Fernsehtip Muttersöhne


Morgen Abend läuft um 22.30 Uhr dieses. Wurde schon mal ausgestrahlt habs aber damals nicht gesehen. Ich bin mal gespannt was das für Menschen sind die sich nicht von zu hause lösen können bzw. was für Eltern das sind, die ihren Nachwuchs nicht in ihr eigenes Leben "schuppsen" und festhalten. Ich könnte mir sowas wirklich nicht vorstellen, bin mit 18 Jahren 400 km weiter weg gezogen und habe den Schritt auch niemals bereut. Vielleicht wird es aber auch immer schwerer je älter man wird sein Elternhaus hinter sich zu lassen. Ich werd mir das mal morgen mal anschauen.


Würd mich auch interessieren wieso man noch bei den Eltern wohnt obwohl man nen Job und Kohle hat, keiner krank ist oder sowas.


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 13.02.2007 22:35:59)
Würd mich auch interessieren wieso man noch bei den Eltern wohnt obwohl man nen Job und Kohle hat, keiner krank ist oder sowas.

Kann vielleicht sein, dass diese Menschen ein geringes Selbstwertgefühl haben und denken "ich kann nicht selbständig leben und mich schon gar nicht auf fremde Menschen einlassen". Aber mich interessiert es was das für Eltern sind die solche Kinder erzogen haben und die nicht gehen lassen oder "rausschmeisen".

Bin mit 17 ausgezogen, ich glaub solche Typen denken, meine Eltern haben mich nicht geliebt weil die mich nicht aufgehalten haben und mir sogar geholfen haben. :lol: :lol: :lol:


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 13.02.2007 22:43:48)
Bin mit 17 ausgezogen, ich glaub solche Typen denken, meine Eltern haben mich nicht geliebt weil die mich nicht aufgehalten haben und mir sogar geholfen haben. :lol: :lol: :lol:

...oder aber, wie dumm muß man sein um das Hotel Mama freiwillig zu verlassen. :lol:

Ich hab das schon mal gesehen. Kenne selbst 2 solcher Fälle, einen hab ich jeden Tag im Betrieb vor Augen. Nicht leicht für ihn, da Mutti gestorben ist, als er just 50 wurde. Scheint aber klarzukommen. Aber ausziehen aus Elternhaus ist nicht. Und Kollegin bemuttert ihn, ich bin dazu leider nicht zu gebrauchen.
Die meisten Fälle sind männlich, kenne aber auch ein paar weibliche. Ursache ist meist eine überstarke Mutter, meist Witwe - der Sohn ist oft Mannersatz, gelegentlich lebt aber der Erzeuger auch noch still im Hintergrund mit. Schwer, sich gegen solch dominante Frauen durchzusetzen.
In Italien ist das Phänomen, wie ich höre, noch doller.

Nun ja, solange alle glücklich sind, ist halt auch ne Lebensform. Schlimm ist wirklich nur, wenn diese Menschen plötzlich auf sich alleine gestellt sind und das im fortgeschrittenen Alter. Aber bequem ist es halt im Hotel Mutti.


Zitat (mwh @ 13.02.2007 22:45:11)
...oder aber, wie dumm muß man sein um das Hotel Mama freiwillig zu verlassen. :lol:

Hab ne echt starke Mutter, aber die hat auch noch n eigenes Leben und eigene Interessen und die haben beide gewusst, das haut hin wenn ich mit meinem Bruder zusammenzieh. Wär ich n totaler Chaot gewesen hätte ich nicht so früh ausziehen dürfen. Jetzt sind alle Kids draußen und ich glaub nicht dass die sich auch bloß einen Tag gelangweilt haben, die haben immer was zu tun.
An den anderen Aspekt will ich nicht denken, also dass meine Eltern ja nicht bloß Eltern sind sondern auch n Paar. :schockiert: :schockiert: :schockiert: rofl rofl rofl rofl rofl Ich glaub da geht noch derbe was aber da will ich nix von hören, sind meine Eltern und wir Kids sind sowieso alle vom Klapperstorch oder heimlich adoptiert oder sowas. rofl rofl rofl rofl rofl
Mit nicht ausziehen mein ich auch ne normale Wohnung oder sowas. Gibt ja riesige Gebäude, die derbe viel Platz haben, da kann man ja trotzdem unter einem Dach sein und nen eigenen Haushalt und n eigenes Leben führen, wenn sich die Eltern nicht überall einmischen.

Zitat (mwh @ 13.02.2007 22:27:22)
mal gespannt was das für Menschen sind die sich nicht von zu hause lösen können bzw. was für Eltern das sind, die ihren Nachwuchs nicht in ihr eigenes Leben "schuppsen" und festhalten.

na da musst du nur mal das einte bild angucken
dann weiss man wie der hase läuft. diese mutter kommt mir so vor wie eine domina... :lol: :lol:
also dominant, sie schwingt das zepter und der sohn hat sich zu fügen. die haben haare auf den zähnen :lol:
es sind meistens die mütter die ihr kind allein grossgezogen haben oder witwfrauen, die sich schon immer an den sohn geklammert haben. wer den absprung verpasst hat kann sich nicht mehr loseisen oder wenn doch, spielen die mütter eine herzattacke vor...kennen wir doch alles :labern:

Habe jetzt auch mal die Links unter der zugehörigen WDR Seite durchgeschaut, ist wirklich intessant und sogar die Bundeszentrale für poltitsche Bildung hat zum Thema Hotel Mama Unterrichtblätter erstellt. Alle Links dazu sind wirklich lesenswert in einem steht sogar das gerade Machos Muttersöhne sind ;)


Zitat (bonny @ 13.02.2007 23:06:43)

na da musst du nur mal das einte bild angucken
dann weiss man wie der hase läuft. diese mutter kommt mir so vor wie eine domina... :lol: :lol:

... jetzt wo du es sagst, noch die richtigen Klamotten und dann kann die in dieser Pose schon als solche durchgehen. :lol:

Bin auch n Muttersöhnchen aber bestimmt kein Vollblut-Macho. Da gibts bestimmt ne Menge Abstufungen.


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 13.02.2007 23:10:56)
Bin auch n Muttersöhnchen aber bestimmt kein Vollblut-Macho. Da gibts bestimmt ne Menge Abstufungen.

von dir sprechen wir auch nicht :lol: :lol:
du darfst wenigstens eine freundin haben...also gehörst du nicht richtig in
diese kategorie :lol:


Kostenloser Newsletter