Küchensteckdosen


Huhu!

Meine neue Küche befindet sich (endlich) im Eigenaufbau. Leider werden durch den Einbau 2 Steckdosen zugestellt. Es gäbe eine Möglichkeit eine dieser Steckdosen zu retten, in dem man zb einen Mehrfachverteiler von ihr abzweigt und ein kleines Loch bohrt... allerdings sieht so ein mehrfachverteiler immer sehr bescheiden aus und ich habe auch nur eine 60x40cm große Arbeitsplatte auf der der Verteiler dann stehen müsste.
Jetzt habe ich mal so Küchensteckdosen (2-3er) gesehen, die man entweder an eine Ecke oder an der Abschlussleiste der Arbeitsplatte befestigen kann.

Kennt sich damit jemand aus, oder weiß wo man die kaufen kann?

2. Problem:
genau über dem Herd befindet sich eine 3. Steckdose. Reicht es wenn man auf die so einen Kindersicherungsdeckel 8die soll nicht benutzt werden aber vor dem herd geschützt sein, weil wir sie nicht abmontieren können/dürfen) anbringt oder muss die irgendwie extra gesichert werden?

MfG
Kami

Bearbeitet von Kamikaze am 03.06.2007 18:30:21


Zu 1.:

Solche Steckdosenleisten gibt es entweder im Baumarkt, Elektro-Fachgeschäft oder übers Internet.

Zu2.:

Ich weis jetzt nicht so genau, wo die Steckdose sitzt, aber wenn da kein Dampf oder Wasser reinkommt, kannst du so einen Kinderschutz reinmachen. Es gibt aber auch die Möglichkeit, die Steckdose auszubauen und einen Blindverschluß einzubauen.

Steckdosen, kann man in der Küche fast nie genug haben.

Bearbeitet von Sparfuchs am 04.06.2007 07:35:08


Zitat (Kamikaze @ 03.06.2007 18:29:49)
...
2. Problem:
genau über dem Herd befindet sich eine 3. Steckdose. Reicht es wenn man auf die so einen Kindersicherungsdeckel 8die soll nicht benutzt werden aber vor dem herd geschützt sein, weil wir sie nicht abmontieren können/dürfen) anbringt oder muss die irgendwie extra gesichert werden?

Auweiha !!!!!!!!!!

Auch wenn Du nicht gerade viele Steckdosen hast, DIESE gehört gesichert !!!

Durch aufsteigende Dämpfe und Feuchtigkeitsspritzer vom Kochen kannst Du dort einen Kurzschluß bekommen.

Kindersicherungen machen deine Steckdose NICHT sicher gegen Spritzwasser(Schutzart IP54)

Wenn hier was passieren sollte, wird Deine Hausratversicherung vermutlich nichts bezahlen.

Zitat (Master_of_Stone @ 04.06.2007 01:18:10)
Auweiha !!!!!!!!!!

Auch wenn Du nicht gerade viele Steckdosen hast, DIESE gehört gesichert !!!

Durch aufsteigende Dämpfe und Feuchtigkeitsspritzer vom Kochen kannst Du dort einen Kurzschluß bekommen.

Kindersicherungen machen deine Steckdose NICHT sicher gegen Spritzwasser(Schutzart IP54)

Wenn hier was passieren sollte, wird Deine Hausratversicherung vermutlich nichts bezahlen.

Sowas hatte ich befürchtet :(

Also wäre ganz ausbauen und Deckel drauf das Beste?

Das mit der Sonde hab ich nicht ganz verstanden :unsure:

Wo genau ist denn die Steckdose? Hast du vielleicht ein Bild davon?

Was für eine Sonde?


Zitat (Kamikaze @ 04.06.2007 18:34:34)
Das mit der Sonde hab ich nicht ganz verstanden  :unsure:

aus Schutzart IP 54 (LINK)
Zitat
Prüfbedingungen:   Die Zugangssonde wird gegen jede Öffnung des Gehäuses mit einer nach Norm festgelegten Kraft gedrückt oder sie wird durch diese Öffnung eingeführt.


Eine festgelegte (genormte) Stahlstange, welche unter Strom gesetzt (mit einer genormten Kraft) gegen den Prüfkörper gedrückt wird.
Gibts einen Kurzschluß ist die Prüfung nicht bestanden.
OHNE GEWÄHR !!! aber so verstehe ich das.

