Fingernagelbeisser


Ich :wallbash: bin fast lebenslanger Fingernagelbeisser! Ich habe schon etliches probiert, Stop´n Grow u. s. w. . Geht auch alles kurze Zeit gut. Aber irgendwann ignoriere ich auch bitteres oder scharfes. Es tut weh und es sieht Scheisse aus. Ich würde über den einen oder anderen Tipp sehr freuen.
:wacko: Bitte füllt diesen Eintrag nicht mit Dünsinn!!! :wacko:


Liebe Grüße

Viele Beißer oder besser gesagt Kauer lassen sich künstliche Fingernägel machen, hilft meist. Allerdings ist das auch nicht gesünder für Deine Nägel als Kauen... :unsure:

Bearbeitet von Die Schottin am 05.10.2006 16:05:41


Hallo Joan,

ich kann das sehr gut nachvollziehen. Ich habe bis zu meinem 25 Lebensjahr an den Nägeln gekaut. Manchmal hat es sogar geblutet. Ich habe mich immer geschämt, konnte es aber nicht sein lassen. Mit den künstlichen Fingernägeln ist es keine gute Idee, da die Eigenen meißt so "runtergefressen" sind, das die Kunstnägel nicht halten und wenn sie es doch tun, dann bildet sich schnell Nagelpilz.
Mir haben die Leute immer gesagt, wie eklig es aussieht und dass man so offensichtlich sieht, dass ich ne Psychomacke habe. Natürlich hat es weh getan, bei dem Spruch mit der Psychomacke wurde ich dann schon nachdenklich und dachte mir so, da is vielleicht sogar was dran.
Jedenfalls habe ich aufgehört, als mein Freund meinte, er würde mir einen Ring an den Finger stecken, aber erst, wenn ich aufhöre zu knabbern. Meine Freundin hatte mir damals noch als Ansporn ne Packung Biotin geschenkt. Naja, und die Anderen in meinem Kreis haben dann jede Woche auf meine Finger geguckt und obwohl es zum Anfang echt noch übel aussah, haben sie mich immer gelobt und gesagt, wie toll doch meine Finger jetzt aussehen.
Mit Stop n grow hats bei mir auch nicht geklappt. Der Wille muss einfach da sein und vielleicht ein Ziel, so wie bei mir damals der Ring.
Als dann meine Nägel schön waren, habe ich tatsächlich einen Ring bekommen und dann fand ich meine Nägel auch so toll, dass ich seit dem nicht mehr gekaut habe. Ab und zu habe ich einen angekautem daumen, aber dann muss ich mich wieder überwinden und lasse es sein.
Es war auch so ein tolles Gefühl, endlich mal Nagellack tu tragen. :blumen:


Ich habe auch sehr, sehr lange Fingernägel (und auch Fußnägel) gekaut und meine Eltern haben alles mögliche probiert, um mich davon abzubekommen. Irgendwann hab ich dann allerdings von jetzt auf gleich damit aufgehört, okay, ich hab immer noch sehr weiche Fingernägel, aber jetzt werden diese, wenn sie mir zu lang sind oder eingerissen, abgeschnitten und nicht abgebissen!!

Hab einfach Geduld, ich denke auch bei Dir wird sich das irgendwann legen (ich hab gekaut bis ich Anfang 20 war und kaue also folglich seit ungefähr 18 Jahren nicht mehr (hab allerdings immer noch häufig die Finger im Mund oder "grubble" daran rum - mein Mann sagt dann immer: Lass doch endlich mal Deine Finger in Ruh, irgendwann hast Du Dich noch weggegrubbelt) :pfeifen:


Meine Praktikantin hat sich Kunstnägel machen lassen, damit sie nicht mehr kauen kann und die Naturnägel darunter rauswachsen können. Hat super geholfen, inzwischen hat sie normale Nägel und kaut nur noch Kaugummi!
Ich würde auch mal Yoga oder Meditation ausprobieren, das Beißen hat meist eine seelische Ursache. Die meisten, die ich kenne, kauen unter Streß oder bei Langeweile.

