Neue Lederschuhe weicher/weiter machen


*schäm* Muss zu einer Hochzeit, hochhackige Schuhe sind angesagt. Habe mir neue Schuhe gekauft, weiches Leder zwar, aber noch steif, eben noch nicht eingelaufen.
Habe sie ca. eine halbe Stunde an, alles war okay. Jetzt aber fangen meine Hühneraugen an, ganz heftig weh zu tun. :schrei: :heul:
Normalerweise trage ich solche Schuhe nicht, und die Aussicht, den ganzen Tag mit schmerzenden Hühneraugen herumlaufen zu müssen, lässt keine Freude aufkommen.

Hat jemand einen Tipp, wie man das Leder weicher bekommt oder weiten kann???


Hilfreichste Antwort

Es gibt doch da den Tipp, mit den Schuhen auf's Klo - und danach anziehen. Ich hab's noch nicht gemacht, soll aber helfen. ;)

Hier gibt's auch noch hilfreiche Tipps: http://www.damenschuhlexikon.de/neue-schuhe-einlaufen/

Bearbeitet von viertelvorsieben am 14.03.2015 21:03:00


Es gibt doch da den Tipp, mit den Schuhen auf's Klo - und danach anziehen. Ich hab's noch nicht gemacht, soll aber helfen. ;)

Hier gibt's auch noch hilfreiche Tipps: http://www.damenschuhlexikon.de/neue-schuhe-einlaufen/

Bearbeitet von viertelvorsieben am 14.03.2015 21:03:00


Und ich würde zusätzlich noch zum Hufschmied / zur Fußpflege gehen und die Hühneraugen entfernen lassen :pfeifen:


Zitat (Kampfente @ 14.03.2015 21:05:04)
Und ich würde zusätzlich noch zum Hufschmied / zur Fußpflege gehen und die Hühneraugen entfernen lassen :pfeifen:


Wenn´s so einfach wäre .....

:wallbash: Habe die Sch...Hühneraugen schon ewig. Musste als Kind und Jugendliche immer die abgelegten Schuhe der Schwester weitertragen, die passten mir nur leider nicht wirklich. Gehe regelmäßig zur med. Fußpflege, sonst könnte ich kaum laufen vor Schmerzen, aber leider sind meine Hühneraugen zu tief eingewachsen. Darum tun sie auch so gemein weh! :heul:

@m-oma: du Ärmste :trösten:


Wie wäre es, wenn du bequeme Schuhe anziehst, statt dich mit Schuhen herumzuquälen, auf denen du nicht laufen kannst und die dir Schmerzen bereiten? Ist doch kein Gesetz, dass man zwingend Pumps auf Hochzeiten tragen muss.


Ich würde die Schuhe beim Schuhmacher ein klein wenig weiten lassen. Und dann gibt es doch diese Hühneraugen-Ringe, die um das Hühnerauge fixiert werden, damit kein Druck entstehen kann. Schau mal hier:

Hühneraugen-Ring

NS: Ich finde Cambria's Vorschlag ausgesprochen gut. Auf einem Fest muss man sich nicht quälen.

Bearbeitet von Drachima am 14.03.2015 23:20:17


Wenn Du normalerweise bequemes und/oder geländegängiges Schuhwerk trägst, wirst Du Dich in den Pumps auch nicht wohlfühlen, weil Du sie nicht gewöhnt bist. Da spielt es meiner Ansicht nach keine große Rolle, ob noch tief eingewachsene Hühneraugen die Situation erschweren.

Andere Richtung: Die Muskeln, Sehnen und Bänder rund um Fuß und Unterschenkel passen sich dem Schuhwerk und der Laufhöhe an. Trägt man meist hohe Schuhe, sind die hinteren Muskeln am Wadenbein verkürzt. Steigt man dann auf flaches Schuhwerk, dann autscht es gehörig. Umgekehrt dürfte das auch für flaches Schuhwerk gelten, wenn plötzlich High Heels unter den Füßen sind.

Schau mal bitte hier rein: Es ist wissenschaftlich untersucht worden. http://www.focus.de/gesundheit/gesundleben...aid_530873.html

Mein Vorschlag wäre dieser: Trage die High Heels wieder in den Laden zurück und nehme Dir einen Schuh mit einer Laufhöhe von vielleicht vier bis fünf Zentimeter Absatzhöhe mit. Sofern Du damit auf Anhieb gut laufen kannst. Bei Herrn Josef Seibel habe ich beispielsweise schon sehr angenehmes Schuhwerk für bezahlbare Preise erstanden. Damit war sogar mein (angeborener) Hallux Valgus einverstanden.

Du willst Dich ja schließlich auf der Hochzeit gut amüsieren und nicht ständig nach dem nächsten Eiskübel Ausschau halten, in den Du Deine schmerzenden Füße reinstecken könntest.

Grüßle,

Egeria

P.S.: Schuhe, die man erst "auf Linie" bringen muss, damit sie nicht drücken, sind für mein Empfinden rausgeschmissenes Geld.

Bearbeitet von Egeria am 15.03.2015 08:05:13


Zitat (m-oma @ 14.03.2015 22:21:57)
:wallbash:  Habe die Sch...Hühneraugen schon ewig.

Würde das mal medizinisch abklären lassen, ob das nicht Dornwarzen sind.


Kostenloser Newsletter