Pfannkuchenrezept


Halloerstmal,ich hab da mal ne Frage.Kennt jemand ein einfaches Rezept für Pfandkuchen/Faschingskrapfen?Ich habe nur einfache Zutaten zur Verfügung,da ich in der Ukraine bin und der Supermarkt nicht so gut bestückt ist.


Zitat (HansA. @ 04.02.2008 10:47:45)
Halloerstmal,ich hab da mal ne Frage.Kennt jemand ein einfaches Rezept für Pfandkuchen/Faschingskrapfen?Ich habe nur einfache Zutaten zur Verfügung,da ich in der Ukraine bin und der Supermarkt nicht so gut bestückt ist.

Einen lockeren Hefeteig aus 500 g Mehl, 1/2 Würfel Hefe, einem Ei und einem Eigelb, etwas Salz, Zucker, Miilch und ca. 80 g Butter herstellen. Ich nehme an, Hefeteig ist geläufig? Dann Fett erhitzen, kleine Bällchen formen und im Fett schwimmend ausbacken, dabei einmal umdrehen. Zum Schluß nach Belieben mit Puderzucker bestreuen und - sofern Gebäckspritze vorhanden - mit Marmelade füllen. Man kann die Marmelade auch mit einem Teelöffel während des Formens in die Teigbällchen geben, so etwa wie bei Rohrnudeln.

Was ich gerne mal mache, unter den Teig kleine Ananasstücke mischen und das Ergebnis nenne ich dann Ananasbällchen.

Lockerer werden die Bällchen wen du Sie mit einem Glas ausstechen tust und vor dem backen noch mal bissel ruhen lässt

Was treibst du dich in der Ukraine rum. ?Baust du an Verpackung Maschinen rum? rofl :pfeifen:
HannaS


Berliner Pfannkuchen

Zutaten für 20 Stück

1 kg Mehl
4 Eier
100 gr. Butter oder Margarine
5-6 TL Zucker
1 TL Salz
2 Würfel frische Hefe/geht auch Trockenhefe
Milch

Die Hefe mit dem Zucker in eine kleine Schüssel geben zum Verflüssigen
Die Eier in einen Maßbecher aufschlagen und mit Milch bis auf einen halben Liter Flüssigkeit auffüllen, handwarm erwärmen und dann das Fett in die lauwarme Milch-Ei-Flüssigkeit geben.
Das Mehl in eine große Schüssel geben und die verflüssigte Hefe und die Eiermilch dazugeben und alles gut durchkneten.Ruhezeit 15 – 20 Minuten.
Den Hefeteig nochmals gut durchkneten.
Den Teig in 90 gr. schwere Teigstücke einteilen und zu Berlinern formen. Auf einem Backblech gehen lassen, Ruhezeit 30 – 45 Minuten
Die Friteuse(geht auch Topf mit Öl oder Fett) auf 150 bis 160 Grad vorheizen.(Beim Topf Temperatur prüfen mit Holzlöffelstiel wenn Bläschen aufsteigen ist Fett heiß genug ) ;) Die gut gegangenen Berliner in die Friteuse geben und den Deckel schließen ( damit die Berliner gut aufgehen und den hellen Rand bekommen). Von jeder Seite etwa 3-4 Minuten frittieren.
Mit Marmelade füllen und nach Belieben mit Puderzucker bestäuben oder in Zucker wälzen.

Bearbeitet von wurst am 04.02.2008 11:55:30


Kostenloser Newsletter