Lg Gassine


klingt ja wie eine sucht die nicht aufhört... aber wie kommt so ein beissen? gibt es dafür gründe das man das macht?????


Zitat (BumBumBoy @ 05.10.2006 20:08:19)
klingt ja wie eine sucht die nicht aufhört... aber wie kommt so ein beissen? gibt es dafür gründe das man das macht?????

Natürlich gibt es dafür Gründe...und die sind meist wirklich psychisch bedingt...ungelöste Probleme, Leistungsdruck, diverser Ärger, Streß etc...das alles KANN Auslöser dafür sein, daß man an den Nägeln kaut...

ist ja echt krass wenn ich es mal so sagen darf... hab da auch mal was gehört von solchen die sich die haare rausziehen etc.. kam irgentwann mal bei stern tv... die frau die sie da zeigten hatte schon keine haare mehr aufn kopf.. was es auch alles gibt echt schlimm


fingernägelkauen ist auch eine aggression gegen sich selbst.
ich habe auch lange fingernägel gekaut, damals hat meine mama gesagt, wenn ich 2 wochen oder so nicht kaue, bekomme ich ne puppe (freudentränchen war ihr name :wub: ). das hat auch funktioniert.
nur danach habe ich halt wieder angefangen.
eigentlich kaue ich nicht mehr. habe mich eher auf das nagelhautkauen beschränkt, das mache ich aber genau so gut. grad heute und gestern habe ich nägel gekaut, bei mir ist es wichtig, dass ich sie dann abschneide (wenn es noch irgendwie geht) und feile. wenn nichts stört, kau ich auch nicht unbedingt.
da aber meine nagelhaut inzwischen so kaputt ist, stört mich das halt dann... achja.
immer schön feilen???


Zitat (BumBumBoy @ 05.10.2006 20:15:44)
ist ja echt krass wenn ich es mal so sagen darf... hab da auch mal was gehört von solchen die sich die haare rausziehen etc.. kam irgentwann mal bei stern tv... die frau die sie da zeigten hatte schon keine haare mehr aufn kopf.. was es auch alles gibt echt schlimm

ja das gibts auch...

Nennt sich Trichotillomanie...gehört zu den Störungen der Impulskontrolle, das heißt, sie haben den Drang dies zu tun, wissen aber, daß es nicht gut ist..Hinterher bereut man auch das Handeln...aber man kann es selbst nicht steuern, daß heißt, man weiß was man tut, kann aber nicht aufhören...zumindest nicht sofort..erst nach einer Zeit, wenn sich die Spannung abgebaut hat

ist beim nägelkauen ja auch so.
studierst du psychologie, mellly?


Zitat (pepsi @ 05.10.2006 20:51:54)
ist beim nägelkauen ja auch so.
studierst du psychologie, mellly?

nööö, Pädagogik...aber ich habe als Wahlpflicht Kinderpsychiatrie...und ausnahmsweise mal nicht in der Vorlesung geschlafen :lol:

Muß aber gestehen, habe sicherheitshalber vorm Posten noch mal im Skript nachgeschaut... :lol:

Obwohl komischerweise Nägelkauen nicht zu dieser Störung gehört, ist wohl keine Störung der Impulskontrolle


Hab ja auch mal in irgendeinem Thread mein bestimmtes Problem beschrieben...hab allerdings jetzt nicht so die Lust das nochmal zu schreiben :blumen:

Bearbeitet von Mellly am 05.10.2006 20:55:33

das problem mit dem eis? :lol:
ne... wohl nicht =)


Zitat (Gassine @ 05.10.2006 16:33:33)
Kunstnägel machen lassen, damit sie nicht mehr kauen kann und die Naturnägel darunter rauswachsen können. Hat super geholfen,

also was diese kunstnaegel angeht....... bist du sicher, dass sie schoene lange gesunde naegel bekommen hatte darunter? ich kenne hier viele, viele frauen die diese kunst-naegel hatten (incl. mich) die wirklichen naegel sind unter den falschen regelrecht verrottet. gelb und weich und .... uuuhhhhh.

