Boshintang


Hat das vielleicht schon jemand probiert? Gerade eine News gelesen, dass es für die heisse Jahreszeit empfohlen wird.


Ich würde sagen probier du es mal als erstes aus und dann melde dich mal wie es geschmeckt hat :D

Bearbeitet von internetkaas am 20.07.2007 12:54:04


Ich höre dieses Wort gerade zum ersten mal in meinem Leben. :hmm:

Was soll denn das sein? Uncle Google spuckt nix aus... :(


Ich glaub da ist Hund drin :o


Zitat (Don Promillo @ 20.07.2007 12:55:33)
Ich höre dieses Wort gerade zum ersten mal in meinem Leben. :hmm:

Was soll denn das sein? Uncle Google spuckt nix aus... :(

Google

Sag ich´s doch :aengstlich:


Zitat (kulimuli @ 20.07.2007 12:56:55)
Ich glaub da ist Hund drin :o

Stimmt, habe es doch noch gefunden. Man sollte halt auch "suche auf deutschspr. Seiten" auswählen... :hirni:

Ihh, das ist ja eine Hundesuppe :blink:

Ich dachte Anfangs eher an so ne Art Seetang, oder Algen für Sushi, etc.

.... hier mal ein podcast zum thema ... ;)

Bearbeitet von Pixies am 20.07.2007 13:56:17


Zitat (Don Promillo @ 20.07.2007 13:00:59)


Ihh, das ist ja eine Hundesuppe :blink:


Und als Hundebesitzer willst Du da von mir hoffentlich keine Antwort haben. :wallbash: :wallbash: :wallbash:

Zitat (internetkaas @ 20.07.2007 12:53:39)
Ich würde sagen probier du es mal als erstes aus und dann melde dich mal wie es geschmeckt hat :D

Er kann es gerne probieren aber ich interessiert das Ergebnis nicht. Ich würde es nicht essen.

Boschintang....... nix für Hundeliebhaber. Am Ende fragt Tom noch nach Dengtschuwei... und dann stellt sich raus, dasses gegrillter Raaaabe iss......

Nee, nee, nee, nich mit mir


Gruß

Abraxas


"dangogi"mal anders:haifisch,je nach grösse des kerls(vom katzen-bis zum
weissenhai),gefüllt mit diesem "tollkühnen"kerl,in bananenblätter wickeln&grillen.
dazu passt,bis auf hochprozentiges,nichts... ;)
rezept für jonas&der wal gerade leider verlegt..,sorry ;)


Wo kriegt mann eigentlich Hund,Pferd/Hai/Krokodil/ Känguru und Andilobe habe ich schon durch!!! ;)
Aber hund fehlt noch! :heul:

Bearbeitet von wurst am 01.08.2007 17:13:25


Na, Raaabe hast du doch garantiert auch schon probiert...... :)

Aber Töle in Rotwein? Muss nich sein. Den besten Freund des Menschen (Mann ist der Hund dumm) zu essen, wäre für mich das Allerletzte........ eher fress ich Gras.

Gruß

Abraxas


Bewusst essen ist sicher kein Fehler.

Freunden der Haifischflossensuppe sollte man auch sagen dass die Tiere gefangen werden, die Flossen werden abgeschnitten und das Tier lebend ins Wasser zurückgeworfen....wo es auf den Grund sinkt (weil keine Flossen mehr) und verendet...


...andere länder andere sitten??!! oder...
Ein Inder würde es auch gruseln bei den sachen die wir mit -für ihm-heiligen Kühe machen- oder??
In Ösiland und dunkelbayern wird auch Bär gegessen...
Also...warum nicht???
Lieben Gruss
Sille
und denkt mal an den Milbenkäse..wo die tiere noch leben..da macht sich niemand einen kopf drumm....


Zitat (Sille @ 02.08.2007 10:57:03)
In Ösiland und dunkelbayern wird auch Bär gegessen...

:blink: :blink:
das würd ich aber zum ersten mal hören. und ich lebe sogar im ösiland ...

Das ist ja wohl widerlich!!!! Mir wird schlecht, wenn ich nur dran denke!!!!
Irgendjemand, ich weiß nicht wer, hat ja wohl mal gesagt, die Chinesen essen alles, was Beine hat, außer Tischen und Stühlen. Da muß wohl was dran sein.

Mit üblen :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: Grüßen
Murmeltier


.........und die Chinamänner essen alles, was Flügel hat, außer einem Flugzeug. So das Sprichwort.

