flatz - Extremkünstler


Ich kenne (kannte) flatz persönlich, seine heutige Kunst ist uns fremd...

flatz: http://www.flatz.net/

Wiki: http://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Flatz


Otis :huh:


Ich hatte von diesem Menschen noch nie was gehört, muß ich zu meiner Schande gestehen.
Aber die Abhandlung bei Wikipedia liest sich wirklich absolut interessant. An sich bin ich der schrillen, expressionistischen Moderne in der Kunst nicht so zugeneigt, aber Weiterbildung schadet niemandem.
Ich werde das morgen unbedingt mal meine Tochter lesen lassen! :)


Biene, seine Projekte sind für Kinderaugen absolut nicht geeignet. !!!!

Der Mann geht einen Weg, einen harten Weg, er ist verrückt, wie wir alle, aber er lässt es RAUS, das ganze Elend, den ganzen Scheissendreck, immer, und immer wieder...

Otis


Lieber Michel,
ich dachte eher daran, ihr erstmal Wikipedias Eintrag zum Lesen zu empfehlen... und so klein ist sie nicht mehr. Sie ist 16 ;) .
Ja, er muß wirklich mindestens so verrückt wie wir alle sein ... Mannomann, sich mit Dartpfeilen bewerfen zu lassen, allein schon... .
Seine Schmerzgrenze muß in einer anderen Dimension liegen, aber so ein Alleingang gegen den Rest der Welt und ohne nach dem Danach zu fragen, hat schon was Bewundernswertes.

Biene


Ja, Biene, da ist was dran...

Ein "Gong" nackt, ohne alles, zwei Stahlplatten.

Warum tut sich ein Mensch so etwas an?

Otis


Ja, das habe ich mich auch gefragt, Michel!
Vor allem das Psychogramm dieses Menschen und seine Motivation, allein auf solche Ideen zu kommen, würde mich mal brennend interessieren.
Ich werde erstmal versuchen, herauszufinden, ob es diese beschriebene Strafe unter dem Zaren wirklich gab, das interessiert mich nämlich jetzt auch.


Ach ja, Flatz. (IMG:http://www.cosgan.de/images/midi/muede/b020.gif)

Wie wärs zur Abwechslung mal mit Phettberg. Auch so'n extremer Ösi.
http://tinyurl.com/24a4k2


Phettberg ist ganz einfach nur widerlich, ein fettes und schwules Monstrum aus Österreich, nicht mehr, und nicht weniger.

flatz hat "Stil", ob man(n) den Mann und seine Kunst mag, oder auch nicht, seine Kunst berührt, sicher ist der Mann schamlos, aber einmal ehrlich, wer von uns wäre das nicht auch einmal gerne...

Ich schon, aber diesen Mut besitze ich leider nicht.

Otis


Zitat (Otis @ 01.07.2007 00:33:25)
Phettberg ist ganz einfach nur widerlich, ein fettes und schwules Monstrum aus Österreich, nicht mehr, und nicht weniger.


:stop:

Hermes Phettberg, der tatsächlich Josef Fenz heisst, entspricht äusserlich sicher nicht dem biedermeierlichen, mitteleuropäischen Durchschnittsgeschmack.

Er besitzt jedoch wesentliche Eigenschaften, die den meisten seiner Kritiker schmerzlich abgehen. Wie zum Beispiel ausgesprochene Freundlichkeit, Höflichkeit und Liebenswürdigkeit.

Weiters ist Herr Fenz äusserst gebildet und hochintelligent. Sein Kulturverständnis geht weit über das vieler seiner verrotteten, erbsenzählenden Kritiker hinaus.

Der zumeist verwahrloste Zustand seines Körpers verleitet leider häufig auch auf einen ebensolchen Zustand des Geistes zu schliessen. Dem ist aber ganz und gar nicht so ! In der unansähnlichen Hülle steckt ein hochsensibles Ich.

Und mal so ganz nebenbei: Wer im Glashaus sitzt, sollte lieber nicht mit Steinen werfen ... Herr von und zu Otis. Oder wie würdest Du Dich fühlen, wenn sich jemand derart abfällig über deinen eigenen, bedauernswerten Zustand alteriert, obwohl er/sie von Dir nicht die geringste Ahnung hat ?

PS: Ja, Alkoholismus ist eine Krankheit; Fettleibigkeit allerdings auch. Homosexualität jedoch definitiv nicht !

Think about it ... falls Du die Fähigkeit und vor allem den Mut zum über-den-Tellerrand-hinaus-denken überhaupt besitzen solltest ...

@wolfamon

:bussi: :daumenhoch: :freunde:

Chapeau!

:grinsen:


Sehr schöner Beitrag Wolfamon. Und es stimmt - der Körper kann noch so verrottet sein, es kann ein brillanter Geist darin stecken. Erinnert mich immer an eines meiner großen Denk-Vorbilder: Wolfgang Neuss, der Mann mit der Pauke. Selbst als er schon von Drogen zerfressen relativ asozial in Berlin hauste, war sein Verstand noch messerscharf und GsD gab es einige Menschen, die zu ihm hielten.

Solche Menschen mögen nicht sympathisch oder massenkompatibel sein, aber sie sind ein unverzichtbarer Seismograph für den Zustand unserer Gesellschaft und ein Prüfstein für unsere Menschlichkeit. Da gebe ich dir völlig recht.



Kostenloser Newsletter