Schuldauer

Gesperrt Neues Thema Umfrage

:huh:

Bearbeitet von simin am 23.06.2007 21:17:57


Ja, 9 Jahre.

4 Jahre Volksschule, 4 Jahre Hauptschule und man muss ein weiteres Jahr auf eine höhere Schule gehen oder dieses Jahr auf ner anderen Schule verbringen. Poly zum Beispiel


:blumen:


Was ist POLY?
Eine Abkürzung?


Nein. Mit Poly ist der Polytechnische Lehrgang gemeint.
Da kann man in verschiedenen Berufe reinschnuppern und wird sozusagen auf die Lehrstelle vorbereitet.


-----------------------------------------------------------------------------

Bearbeitet von simin am 23.06.2007 21:19:32


Ich weiß nur, wie es ist, wenn man in Österreich studieren will...also eigentlich in IBK.

Es gibt ein Limit, wieviele Menschen aus den EU Staaten in dieser Uni studieren dürfen. Wer nicht genommen wird, steht auf der Warteliste.

Bsp: Meine Freundin aus Berlin wollte in IBK studieren, Abischnitt 2,? - Wartezeit 7 Jahre wurde ihr gesagt

:blumen:


o ye


Zitat (Betsy @ 21.06.2007 23:40:14)
Ich weiß nur, wie es ist, wenn man in Österreich studieren will...also eigentlich in IBK.

Es gibt ein Limit, wieviele Menschen aus den EU Staaten in dieser Uni studieren dürfen. Wer nicht genommen wird, steht auf der Warteliste.

Bsp: Meine Freundin aus Berlin wollte in IBK studieren, Abischnitt 2,? - Wartezeit 7 Jahre wurde ihr gesagt

:blumen:

Ich studier auch in IBK ( bin aber Österreicherin). Und grundsätzlich ist hier keine Zugangsbeschränkung außer für Medizin (hier gibts einen Aufnahmetest, auch für Österreicher und dann eine Quotenregelung - ich glaub 70 % der Aufgenommenen müssen Österreicher sein). Bei Pharmazie, Biologie und Psychologie gibts theoretisch Zugangsbeschränkungen, diese können z.b. Eingangssemester sein und nach denen wird dann nach den Noten entschieden, wer weiterstudieren kann oder ein Eingangstest.
Und von Wartesemestern hör ich zum erstenmal- und ich studier mit genügend Deutschen bzw. Italienern ;)

Und achja man kann mit einem österreichischen Abitur (heißt hier eigentlich Matura) überall studieren- auch in Deutschland!

Die allgemeine Schulpflicht in Österreich dauert wie schon gesagt 9 Jahre (Ausnahme: man wurde später eingeschult, dann kann man die Schule schon nach 8 Jahren verlassen), und 12 bzw 13 Jahre bist zur Matura!

Lg

Zitat (Moonlightflower @ 21.06.2007 23:49:47)
Ich studier auch in IBK ( bin aber Österreicherin). Und grundsätzlich ist hier keine Zugangsbeschränkung außer für Medizin (hier gibts einen Aufnahmetest, auch für Österreicher und dann eine Quotenregelung - ich glaub 70 % der Aufgenommenen müssen Österreicher sein).

Ja, es war Medizin.

Ich müsste sie nochmal fragen wie das damals genau war. Aber dass sie aufgrund ihres Schnittes warten hätte müssen war fakt. Deshalb hat sie dann an einer anderen Uni angefangen.

:blumen:

Zitat (Betsy @ 21.06.2007 23:55:34)
Zitat (Moonlightflower @ 21.06.2007 23:49:47)
Ich studier auch in IBK ( bin aber Österreicherin). Und grundsätzlich ist hier keine Zugangsbeschränkung außer für Medizin (hier gibts einen Aufnahmetest, auch für Österreicher und dann eine Quotenregelung - ich glaub 70 % der Aufgenommenen müssen Österreicher sein).

Ja, es war Medizin.

Ich müsste sie nochmal fragen wie das damals genau war. Aber dass sie aufgrund ihres Schnittes warten hätte müssen war fakt. Deshalb hat sie dann an einer anderen Uni angefangen.

