Kinder/Jugendsprache


Habe gerade in einer Fernsehzeitung die Umgangssprache von Kindern und Jugendlichen
gelesen. Ich glaub ich werde alt, ich versteh da nur noch Bahnhof.


Beispiel:

Ich geh ne Runde abkeimen - Ich ruhe mich eine Stunde aus :lol:

Kennt ihr noch solche Sätze?

Vielleicht gibts dann bald das Mutti - Lexikon Umgangssprache der Kids


ich bin 22, aber sowas wie "ich geh mal abkeimen" kenn ich nicht. als ich 14, 15 war gab es auch immer wieder solche pseudo jugend umgangssprach-sätze. also sätze, die wir angeblich sagen. keiner, den ich kannte hat solche sachen gesagt.
was du gelesen hast wurde bestimmt von einem erwachsenen geschrieben, der sich einfach mal denkt, dass jugendliche sowas sagen.
wir hätten gesagt: "ich werd mal ne runde chillen", oder "allet klar, atze?"


Abkeimen hab ich bisher auch noch nie gehört. :lol: :lol:


Zitat (Sparfuchs @ 16.05.2007 18:21:13)

Ich geh ne Runde abkeimen - Ich ruhe mich eine Stunde aus :lol:

Kennt ihr noch solche Sätze?


Also den Satz habe ich noch nie gehört. Ich arbeite mit Jugendlichen, und die würden wohl eher, so wie Mumsel, sagen:
"Ich geh chillen".

Mir fallen auch auf Anhieb keine solchen Sätze ein, weil ich eigentlich eher Wert drauf lege, mich nicht gleich auszudrücken wie die Jugendlichen, das fände ich in meinem Alter dann so langsam aber sicher unpassend.
Die Jugendsprache beherrsche ich also eher passiv (= ich verstehe sie) und weniger aktiv (= ich spreche sie nicht). :rolleyes:
Was ich allerdings krass fand - ich war mal mit einer 17jährigen beim Jugendamt, und die meinte zu dem Sozialarbeiter dort, ihre Eltern seien sowieso "hängengeblieben". Und der arme Sozialarbeiter war partout nicht in der Lage zu verstehen, was die junge Frau damit ausdrücken wollte ... :unsure:

Was ich ganz nett fand, in letzter Zeit war bei unseren ein sehr beliebtes Schimpfwort:
"Du Vogel". - Direkt niedlich im Vergleich zu den Ausdrücken, mit denen die sich sonst so gegenseitig titulieren.

Da steh eine halbe Seite solcher Sprüche

oder habt ihr auch einen Teppichporsche - wo ist euer kleiner Hund?

ne verluderte Tussi - ein sehr hübsches Mädchen

Ich hab so was ja auch noch nicht gehört, soll es aber geben.


Zitat (Sparfuchs @ 16.05.2007 19:25:20)
Teppichporsche - wo ist euer kleiner Hund?

ne verluderte Tussi - ein sehr hübsches Mädchen


äh, nein, kenne ich beides nicht in diesem Zusammenhang.
Wobei "Tussi" als Bezeichnung für Frauen / Mädchen leider durchaus gebräuchlich ist.

Ich kenne fast keinen dieser Ausdrücke. Tussi ja, aber selbst den würde ich nicht gebrauchen. Meine Enkel sind noch zu jung um so zu reden. Ich hoffe sie bleiben beim verständlichen Deutsch, wenn sie zu den Jugendlichen zählen.


Der Begriff Tussi ist hier geläufig.
Einen kleinen hund á la Yorkshire o. ä. bezeichnet man auch als Fußhupe. :wacko:
Allerdings nicht in meinem Alterskreis. :D


Ich kann mir nur vorstellen, dass es sowas in der Großstadt, in gewissen Kreisen gibt.


Tussi gibts hier derbe oft, ist aber nicht altersgebunden, glaub ich, das Wort benutz ich ab und an auch für ne bestimmte Sorte Mädels. Für kleine Hunde kenn ich auch Bodenhupe, Bodenheuler, Bodensirene und sowas.
Abkeimen hab ich auch noch nie gehört, bin da wohl zu alt für. rofl rofl rofl Davon mal ab hat wohl jede Ecke in Deutschland, jeder Kreis von Kumpels und Mädels seine eigenen Ausdrücke, die soll auch nicht jeder verstehen.