Schön, ich esse leidenschaftlich gern Pferdefleisch. Da gibt es auch jede Menge Leute, die das total verurteilen. Aber: Ohne Pferdefleischkonsum würden viele Kaltblüterrassen längst ausgestorben sein. Das Einschläfern alter oder kranker Pferde sei, so eine Internetseite, qualvoller für das Tier als die Schlachtung. Und Pferdefleisch ist wesentlich fettärmer als fast jedes andere Fleisch. Und Geschmackvoll.

Aber Hunde essen? Ich denke nicht, dass ich das bewußt tun würde. Ich glaube, nicht mal im Notfall. Da gäbe es anderes Viehzeug, was ich lieber aufm Teller hätte. Ein Tier, was ich erzogen habe, was mir blind vertraut, was mein Leben verteidigen würde bis zum letzten Atemzug, das würde ich nie verspeisen. Pferde hingegen beißen mich, treten mir auf den Fuß (was sehr schmerzhaft ist, bei dem Gewicht) und sind für mich persönlich nicht zu gebrauchen. Also esse ich sie.



Gruß

Abraxas


hi,abraxas!das mit den kaltblütern/aussterben,könntest du das näher erklären?
einschläfern ist bestimmt weniger stress für ein tier wie schlachten.
nach deiner theorie müssten wir ,um tiere vom aussterben zu retten,sie essen.. :wacko: (also als nächstes grill ich mir so ein tier von der liste mit guten gewissen:ich rette die art vorm aussterben,ein krankes tier vorm einschläfern/stress,hab ein gutes gewissen,juhu,auch noch fettarm &geschmackvoll..wow!)
sogenannte "kampfhunde"-rassen,der gross-spitz,aber auch raben(bestimmt
alle fettarm&lecker)sind auch "auf der liste"...
bis auf haifisch,bekommste bestimmt noch vom "tollkühnen" paar rezepte....
retten=essen ;)


Zitat (Abraxas3344 @ 02.08.2007 22:54:51)


Pferde hingegen beißen mich, treten mir auf den Fuß (was sehr schmerzhaft ist, bei dem Gewicht) und sind für mich persönlich nicht zu gebrauchen. Also esse ich sie.




Also statistisch gesehen wurden bestimmt schon mehr Menschen von Hunden gebissen als von Pferden,auserdem gibt es mehr Hunde als Pferde(Artenschutz) ;)

Nicht nur die Chinesen auch die Indianer haben schon seid Urzeiten Hunde gegessen!
Und Hundefett gilt sogar als Heilmittel! :P
Aber warum in die Ferne schweifen:Klick mich! B)

Hallo, Abraxas,
ich esse auch Pferdefleisch. Ich kann mich noch gut an meine Kindheit erinnern, da kam das des Öftern auf den Tisch. Es war zur damaligen Zeit billig und daher kam es als Sonntagsbraten auf den Tisch. Auch die Pferdewurstknacker hab ich immer gern gegessen. Wir Kinder durften uns ab und zu mal eine bei unserem Pferdemetzger ganz frisch und noch warm aus dem Kochtopf kaufen, wenn die Mama das Geld hierfür übrig hatte. Heute ist Pferdefleisch teurer als Rindfleisch und die Pferdemetzger sind sozusagen "ausgestorben", was nicht heißen soll, daß man diese Art jetzt retten sollte durch Schlachten derselben.
Ich selbst mag Pferde durchaus als Tiere auf der Weide, habe aber keinen persönlichen Bezug dazu. Vielleicht ist das der Grund, warum es mir nicht schwer fällt, deren Fleisch zu essen. Aber bei den Hunden, da muß ich Dir absolut recht geben. Niiieeeeeemals könnte ich davon einen Bissen zu mir nehmen und ich hoffe, daß mir das auch unbewußt nie passieren wird.

Gruß vom Murmeltier


Hi
vor ein paar jahren hätten wie auch nicht gedacht das wir Känguru oder Strauss essen ....oder??.Oder wieviele Leute essen mittlerweile schon dieses Ungeziefer..
Natürlich ist da eine hemmschwelle, doch man gewöhnt sich an viele sachen
lieben gruss
Sille


jo,sille,bald werden wir zu kannibalen...(gewöhnt sich auch an das"ungeziefer"..) ;)


hi,mods!dieser fred sollte ,wenn überhaupt,im bereich"humor&skurilles" stehen!
mir,bestimmt anderen auch,vergehts,wenn man nach neuem rezept sucht und
auf so eine geschmacklosigkeit trifft.. :ph34r:
das rezept ist ne reine provokation ,und da das verzehren von hundefleisch illegal
ist(und zum k.....),sollte man evtl. etwas vorsichtiger sein... ;)
und jetzt kommt ihr! :pfeifen:


Zitat (rostigernagel @ 05.08.2007 03:09:50)
das rezept ist ne reine provokation ,und da das verzehren von hundefleisch illegal ist [...]