:blumen:

Also grundsätzlich hat das bei uns nichts mit dem Notenschnitt zu tun..NC gibts hier nicht. Hier gibts eben nur den Eingangstest- und wenn man den nicht besteht gibts kein Studium - auch nicht für Österreicher! Und bei denen die bestanden haben werden eben die besten 70 % der Österreicher genommen..und dann gibts glaub ich auch noch eine genaue Prozentzahl für andere Eu-Bürger etc. - aber dieses Verfahren gibts nur bei Medizin..ich studier bspw. BWL- und da kann jeder der ein Abitur bzw. Maturazeugnis hat kommen und sich inskripieren ;)

Lg

Hmmm komisch...aber danke für die Aufklärung :wub:

:blumen:


Stimmt ist teilweise ein seltsames System...;) aber es ist halt auch echt notwendig..grade in IBK sind viele Studenten keine Österreicher sondern eben Deutsche und Italiener..und es ist halt so das die Uni halt nicht mehr Seminarplätze etc. anzubietet. Bei meinem Studium ist es etwa eine Art Versteigerung der Kursplätze (man bekommt 1000 Pkt. pro Semester und muss diese auf die gewünschten Kurse setzen. Dann wertet der Pc aus welche Studenten am meisten gesetzt haben und die bekommen dann die Plätze)
Von daher wirds teilweise echt schwierig sein Studium zügig abzuschließen... und da wär ich für Zugangsbeschränkungen - aber für alle! Weil wenn ich zuviele Semester brauche um mein Studium abzuschließen wird mir alles gestrichen..Kindergeld, Studienbeihilfe etc. - und die interessiert es aber nicht ob ich einfach faul war oder Pech hatte und einen Kursplatz nicht bekommen hab! Und neben dem Studium soviel arbeiten zu gehen das ich damit mein Leben finanzieren kann (Miete bezahlen meine Eltern, mehr ist bei denen finanziell nicht drinnen) würde bedeuten ich müsste weniger studieren..das dann dementsprechend länger...Teufelskreis also!

Lg


Zitat (simin @ 21.06.2007 23:18:54)
Weiss jemand wielange dauert die Schulzeit in Österreich?

Also, mit Österreich kenne ich mich nicht aus, aber in Timbuktu kann sich ein Schüler mit mittlerer Reife sofort an einer Hochschule einschreiben. Dort werden hautpsächlich Architekten gesucht.

Zitat (Justme @ 22.06.2007 01:02:16)
Zitat (simin @ 21.06.2007 23:18:54)
Weiss jemand wielange dauert die Schulzeit in Österreich?

Also, mit Österreich kenne ich mich nicht aus, aber in Timbuktu kann sich ein Schüler mit mittlerer Reife sofort an einer Hochschule einschreiben. Dort werden hautpsächlich Architekten gesucht.

und wo ist Timbuktu? *neugierigfrag*
nicht dass mein kind studieren möchte, zumind. jetzt noch nicht.

Timbuktu ist eine Oasenstadt und liegt in Mali (Westafrika, Sahelzone). Universität "in dem Sinne" gibt's dort nicht, ich fürchte, Justme wollte Simin einfach nur auf den Arm nehmen...

Simin- ich kann verstehen dass du dir wünscht, dein Kind könne irgendwas studieren, aber dafür ist nun mal Abitur oder Fachabitur erforderlich, zumindest in Deutschland und Österreich. Da für öffentliche Schulen anscheinend "der Zug abgefahren" ist, bleibt dir nur, ein privates Gymnasium zu finden oder den Nachwuchs auf ein britisches College zu schicken um dort einen dem Abitur/Matura vergleichbaren Schulabschluss zu erreichen...

Meine persönliche Meinung: wenn Junior schon an der 11. Klasse (öffentliches Gymnasium) gescheitert ist, dann wird es an einem privaten Gymnasium sicher auch nicht grad einfach werden, und ein College in England bedeutet dass der Knabe fern der Heimat ist und sich das ganze Leben in englischer Sprache abspielt.

Wäre es mein Kind, ich würde überlegen, ob nicht eine handwerkliche Lehre besser wäre, oder eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich. Besser ein guter Abschluss in einem Handwerk als ein mehr schlechtes als rechtes Abitur...


Zitat (Valentine @ 22.06.2007 06:39:26)
Timbuktu ist eine Oasenstadt und liegt in Mali (Westafrika, Sahelzone). Universität "in dem Sinne" gibt's dort nicht, ich fürchte, Justme wollte Simin einfach nur auf den Arm nehmen...