Bearbeitet von Master_of_Stone am 04.06.2007 22:20:45

Zitat (Master_of_Stone @ 04.06.2007 22:20:17)
Zitat (Kamikaze @ 04.06.2007 18:34:34)
Das mit der Sonde hab ich nicht ganz verstanden  :unsure:

aus Schutzart IP 54 (LINK)
Zitat
Prüfbedingungen:  Die Zugangssonde wird gegen jede Öffnung des Gehäuses mit einer nach Norm festgelegten Kraft gedrückt oder sie wird durch diese Öffnung eingeführt.


Eine festgelegte (genormte) Stahlstange, welche unter Strom gesetzt (mit einer genormten Kraft) gegen den Prüfkörper gedrückt wird.
Gibts einen Kurzschluß ist die Prüfung nicht bestanden.
OHNE GEWÄHR !!! aber so verstehe ich das.

Jetzt habe ich auf der Leitung gesessen - hatte es nicht gelesen.

Die Sonde ist nur ein Prüfmittel um den Berührungsschutz zu ermitteln -

siehe auch hier

Wieder was gelernt ............. :D

Die deutsche minimale Fingergröße ist wieder mal genormt!!

Zitat
Fingerschutz (Durchmesser 12 mm) mittelgroße Fremdkörper (Durchmesser ab 12,5 mm, Länge bis 80 mm)


rofl rofl rofl

Zitat (Master_of_Stone @ 04.06.2007 01:18:10)
Kindersicherungen machen deine Steckdose NICHT sicher gegen Spritzwasser(Schutzart IP54)

Aber verkehrt lag ich nicht ......... :D

Schutzart IP5x
Zitat
5(K) vollständiger Berührungsschutz Staubablagerung


Schutzart IPx4
Zitat
4 Schutz gegen allseitiges Spritzwasser

STECKDOSEN; WELCHE DAUERHAFT " VERSTELLT " ODER AUSSER BETRIEB GENOMMEN WERDEN; MÜSSEN VON DER VERTEILERDOSE AUS, AUSGEKLEMMT WERDEN.
STECKDOSEN INNERHALB EINER SCHUTZZONE SOLLTEN AUCH STILLGELEGT WERDEN.
DIN VDE 0100, DIN EN 50083-1,DIN 18012,BIS DIN DIN 18015-3,
TAB 2000, AVBEltV, BAUORDNUNG MIT FeuVO.
ES GIBT EIN HANDBUCH FÜR INSTALLATSIONSPRAXIS, 6. AUFLAGE, BEIM VDE VERLAG.
H.SCHMOLKE - D. VOGT.

WER SICH GAR NICHT AUSKENNT DEM EMPFEHLE ICH EINEN AUTORISIERTEN INSTALLATIONSBETRIEB.
REDEN ODER SCHREIBEN BRINGT NICHTS, SO ETWAS GEHÖRT VOR ORT GEKLÄRT, ALLES ANDERE WÄRE UNFUG!!


Lieber Flipp

Habe nicht verstanden, was Du meinst ????

Kann aber daran liegen, das ich Deinen Text nicht lesen konnte.

Sorry.

Kannst Du ihn vielleicht noch einmal schreiben?
Vielleicht mit Übersetzung?


Zitat (Master_of_Stone @ 05.06.2007 14:22:28)
Kann aber daran liegen, das ich Deinen Text nicht lesen konnte.

Er sitzt vor einer anderen Tastatur wo die Shift Taste klemmt. Wenn er an dem anderen PC sitzt, an dem er vorher geschrieben hat, wird es wieder lesbarer. Dann kommt bestimmt die Erklärung!

O.K.
jetzt ist die Tastatur wieder in Ordnung.

Was haben wir denn nicht verstanden ?
Das Zeitalter der Hobby-Bastler und Ahnungslosen wird nie vergehen.

Man stelle sich vor, eine Steckdose wird stillgelegt.

Wie und wo auch immer diese Dose stillgelegt wird: zugegipst, Dose entfernt und die Drähte isoliert in die Mauerbüchse hineingestopft oder sonst wie.
Tritt im Leitungsnetz mal ein Kurzschluss auf, fliegt der FI Schutzschalter, sucht man den Fehler. ..... man findet ihn nicht.
Dann wird ein Elektriker geholt, der sucht auch. . . . .

An stillgelegte, oder verstellte, verhängte Steckdosen oder was davon noch vorhanden ist denkt keiner mehr.
Es gibt diverse Vorschriften welche die Aussage treffen, diese an der Einspeisstelle abzuklemmen sind.

Zum Anderen gibt es viele wild verlegte Dosen, an Orten wo diese nicht hingehören sollen, dürfen.
Bei einer Renovierung sollte man bei der Planung die richtige Platzierung solcher Dosen achten.


