprobiert. Leider keeeein Erfolg... Nun hat er seit ner Woche ca. öfter diese "anfälle" am Tag, gestern war es bis zu vier mal. Wir bieten ihm dann immer ein Raum, indem er sich ausruhen kann und er geht auch immer wieder dort rein, wenn er auf einer anderen Katzen drauf war. Freiwillig teilweise, weil er genau weiß, jetzt habe ich es schon wieder gemacht, und ich soll das nicht machen...
Ich verstehe das Katzenverhalten nicht mehr und wir sind eig. mittlerweile am Ende und wissen nicht weiter. Tierarzt riet mir, zu google, da es keine Tierpsychologinnen in der Umgebung gäbe. Selbst das hätte ich in kauf genommen um festzustellen, ob und was mit ihm ist...

Wie gesagt, sie können alle Kuscheln, lieben sich auch teilweise aber trotzdem ist er manchmal aggressiv und keiner weiß wo es her kommt.
Jetzt war die Überlegung, "ist das vielleicht wirklich eine Katze die alleine leben möchte?" Wobei sie vorher in einem Katzenhaus gewohnt hat, mit ca. 40 aderen Katzen. Habe vergessen zu erwähnen, dass es sich bei dem "Pflegefall" um einen zwei jährigen Kater handelt, er ist noch klein und könnte somit noch viel lernen. Ich würde alles machen, um ihn behalten zu können. Die vier Katzen haben einen Balkon auf denen sie unter Aufsicht drauf dürfen, da sie sonst das Geländer hochklettern oder den Nachbarbalkon erkunden....

Zur Zeit bieten wir ihm noch an sich abends auszutoben, er darf in einem seperaten Raum seiner Aggressivität freien Raum geben, er darf sich an Spielzeug oder einem Handschuh auspowern.

Wer ideen hat, bitte bittte Mailen.
ich möchte ihn nicht abgeben, da die aggressionen auch nur manchmal sind, es kann mal 3 tage nichts sein, und manchmal 4 mal am Tag. in den letzten Tagen war es sogar wirklich so, dass wir dazwischen gehen mussten, da die schreie von en katzen so groß waren, als er auf ihnen war... Der bleibt dann aber auch wirklich drauf und drauf und drauf und drauf...
Er hat auch momente, wo er einfach nur schmusen möchte, gerne liegt er nachts auf meinem Kopf oder Kopfbereich und schnurrt einem sooo süß in die Ohren. Wenn man sich dann aber mal anders hinlegen muss weil man so nicht mehr liegen kann, ist das okay, wenn man das aber nen zweites oder drittes mal macht, wird er sauer und sucht sich einen Platz der da sein muss, wo gerade ne andere Katze ist und sprngt auf sie drauf und beißt...

Bitte bitte um Rat.!!!!



Kostenloser Newsletter