Ich habe kürzlich auch eine ganze Menge der Ausdrücke aus der Jugendsprache gelesen. Die meisten konnte ich verstehen oder richtig zuordnen.

Jugendliche wollen sich mit solchen Ausdrücken von den Erwachsenen abgrenzen so wie sie es auch auf vielfältige andere Art und Weisen praktizieren. Wenn Erwachsene so sprechen machen sie sich nicht nur bei ihren Altersgenossen sondern auch bei den Jugendlichen selbst lächerlich.

Wenn unser Max einmal mit diesen Ausdrücken heimkommt werde ich keinen besonderen Kommentar dazu geben sondern ganz normal mit ihm sprechen. Wenn sexistische oder ehrverletzende Ausdrücke kommen sollten werden wir ein Gespräch führen müssen.

Diese Sprache ist genau wie bestimmte Klamotten oder Frisuren nur ein Zeichen, daß die Jugendlichen nicht so wie wir sein wollen. Das wollten wir doch auch einmal so, oder? ;)

Bearbeitet von moni* am 16.05.2007 19:47:52


Stimmt, wir haben uns auch dadurch von der Erwachsenenwelt abgegrenzt.
Ich erinner mich noch, als das Wort 'geil' aufkam....man musste sich ja in die Ecke stellen und schämen, wenn es rausgerutscht ist rofl

Zum größten Teil versteh ich die Jugend, reime mir aber auch manches aus dem Satzinhalt zusammen.
Mein Patenkind erzählte mir mal von irgendeinem Typ, der sie anbaggerte :lol:
Sie bezeichnete ihn als Honk, der sie doch bitte in Ruhe zu lassen hatte.
Honk?..da musste ich tatsächlich nachfragen!
zu schön, ich finds lustig: Honk ist die Bezeichnung für:
Hauptschüler ohne nennenswerte Kenntnisse :pfeifen:roflrofl

oder
Gehirnprothese = Taschenrechner
Asischale = Pommes mit Ketchup und Mayo
Münzmallorca = Solarium

Schaut mal hier rein. Zum Teil wirklich lustig :Drofl

Bearbeitet von Reibeisen am 16.05.2007 20:52:23


Ich glaube fast, dass viele krasse "Jugendsprech-Ausdrücke" von Erwachsenen vielleicht ein- oder zweimal irgendwo aufgeschnappt wurden und dann gleich als Bestandteil eines angeblich völlig unverständlichen Jugendslangs aufgeblasen wurden. Es gibt zu jeder Zeit bestimmte Modeausdrücke: bravo, knorke, Penne, dufte, geil, Steiler Zahn... Wer weiß mehr :lol: ?
Zu "meiner Zeit" mitte der 1970er war "logisch" das Modewort. Nahezu jeder Satz endete mit "..., logisch".
Vor ein paar Jahren waren noch "krass" und "cool" die Modeworte; Die aktuelle Entwicklung kenne ich allerdings nicht mehr. Allerdings waren das eben nur vereinzelte Ausdrücke.


Meiner sagt immer schicksal :lol:


Zitat (Reibeisen @ 16.05.2007 20:15:19)
Sie bezeichnete ihn als Honk, der sie doch bitte in Ruhe zu lassen hatte.
Honk?..da musste ich tatsächlich nachfragen!
zu schön, ich finds lustig: Honk ist die Bezeichnung für:
Hauptschüler ohne nennenswerte Kenntnisse  :pfeifen:  rofl  rofl


Tja, und ich arbeite größtenteils mit diesen "HONKS" (den Ausdruck kannte ich übrigens auch noch nicht).

Soviel zu dem, was Moni schrieb:
Zitat
Wenn sexistische oder ehrverletzende Ausdrücke kommen sollten werden wir ein Gespräch führen müssen.
Tja, da würde ich aus den Gesprächen gar nicht mehr rauskommen. 90% der Ausdrücke würde ich hier nicht wiedergeben wollen... ;) und dabei halte ich mich wirklich für einigermaßen abgebrüht in dieser Hinsicht. Aber das ist wahrscheinlich wirklich eine ganz spezielle Sorte von Jugendlichen, mit denen ich zu tun habe. Seeeeeeeeeeeeehr rauhe Schale, bis man da mal an den weichen Kern stößt...

Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 29.11.2007 19:24:31


Zitat (madreselva @ 16.05.2007 19:08:15)

Die Jugendsprache beherrsche ich also eher passiv (= ich verstehe sie) und weniger aktiv (= ich spreche sie nicht). :rolleyes:
Was ich allerdings krass fand

Da haben wir es doch schon, dafür dass Du die Jugendsprache nicht aktiv sprichst, scheint sich aber das Wort "krass" bei Dir schon etabliert zu haben :lol:
Aber mir geht es da nicht anders, so viele Modeausdrücke übernimmt man einfach, so wie damals das Wort "Geil".
Als ich in Gegenwart meiner Mutter damals mal sagte, irgendwas sei geil, da fragte sie mich, ob ich überhaupt wüsste, was es bedeutet.
Mir war damals gar nicht bewusst, dass es sich das Wort eigentlich auf sexuelle Kontakte beschränkt, bei uns Kiddies war "geil" halt einfach nur ein Ausdruck, um zu sagen das man etwas sehr gut fand. Und das hat sich bis dato ja auch durchgesetzt, man denke nur an die Werbung von wegen "Geiz ist geil" - ich schätze mal, diese Werbung soll keinen sexuellen Hintergrund haben ;) :lol:
Aber so Aussprüche wie "abkeimen" waren mir auch neu, ich kenne das als chillen, und da muss ich mir auch selber zugestehen, dass ich das Wort "chillen" sehr häufig verwende, obwohl ich ja auch sagen könnte, dass ich mich einfach ausruhen möchte
Aber das gehört eher zum Thema Anglizismen als zur Jugendsprache, die ja "noch" überwiegend Deutsch ist.

Bearbeitet von Die Schottin am 17.05.2007 09:04:06

Gruß,

MEike

Bearbeitet von MEike am 29.11.2007 19:23:40


Mahlzeit, ich keime heute auch voll auf :D , habe ich noch nie gehört, wohl auch das Wort "Chillen".
Ich bin wohl der Meinung, es ist ja o.k, wenn Jugendliche sich mit ihrer Sprache von den Erwachsenen abgrenzen möchten, nur sehe ich da ein ganz großes Problem, denn die meisten Jugendlichen beherrschen ihre Muttersprache nicht mehr, was zu erheblichen Problemen in der Berufswelt führen kann, weil sie die Eignungstest nicht mehr schaffen.
Wir hatten früher auch so einige Sachen bzw. Wörter drauf, ist ok, aber heute sind es ganze Sätze, fast ne andere Sprache, gibt mir zu denken....... :hmm:


Zitat (MEike @ 17.05.2007 11:06:22)
Hier geht es zur Bedeutung des Wortes "geil":

http://de.wiktionary.org/wiki/geil

Gruß,

MEike

Mhhh, dann ist ja folglich eine "geile Tussi" stark behaart, oder verstehe ich die Erklärung nicht. rofl

Zitat (Sparfuchs @ 16.05.2007 19:25:20)


oder habt ihr auch einen Teppichporsche - wo ist euer kleiner Hund?


Ich habe schon gehört, dass Jugendliche zu kleinen Hunden "Fußhupe" sagen.

Zu den Jugenzeiten unserem Sohn gab es oft das Wort als Zugabe: VOLL

voll gut, voll cool usw. z. B. Mit dem Reifer werden hat sich dieser Zusatz erledigt. Aber ich denke dies ist sicher noch harmlos.

Oder auf eine Frage bekam ich die Anwort: "Weil!!!" :wallbash:


Fett, ey. Voll krass die Spreche.

Also, Jugendsprachen hats zu allen Zeiten gegeben und viele Wörter sind später in den allgemeinen Sprachschatz übergegangen.
Wenn sie allerdings dort angelangt sind, sind sie bei den Jugendlichen selbst oft nicht mehr aktuell. Außerdem gibt es sicher unterschiedliche Sprachen in den verschiedenen sozialen Gruppierungen. Jugendliche setzen sich nämlich nicht nur von den Erwachsenen ab, sondern auch gegeneinander.
Aber eigentlich ist das in der Erwachsenenwelt doch genauso. Man gucke sich mal die verschiedene Kleidung, Image und Sprachgewohnheiten an. Banker, IT-Menschen, Werbewelt - da herrscht eine Gruppendynamik, die manch anderem aus Handwerk und Industrie völlig fremd ist.
Warum soll das bei den Jugendlichen anders sein.

Einfach mal googeln. Es gibt verschiedene Jugendsprachen-Seiten oder auch mal interessant SMS-Sprüche & Co.