... Justme wollte Simin einfach nur auf den Arm nehmen...

das hab ich mir auch gedacht, auch wenn ich nicht wusste wo genau das timdingens liegt.

konnte es mir einfach nicht verkneifen "treudoof" nachzufragen. :rolleyes:

@simin,

ich habe ja auch schon im anderen Thread mitgelesen aber noch nichts gepostet.

Du tust deinem Kind echt keinen Gefallen, wenn du ihn mit allen Mitteln der Macht zum Abi bringen willst.

Kann es sein, daß du glaubst, er könne in einem anderen Land Abitur machen um dann wieder hier in Deutschland zu studieren?

Das ist echt ne abgefahrene Idee. :blink:

Warum unterstützt du ihn nicht bei der Suche einer tollen Lehrstelle, die ihm Spaß machen würde?

In fast jeder Berufsbranche gibt es Möglichkeiten aufzusteigen. Es gibt berufsbegleitende Fernstudiengänge, Fortbildungen etc.

Laß ihn ne Ausbildung machen und dann seht weiter.

Nicht alle sind für die Hochschulreife geschaffen, das ist auch nicht schlimm. Wenn jemand zweimal in der selben Stufe sitzenbleibt, dann ist er entweder richtig faul oder er ist halt nicht fürs Abi gemacht.

Wenn es die Faulheit wäre, dann würde ich mir den jungen Mann mal vornehmen und ihn fragen, wie er sich denn mit dieser Einstellung sein weiteres Leben vorstelle, denn so verbaut man sich alle Chancen.

Wenn er einfach nicht die Fähigkeiten fürs Abi auf dem ersten Bildungsweg hat, dann sucht gemeinsam eine Ausbildung und seht dann weiter.

Architektur ist ein Fach, wo man wirklich gute Leistungen braucht. Selbst mit einem gerade so bestandenen Abitur hätte er da kaum Chancen. Er würde das Leistungsniveau nicht halten können.


Zitat (Mellly @ 22.06.2007 11:09:21)

Warum unterstützt du ihn nicht bei der Suche einer tollen Lehrstelle, die ihm Spaß machen würde?


Das wurde doch schon zig-mal vorgeschlagen, scheint aber nicht in Erwägung gezogen zu werden.
Mag gar nicht daran denken, was passiert, wenn der Junge, so wie es ja momentan ausseiht, kein Abi macht...

......................................................................................................................

Bearbeitet von simin am 23.06.2007 21:18:58


Praktikum
Geld verdienen mit jobben
Lernen


Zitat (simin @ 22.06.2007 12:25:49)
Warum unterstützt du ihn nicht bei der Suche einer tollen Lehrstelle, die ihm Spaß machen würde?
......................................................................................................................
Alle fristen sind um, dass heisst er müss bist 15.März 2008 warten damit er Bewerbung abschickt und dann vielleicht im September eine kriegt.!
Was soll er in diese Zeit machen?
Hast du Vorschläge?

In einigen Bundesländern oder Berufsfeldern fangen auch im Januar oder Februar Ausbildungen an.

Ansonsten hat murphy Recht.

Er könnte sich auch um verschiedene Praktika bemühen, so kann er schonmal in einige Berufe reinschnuppern...

Auch Jungs können ein Freiwilliges soziales, oder ökologisches Jahr absolvieren.

Wie können wir ausfrühliche information holen?


Zitat (Mellly @ 22.06.2007 12:31:40)
Auch Jungs können ein Freiwilliges soziales, oder ökologisches Jahr absolvieren.

Oder erstmal ab zum Bund. Sowas gehört sich für Jungs, die mal richtige Kerle werden wollen.

Ach ja: ausführlich Informationen holen bei Kreiswehrersatzamt

Bearbeitet von tom-kuehn am 22.06.2007 12:47:39

BUND?
Rotes Kreuz?!


Zivildienst?


Zitat (tom-kuehn @ 22.06.2007 12:46:52)
Zitat (Mellly @ 22.06.2007 12:31:40)
Auch Jungs können ein Freiwilliges soziales, oder ökologisches Jahr absolvieren.

Oder erstmal ab zum Bund. Sowas gehört sich für Jungs, die mal richtige Kerle werden wollen.

