Etwas kam aus dem Abfluss


Zitat (OldLefthand @ 23.04.2007 21:40:07)
Zitat (Grisu1900 @ 23.04.2007 21:27:40)
...bitte bitte greife doch nicht vorweg...

Oh, sorry!
Mir haut nichts mehr um, ich kenne schon das Schlimmste live.
Na ja, man gewöhnt sich auch an sowas. Aber das die Überschwemmung ankündigende Gurgeln im Syphon krieg ich nicht mehr aus meiner Birne ... :(

...hallo Lefthand... ... ...

...DU weißt schon, das ich das auch ironisch meinte???

Natürlich kannst DU hier ALLES berichten; vor allem, genau das ist das Problem:

Es klingt immer wieder so lapidar, das Menschen, die ES (allgemein) noch nicht gesehen oder erlebt haben nicht nachvollziehen können... ... ... Mach DIR keine Gedanken, das Gurgeln von "kommendem" Wasser kann Menschen in "Todesangst" versetzen... ... ...

Mit jahrtausendhochwasser erfahrenem Gruß von hier an DICH aus K...

Grisu...

[QUOTE=wurst,23.04.2007 21:43:32] [QUOTE=Agata,19.04.2007 18:56:11] Ich hab es!
Es trug sich wie folgt zu:
Agata - tatsächlich bewaffnet mit Gabel und Messer - steht über dem Abfluss und wartet...

Erstes Bild vom Tatort!!! :lol: :lol: :lol:


:o ist das Blut in der Spüle :lol: :lol: :lol:

ups, nach nochmaligem hinsehen......die Spüle ist ein Waschbecken ^_^

Bearbeitet von lassie am 23.04.2007 21:55:06


Zitat (lassie @ 23.04.2007 21:52:10)
[QUOTE=wurst,23.04.2007 21:43:32] [QUOTE=Agata,19.04.2007 18:56:11] Ich hab es!
Es trug sich wie folgt zu:
Agata - tatsächlich bewaffnet mit Gabel und Messer - steht über dem Abfluss und wartet...
[/QUOTE]
Erstes Bild vom Tatort!!! :lol: :lol: :lol:


:o ist das Blut in der Spüle :lol: :lol: :lol:

Könnte auch Rost sein! :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Zitat (wurst @ 23.04.2007 21:54:42)
[QUOTE=lassie,23.04.2007 21:52:10] [QUOTE=wurst,23.04.2007 21:43:32] [QUOTE=Agata,19.04.2007 18:56:11] Ich hab es!
Es trug sich wie folgt zu:
Agata - tatsächlich bewaffnet mit Gabel und Messer - steht über dem Abfluss und wartet...
[/QUOTE]
Erstes Bild vom Tatort!!! :lol: :lol: :lol:


:o ist das Blut in der Spüle :lol: :lol: :lol: [/QUOTE]
Könnte auch Rost sein! :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

:lol: :lol: wenn es Rost ist, lebt die Bestie also noch :pfeifen: :pfeifen:

@Lassie...

...warum sollte das kleine Würmchen denn auch tot sein???


Zitat (Grisu1900 @ 23.04.2007 21:59:54)
@Lassie...

...warum sollte das kleine Würmchen denn auch tot sein???

Na, weil es vielleicht erstochen und erdolcht wurde, mit
Messer und Gabel ;)

Zitat (lassie @ 23.04.2007 22:16:59)
Zitat (Grisu1900 @ 23.04.2007 21:59:54)
@Lassie...

...warum sollte das kleine Würmchen denn auch tot sein???

Na, weil es vielleicht erstochen und erdolcht wurde, mit
Messer und Gabel ;)

... so weit ich weiß, bestehen Würmer aus cirka 13 "Gliedern"... ; siehe auch Entwicklung der Insekten, Mikrobiologie...

Auf dem Bild ist das Individuum doch nur zwischen den Gabelzacken. Bei Würmern lebt doch auch der "obere" Teil ohne den Rest weiter... ... ...

Desweiteren, wenn es Blut wäre, dann muß man davon ausgehen, das Hämoglobin vorhanden ist, ergo, Sauerstoff im Körper... ... ... damit wäre der gezeigte Wurm kein Lebewesen, welches so einfach im Wasser überleben könnte... ... ...