ich gehoerte auch zu diesen beruehmten nagelbeissern. das hat sich ganz von alleine gelegt. mom und dad haben damals auch alles probiert. daumex und wie all das scheusslich schmeckende zeug hier. hat alles nicht geholfen. hat aufgehoert von ganz alleine.
fledi :rolleyes:

Bearbeitet von fledermaus am 05.10.2006 21:14:15

Mein Ex-Freund und mein jetziger Freund sind beides Nägelbeisser.
Mein Ex hatte es zwischendurch aufgehört, aber da es eine Fernbeziehung war, konnte ich es ihm nicht abgewöhnen. (wahrscheinlich ziemlich unmöglich, ähnlich wie rauchen).
Obwohl ich mal gehört hab, dass es helfen kann, wenn einem ständig jemand sagt, man soll die Finger ausm Mund tun.

Meinen Freund erwische ich auch so gut wie nie mit den Fingern im Mund, und wenn, dann sag ich es ihm auch. Er sagt, er macht es aus Nervosität, aber er ist überhaupt kein nervöser Typ. Es fällt aber auch nicht sehr auf, sind halt sehr kurze, etwas ungleiche Nägel.

Das mit dem Haareausziehen hatte ich als Kind, solange bis ich eine kleine Glatze auf dem Kopf hatte. Das hat mich so sehr geschockt, dass ich es aufgehört hab. Jedenfalls größtenteils, manchmal mach ichs heute noch, versuche es aber zu mäßigen. <_<

Bearbeitet von Jinx Augusta am 05.10.2006 21:22:39


Ich glaube ich kaue auch schon mein Leben lang..bin 24.

Bis vor ein paar Jahren hab ich echt fast alles abgekaut, mittlerweile beiss ich hauptsaechlich an der Fingerkuppe rum (also der Haut) und/oder an den Seiten der Naegel...so im Sinne von: Hach, dieser kleine "Splitter" da stoert, ab damit. Endet meist im Beissen des ganzen Nagels.. >_<

Als ich letztes Jahr fuer 2 Wochen in Frankreich war, in nem Dorf in dem es nichts aber auch gar nichts gab (nur etwa 20 Haeuser) hab ich aufgehoert. Wahrscheinlich soviel innere ausgeglichenheit, dass ich nich beissen "brauchte".

Ich erwisch mich manchmal vorm TV beim beissen..oder wenn ich einfach so rumsitz. Dann hab ich rausgefunden, dass ich beisse wenns mir seelisch nich gut geht. etc.

Naja..ich hoffe, dass sich das irgendwann mal einstellt. Den Willen hab ich zwar, aber anscheinend will meine Psyche nich..oder was weiss ich. :(

Mein Vater sagt immer: Finger ausm Mund!!! Aber naja..das wars auch..


mellly,
wenn man sich dauernd stößt und weh tut, dann hat man auch irgendeinen knacks, oder?


Hi und hallo,
also ich werde in weniger als einem Monat 25 und ich "beiße" meine Nägel auch noch (sei 3 Wochen nicht mehr).
ABer bei mir ist es nur eine Sache der Faulheit.
Als ich noch im öffentlichen Dienst gearbeitet hab, hab ich gefeilt und lackiert bis der Arzt kam, aber als Studi hab ich die letzten zwei Jahre wenig Bock auf Nagelpflege, zumal kurze nägel beim Tippen günstiger sind.
Ich bin kein Mensch der die Geduld/Ausdauer/ Kontinuität hat jeden Tag zu feilen, also hab ich se immer ne Woche wachsen lassen, dann abgebissen (mit Schere fühlt es sich eklig an! und die rechte Hand kommt immer "zu kurz") also Zähne rein, abgerissen und nachgefeilt.
Aber als mir mein Schatz vor drei wochen sagte, meine Nägel sähen aus wie seine war das mein Knackpunkt (er baut den ganzen Tag an Autos herum). Jetzt lasse ich sie wachsen, feile sie und fühle mich dadurch auch irgendwie besser (macht jedenfalls mehr Spaß, jetzt irgendwas zu unterschreiben...) Auch wenns mehr Arbeit bedeutet.
Ansonsten kann ich stricken empfehlen, wenn man nervös oder gelangweilt ist, ist stricken wirklich klasse ...