Erstens empfindet sicher nicht jeder Hundefleischrezepte als Provokation (andere Länder, andere Sitten- in Indien regt man sich sicherlich über Rindfleischrezepte auf, und in Japan würde man die Nase über einen guten französischen Käse rümpfen), und zweitens: wo steht, dass "das Verzehren von Hundefleisch illegal ist"?

Klar ist das Provokation (und es funktioniert ja, wie man an den teilweise empörten Reaktionen sieht :D )

Aber illegal ist das Verzehren von Hundefleisch m.E. nicht, woher hast Du diese Information?


Da bin ich mir auch nicht so sicher. In jedem Fall ist der Import von Hundefleisch bei uns verboten und somit illegal. Ob das auch für den Verzehr gilt weiß ich nicht.

Habe aber kürzlich gesehen, das man in GB sehr wohl Hundefleisch verzehrt. Das gilt sogar als Delikatesse und die Queen machts vor. Sorgt dort aber auch für ziemlichen Wirbel. Viele gehen da auf die Barrikaden. Nicht nur die Tierschützer.


Was wollt ihr eigentlich?

Dr. Lecter hat es doch vorgemacht, was man Leckeres aus .............fleisch zaubern kann. Auch der Kannibale von Rotenburg hat so eine Vorliebe für gebratenen Penis.

Warum regt ihr euch denn genauso auf wie ich? Gordon Shumway (ALF) von Melmack bevorzugt Siamkatze im Reisrand, aber ohne Schwanz.

Was also wäre einzuwenden gegen Fifi in Rotweinschaum, Bello vom Grill oder marinierte Keule von Astor an Preiselbeerjelly in Garnelensahne? (Bäh, ich würd doch meinen Hund nicht fressen.......... jahrelang Chappi mit Chemie, Trockenfutter aus Geflügelschlachtresten...... iiiiihhhhhh)

Aaaaber: was esst ihr eigentlich so alles im Urlaub? ICH wäre mir nicht sicher, ob ich in Asien, vielleicht auf den Phillippinen, nicht DOCH schon mal lecker Hundekottelett gegessen hätte........ (ein Grund weniger, solche Länder zu besuchen......)



Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 05.08.2007 15:52:40)


Warum regt ihr euch denn genauso auf wie ich? Gordon Shumway (ALF) von Melmack bevorzugt Siamkatze im Reisrand, aber ohne Schwanz.


Genau Rabe da lacht das Herz des Feinschmeckers!!! :lol:

Katz!!! B)

valentine,murphy&co!das der konsum von hundefleisch in deutschland,leider erst seit
anfang der 80er,verboten ist,sollte wohl naheliegend sein,was soll da die quellenangabe..? :wacko: (habs wahrscheinlich im dogs,partner.hund,oder spiegel,
gelesen).
macht euch doch selber schlau&evtl. etwas "humaner"... ;)
finds immer noch :kotz: ,dass der fred unter "kochen&essen" steht!
manche leut,manche freds,können anscheinend doch etwas weiter gehen,ohne das etwas passiert.. :angry:
(oft herrscht hier ne gewisse hysterie,"trollalarm",bei relativ belanglosem thema..
aber klar,mal so eben ein rezept für hundefleisch zu posten,scheint o.k zu sein. :blink:)


Zitat (wurst @ 05.08.2007 16:28:37)
Zitat (Abraxas3344 @ 05.08.2007 15:52:40)


Warum regt ihr euch denn genauso auf wie ich? Gordon Shumway (ALF) von Melmack bevorzugt Siamkatze im Reisrand, aber ohne Schwanz.


Genau Rabe da lacht das Herz des Feinschmeckers!!! :lol:

Katz!!! B)

Die Suppe des Menüs sollten wir allerdings ersetzen...
Zitat
aber ohne Schwanz.


Lieber ein deftiger Katzenmaulsalat mit Zwiebel, Essig und Öl.

OK, ist nicht gerade viel, aber als Opener langts. ^_^

Zitat (rostigernagel @ 06.08.2007 00:02:00)
valentine,murphy&co!das der konsum von hundefleisch in deutschland,leider erst seit
anfang der 80er,verboten ist,sollte wohl naheliegend sein,was soll da die quellenangabe..?

Mag sein dass es "naheliegend" ist- ich find's auch nicht so berauschend und würde sicher auch nie Hundefleisch essen. Aber wenn du eine Behauptung aufstellst, dann dürfen wir wohl nach Quellenangaben fragen?

