Fahrradplatten


Hallo, hoffe das Thema gabs noch nciht, hab nichts gefunden...

Mein Reifen is platt :heul: :heul: :heul:

Würde ihn ja auch gerne flicken (ja der is platt, hab ihn aufgepumpt aber is schonwieder keine Luft mehr drinn)...

Aber wie bekomme ich denn den Schlauch ab :wub:

Brauche dringend Hilfe, so ein Klebeset habe ich... weiß auch dass ich den schlauch in Wasser halten muss und wos blubbert da is das loch, aber ich muss den Schlauch (Hinterrad) abbekommen....

eurer trotteliges *sternchen*


Ich habe immer flicken lassen *rotwerd*! Jetzt habe ich unkaputtbare Reifen. Es gibt aber, glaub ich, so ein Plastikreil, mit dem man den Reifen da abbekommt.

Bearbeitet von Paradiesvogel am 17.09.2006 17:02:18


Hinterrad lösen. dann die Ventilschraube lösen und durch das Loch ind der Felge stecken. Jetzt einfach den Reifen von der Felge lösen. Kannst auch ein Stock o.ä. zwischen Felge und Reifen schieben und abziehen. Geht einfacher.


Zitat (cladiere @ 17.09.2006 17:05:13)
Hinterrad lösen. dann die Ventilschraube lösen und durch das Loch ind der Felge stecken. Jetzt einfach den Reifen von der Felge lösen. Kannst auch ein Stock o.ä. zwischen Felge und Reifen schieben und abziehen. Geht einfacher.

oh mein gott, dass klingt ja super kompliziert, vielleicht sollte ich doch lieber warten, dass mein Papa sich meldet... Dann kann er mir helfen :pfeifen:

Schau mal:Hier! :D:D:D


Dann lass lieber ein Fachmann dran..........oder deinen Papa! :pfeifen:

Ansonsten besorge dir unplattbare Reifen, kann ich nur empfehlen , hat Paradiesvogel auch! Die Investion lohnt sich auf jeden Fall! :D


Liebe Grüße von Leuchtfeuer :blumen:


Ich würde nicht flicken, sondern lieber einen Neuen kaufen. Machs so , wie in Wurst`s Link dargestellt...


Man nennt das "Gerät" was Du suchst einen Reifenheber. Je nach dem, wie knapp der Mantel relativ zur Felge sitzt (der Mantel ist übrigens das Teil, das das Profil hat und Traktion erzeugt, das andere Dings ist der Schlauch) benötigst Du den, oder kannst den Mantel sogar so entfernen, also nur von Hand. Warum so aufwändig? Weil man sich häufig einen Platten gefahren hat, weil

1. nicht genügend Luft auf dem Reifen war, und es beispielsweise beim Überfahren einer Bordsteinkante zum sog. Snakebite (=Durchstich des Schlauches an zwei Seiten auf höhe der Felgenhörner, das sieht eben aus, als hätte eine Cobra in den Reifen gebissen). In diesem Fall braucht man den Mantel nicht von der Felge zu zerren.

2. man sich was in den Reifen gefahren hat. Und das bleibt da drin, es sei denn, man entfernt es, indem man einmal die Lauffläche des Mantels mit der Hand (von innen) abtastet. Da, wo's wehtut, ist dann meistens auch der Übeltäter ... Bei montiertem Mantel geht das nicht so einfach.

Übrigens: einen Schraubendreher beim Wiederaufziehen des Mantels zu benutzen endet häufig damit, dass man den Schlauch beim Rumhebeln wieder beschädigt (von der Felge mal ganz zu schweigen, die hat dann sogar scharfe Kanten und macht den Schlauch erst recht nicht mehr glücklich), und dann geht die Arbeit wieder von vorne los. Also lieber gleich 2-5 EUR für einen Satz (ja, derer sind im Allgemeinen 3, möglichst aus leicht flexiblem aber bruchresistentem Plastik, ich empfehle aus persönlicher Erfahrung Park Tools oder Michelin) investieren, weil es sich i.A. lohnt ...

Schöne Grüße


Lass es besser vom Fachmann machen. Und lass dir ein paar unkaputtbare Radmäntel aufziehen. Da gibts welche von einer Firma mit Vogelnamen, die haben verdickte Laufsohlen, da geht bis Reißzweckengröße alles, was in den Reifen piekst, nur in den Mantelgummi, nicht in den Schlauch. Regelmäßige Kontrolle der Reifen auf Fremdkörper sollte man sich sowieso zueigen machen.


Jawoll, die Reifen habe ich auch!!! :D

Und hält und hält und hält........................... :D


Leuchtfeuer grüßt :blumen:


Jep, der Schwalbe Marathon plus ist das, ist echt klasse, die Kohle ist er echt wert (kostet bei uns knappe 30 Euro das Stück)


Und der hält, was er verspricht- gerade für Vielradler ( wie ich) nur zu empfehlen!

Bin damit sehr zufrieden.................... :wub:

Liebe Grüße von Leuchtfeuer :blumen:


das Thema passt rofl Nach drei Monaten hat Sohnemann endlich mal Zeit gefunden sich um meinen "Platten" zu kümmern.
Ich fragte im Fahrradladen auch nach diesen unkaputtbaren Schläuchen, die hatte man aber nicht und riet mir auch davon ab. Sie würden nur bei kleinen Löchern funktionieren da sie ein Gel enthalten was bei größeren Schäden rausfließt.
Da dies mein erster Platter war und dann gleich ein Riesenschaden ließ ich es sein.
Da fällt mir ein: ich hatte mir zunächst so ein Spray besorgt, das Löcher schließen soll....hat leider net funktioniert

Nun kann ich endlich wieder radeln und heute regnet es!! :heul:

Don.


Zitat (Paradiesvogel @ 17.09.2006 17:02:00)
Jetzt habe ich unkaputtbare Reifen.

Ich wusste gar nicht, dass es so etwas gibt.. :blink: :blink:

Mein Reifen ist wieder aufgepumpt :D

War wirklich ein kleines Loch im Schlauch, naja mein Papa hat mir beim Reperieren geholfen :)

Danke für eure Hilfe :blumen: :blumen: :blumen:

Bearbeitet von *sternchen* am 19.09.2006 19:42:38


Richtig. Die unkaputtbaren Schläuche kann man sich sparen, die taugen wenig bis gar nichts. Der Schwalbe Marathon Plus ist aber ein unplattbarer Mantel, der hat eine zähe Kautschuk-Einlage, die dicker ist als eine Reißzwecke lang, und der ist zwar, wie bereits erwähnt, teuer, aber superklasse.


Ich denke auch der Mantel ist wichtiger dann kann dem Schlauch nichts passieren. B)

Bearbeitet von Sparfuchs am 20.09.2006 20:45:46



Kostenloser Newsletter