Trockenschampoo


MOIN

benutzt jemand trockenschampoo - und kann mir dazu einiges erzählen ?

welche sind gut, wie teuer, nutzen die echt was, am besten ein duftneutrales.

evt. muß ich darauf zurückgreifen, da mir am kopf einige grützbeutel wegoperiert werden, da darf ich dann 6 Tage keine haare waschen.

danke


Das gute alte Trockenshampoo...das war doch so ein Trendzeugs aus den Achtzigern. Ich habe mal heimlich was von meiner Schwester gemopst, habs mir auf den Kopf gepudert und gekämmt wie irre...es war nichts zu machen, da blieb immer ein Grauschleier im haar.
Vielleicht ist das Zeugs mittlerweile besser erforscht worden. An Deiner Stelle würde ich mir einfach welches kaufen und ausprobieren...fertig!


Zitat (Trulli @ 28.10.2008 18:14:16)
...

evt. muß ich darauf zurückgreifen, da mir am kopf einige grützbeutel wegoperiert werden, da darf ich dann 6 Tage keine haare waschen.

danke

Ähem... Das Zeugs darfst du dann nehmen? Ist doch auch Chemie irgendwie, und wenn das an die Wunde kommt...? :unsure:

das hat der chirurg eben vorgeschlagen, ich hab ihn gefrabt.....


An die Wunde kann nix kommen, wenn so ein Sprühpflaster verwendet wird. Das hatte ich aufm Kopf, als mir eine Warze oder so vom Kopf geschnitten wurde.

Ich hab einfach ein paar Tage die Haare nicht gewaschen. Ich hab kurze - da konnte ich am Schluss auch mit Gel ein bisschen tricksen.

Also insofern - Trockenshampoo ist kein Problem für die Wunde, falls Sprühpflaster im Einsatz :)

LG


sprühpflaster ?

apotheke ?

brennt das nicht ?

und dann normal haare waschen,mit wasser und shampoo ?

oh, 4 fragen auf einmal *g*


Trulli - aalso... :P

- Sprühpflaster ist eben so was, was dir auf die Wunde/die Naht gesprüht wird, und was dann glaubich die Wunde luftdicht abdeckt. Das ist praktisch wie'n Kaugummi aufm Kopp :hihi:

Nach ein paar Tagen wäscht man das dann raus. Mehr oder weniger einfach. Bei mir war es aber kein Problem.

- Apotheke??? hä...? falls du meinst, du müsstest dir das Sprühpflaster selber kaufen - nene, das kriegst du gleich beim Arzt nach der OP draufgemacht. Also bei mir war das zumindest so. Vielleicht ist die Ausgangslage ja bei dir anders, so dass ein anderer "Wundverband" besser ist. Keine Ahnung.

- Gebrannt hat's nicht, weils ja aufgesprüht wurde, als noch die Betäubung gewirkt hat.
- Haare waschen hab ich mich trotzdem nicht getraut... bin dann lieber etwas versifft durch die Gegend gelaufen. :pfeifen:

LG Ribbit


Hallo,
also ich habe schonmal Trockenshampoo versucht. Mit dem normalen Haarewaschen kein vergleich, aber ich würde sagen zur Not geht das . Besser als gar nichts machen :D .


Ich hab einmal in meinem Leben Trockenshampoo genommen, das ist 20 Jahre her und war auch nach einer Operation.

Wenn ich mich richtig erinner, ist es ziemlich aufwändig, es wieder auszubürsten und die Haare werden irgendwie stumpf. Aber es ist besser als gar keine Haare zu waschen, in deinem Fall also eine gute Alternative. Für den normalen Gebrauch aber nicht zu empfehlen.


Babypuder in der blauen Dose von P.... erfüllt den gleichen Zweck und kommt m.E. etwas billiger. Außerdem kann man den später auch noch anderweitig verwenden.
Karl Lagerfeld benutzt seit Jahrzehnten Trockenshampoo für sein Haar, daher auch das edle Grau, das er stolz trägt. Soll mal einer sagen, das wäre nicht gut und von wegen veraltet. ;)

Ciao
Elisabeth


Trockenshampoo genau wie Babypuder haben immer noch den Nachteil, dass es auf dunklerem Haar einen Grauschleier hinterlaesst. Endloses ausbuersten koennte da evtl helfen, ist aber vermutlich auch nicht so toll, wenn man eine Wunde am Kopf hat.

Trulli, wenn deine Haare lang genug sind, kann ich empfehlen ein wenig zu tricksen *g* Streng zurueckgebundene Haare schauen schon mal nicht so schlimm fettig aus. Diese breiten Haarbaender decken fast den kompletten Kopf ab und somit auch das Fett. Oder einfach selbst einen schmalen, leichten Schal umwickeln. Alles was ein bisschen von der Fettmatte ablenkt ist gut, auch ein kleiner Haarreif rettet schon einiges an Optik.

Das Gute an lange nicht Haare waschen ist, dass es die weltbeste Haarkur ist. Das natuerliche Sebum pflegt einfach am besten.


mir gehts nicht darum, daß ANDERE merken und sehen, daß ich fettige haare habe.

mir gehts darum, daß ICH mich damit klebrig und unwohl fühle. hab eh trockene haut und schwitze eh immer viele " gifte " aus, was ich alles nicht vertrage an lebensmitteln usw...

das geht auch über den kopf als schweiß ab. ich dusche auch immer mal über die haut, so 1 minute, wenn ich stark schwitze, damit das klebrige und der geruch weggeht. im sommer mehr.
natürlich jeden morgen richtig auch mit haarewaschen.

und daher ist mein kopf dann eben sehr betroffen von dem schweiß, dem fett, und das stört mich, wenns da riecht, oder klebt .
klar kann ich ne klammer reinmachen, oder nen zopf,.. aber mir gehts darum, daß ich mich total unwohl damit fühle, mit ungewaschenen haaren...