Zitat (pepsi @ 05.10.2006 23:33:36)
mellly,
wenn man sich dauernd stößt und weh tut, dann hat man auch irgendeinen knacks, oder?

Wen meinst du denn jetzt? :lol: ...

Zugegeben, ich schaffe es selten gerade durch eine Tür zu laufen und krache öfter mal gegen Türrahmen oder Flurschränkchen (bei meinen Eltern in der Wohnung :lol: )..aber deswegen nen knacks? :hmm: :lol:

ich meinte das nur so im allgemeinen, habe das mal gehört, dachte du wüsstest was.
bei mir ist das auch so,
stelle es mir bei dir aber grade sehr lustig vor
"au"...."verflixxt" ......"aaaaaah" BUMM "mein bein!" "mein kopf"


Achsoo...

naja, ich denke, wenn man sozusagen mit Absicht (aber dennoch nicht wirklich steuerbar, so wie Fingernagelkauen...) immer seinen Kopf gegen ne Wand haut, dann kann man das sicher zu den autoagressiven Verhalten zählen, denke ich mal...


Hatte einen Freund, der sein halbes Leben extrem an seinen Nägeln gekaut hat. Meistens bei Nervosität oder Stress u.ä. Das sah echt nicht besonders schön aus und meistens waren sie bis ins Fleisch abgekaut...

Er hat eine Bachblütentherapie gemacht und siehe da: Kein Interesse mehr am Kauen. Nach vielen gescheiterten Versuchen war das das Einzige, was dauerhaft half!

Kannst Dich ja einfach mal informieren. (z. B. beim Heilpraktiker)

Viel Glück... :)


Bin jetzt kein knallharter Beißer, aber als "Fingerpiddler" hat man sie dann doch irgendwann zumindest zeitweise im Mund. Ich habe aufgehört, als ich ein paar Wochen in Südamerika war - wir sind eher "einfach" gereist, d.h. wenn man wollte, konnte man immer ein bißchen Ekel mobilisieren, der einen eher als zuhause davon abgehalten hat, die Finger in den Mund zu stecken (also ich bin jetzt nicht permanent mit dem igittigitt-Ausdruck auf dem Gesicht rumgelaufen, aber nach 10 Stunden in so nem Reisebus wollt ich dann doch immer mal ganz gerne duschen...)- vielleicht kommst du mit ein bißchen Autosuggestion weiter, wenn du dir überlegst, wo die Finger heute schon überall waren? Solang du dir damit keine Keimphobie anlachst :-)

LG jupi


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 28.11.2007 11:08:42


Eigentlich müsste man eine Fingerknabberselbsthilfegruppe gründen. ;-)

Ich bin auch einer dieser Nagelbeisser. Ich denke vieles hängt mit einem inneren Unruhezustand zusammen und das knabbern beruhigt.

Also ich will jetzt zum Zahnarzt gehen und mir eine Art Zahnspange aus Plastik verpassen lassen, ähnlich wie Boxer sie tragen. Dann kann man nicht mehr knabbern, weil die Nägel nicht an die Zähne kommen.
DAs Bitterzeug auf'm Nagel ist Quatsch, dass schmeckt später wie Bitterlemon. ;-) Einfach lecker plus Nagelzeug. Schmeckt euch das Nagelabknabbern?

Bearbeitet von Romek am 08.10.2006 14:57:37


Bis vor vier Monaten habe ich mir auch noch immer die Fingernägel abgekaut :heul: , ich weiß nicht mal warum, weil es sieht ja echt sch.... aus ;) Ich habe mir eines Tages einfach gesagt "jetzt ist Schluß mit der kauerei"...und es hat auch geklappt. Seit da an habe ich mir keinen einzigen Fingenagel mehr abgekaut, und habe auch nicht das Bedürfnis danach :D . Da bin ich echt stolz drauf, natürlich ist es auch schön wenn man seine Finger nicht mehr "verstecken" muß.