Ach ja: ausführlich Informationen holen bei Kreiswehrersatzamt

Falls simins Sohn die deutsche Staatsbürgerschaft hat.

Also ich würde mich mal in seiner derzeitigen Schule wegen Infomaterial erkundigen.

Wenn der Direx nen bißchen Herz hat, dann gibt er auch Tipps und Infos.

Oft liegen im Sekretariat Broschüren aus

Zitat
Simin- ich kann verstehen dass du dir wünscht, dein Kind könne irgendwas studieren, aber dafür ist nun mal Abitur oder Fachabitur erforderlich, zumindest in Deutschland und Österreich. Da für öffentliche Schulen anscheinend "der Zug abgefahren" ist, bleibt dir nur, ein privates Gymnasium zu finden oder den Nachwuchs auf ein britisches College zu schicken um dort einen dem Abitur/Matura vergleichbaren Schulabschluss zu erreichen...


Ein privates Gymnasium in Deutschland hat die gleichen Zugangsbedingungen und unterliegt den gleichen Richtlinien wie ein öffentliches Gymnasium.
Die Vorteile liegen teilweise darin, daß die Klassen in der Regel kleiner sind und der Kontakt zum Elternhaus intensiver gepflegt wird. Es ist eine Fehleinschätzung zu glauben, daß auch schlechte Schüler dort ein Abitur machen können wenn sie nicht die entsprechende Leistung bringen, sie werden evtl. im Vorfeld mehr gefördert.

Edit: Tippfehlerteufelchen

Bearbeitet von moni* am 22.06.2007 12:59:26

Zitat (simin @ 22.06.2007 12:25:49)
Alle fristen sind um, dass heisst er müss bist 15.März 2008 warten damit er Bewerbung abschickt und dann vielleicht im September eine kriegt.!

schließe mich murphys vorschlag an.

desweitern, wieso kann er erst ab märz 2008 seine bewerbung abschicken? verstehe ich nicht. er kann doch auch heute sich um einen ausbildungsplatz kümmern für 2008, oder was hindert ihn daran?

Zitat (simin @ 22.06.2007 12:48:11)
BUND?

Bund!

Zitat (simin @ 22.06.2007 12:43:18)
Wie können wir ausfrühliche information holen?

also irgendwie drängt sich mir die frage auf, wielange ihr schon in D seit.

Zitat (simin @ 22.06.2007 12:48:50)
Zivildienst?

Bund!

Zivildienst, wenn einem Antrag auf Ersatzdienst nach dem Kriegsdienstverweigerungsgesetz (KDVG) zugestimmt wird. Aber sowas machen nur Weicheier.

Edit: Andererseits, wenn er schon rumheult, weil er zu faul war, genug für die Schule zu büffeln, weiß ich nicht, ob er dann unter richtigen Männern so gut aufgehoben wäre...

Bearbeitet von tom-kuehn am 22.06.2007 13:11:44

Zitat (tom-kuehn @ 22.06.2007 13:10:15)
Zitat (simin @ 22.06.2007 12:48:50)
Zivildienst?

Bund!

Zivildienst, wenn einem Antrag auf Ersatzdienst nach dem Kriegsdienstverweigerungsgesetz (KDVG) zugestimmt wird. Aber sowas machen nur Weicheier.


Nanana, wir wollen mal sachlich bleiben. Ohne auf eine Grundsatzdiskussion hinauszuwollen, aber dieser Kommentar war wohl überflüssig

Simin, es ist kein Weltuntergang, wenn dein Sohn jetzt erstmal kein Abitur macht.
Wie schon geschrieben wurde: man kann das auch auf dem 2. Bildungsweg nachholen.
(Ich z.B. hab mein Fachabi neben der Ausbildung gemacht).
Da gibt es also immer noch Möglichkeiten - aber auch da läuft nix ohne Lernen!

Wenn er jetzt keine Chance auf nen Ausbildungsplatz hat, würde ich ihn motivieren, die Zeit mit verschiedenen Praktika zu überbrücken, so hat er auch die Möglichkeit, in verschiedene Bereiche zu schnuppern, da er ja noch keine Ahnung zu haben scheint, was ihm gefallen und auch liegen könnte.
Besser, als wenn er dann mitten in der Ausbildung feststellt, dass er auch dazu keine Lust hat. (Vielleicht ist es ja auch möglich, ein Praktikum in einem Architektenbüro zu machen - entweder als Ansporn oder um festzustellen, dass das doch ganz anders als mit Legosteinen ist... ;) )


@tom_kuehn : lass uns jetzt bitte keine Diskussion Bund - Zivildienst vom Zaun brechen... das ist etwas, das der Knabe für sich entscheiden muss.