*tihi* sterni unterhaelt sich mit nachbarskind (16), nachbarskind erzaehlt was, sterni sitzt da und schaut bloed aus der waesche mit dicken fragezeichen in den augen. Ganzganz beliebte szene bei uns... umgekehrt ists dann aber genauso... was mich etwas schockiert, weil sooooo hochgebildet und toll ist meine sprache nun auch wieder nicht, dass man mich nicht mehr versteht...

Ich seh das auch wie pathfinder... das ist ne komplett andere sprache und sorgt fuer probleme, spaetestens beim thema ausbildungsplatz.

Nachbarskind wird ja dauernd von mir verbessert, son verb richtig konjugieren ist scheinbar echt schwer und auch ein korrekter satzbau verlangt unglaubliches von einem ab *schauder*

Wenn ich unterwegs bin in der stadt oder im ÖPNV hab ich immer meinen mp3-player auf, weil ich die gespraeche nicht ansatzweise hoeren mag. Ich finde es a) anstrengend da zuzuhoeren und B) tuts mir ein bisschen in der seele weh, wo ich doch schon ein wenig hinter her bin, vernuenftig zu reden und auch zu schreiben (letzteres gelingt mir manchmal nicht ganz so gut ;)).

.oO(ich glaube, ich werd alt...) ;)


Netter Thread hier - und echt witzig. ;)

Ich war unlängst mal auf einen Flohmarkt und da hörte ich aus dem Hintergrund den Begriff: "Unter-Arschgrenze".

Als dann ein netter (und der Jugendsprache entwachsener) Herr fragte, was das denn zu bedeuten hätte - wurde ihm von der Jugendlichen geantwortet:
Dies sei` eine Bezeichung für die Sitzhöhe dieser Hosen von Jugendlichen - bei denen man denkt, derjenige würde die Hose gleich verlieren.
Das Hinterteil hängt quasi bis zu den Kniekehlen.

Ich persönlich finde diese Mode im übrigen ganz schrecklich, aber das mag daran liegen - dass ich nun auch schon alt bin. :rolleyes:
Hoffenlich gibt es diese Mode nicht, wenn man Sohn dann mal in dieses Alter käme... :unsure:


Bei unseren Kids, die übrigens aus der Großstadt kommen :D , wird gerade alles verwendet, was aus dem Chat, SMS , Messenger usw. kommt.

Z.B.: lol (na für, das, was es dann auch im Chat bedeutet!)

*gg*

päcken

stratzen



LG BiggyM


pelzbikini - unrasierter schambereich :pfeifen:


Hmmm so eine Sprache ist nicht nur Alters, sondern auch Szeneverbunden. In einem Freundeskreis gibt es immer ein paar bestimmte Worte, die man dort gebraucht, und die teilweise andere gar nicht kennen.

Ich weiß es nicht, wie es bei anderen ist, aber meine Mutter hat früher bei mir peinlich drauf geachtet, das ich korrekt und verständliche spreche, ohne Fehler oder andere Sachen. Genauso wie in Sachen Erziehung. Das heißt aber nicht, das ich das auch den ganzen Tag tue^^ Wenn man es genau nimmt hab ich die schlimmste Gossenfresse, die es gibt und nehme NIE ein Blatt vor den Mund^^. Trotzdem wurde ich bei meinem Vorstellungsgespräch und beim Praktikum als der höflichste und freundlichste Bewerber beschrieben...

Um mein Seelenheil ist somit gesorgt^^


Ich war letztens mit meinem Sohn im Schwimmbad und hinter uns lagen zwei Jungs. Ich denke die waren so 13,14.
Ich hät mich totlachen können über deren Gespräch. Aber dann hab ich überlegt, ob ich nicht die Flucht ergreifen soll, denn wenn mein Sohn das alles gehört hätte...
Der ist fast 3 und plappert alles nach.

Ich finds aber auch wichtig, dass Jugendliche auch der Erwachsenensprache mächtig sind und nicht nur so reden.

Aber wenn man unter sich ist. Ich finds jedenfalls rofl rofl


Zitat (MEike @ 17.05.2007 11:06:22)
Hier geht es zur Bedeutung des Wortes "geil":

http://de.wiktionary.org/wiki/geil

Gruß,

MEike

Sehr informativ, danke.

Diesen Satz find ich besonders GEIL: :ph34r:

"[3] Die geilen Triebe der Pflanze müssen regelmäßig zurückgeschnitten werden"

Da ich den Ausdruck eigentlich garnicht im botanischen Sinn kenne sag ich nur OUCH :pfeifen:rofl

Hm.. da meine Schwester ja um einiges jünger ist, krieg ich von den Wörtern auch ne Menge mit, aber die wenigsten benutze ich auch.