Ach ja, das Thema................................. :o

ich habe es 16 Jahre lang gemacht, von Kind an, bis zum bluten......
Irgendwann war es vorbei, einfach so, dann riß es mich wieder um......die schönen langen Nägel abgekaut, wieder bis zum bluten..... :labern:
Aber danach war es vorbei, seitdem lasse ich die Nägel in Ruhe!! . :wub:

Und erkläre mir bitte einer, warum man das macht??? :o
Sich selber so die Nägel zu zerbeissen, das es blutet und weh tut??? :o :o
Das ist doch nicht "normal" , oder??? Was steckt da hinter??? :(


Zitat (Leuchtfeuer @ 08.10.2006 16:39:35)
Ach ja, das Thema................................. :o

ich habe es 16 Jahre lang gemacht, von Kind an, bis zum bluten......
Irgendwann war es vorbei, einfach so, dann riß es mich wieder um......die schönen langen Nägel abgekaut, wieder bis zum bluten..... :labern:
Aber danach war es vorbei, seitdem lasse ich die Nägel in Ruhe!! . :wub:

Und erkläre mir bitte einer, warum man das macht??? :o
Sich selber so die Nägel zu zerbeissen, das es blutet und weh tut??? :o :o
Das ist doch nicht "normal" , oder??? Was steckt da hinter??? :(

Also bis zum bluten, habe ich mir die Nägel nie zerbissen. Was dahinter steckt keine Ahnung :mellow: ...ich habe immer angefangen zu kauen wenn ich nervös war oder langeweile hatte :heul:

LAch. Ich habe auch Nagelschicht, um Nagelschicht abgetragen, bis es blutig wurde und es schmerzte. Wenn ich ehrlich bin, hat mich dieser Schmerz ruhiger gemacht und befriedigt.
Ich denke mit dieser Schmerzkompotente will man seinen inneren Schmerz ausschalten mit einem äusseren Schmerz.
Normal ist das sicher nicht, aber was ist schon normal in dieser Welt?


Wenn ich die Finger im Mund hab und mein Vater is in der Naehe, meint er immer: Finger ausm Mund, du hast grad was gegessen..

Versteh ich nich, ich ess die Dinger nich. Und irgendwie begreift er das nich. Hmpf.

Ich hab hier zwar schon meinen Senf abgegeben, aber warum nich noch was ergaenzen :D ...ich hab Tage, da beiss ich nich an den Naegeln rum, dann wieder Tage wo ich gar nich aufhoern kann. Besonders beruhigend find ich das jetz nich..so innerlich mein ich. Verstecken tu ich meine Finger nich, soll nich heissen das ich stolz bin, aber ich mach das jetz um die 20 Jahre oder so (ka wann ich angefangen hab), das is einfach ein Teil von mir.

Bachblueten..ob ich die auch in London bekomm? Und wenn ja, wo?


Also NEV du bist ein Fingerkauprofi. ;-) belastet dich das?


Zitat (Romek @ 09.10.2006 13:24:51)
Also NEV du bist ein Fingerkauprofi. ;-) belastet dich das?

Noe..obwohl ich mir manchmal schon wuensche, einfach ganz normal schicke Fingernaegl, mit normaler Laenge zu besitzen. :D

Aber ma ehrlich, *Fingernaegel.anschau* Die sehen eigentlich okay aus..n bissl wie Arbeiter-Naegl..aber was solls.

Eigentlich eine gute Idee, leider habe ich bereits eine Feuchttuchmacke. Warscheinlich wegen der Kabberei. Mit denen ich mir regelmässig die Hände reinige, z.B. wenn ich auf den Trödelmarkt gehe, auf Reisen, u. s. w. . Aber defentiv ein Tipp fürs Hinterstübchen. DANKE jupi


