Kürbiskuchen


Hallo und Mahlzeit,

hier mal ein eigenes Rezept für einen tollen Kürbiskuchen:

Für den Teig:

200g Mehl
75g Butter
75g Margarine
1 Ei
Salz

Für die Füllung:

800g Muskatkürbis
400g Möhren
2 kleine Zwiebeln
1 Bund Lauchzwiebeln
Olivenöl
2 Knoblauchzehen
50g frischen Parmesan

100ml Sahne
100ml Saure Sahne
3 Eier

Salz, Pfeffer, Zucker & Muskat


Los gehts:

Springform mit Backpapier auslegen und den Rand gut einfetten.

Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und gut durchkneten. Rührgerät lohnt sich aber nicht. Geht mit den Händen ruck zuck. Den fertigen Teig zum ruhen zur Seite stellen.
Zwiebeln schälen & fein würfeln. Möhren & Muskartkürbis schälen und grob reiben. Knoblauch hacken oder pressen.
Alles in einer großen Pfanne bei milder Hitze in etwas Olivenöl farblos und möglichst lange anschwitzen. Mit Salz, Pfeffer, Muskart und einer kleinen Prise Zucker würzen.
Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
Jetzt den Teig nocheinmal kurz durchkneten und in die Springform drücken. So das er recht gleichmäßig verteilt ist und an den Seiten etwas 3cm hoch steht.
Nun die Lauchzwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Den Parmesan reiben. Beides unter die Möhren-Kürbismasse heben.
Die Eier mit der Sahne und der Sauren Sahne vermischen und ebenfalls unter die Masse heben.

:schlaumeier: Aufpassen das die Masse nicht mehr zu heiß ist !!!

Jetzt den Boden für 5 Minuten in den Backofen bei 200 Grad. Ich nehme immer Umluft mit Ober- und Unterhitze.
In der Zwischenzeit die Masse noch einmal abschmecken.
Jetzt die Masse auf den vorgebackenen Boden geben und ca. 40 - 45 Minuten backen. (Die letzten 10 Minuten ggf. mit Alufolie abdecken.

Etwas auskühlen lassen und lauwarm geniessen.

Guten Apettit :sabber:

Steff

Bearbeitet von DerKoch am 18.10.2006 15:57:20


Das liest sich lecker, probier ich mal aus. Leider haben wir in diesem Jahr nicht einen Kürbis. Muss es Muskatkürbis sein oder geht auch jeder andere?



Kostenloser Newsletter