Zitat (rostigernagel @ 06.08.2007 00:02:00)
valentine,murphy&co!das der konsum von hundefleisch in deutschland,leider erst seit
anfang der 80er,verboten ist,sollte wohl naheliegend sein,was soll da die quellenangabe..? :wacko: (habs wahrscheinlich im dogs,partner.hund,oder spiegel,
gelesen).
macht euch doch selber schlau&evtl. etwas "humaner"... ;)
finds immer noch  :kotz: ,dass der fred unter "kochen&essen" steht!
manche leut,manche freds,können anscheinend doch etwas weiter gehen,ohne das etwas passiert.. :angry:
(oft herrscht hier ne gewisse hysterie,"trollalarm",bei relativ belanglosem thema..
aber klar,mal so eben ein rezept für hundefleisch zu posten,scheint o.k zu sein. :blink:)

Die Aussage "das sollte doch wohl nahehliegend sein" ist echter Blödsinn. Was zählt, sind Gesetze und demnach Quellenangaben.

Mit so einem billigen Spruch ist jede Argumentation hinfällig.

Murphy


PS: und was daran so schlimm sein soll, ist mir nicht klar. Es ist doch klar, dass es ein bisschen mit Provokation zu tun hat, aber es werden weder andere user beleidigt, noch sont irgendwem auf die Füsse getreten. Vielleicht nehmen das manche einfach zu ernst B)

Bearbeitet von murphy am 06.08.2007 08:02:31

Interessante Reaktionen hier. Von Verständnis über beleidigende Intoleranz ist alles dabei. Oder anders ausgdrückt: Was die eigene Kultur erlaubt ist in Ordnung, alles andere natürlich nicht.
War aber nicht anders zu erwarten...




PS: Ich esse kein Hundefleisch, mich haben nur die Reaktionen interessiert.


so, muss jetzt doch mal meinen senf dazugeben. hab über genau dieses thema letztens mit einer bekannten diskutiert.
ehrlich gesagt, weiß ich nicht, warum man sich so darüber aufregt, wenn jmd hunde isst. ich habe selber einen hund und würde es nicht machen, aber lasst die doch.
lämmer sind auch niedlich, pferde ebenfalls. in manchen kulturen isst man affenhirn...

es geht mir z.b. nicht darum, dass jmd überhaupt fleisch isst, sondern wie die tiere gehalten und umgebracht werden. denkt doch mal an hummer... die werden lebendig in kochendes wasser geschmissen. ist das nett?
die hunde werden in engen käfigen gehalten und auf bestialische weise getötet. so ist das aber leider oft auch bei kühen, schweinen und hühnern. warum ist es ok hühner, schweine und rinder zu essen, aber hunde nicht?
wer sich darüber aufregt, dass manche hunde essen, der sollte auch anderes fleisch nicht essen

achja, hasen sind auch niedlich und werden als haustiere gehalten. trotzdem essen sehr, sehr viele menschen gern hase.
wenn die tiere anständig gehalten und geschlachtet werden, dann seh ich das problem nicht

Bearbeitet von Mumsel am 06.08.2007 12:37:27


Zitat (murphy @ 05.08.2007 06:55:11)
Klar ist das Provokation (und es funktioniert ja, wie man an den teilweise empörten Reaktionen sieht :D )

Aber illegal ist das Verzehren von Hundefleisch m.E. nicht, woher hast Du diese Information?

Murphy, jetzt enttäuschst Du mich ja schooooon wieder. Klar ist es verboten. Höchst richterlich!!! Gab sogar einen Prozess. Da Du aber, im Vergleich zu mir, mehr Zeit hast suche Dir die Gesetze doch mal schnell selbst heraus und poste sie hier artig.



Ungeachtet Deiner Polterei gebe ich Mumsel absolut recht. Moralisch gesehen ist ess wurscht was man isst.

In der EU ist das Schlachten von Hunden sowie der Handel mit Hundefleisch seit 1986 verboten. In der Schweiz ist nur der Handel verboten, private Schlachtungen werden toleriert[9].

hundefleisch wikipedia


Zitat (VincentVega @ 06.08.2007 12:40:05)
Murphy, jetzt enttäuschst Du mich ja schooooon wieder.

Tja, das Leben ist halt hart, aber Du wirst es überstehen.

Zitat (Mumsel @ 06.08.2007 12:30:50)
sondern wie die tiere gehalten und umgebracht werden. denkt doch mal an hummer... die werden lebendig in kochendes wasser geschmissen. ist das nett?

Das ist die humanste Art, einen Hummer zu töten!!! Er hat ein so kleines Hirn, so daß er in dem Moment, wo sein Kopf mit heißem Wasser in Berührung kommt, schon tot ist.

