Preise für Kunstwerke: Woher kriege ich Wert für ein Bild?


Hallo!

Vor etlichen Jahren bekam ich einen Kunstdruck des Malers "Heinrich Olmes" geschenkt - mit Orignial signatur!
Herr Olmes ist im Jahr 2011 verstorben.

Nun wollte ich diesen Kunstdruck mit Rahmen verkaufen, habe aber keinerlei Ahnung, was ich dafür verlangen soll.

Ich habe mich im I-net durchgewühlt, aber der Maler "Heinrich Olmes" scheint nicht sonderlich bekannt zu sein; nicht mal auf Wiki find ich ihn.

Daher finde ich auch keinerlei Preise, nicht mal Anhaltspunkte! Das einzige, was ich gefunden habe, sind Telefonkarten mit Bildern von ihm.

Weiß jemand, ob es eine Seite gibt, in der man Preise für solche Kunstwerke erfragen kann?

LG
Kröti


Hallö, @Kröti,

Du gehst am Besten zu einer Galerie, und läßt den Druck dort begutachten/schätzen.- Falls man den Künstler dort nicht kennt, wird man zumindest einen Anhaltspunkt geben, wo Du Näheres erfährst.

Viel Glück, möge der Kunstdruck knapp an einer Million Euronen vorbeischrappen ;) .- Gruß..IsiLangmut


Ich kann schlecht verlinken. Aber: wenn Du in google "Heinrich Olmes" eingibst, bekommst Du massig Antworten, die scheints auch passen (wenn es "Dein" Heinrich Olmes ist...). Da gibst einige Seiten mit der Möglichkeit, Kontakt aufzunehmen, dort könntest Du ja mal anfragen.


Zitat (Naseweis03 @ 21.05.2013 14:29:32)
... wenn Du in google "Heinrich Olmes" eingibst, bekommst Du massig Antworten...

Hallo,
ja, ich habe auch Internet-Seiten gefunden, aber keinerlei Hinweise auf Preise... -_-

Trotzdem danke.

Habe jetzt in seiner Kunstgalerie mal gefragt und bin gespannt, ob ich eine Antwort bekomme.

Gruss
Kröti

Ich denke, die Preise sind dann auch und gerade nicht unbedingt festgelegt, wenn das Bild nicht zum Verkauf steht (Du hast ja das Original, wie Du sagst).
Aber mir gehts ähnlich - ich hab vor vielen Jahren von einem damals recht bekannten belgischen Maler Originale geschenkt bekommen (meine Eltern waren mit ihm und seiner Familie befreundet) und kann nicht ein einziges seiner Werke (und auch ihn nicht)im Netz finden. Seltsam... ich weiß, daß er in den 70ern/80ern etliches gemalt und auch auf Ausstellungen verkauft hat.


Zitat (Naseweis03 @ 23.05.2013 15:09:15)
(Du hast ja das Original, wie Du sagst).

Nein, hat sie nicht.
Krötilla hat eine Kopie mit Autogramm:
Zitat (Krötilla @ 21.05.2013 09:28:15)
Vor etlichen Jahren bekam ich einen Kunstdruck des Malers "Heinrich Olmes" geschenkt - mit Orignial signatur!

Das ist also nicht das Original, nur die Unterschrift ist echt.
Bei Drucken weiß man außerdem nie, wie viele Exemplare davon existieren. Je mehr, desto niedriger der Preis.

Noch ein Nachtrag (Editierzeit war leider um) zum besseren Verständnis:

Kunstdruck


autogramme von elvis sind herzlich wenig wert, weil er schrecklich viele gegeben hat. mit kunstdrucken ist das nicht anders. wenn nicht einmal die auflage auf dem druck zu sehen ist, kann es gut sein, dass der druck keinen pfifferling wert ist.

aber vielleicht ändert es sich ja in einigen jahrzehnten. bevor du es nun arg billig verkaufst, könntest du es sorgfältig für deine kinder aufbewahren, vielleicht bringt es ihnen einmal viel geld. oder die enkel. irgendwann ist alles antik und vielleicht nur deswegen etwas geld wert. :hihi:


Zitat (Krötilla @ 21.05.2013 09:28:15)
Nun wollte ich diesen Kunstdruck mit Rahmen verkaufen, habe aber keinerlei Ahnung, was ich dafür verlangen soll.


