bronchoskopie


hallo
meine mutter muß nächste woche zur bronchoskopie- die angst ist groß
hat jemand erfahrung damit und selber schon eine gehabt?
wie wird das gemacht? ist das sehr schmerzhaft?
lg geli


hab es selber noch nicht gehabt, in der Reha hatten das aber einige

Das läuft unter Narkose, das einzigst widerliche ist scheinbar das sprühen der örtlichen Betäubung.... haben aber alle gesagt es wäre nciht so schlimm ..


Guck mal hier:

http://www.emphysem-info.de/grundlagen/broncho.htm

Eigentlich geht es den Patienten danach gut. Viele sind schlapp von der Narkose, aber das ist eigentlich alles. Es ist ein Eingriff der sehr oft gemacht wird, also nicht halb so dramatisch, wie es sich anhört.


meine schwiegermutter hatte das. bekam ja narkose - bzw. dämmerschlaf. als sie wach wurde, fragte sie, wann es denn losgeht - da war schon alles vorbei.
sie wußte von nix.
es ging ihr super danach.


Zitat (Trulli @ 27.03.2007 22:12:47)
meine schwiegermutter hatte das. bekam ja narkose - bzw. dämmerschlaf. als sie wach wurde, fragte sie, wann es denn losgeht - da war schon alles vorbei.
sie wußte von nix.
es ging ihr super danach.

Hi, ich hatte mal Gelegenheit, mir das videoskopisch mit anzusehen. Patient schläft tief, ist somit ruhig. Die Haupt- und alle davon abgehenden Nebenbronchen konnten gut in den oberen Anteilen eingesehen werden. Verschleimungen wurden behutsam abgesaugt. Gewöhnlich macht man das, um Fremdkörper zu bergen und/oder (Bronchial-)Tumore auszuschließen.

Mein Schwager hatte im vorigen Jahr eine Bronchoskopie. Von Narkose hat er nichts gesagt, nach seinen Schilderungen war es voll schlimm. Und dann auch noch alles umsonst.


Zitat (squirrel @ 28.03.2007 17:03:49)
Mein Schwager hatte im vorigen Jahr eine Bronchoskopie. Von Narkose hat er nichts gesagt, nach seinen Schilderungen war es voll schlimm. Und dann auch noch alles umsonst.

Hi, Eichhörnchen,
glatte Folter! Ein Glück, dass alles umsonst war und nichts bei "rum kam"!

Hi,
bei einer Bronchoskopie wird unter Örtlicher Betäubung sowie mit einem Medikament das eine SCH.....Egalstimmung macht eine flexible Fiberoptik unter Sicht eingefüht.Beim wachen Patienten (auch Sedierte Patienten gelten als Wach)
wird der Weg über die Nase - Mund -Rachenraum- Lutröhre - Bronchien genommen.
Es gibt tatsächlich Patienten die das Ohne Beruhigende Medikamente machen.Die haben aber schon Übung.(Lungenkrebs-Pat.)
alles in allem ist das zwar nicht witztig aber es gibt schlimmeres.
Anschließend schläft man sich aus.Dann kann man Heim gehen, sollte aber noch ca.24 H nicht allein bleiben.
Mit o.g. Medikamenten ist man über diesen Zeitraum nicht Verkehrstauglich!!!!!!!!!!!!!Auch nicht als Fußgänger.

Viele Grüße
Albenflo


Mein Vater hatte mehrere Bronchoskopien, immer ohne Narkose - er fand es unangenehm, aber nicht schlimm. Mach dir nicht zuviel Sorgen, das klingt fürchterlicher als es ist.
Ich wünsch alles Gute!



Kostenloser Newsletter