Ne Mellly, war schon immer so. Zivis sind Drückeberger und Feiglinge, Soldaten mordlustige Kampfmaschinen, die gerne töten und das fürs Land auch noch legal dürfen und auch noch bezahlt werden, haste das noch nicht gewusst? rofl rofl rofl

Bearbeitet von Kalle mit der Kelle am 22.06.2007 13:22:24


Wie wärs mit einem Termin bei der Berufsberatung beim Arbeitsamt? Auch wenn man sich da keine Wunder erwarten sollte, schaden kann das bestimmt nicht - die sollten alle Möglichkeiten, die jetzt in Frage kommen, kennen.


---------------------------------------------------------

Bearbeitet von simin am 23.06.2007 21:20:21


Es wurden doch schon soviele Vorschläge gemacht, was der Sohn machen kann.
Ich habe das Gefühl er soll zu seinem "Glück" sprich Abi gezwungen werden.
Als nächstes sind dann wahrscheinlich die Schweiz oder Luxemburg aktuell.

Ehrlich, der Sohn tut mir leid! Hat ihn denn mal jemand gefragt, was er will?


------------------------------------------------

Bearbeitet von simin am 23.06.2007 21:21:19


--------------------------------------

Bearbeitet von simin am 23.06.2007 21:20:40


HI MUMSEL

hi simin
hattet ihr nicht heute einen termin beim direktor?


off topic: simin, ich mach gerade khorescht e gormeh sabzi!!!!

Bearbeitet von Mumsel am 22.06.2007 14:01:48


Erst schreit sie, dass der Thread geschlossen werden soll, jetzt macht sie einen neuen auf. Und wieder dreht sich alles im Kreis. Es dreht sich hier nicht um ihren Jungen, sondern ausschließlich um IHREN Willen, den Sohn durchs Abitur zu prügeln. Gehts nicht in Deutschland, dann wandern wir eben ab nach Österreich. Gehts da nicht, versuchen wir es in Frankreich, Polen oder Tschechien. Irgendwer wird dem Sohn schon das Abi verkaufen.

Und wenn jetzt wieder mehr Kritik kommt, heißt es wieder "ausländerfeindlich", so, wie alle unsere "Gäste" argumentieren, wenn vernünftige Gespräche nicht mehr möglich sind.

Dann wird wieder geschrien, der Thread müsste geschlossen werden und einen Tag später wird ein neuer aufgemacht.

Vielleicht ist wirklich Timbuktu der richtige Ort für Simin....... oder die aserbaidschanische Republik. Da kann man vielleicht auch ein Abitur nebst Doktortitel kaufen. Das würde dem Sohn wahrscheinlich besser gefallen.


Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 22.06.2007 14:21:38)
Das würde dem Sohn wahrscheinlich besser gefallen.

Das ist mein Problem: ich habe keine Ahnung, was der Sohn will, weil ich immer nur von simin höre, er will Architektur machen. Aber woran das sitzenbleiben gelegen hat, weiss man noch immer nicht, und dafür muss es gute Gründe geben.

Es wurde ja schon mehrfach gesagt:
wenn er zu faul war, ist studieren eh nicht das richtige, wenn er es nicht geschafft hat, ist er nicht gut genug und sollte es ebenfalls lassen.

Aber das will ja niemand hören :(

Zitat (simin @ 22.06.2007 13:46:42)

Ich bin breit mit ihm in eine andere Stadt umziehen.........
Was verpasse ich den hier! :(

Ja was wohl? Hast Du einen Job, denn das wäre das wichtigste in einer neuen Stadt oder einem anderen Land. Vonwas wollt Ihr sonst leben?

Weiß jemand, wo man ein Abitur kaufen kann?

Vielleicht ist das eben doch das Beste......... es kommt zwar irgendwann, wenn die Brücken des Herrn Sohn eingestürzt sind, raus, aber das ist dann nicht mehr unser Bier......