Vielleicht lohnt es sich eher, die Preise für Rahmen zu recherchieren? ;)

Ah, ja, jetzt ist mir das klar. Aber Drucke haben doch, wenn sie handsigniert sind, normalerweise eine bestimmte Auflage (soweit ich das biher weiß). Bei meinen Bildern handelt es sich auch um Drucke, aber es ist vermerkt, der wievielte von wievielen es ist (also meinetwegen 15/100, also der 15. Druck von insgesamt 100), und da war ich dann bisher der Ansicht, daß das dann ein Original ist. Aber ich bin da auch nicht bewandert und für besseres Wissen empfänglich.
@Krötilla, bei Dir ist keine Auflage vermerkt, hab ich das richtig verstanden?


Zitat (Naseweis03 @ 23.05.2013 20:19:30)
Bei meinen Bildern handelt es sich auch um Drucke, aber es ist vermerkt, der wievielte von wievielen es ist (also meinetwegen 15/100, also der 15. Druck von insgesamt 100), und da war ich dann bisher der Ansicht, daß das dann ein Original ist.

Hallo Naseweis, ich glaube, wir reden an einander vorbei. :)

Deine Drucke scheinen mir Lithographien und/oder Linoldrucke zu sein.
Hierbei wird ein Originalstempel auf Holz, Stein oder Linoleum erstellt, mehrfach mit Farbe eingestrichen und abgedruckt. Kennst du die Bezeichnung "Holzschnitt" oder auch "Linolschnitt"?
Jeder dieser Drucke ist ein Original und wird, wie du es beschreibst, mit einer Zahl gekennzeichnet.

Je niedriger die Zahl, um so teurer der Druck: 1/10 ist dabei teurer als 1/100.
Und wenn es nur 3 Drucke vom Original gibt, ist 1/3 teurer als 2/3.
Hat damit zu tun, dass die Stempel mit der Anzahl der Drucke abnutzen und weniger konturiert erscheinen.
Wenn die höchste angegebene Zahl abgedruckt ist (jeweils die hinter dem / ), wird der Stempel zerstört bzw. darf nicht mehr verwendet werden.

Kunstdrucke sind aber (siehe Link) nur so etwas wie mit Maschinen erstellte (Foto?)-Kopien.
Daher sehr viel weniger wert.

Bearbeitet von Jeannie am 23.05.2013 20:52:58

Hier kann man u.a. nach Preiskatogorie suchen; viell. ist ja Dein Bild dabei?

YO

Bearbeitet von yolanda am 23.05.2013 21:25:31


Yolanda, meinst Du ein Bild von einer Hauswirtschafterin? :D


Zitat (Rumburak @ 23.05.2013 21:11:31)
Yolanda, meinst Du ein Bild von einer Hauswirtschafterin? :D

@Rumburak: Mensch, bist Du schnell. Ich hab doch den Link gleich wieder zu Edit geschickt....... aber jetzt isses der richtige.

YO :blumen:

Hallo zusammen,

um nochmals Klarheit zu verschaffen: Das Bild ist ein Poster(!)-Druck des Original-Bildes!!! Nur die Unterschrift ist quasi original, da der Künstler das Poster unterschrieben hat.

Diese Galerie hat nicht geantwortet :-(.

Kennt nicht jemand von Euch spezielle Seiten, wo man was an Kunstliebhaber/Sammler verkaufen kann?? Wenn ich "Heinrich Olmes" google, finde ich ihn nicht mal bei Wiki :blink: . Ich hatte immer gedacht ein klein bisschen bekannt wäre der schon...!

Der hatte auch Ausstellungen in NY, soviel ich weiß.

Na ja, auf dem Verkaufsportal, wo ich es jetzt zum Verkaufe habe (ohne genaue Preisangabe, nur VHS), ist jedenfalls kaum Resonanz. :(

LG
kröti

Bearbeitet von Krötilla am 28.05.2013 09:52:31



Kostenloser Newsletter