rosinenbrötchen


hey habt ihr schon mal rosinenbröchen selber gebacken?

hab hier einen teig

15 g frische oder 2/3 Päckchen trockene Hefe
300 ml lauwarme milch
1 el zucker
450 g mehl
1 TL Salz
mehl zum arbeiten

muss da man was besonderes beachten?


lg feierpflanze


oder sollte man lieber ein rezept mit quark verwenden?


Zitat (feierpflanze @ 02.08.2007 20:21:29)
15 g frische oder 2/3 Päckchen trockene Hefe
300 ml lauwarme milch
1 el zucker
450 g mehl
1 TL Salz
mehl zum arbeiten

muss da man was besonderes beachten?


Beachten solltest du auf jeden Fall, dass da auch noch Rosinen rein müssen :grinsen:

Ansonsten würde ich dir zu einem Teig mit Quark raten, da das Ergebnis um einiges "saftiger" ist und auch am nächsten Tag noch gut schmeckt.

ja klar
wollte es ja nur vom grundsatz her wissen

danke dir :-)

da freu ich mich schon auf sonntag morgen

:rolleyes:


man könnte den teig ja auch teilen
die eine hälfte mit rosinen
die anderen mit schokostückchen

mmmmmmmmmmmmmmmh lecker


Wenn du ganz verwegen bist, kauf dir diese kleinen Marshmellows, die man normalerweise in eine heiße Schokolade kippt, und arbeitest die unter (vorher kurz in die Gefriere tun, dann sind sie nicht so weich) :sabber: Oder du zerbröselst Marzipan oder nimmst Krokant.. oder, oder, oder... :)


Zitat (feierpflanze @ 02.08.2007 20:21:29)


muss da man was besonderes beachten?



Auf jeden fall die Gehzeiten da werden viele Ungetuldig! ;)

Den Vorteig ca. 20 min. gehen lassen.
Den Teig gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat (ca. 1 Std.).
Brötchen formen und nochmals ca. 30 min. gehen lassen. ;)
So werden sie schön locker! :D

Wurst hat recht!!!!!!!! (ichgebihmmaleinfachrecht)

Wenndste (Kasseläner Wort) den Zucker wechlässt, kannste dieselben Brötchen auch mit Kräutern, mit Feta, mit Schinken machen. Im Backofen kurz vor Garzeitende leicht mit Wasser besprühen (Blumenspritze), dann kriegste eine glänzende Kruste.


Gruß

Abraxas



Kostenloser Newsletter