Gruß

Abraxas


@Renate, du stellst Fragen :D

@Murphy, der Sohn ist angeblich nur sitzen gebleiben weil er in einem Fach (PW) nur 5 Punkte erreicht hat.

@Abraxas, das gleiche Theater um den Sohn war schon einmal vor einem Jahr und da hat die Dame den Fred auch schliessen lassen als ihr die Antworten nicht in den Kram passten.

Bearbeitet von moni* am 22.06.2007 14:40:32


Da geht mir doch glatt wieder der Hut hoch.

Von was soll man bloß leben? Ich bin mir sicher, die Dame kennt unser Sozialsystem besser als wir....................


.... no comment


Gruß

Abraxas


Zitat (moni* @ 22.06.2007 14:37:01)
@Murphy, der Sohn ist angeblich nur sitzen gebleiben weil er in einem Fach (PW) nur 5 Punkte erreicht hat.

ok, von vorne:
wenn man in einem Fach nur 5 Punkte hat und der Rest ist ok, bleibt man nicht sitzen.

Kleines Beispiel:
ich habe in der 11. 3 Fünfen gehabt (Mathe und Chemie, Physik), bin aber nicht sitzengeblieben, weil man das mit entsprechend guten Noten in anderen Fächern ausgleichen kann. ich hatte in den restlichen Fächern lauter 2er, damit war das erledigt.

Wenn also 1 Note schuld sein soll, muss der Rest so nah am Abgrund gewesen sein, dass es umgekehrt ist:
es hätte nur gereicht, wenn er dort mehr gehabt hätte.

Was lernen wir daraus:
er war überall mehr oder weniger schlecht, er konnte demnach diese läppischen 5v Punkte nicht mehr ausgleichen.

Sind 5 Punkte eigentlich immer noch 4+? Die Fünfen die ich hatte, waren in Punkten irgendwas um die 3 oder so.

Grüße
Murphy

Zitat (murphy @ 22.06.2007 14:46:26)
Zitat (moni* @ 22.06.2007 14:37:01)
@Murphy, der Sohn ist angeblich nur sitzen gebleiben weil er in einem Fach (PW) nur 5 Punkte erreicht hat.

ok, von vorne:
wenn man in einem Fach nur 5 Punkte hat und der Rest ist ok, bleibt man nicht sitzen.

Kleines Beispiel:
ich habe in der 11. 3 Fünfen gehabt (Mathe und Chemie, Physik), bin aber nicht sitzengeblieben, weil man das mit entsprechend guten Noten in anderen Fächern ausgleichen kann. ich hatte in den restlichen Fächern lauter 2er, damit war das erledigt.

Wenn also 1 Note schuld sein soll, muss der Rest so nah am Abgrund gewesen sein, dass es umgekehrt ist:
es hätte nur gereicht, wenn er dort mehr gehabt hätte.

Was lernen wir daraus:
er war überall mehr oder weniger schlecht, er konnte demnach diese läppischen 5v Punkte nicht mehr ausgleichen.

Sind 5 Punkte eigentlich immer noch 4+? Die Fünfen die ich hatte, waren in Punkten irgendwas um die 3 oder so.

Grüße
Murphy

Ich habe schnell mal im Zeugnis meines Sohnes nachgesehen:

06 Punkte= 4+

05 Punkte= 4

04 Punkte= 4-

Unter der Punkteskala steht der Zusatz:
Bei einer Häufung schwach ausreichender Leistungen(04 Punkte)werden durch die Summierung der Mängel die Anforderungen für die Gesamtqualifikation und das Abitur(§§19,28 bis 31,39)nicht erfüllt.

Wie du richtig vermutest,Murphy,werden die "nur 5 Punkte" ausschlaggebend in der Gesamtleistung!!!!gewesen sein(Kein Ausgleich!)
Jedes Gymnasium bewertet auch die Schüler im Hinblick auf ihre Studierfähigkeit(selbstständiges Lernen,Reife usw.)
Wenn ein Schüler zweimal in der Oberstufe die gleiche Stufe/Klasse nicht packt und sein Lernverhalten nicht ändert muss davon ausgegangen werden,dass er mit einem Studium überfordert ist!

Yepp, freesie, völlig Deiner Meinung.

Deswegen ist es ja so hirnrissig, es auf eine Note zu schieben, das ist schlicht und ergreifend völliger Blödsinn.


Gesperrt Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter von Frag Mutti