Kleine Hunde kenn ich auch als Teppichratten, allerdings kleine Kinder auch :blink:

Das Wort Honk ist bei uns sehr gebräuchlich, aber ich hatte immer gedacht dass es der Bär vom jüngsten Ottifantenkind ist rofl rofl der heißt doch auch "Honk"

Ach und dann gibt es noch abgestresst, Tussi (was ich leider gern für Autofahrer benutze :wacko: ) usw..

Allerdings hasse ich es wenn meine Schwester mich mit "Alter" bezeichnet, das ist verboten! <_<


Bei mir geht's manchmal schon umgekehrt. Neulich verwendete ich mal so aus meiner Jugendzeit einen Begriff und meine Tochter konnte sich kaum halten vor Lachen (sie ist 19). Mir rutschte mal eben so der Satz "Man, der ist ja vollgummibereift" raus. Das "vollgummibereift" hat meine Tochter in ihren Wortschatz übernommen.

Hippo


was ist vollgummibereift....??? Find ich lustig

Komme auch aus einer Großstadt....und bekomme einiges zu Ohren....

"das ist voll porno" soll heißen "find ich gut"...(schrecklich)....

aber ich gebe meiner Vorrednerin recht,man benutzt manchmal Worte die man in der Jugend gerne benutzt hat und die Tochter dann übernimmt

allerdings bin ich 27 und sie 7 (kleiner Unterschied)

Steckdosennase=Schweinenase

Joggingmeier= Jogginganzug

Zecke= ungepflegte Leute

das ja hammer= toll


Also ich bin selbst Jugendliche und verstehe kaum ein Wort von dieser "Jugendsprache".
Ich kenne zwar das ein oder andere Wort, benutze sie aber nicht.
Finde das nicht grad toll, wenn ich diese Wörter in einem Gespräch benutzen würde, während der andere nichts versteht...! ;)


Ganz lustig finde ich:

Taschendrachen - Feuerzeug :D :D

Bearbeitet von ShAdOw am 26.07.2007 09:37:58


Zitat (nanamanan @ 17.05.2007 12:47:41)
Zu den Jugenzeiten unserem Sohn gab es oft das Wort als Zugabe: VOLL

voll gut, voll cool usw. z. B. Mit dem Reifer werden hat sich dieser Zusatz erledigt. Aber ich denke dies ist sicher noch harmlos.

Oder auf eine Frage bekam ich die Anwort: "Weil!!!" :wallbash:

Das kommt mir sehr bekannt vor :P , besonders dieses "Weil!!!" Es hat sich inzwischen bei meinem Sohn auch verflüchtigt.

Ich glaube auch dass es einfach eine Zeitlang so ist, weil sie halt anders reden wollen als die "Alten". Die stehen dann oft schon mal da und "verstehen nur Bahnhof" , was ja sicher auch Absicht ist.
Einige Dinge kommen einem schon hart vor, aber einiges ist doch recht lustig.
So brauchen sie halt nicht gleich einen Witz parat zu haben, sondern ein "schickes" Wort tut es auch, dass man locker wird, untereinander und was zum Lachen hat.
Es ist ja auch nicht so, dass alle Jugendlichen plötzlich das gleiche Wort gebrauchen, die einen kennen es und andere können nichts damit anfangen.
Im Grunde ist es doch nur erst mal der Wunsch, anders zu reden, als die Eltern und das Ganze löst sich eh in Wohlgefallen auf, wenn sie aus diesem Alter raus sind

Also ich bin mitlerweile fast 21. Und ich würde einfach mal behaupten, das ich diese Jugensprache auch nciht mehr beabsichtigt spreche.


Wir haben ins unsere Clique auch so Wörter gehabt:

"Am Arsch der Walpurga!" (Sowas wie Man o man, das ist heftig)
Oder nur "Am Arsch": Du spinnst wohl!
"Vogel" gabs bei uns auch, so wurden alle genannt ;)
"Schl*mpenstempel" : Das "schöne" Tattoo das manche übern Popo tragen.
"Samma!!" : Sach mal
"Gelle, Woll"
und zusammen heißt es dann "Gellewoll" oder "Wollegell" :D
Was es bei uns auch gab: "Wayne" : Wenn interessiert das?