Liebe Mutti´s , erstmal möchte ich mich für Eure Tipps bedanken.
Ein erneuter Versuch mit Stop´n Grow bringt mich bis jetzt auf 6 Nägel. Sobald sie etwas länger sind trage ich Nagelhärter auf, damit sie etwas fester sind. Und Stop´n Grow, damit ich zumindest am unbewussten Knabbern gehindert werde. Natürlich habe ich immer ein Nageltui dabei, denn wenn ein Nagel einreißt, muss ich diese Unebenheit schleungst beseitigen. Sonst ist der Nagel verloren. Ich hoffe diesmal halt ich das durch!!!
Liebe Grüße JOAN


Bearbeitet von Joan am 24.10.2006 10:14:44

Ich habe mal zum Thema Nägel kauen ein Theorie gelesen...
Evtl. bringt´s dich weiter:

Genau wie beim Tier sind die Nägel und die Zähne die "Waffen" des Menschen.
Vergleichbar mit Krallen beim Tier.

Menschen die viel Nägelkauen wollen sich selbst "entschärfen" (bitte aber nur Unterbewußt) Oder sind in Situationen, in denen sie nicht viel macht ausüben können,
oder gar gedemütigt werden, beispielsweise durch einen Tyrannen Chef.

Oder auch man ist in einer Beziehung der "unterwürfige" Part und demonstriert
dem Partner durch abgekaute Nägel seine unterwürfigkeit.

(Immer nur Unterbewußt natürl.)

LG
Apfelblüte
:blumengesicht:

Lutschen!
Immer wenn du dir die Finger in den Mund stecken willst, um zu kauen, einfach dran lutschen.
Erfordert zwar erst etwas Mühe, aber danach machst du es automatisch...
Lindert ausserdem den Schmerz, der kurzen Nägel-
Was auch klappt, ist die Nägel IMMER dunkel lackiert zu haben(rot, schwarz blau...)und wenn du es dann abbeisst sieht es total kagge aus, und du musst ständig neu auftragen(nicht billligg)dann hörst du auch auf ;-)
Bei mir hat allerdings das erste besser geholfen...
Ich nehm sie jetzt nichtmal mehr in den Mund.
Und wenn sie dann über der Fingerspitze sind (die Nägel) immer feilen, vorallem die Ränder(so dasses schön glatt is).
Dann wachsen se schneller.
Des an den Rändern is gaaanz wichtig: Du kaust aus Nervosität, und wenn du nicht mehr kauen kannst (dich selbst daran hinderst) fängst du an, die Nägel an der Seite aufzureissen ->fürt(aus eigner Erfahrung)zum abbrechen<- Wenn diese Echekn abgefeilt sind, hast du dir quasi alle Wege, die Nägel kürzer zu griegen verbaut.
Ist zwar hart, hilft aber (nach ner Zeit gewöhnst du dich daran)
LG
Jasmin


also ich habe seit ich denken kann nägel gekaut, und auch alles mögliche probiert, vom ekelig schmeckenden nagellack angefangen, bis zu handschuhe tragen.
abgewöhnt habe ich mir es erst letztes jahr, und zwar indem ich mir gelnägel machen ließ- die sind so bombenfest, daran kannst du einfach nicht kauen :wub:
lg,
bleep :)


Zitat (Joan @ 23.10.2006 13:48:01)
Liebe Mutti´s , erstmal möchte ich mich für Eure Tipps bedanken.
Ein erneuter Versuch mit Stop´n Grow bringt mich bis jetzt auf 6 Nägel. Sobald sie etwas länger sind trage ich Nagelhärter auf, damit sie etwas fester sind. Und Stop´n Grow, damit ich zumindest am unbewussten Knabbern gehindert werde. Natürlich habe ich immer ein Nageltui dabei, denn wenn ein Nagel einreißt, muss ich diese Unebenheit schleungst beseitigen. Sonst ist der Nagel verloren. Ich hoffe diesmal halt ich das durch!!!
Liebe Grüße JOAN

Hallo Joan, :blumen: :blumen:

habe auch sehr lange an den Fingernägeln gekaut, bis blutig, war nichts zu machen, aber hatte mal eine ganz schlimme Nagelbettentzündung, habe dann aufgehört, aber dann mit meinen Haaren gespielt.
Mache seit einigen Jahren autogenes Training, bin echt ein nervöses Hemd, es hat bei mir geholfen und noch so einige andere Sachen, z.B Dinge die mir Spaß bereiten, schreibe gerne, bin dann total entspannt.
Denke, du müsstest auch an die Ursache gehen, sonst hörst du mit dem Nägel kauen auf und fängst etwas anderes an.