Um auf das "Rezept" zurück zu kommen. Jedes Land auf der Erde hat ein anderes Verhältnis zu den Tieren, die dort leben, und die sie essen!! In Indien sind Kühe heilig, und bei uns werden sie geschlachtet!!! Verlangen wir jetzt von den Indern, daß sie ihre Kühe schlachten sollen, nur weil in Indien Hungersnot ist???

Wir Deutchen holen uns auch Kaninchen ins Haus für die Kinder als Schmusetiere. Aber andererseits stöhrt es uns nicht, ein Kaninchen zu kaufen, um ein lecker Essen daraus zubereiten!!!!

Bearbeitet von wollmaus am 06.08.2007 15:23:09

Zitat (murphy @ 06.08.2007 15:05:18)
Zitat (VincentVega @ 06.08.2007 12:40:05)
Murphy, jetzt enttäuschst Du mich ja schooooon wieder.

Tja, das Leben ist halt hart, aber Du wirst es überstehen.

Joa, ich schon ....

Ach ja, noch etwas.

Habe in der Nachbarschaft ein Ehepaar (ihr mann ist leidenschaftlicher Taucher), die ihren 25sten Hochzeitstag in Südafrika verlebt haben. Also Rundreise und 1 Woche Badeurlaub. Sie erzählte, daß Fleisch, was man ihnen serviert hatte, war immer lecker. Sie glaubte, Rin-Schwein-Huhn.
Gibt es jemanden, der in Südafrika war, und mir sagen kann, ob die wirklich soetwas gegessen haben????


In Afrika wird oft Springbock gegessen. Könnte das gewesen sein.


Zitat (wollmaus @ 06.08.2007 15:34:51)
Sie glaubte, Rin-Schwein-Huhn.
Gibt es jemanden, der in Südafrika war, und mir sagen kann, ob die wirklich soetwas gegessen haben????

Hund sicher nicht.
Auf den Speisekarten ist Hund-Schwein-Rind eigentlich immer vorhanden, daneben gibt es noch "Game", also Wild, und das sind zumeist Antilopen. Dann gibt es noch Ostrich (Strauss) und in wenigen Fällen Krokodil.

Vinc und Tom!!!

Dann sag ich es meiner Freundin lieber nicht!!! :D Wenn sie es vorher gewußt hätte hätte sie es nicht gegessen!!! :D


Zitat (wollmaus @ 06.08.2007 16:08:41)
Vinc und Tom!!!

Dann sag ich es meiner Freundin lieber nicht!!! :D Wenn sie es vorher gewußt hätte hätte sie es nicht gegessen!!! :D

Es wird Schwein-Rind-Hihn gewesen sein. Im übrigen schmeckt Wild, also Antilopen, richtig gut. Strauß auch, wenn nicht zu trocken. Leider konnte ich Kroko noch nicht probieren.

Strauss ist in Südafrika schon verbreitet. Allerdings frage ich mich, wieso die Leute nicht wussten, was sie bestellten :blink:


Krokodil ist sehr zart und lecker....wenn das Krokodil gewesen ist,was mir der freundliche dunkelhäutige Kellner damals in Kenia serviert hat. :hmm:
Es schmeckte zumindest gut.....
Antilope kann ich auch empfehlen.
Das Büffelfleisch war trocken und zäh....aber wahrscheinlich wurde das Tier damals nicht erlegt,sondern ist beim Weglaufen vor Altersschwäche zusammengebrochen. :D
Auf jeden Fall war sehr viel Bier vonnöten,wenigstens ein Stück Fleisch runterzuspülen.


Zitat (murphy @ 06.08.2007 16:48:12)
Strauss ist in Südafrika schon verbreitet. Allerdings frage ich mich, wieso die Leute nicht wussten, was sie bestellten :blink:

Sie hatten eine Pauschalreise incl. Essen gebucht. Also Essen, was auf den Tisch kommt.Hatten Jahre darauf gespart, um sich diesen Traum zu erfüllen.Essen war immer lecker.

Zitat (murphy @ 06.08.2007 16:48:12)
........... Allerdings frage ich mich, wieso die Leute nicht wussten, was sie bestellten  :blink:

Nicht lang fragen, einfach probieren. ;)

So erging es mir auch mit der ersten Portion Kutteln meines Lebens.
Mangels Italischer Sprachkenntnisse hatte ich mir irgendwas aus der Karte ausgesucht.
Was seh ich dann auf dem Teller: Hundefutter :rolleyes:
War aber sehr lecker :sabber:


Kostenloser Newsletter