Ok, teilweise etwas heftig diese Aussprache, aber bei uns war es damals Cool.´


Aber mitlerweile habe ich mich sehr von dieser Sprache distanziert. Ziehe dann doch eine etwas gepflegtere Ausdrucksweise vor ;)

Lg


Neulich hab ich von einem Teenager gehört, dass irgendwas "übel lecker" schmeckt. Häh? Also entweder oder. Oder ?

Eine Freundin von mir ist sprachlich voll in der Pubertät steckengeblieben. Die Frau hat Abi und studiert und einen anspruchsvollen Beruf. Aber die Ausdrücke - die sind maximal 15 Jahre alt !


Zitat (elka @ 04.10.2007 10:59:33)
Neulich hab ich von einem Teenager gehört, dass irgendwas "übel lecker" schmeckt.

Ich kenne das hier bei uns als "übelst" - wie in: "hab Dich übelst lieb" :lol:

Naja, wir selbst haben uns als Jugendliche damals bestimmt auch manchmal recht originell ausgedrückt :)

Zitat (broxybear @ 08.07.2007 21:19:30)
Zitat (MEike @ 17.05.2007 11:06:22)
Hier geht es zur Bedeutung des Wortes "geil":

http://de.wiktionary.org/wiki/geil

Gruß,

MEike

Sehr informativ, danke.

Diesen Satz find ich besonders GEIL: :ph34r:

"[3] Die geilen Triebe der Pflanze müssen regelmäßig zurückgeschnitten werden"

Da ich den Ausdruck eigentlich garnicht im botanischen Sinn kenne sag ich nur OUCH :pfeifen:rofl

Ebendiese Freundin hat auch einen geilen Boss und geile Kollegen.

Hab ihr dann geraten die wegen sexueller Belästigung anzuzeigen.
Antwort :"Wieso - die sind doch TOTAL geil !"

Und bei unserer Großen ist momentan alles unnormal lecker, unnormal geil, unnormal cool etc .... :wacko: :wallbash:


Wißt ihr, was ein "Zehentanga" ist?
Das ist neudeutsch für "Flip-Flop".


Zitat (Heiabutzi @ 04.10.2007 11:18:18)
Wißt ihr, was ein "Zehentanga" ist?
Das ist neudeutsch für "Flip-Flop".

rofl rofl rofl

Zitat (Nightwish @ 04.10.2007 11:11:27)
Und bei unserer Großen ist momentan alles unnormal lecker, unnormal geil, unnormal cool etc .... :wacko: :wallbash:

Ist ja total unnormal voll krass rofl

Da hau ich mich vor lachen gleich mal übelst untern rofl rofl


Zitat (Blackcat @ 04.10.2007 13:59:26)
Da hau ich mich vor lachen gleich mal übelst untern Schreibtisch rofl rofl

Du meinst unnormal übelst ... :pfeifen: rofl

Zitat (Aquatouch @ 04.10.2007 13:58:53)
Zitat (Nightwish @ 04.10.2007 11:11:27)
Und bei unserer Großen ist momentan alles unnormal lecker, unnormal geil, unnormal cool etc ....  :wacko:  :wallbash:

Ist ja total unnormal voll krass rofl

Ja ja, wer den Schaden hat, muß für den Spott nicht sorgen .... :labern: rofl

Bei uns gabs auch solche Woerter

Wat reissen wir denn heute?-Was sollen wir heute machen
*Erinner*
Arschi-so haben wir uns gegenseitig genannt.
total spasti-jemand ist voll bloed
Eine linke T*tte -eine hinterhaeltige Frau

Meine Mutter hatte mir zuhause verboten so zu sprechen (kann ich heute auch nachvollziehen) aber wir fanden das alles ja immer so obercool.


An einige Sachen aus meiner Jugend kann ich mich auch noch erinnern :

Asischale = Pommes mit Ketchup und Mayo

Asitoaster = Sonnenbank

behaarte Bifi = Dackel

Gesäßhusten = pupsen :ph34r:

Intelligenzallergiker = Dummkopf

Kopfgärtner = Friseur

Zappelkbunker = Disco

Murmelschuppen = Kirche


:D


Also an die Assischale kann ich mich erinnern. Sonst - ich weiss nich. War bei und garnich soooo üblich. Wahrscheinlich lag's an der mangelden Phantasie.


seid ihr krass ey, aber voll ey! alder alder ^_^



Kostenloser Newsletter