LG
Pathfinder

Zitat (melli76 @ 07.10.2006 14:07:54)
Hatte einen Freund, der sein halbes Leben extrem an seinen Nägeln gekaut hat. Meistens bei Nervosität oder Stress u.ä. Das sah echt nicht besonders schön aus und meistens waren sie bis ins Fleisch abgekaut...

Er hat eine Bachblütentherapie gemacht und siehe da: Kein Interesse mehr am Kauen. Nach vielen gescheiterten Versuchen war das das Einzige, was dauerhaft half!

Kannst Dich ja einfach mal informieren. (z. B. beim Heilpraktiker)

Viel Glück... :)

Sag mal Melli, du sprachst von einer "Bachblütentherapie". Wie sieht das denn aus? Ich wäre da mal extremstens dran interessiert, weil ich auch Nägel kaue. Ich leide da sehr darunter. Ich will das eigentlich gar nicht. Aber wenn ich im Stress bin, mich ärgere oder sehr traurig bin, dann kann ich einfach nicht anders. :heul:

Ich hab schon so vieles versucht. Aber kaum etwas hat wirklich mal langanhaltend geholfen. :(

Fingernägelkauen ist mMn ebenso eine dämliche Angewohnheit wie Rauchen etc. ..... was bedeutet, dass ich sicher auch noch mal [irgendwann] mit diesem Laster Schluss machen werde ... -_-

nie mehr knabbern Diese Seite gefällt mir sehr gut.

Ich habe auch viele Jahre an den Fingernägeln gekaut. :angry: Dann habe ich versucht es auf ein oder zwei Finger zu beschränken und irgendwann habe ich es dann gelassen. Heute kaue ich nur noch an der Haut um den Nägeln.


Ich habe mir zum Anlass meienr Hochzeit Gelnägel machen lassen. Diese ahne ich über einen Zeitraum von 3 Monaten immer wieder auffüllen lassen. Das Gel ist nun ab. Bereits seit 2 Wochen und meine Nägel sind noch dran.
Toi toi toi ;)


Herzlichen Glückwunsch!!

Und solltest du wieder anfangen, leihe ich dir meine ehemalige Kollegin Gaby. Mit "hart aber herzlich" ist sie wohl sehr gut beschrieben.

Ich hab, das ist mittlerweile mind. 10 Jahre her, eher länger, im Aufenthaltsraum gesessen und so ganz verträumt an den Nägeln gekaut. Was, Blut? Na egal... irgendwann wächst das wieder zu.
Da kam meine Kollegin rein, sieht mich, stürzt auf mich zu, zieht meine Hand aus dem Mund, patscht mir volles Hörnchen einmal drauf und schimpft in bester jetzt-werd-ich-aber-richtig-böse-Manier: "Seh ich das noch einmal, ist hier richtig was los!" Du glaubst nciht, wie eindrucksvoll groß 1,65 m sein können.
Hat fast augenblicklich gewirkt. :D

Ich glaub, über den Punkt, irgendetwas psychisches damit zu verarbeiten, war ich schon lange, lange hinaus und war bei blanker Gewohnheit angekommen. Und die mußte mir mal bewußt gemacht werden.


Danke :blumen:

Ich habe gestern alles weggeworfen, alte Pfeilen, alte Nagellacke, Stop´n Grow. Gestern hab ich mich selber belohnt. Mit einer neuen Pfeile, Nagelhärter und einen Klarlack, etc. .


Ach Joan, das habe ich auch alles durch, leider.......................


Ich bin schon etwas älter und kaue seit ich denken kann.
Des geht immer automatisch, das merke ich gar nicht, immer wenn ich in Anspannung bin, besonders auch vor dem Fernseher.
Ich beiße dann oft so weit runter, dass es weh tut oft auch blutet.