Übrigens: die Stahlstange heisst nicht Stahlstange sondern Prüffinger.
Die weder, unter Strom gesetzt, noch mit Druck gegen was gepresst, sondern zum Prüfen stromführender, mit diesem Finger erreichbarer elektrischer Teile verwendet. An dessen Ende ein Messgerät sitz !

Hilft das ?


Zitat (Kamikaze @ 03.06.2007 18:29:49)
genau über dem Herd befindet sich eine 3. Steckdose. Reicht es wenn man auf die so einen Kindersicherungsdeckel 8die soll nicht benutzt werden aber vor dem herd geschützt sein, weil wir sie nicht abmontieren können/dürfen) anbringt oder muss die irgendwie extra gesichert werden?

MfG
Kami

Abmontieren will/darf er ja nicht.

Hilfreich wäre ein Foto von der tatsächlichen Gegebenheit. Steckdosen sind nicht immer verboten über dem Herd. Es gibt ja auch welche für die Abzugshaube. Ich habe auch Steckdosen oberhalb des Herdes und da weder Wasser noch Dampf da reinkommt, ist das kein Problem. Direkte Schutzzonen wie im Bad gibt es da auch nicht.

Bearbeitet von Sparfuchs am 05.06.2007 15:32:09

siehe Bild


Zitat (FLIPP @ 05.06.2007 15:52:03)
siehe Bild

Und wo steht da, das man die Steckdose über dem Herd entfernen muss.
Es ist nur eine sinnvolle Anordnung, da man mit einer Steckdose knapp über dem Herd nichts anfangen kann. Bei einer Neuinstallation würde man natürlich die Steckdosen anders anordnen.Gefährlich wäre es wenn man die Steckdose nutzen würde, da vielleicht ein Kabel an einen heißen Topf oder Platte kommen könnte und beschädigt würde.

Aber zu Beginn des Beitrages hiess es doch, daß zwei Steckdosen zugestellt und eine über dem Herd gesichert werden sollte.
Da war mein Tipp das herausklemmen der Leitungen vor dem Zustellen der Dosen.
Sonst nichts,
Das andere hat sich dann so ergeben.

Bearbeitet von FLIPP am 05.06.2007 23:33:52


Zitat (FLIPP @ 05.06.2007 23:31:21)
Aber zu Beginn des Beitrages hiess es doch, daß zwei Steckdosen zugestellt und eine über dem Herd gesichert werden sollte.
Da war mein Tipp das herausklemmen der Leitungen vor dem Zustellen der Dosen.
Sonst nichts,
Das andere hat sich dann so ergeben.

Da hast du grundsätzlich Recht, aber da Kami in einer Mietwohnung wohnt (wenn ich das richtig verstanden habe) ist der Aufwand die Steckdosen entgültig stillzulegen groß (evtl. muß das ein Elektriker machen), zumal dann beim Auszug alles wieder rückgängig gemacht werden muß. Diese Steckdosen würde ich einfach so belassen.

Um mal etwas Licht in die Sache zu bringen ein Bild im Anhang (die Arbeitsplatte muss noch zugeschnitten werden, aber den Herd erkennt man ja)

Die Sicherung für die Steckdose können wir nicht rausnehmen, da die Steckdose für den Kühlschrank über die gleiche Sicherung läuft :(
Und die Steckdose selbst stillegen, ich weiß nicht, ob ich das nicht mit dem Vermieter absprechen müsste. (und ehrlich so nen großen Aufwand wollte ich gar nicht betreiben)

Hilft das?

MfG
Kami

Bearbeitet von Kamikaze am 07.06.2007 18:07:38


Ja, das hilft. Frag mich echt, welcher Elektriker so die Steckdosen setzt :nene:
Der Platz für den Herd scheint richtig, da ja darüber die Steckdosen für die Dunstabzugshaube sind. Ich sehe da jetzt nicht unbedingt Gefahr.
Mach, wie du vorgeschlagen hast solchen Kinderschutz rein und fertig - da passiert nichts. Es wäre zwar theoretisch möglich (ich könnte es) die Steckdosen auszubauen und solche Blindabdeckungen einzubauen - aber ganz stromlos (wie hier empfohlen) geht wahrscheinlich nicht, da hier bestimmt die andere Steckdose oder mehrer hintereinander geschaltet sind.

Wie gesagt Kinderschutz drauf - fertig.


okay, danke :)



Kostenloser Newsletter