ALSO DOCH EIN ALIEN... ... ...und das Blut stammt von dem "Kampf"... ... ...

Mit dem Aluhut herausholendem Gruß von hier an DICH...

Grisu...

örks, also dieser "Verrottos Strohalmicus" rofl sieht ja wirklich eklig aus. Vorallem fand ich es gruselig, daß das Teil nach so ziemlich genau einem Jahr wieder auftaucht.

Aber abgesehen davon ist das wirklich einer der witzigsten Freds gewesen, kann mich noch erinnern, wie ich mich weggeschmissen habe vor lachen, nachdem auch bei Agata der erste Schreck vorbei war.

rofl rofl


Zitat (Grisu1900 @ 23.04.2007 22:27:49)

... so weit ich weiß, bestehen Würmer aus cirka 13 "Gliedern"... ; siehe auch Entwicklung der Insekten, Mikrobiologie...

Auf dem Bild ist das Individuum doch nur zwischen den Gabelzacken. Bei Würmern lebt doch auch der "obere" Teil ohne den Rest weiter... ... ...

Desweiteren, wenn es Blut wäre, dann muß man davon ausgehen, das Hämoglobin vorhanden ist, ergo, Sauerstoff im Körper... ... ... damit wäre der gezeigte Wurm kein Lebewesen, welches so einfach im Wasser überleben könnte... ... ...

ALSO DOCH EIN ALIEN... ... ...und das Blut stammt von dem "Kampf"... ... ...

Mit dem Aluhut herausholendem Gruß von hier an DICH...

Grisu...

:sternchen: :sternchen: das ist zu hoch für meinen wissenschaftlich,
ungebildeten Kopf :lol:

Dachte, dass Würmer mit abgetrennten Gliedern weiterleben können
wäre ein Gruselmärchen :blink:

Das Blut könnte demnach auch von der Alien-Jägerin stammen und das
Ungeheuer lebt?
:aengstlich:

Zitat (lassie @ 23.04.2007 22:44:42)
Zitat (Grisu1900 @ 23.04.2007 22:27:49)

... so weit ich weiß, bestehen Würmer aus cirka 13 "Gliedern"... ; siehe auch Entwicklung der Insekten, Mikrobiologie...

Auf dem Bild ist das Individuum doch nur zwischen den Gabelzacken. Bei Würmern lebt doch auch der "obere" Teil ohne den Rest weiter... ... ...

Desweiteren, wenn es Blut wäre, dann muß man davon ausgehen, das Hämoglobin vorhanden ist, ergo, Sauerstoff im Körper... ... ... damit wäre der gezeigte Wurm kein Lebewesen, welches so einfach im Wasser überleben könnte... ... ...

ALSO DOCH EIN ALIEN... ... ...und das Blut stammt von dem "Kampf"... ... ...

Mit dem Aluhut herausholendem Gruß von hier an DICH...

Grisu...

:sternchen: :sternchen: das ist zu hoch für meinen wissenschaftlich,
ungebildeten Kopf :lol:

Dachte, dass Würmer mit abgetrennten Gliedern weiterleben können
wäre ein Gruselmärchen :blink:

Das Blut könnte demnach auch von der Alien-Jägerin stammen und das
Ungeheuer lebt?
:aengstlich:

... :zwinkern: :zwinkern: :zwinkern: wer weiß es schon... ... ...hast DU seit dem nochmal von ihr etwas gehört oder gesehen??? :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

...mit Alienschickendem Gruß von hier an DICH... :pfeifen:

Grisu...

Das Grundstück meiner Eltern lag damals, vor nunmehr fast 27 Jahren, mitten in einem großen Abrißgebiet. Die Fundamente und alten Kanalisationsanschlüsse des weggerissenen Wohnviertels wurden nicht etwa verfüllt damals- alles wurde nur (teilweise von Bergepanzern der Russen) plangeschoben. ;)
Was eine Ungezieferplage enormen Ausmaßes zur Folge hatte: da kam nämlich mitunter "wirklich was" aus dem Abfluß unseres Hauses, welches sich samt Besitzern standhaft gegen die Planierungswut der Stadtväter behauptete.
Ratten! Kaninchengroß und extrem aggressiv. :huh:

Kam man morgens ins Bad, konnte so ein Biest durchaus fröhlich pfeifend in der blitzblanken Wanne sitzen. Oder die kamen durchs Klo (nein, "Außenborder" hatten wir nicht: normales WC!).
Unser damaliger Airedale und sein Nachfolger Schäferhund legten Sonderschichten ein und drapierten ihre "Strecke" mittags und abends im Hof. Kriegten Milchschüssel und Knochen danach und waren es zufrieden.
Man gewöhnte sich an, die Hunde nachts aus dem Zwinger zu lassen und die Hoftüren blieben offen (auch die zum Bad) und weiterzuschlafen, trotz Kampfgeräuschen im Haus.
Zum Winter kamen die Hunde eh rein. :wub:

Dann doch lieber ein kleines, grünes Alien... ^_^ , welches sich für die Sauberkeit des Spülbeckens bedankt. :lol:


Ups, nur ein Strohhalm... B)
Aber eigentlich dachte ich, daß es nicht unmöglich wäre, dass sich Würmer im Abfluß bilden können. So ähnlich halt wie Maden. Vielleicht kommt da ja noch was von Grisu. Wenn nicht, ziehen wir ihm eben jeden Wurm einzeln aus dem Abflu..., äh, der Nase... okay, Abfluß stimmt da ja irgendwie auch :pfeifen:


Zitat (Salamitoast @ 27.04.2007 10:01:04)
Ups, nur ein Strohhalm... B)
Aber eigentlich dachte ich, daß es nicht unmöglich wäre, dass sich Würmer im Abfluß bilden können. So ähnlich halt wie Maden. Vielleicht kommt da ja noch was von Grisu. Wenn nicht, ziehen wir ihm eben jeden Wurm einzeln aus dem Abflu..., äh, der Nase... okay, Abfluß stimmt da ja irgendwie auch :pfeifen:

Hallo... ... ...

...wir fangen doch erst mit Kapitel 2 an, wenn Kapitel 1 "Ratten" abgeschlossen ist... es kommen doch immer noch neue Erfahrungen, wie man sieht... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Ich schätze mal, dies könnte ein endloses Thema werden...

mit Ratten Gruß von hier an DICH/ EUCH...

Grisu...

Ich muss diese Geschichte mal nach vorne holen, denn sie ist es auch nach Jahren wert, mal wieder gelesen zu werden. :D :D
rofl rofl rofl rofl


Zitat (dahlie @ 12.06.2011 00:09:40)
Ich muss diese Geschichte mal nach vorne holen, denn sie ist es auch nach Jahren wert, mal wieder gelesen zu werden.  :D  :D
rofl  rofl  rofl  rofl

Dahlie, du hast ja sooooooooowas von recht..... :D :D :D

Ich zitiere mich hier mal aus einem anderen Kapitel Miniwürmer ...), denn es gehört genauso gut hierher:

Neueste Nachricht (von heute, 14. Juli im JAhre des Herrn 2011!) aus Leiden/NL: Eine ca. 1,5 m große Schlange kroch aus der Toilettenschüssel: :wub:

"LEIDEN - Een slang, vermoedelijk een python, is donderdagochtend uit een toilet in een woning in Leiden gekropen. Dat heeft de politie gemeld. Toen de politie arriveerde, zagen de agenten de een tot anderhalve meter lange slang op de trap tussen de eerste en tweede etage van de woning aan het Plantsoen liggen."
- Ich denke, es braucht keine Übersetzung...

Es ist alles relativ; da braucht man sich um Würmchen aus dem Abfluss der Dusche wohl keine Gedanken mehr zu machen. :hihi:

Und später:
Die Meldung über die 1,5 m große Python stimmt wirklich; ich habe eben in den nied. Fernsehnachrichten Bilder davon gesehen... Huch! :schrei:

Was man jetzt wohl NICHT machen sollte: :aufdemklolesen:


Danke Dahlie, jetzt ist die Unterhose dann doch leicht feucht :ph34r:

Oh man, ich rofl rofl rofl mich hier grad weg....