Hatte auch Zeiten wo ich es wachsen ließ, mensch war ich stolz, auch Kunstnägel habe ich mir machen lassen, aber das ging völlig daneben, sie haben gut gehalten, aber mit der Zeit hat sich an den Fingern das Nagelbett so was von entzündet, ich mußte sie lösen ( aus Wut habe ich sie einfach weggerissen, war klar nicht gut) :sabber:

DAs mit den Nägeln ist jetzt über ein Jahr habe aber immer noch Probleme. ;) :wallbash:


es überrascht mich doch wie viele anscheinend dieses problem haben, hätte ich nie gedacht.
ich beschränke mich mittlerweile fast komplett auf die haut um die fingernägel herum und merke das ich aufhören muss bevor es blutet...


So langsam glaube ich auch, ich bin nicht die einzige mit dieser Angewohnheit *schäm*

Klappt bei mir aber auch nicht mit dem Aufhören, egal, was ich probiere :(


Zitat (Joan @ 29.10.2009 11:08:07)
Danke  :blumen:

Ich habe gestern alles weggeworfen, alte Pfeilen, alte Nagellacke, Stop´n Grow. Gestern hab ich mich selber belohnt. Mit einer neuen Pfeile, Nagelhärter und einen Klarlack, etc. .

Ja doch... die Belohnung hast du Dir verdient, finde ich.

Zu den Feilen fällt mir eine lustige Geschichte ein. Letztens auf einem sog. Chattertreffen. Viele dieser Chatter kennen wir schon jahrelang real und sehen uns regelmäßig auf diesen Treffen.

Eine, mittlerweile sehr gute Bekannte zu nennende, Chatterin hat uns versprochen, professionelle Feilen aus ihrem Nagelstudio mitzubringen. Die Feilen hatte sie in kleine Tütchen gepackt und drauf geschrieben, welche wo drin ist, damit ich auch nach der Erklärung erstmal zuhause auch noch weiß, was wofür ist.
Eine Tüte hab ich die ganze Zeit anstarren müssen, bis ich aufmal laut gelacht habe: "Ach, da steht Holzkernfeile... Ich hab die ganze Zeit Hodenfeile gelesen!"
Worauf sie mich ansah und strafend sagte: "Sag mal, spinnst du??? Ich werde nie wieder eine Holzkernfeile verkaufen können, ohne lachen zu müssen."

Fiel mir gerade wieder ein bei den vielen neuen Feilen. Mußt ich einfach mal erzählen. :lol:

Bearbeitet von knuffelzacht am 30.10.2009 17:04:46

Zitat (knuffelzacht @ 28.10.2009 15:11:22)
Und solltest du wieder anfangen, leihe ich dir meine ehemalige Kollegin Gaby. Mit "hart aber herzlich" ist sie wohl sehr gut beschrieben.

Ich hab, das ist mittlerweile mind. 10 Jahre her, eher länger, im Aufenthaltsraum gesessen und so ganz verträumt an den Nägeln gekaut. Was, Blut? Na egal... irgendwann wächst das wieder zu.
Da kam meine Kollegin rein, sieht mich, stürzt auf mich zu, zieht meine Hand aus dem Mund, patscht mir volles Hörnchen einmal drauf und schimpft in bester jetzt-werd-ich-aber-richtig-böse-Manier: "Seh ich das noch einmal, ist hier richtig was los!" Du glaubst nciht, wie eindrucksvoll groß 1,65 m sein können.
Hat fast augenblicklich gewirkt. :D


Stimmt, wirkt Wunder.

Meine Jüngere Schwester habe ich mehr aus Reflex als aus Erziehung mal ein paar getachelt - und das vor versammelter Mannschaft - als sie mal wieder an den Nägel biss.

Auf die Frage von Anwesenden, warum ich das nun getan hätte, meinte ich nur: sie weiß schon warum.

Seit dem hat sie nie wieder ihre Hand in den Mund gesteckt.
Heute hat sie die schönsten Nägel, die ich je an einer Frau gesehen habe.


Kostenloser Newsletter