Ich habe mir das eben auch noch einmal durchgelesen und wieder musste ich lachen wie 2007 rofl rofl rofl


Zitat (Agata @ 19.04.2007 18:56:11)
ICh steche mit der Gabel zu - ziehe es raus....
es war ein alter Strohhalm....
ohne Scheiß - ich hatte ein Jahr lang Angst vor einem Strohhalm...
Aber die Erleichterung war groß und ich bin sogar ein wenig stolz auf mich, dass ich mich überwunden hab in das Ding zu stechen :o))))))

Ich lach mich gerade schlapp. rofl rofl rofl

@ Pumuckel 77:
Hättest den Pc mit auf´s Klo nehmen sollen, um das zu tun wovon dahlie dringlichst abgeraten hat.
rofl


Hab mir grad den Fred durchgelesen...zum Anfang gings mir :aengstlich: dann aber zum rofl rofl rofl

Ich hatte auch mal ein Erlebnis (ca. 1983) mit einer Ratte, aber nicht aus dem Klo.
Wir wohnten damals in Prenl-Berg im Vorderhaus, aber unsere Mülltonnen standen auf dem Hinterhof.
Ich nichts ahnend den
Die Mülltonnen waren damals aus Metall, also auch etwas schwere als die heutigen.
Mach den Deckel von der Tonne uff...und da blitzen mich 2 Augen an. Deckel wieder zugeknallt. Oh Schreck :o
Ich nach oben gerast wie eine Furie zu GöGa und es ihm erzählt.
Bei Nachbars gebimmelt und beim Hauswart. Die alle machen den Deckel auf...2 Augen blitzen sie an.
Telefon hatten wir alle (noch) nicht und Kammerjäger oder sowas...keene Ahnung, woher holen.

Nun hat der Hauswart alle anderen Mieter gebeten den Ort zu verlassen. Standen aber alle hinterm Fenster und beobachteten die Lage. Er hat sich dann eine brennbare Flüssigkeit geholt (nehmen an, dass es Spiritus war) aus seiner Wohnung geholt, ein Tuch mit dem Spiritus getränkt, angezündet und in die Tonne geschmissen :wacko:
Kinders, das hättet ihr hören müssen. Ich höre es heute noch. :aengstlich:
Es war natürlich eine Ratte, fragt mich nicht, wie die darein gekommen ist. Sicherlich war der Deckel mal längere Zeit geöffnet gewesen und sie reingesprungen.
Naja, jedenfalls hat sie gebrüllt wie ein kleines Kind, hat den Deckel aufgesprengt und ist brennend davon gerannt.
Ich war entsetzt. Ich mag zwar diese Tiere nicht, aber so was fand ich echt pervers. Für mich war das Tierquälerei.....
So was möcht ich nie wieder erleben.


Iiiiiihh, Biene! Das würde bei mir auch ein Trauma auslösen. Er hätte doch einfach nur mit einem Stock rumstochern müssen und sie wäre weggewesen. Das war wirklich Tierquälerei.
Aber das Bild, wie alle in sicherer Eentfernung hinter den Fenstern standen - das hat was. :D


Nicht, dass ich es gutheißen würde...

Aber eine Ratte lebendig zu verbrennen, um die anderen fernzuhalten, war früher ein ganz normales und gängiges Hausmittel. Und es hat funktioniert.
Als Kind habe ich das öfter gehört. Und mich immer schrecklich gegruselt... :heul:


Letzteres ehrt Dich... :blumen:


Waaaas ?Eine Ratte lebendig verbrennen ?? Sorry,aber das finde ich echt abartig.Und Tierquälerei ist es auch. :heul: :heul: :wallbash: :wallbash:


Ja, nun POmpe, "früher" waren noch ganz andere Dinge üblich. Denke nur mal an die verschiedenen Foltermethoden, wie rädern usw., die als gültige Mittel zur Wahrheitsfindung betrachtet wurden.

Dass wir heute das mit der Ratte als Tierquälerei einstufen, ist schon richtig, aber die Werteskalen haben sich eben geändert.
(Nicht, dass es damals den Ratten nicht furchtbar weh getan hätte! Klar doch!)


man ich verstehe es einfach nicht!

von Menschenquäerei spricht aber niemand, :o ich hasse Ratten, so mit dürfen sie sich auch verpieseln.


Auch wenn es schon lange her ist, das war ganz klar der Kanaligator - und der stirbt nie!