Trulli, aber es geht doch nicht anders. Da mußt du eben mal durch.
Auch wenn du dich dabei nicht wohl fühlst. Aber es sind nur ein paar Tage.
Glaub mir, es gibt schlimmeres.


ja,ich weiß

wollt halt nochmal erklären, warum ich die am liebsten waschen würde


Hallo
Gerade weil du Hautprobleme und Allergien hast,wuerde ich nicht zu trockenshampoo greifen.
Wer weiss,was da drinne ist.

Als ich am Hinterkopf ne Platzwunde hatte,habe ich mir mit einem gut Feuchten Waschlappen die Kopfhaut gewaschen.Um die Naht herum.
Erst in ein bisschen Shampoowasser und dann nur mit Wasser abgewaschen.

Bin so ziemlich klebe und stinkfrei gewesen.

Versuchs doch mal :D

Lg Dara


Ich wollts grade sagen, Daraja... der gute alte Waschlappen :) Mir fiel grade ein, dass ich das immer mal gemacht habe, wenn ich wieder beim Gesicht einoelen zu unvorsichtig war *g*

Da kraeftiges Buersten ja ausfaellt, koennte Puder schwierig werden, da das gut ausgebuerstet werden muss. Und die Variante der Wildschweinborstenbuerste (evtl. mit einem Stueck Stoff drueber gespannt) ist komplett raus. DIe Wildsau haette den Vorteil, dass sie Staub und den Siff auf der Kopfhaut recht gut rausbuerstet. Soll auch irgendwie beim entgiften gut sein, ich muesste da aber nochmal genau nachschlagen.

An so ne Wunde darf ja gar kein Wasser, ne!? Ich erinner mich da an Duschverbot aufgrund genaeht worden sein. Da ist es echt schwierig.


Ich erinnere mich daran, dass ich so etwa vor 20 Monaten mal 3 Löcher im Bauch hatte wegen Galle raus. Ich durfte duschen, musste aber vorher ein spezielles Pflaster auf die Wunde kleben, welches wasserresistent war. Vielleicht gibts sowas auch fürs Köpfchen? Könnte mir aber vorstellen, dass es tüchtig ziept... :unsure:


ich hatte so ein pflaster, als mir ein leberfleck am rücken wegoperiert wurde.

nur - aufm kopf sind doch haare, also klebt das nicht aufm kopf,...


Trulli - wie gesagt, wenn du so'n Sprühpflaster draufbekommst, kannst du ruhig mit dem Waschlappen drumrumwaschen.

Wenn du natürlich 5 Sprühpflaster auf dem Kopf hast, wirds schwierig, da drumrumzuwaschen. Dann lieber Mütze auf ;)


bin jetzt ende november beim allerglogen, um abzuklären, ob ich die betäubung überhaupt vertrage - wegen allergie.....
die operiert das evt. auch weg, da frag ich mal, ob wie es da vor sich geht,...


Hallo Trulli...
wie ich dir schon geschrieben habe, du bist doch nicht allein... Dein Mann hilft bestimmt beim waschen...

Ihr müsst eben vorsichtig sein....

An welcher stelle ist denn der GB den ihr wegmachen wollt??? Je nachdem kannst du da locker drum herum waschen...aber ja..

Und die Sache mit dem Trocken shampoo...igitt..das bringt dich nur in sofern weiter, das dir der Kopf Juckt und du dich noch " Dreckiger " fühlst...glaub mir ich kenn das Zeug... :wacko:


Vielleicht hilft dir auch ne Freundin beim Waschen???? Die hat ja doch etwas mehr ruhe, denke ich.... :pfeifen:

Glaube mir ... es geht!!


Sille

Ps... oder du fragst einen Friseur in der Nähe, ob er es sich zutraut.... Die haben mehr Leute, die Helfen können, die Wunde ab zu decken....


am besten gleich ne glatze rasieren, das wärs doch mal, is ja bei männern auch der hit,...


:angry: och Trulli..... nun aber....

Wir wollen doch nur helfen...menno :blumen: :blumen: :trösten: :trösten:


Sille


Ich verstehe den ganzen Aufruhr garnicht.

Du bist/warst krank. 6 Tage nicht Haarewaschen. Böse Welt.
Bist Du berufstätig und mußt irgendwas repräsentieren? Nimm Urlaub. Ansonsten leb' halt mit dem "ungewaschenen" Gefühl. (wenn eine schon fragt, was Trockenshampoo kostet, kann ja der Leidensdruck nicht soooo groß sein)
Gute Besserung


ach sille - ja , vielen lieben dank

aber glatze zum halloween, das würd doch passen , und ne naht aufm kopf,..


so, zum thema urlaub,...

die teile werden nur einzeln entfernt,.. da ich mehrere habe, würde das mehrere wochen urlaub bedeuten ?!?!


*stööööhn*


So, und jetzt senfe ich auch nochmal dazu!
Trulli, und bitte erwürge mich jetzt nicht hierfür, aber Du postest hier innerhalb kürzester Zeit in drei verschiedenen Freds über Deine gesundheitlichen Probleme und ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was Du eigentlich willst.

Hier kommen tausend Ratschläge, die Du gar nicht ausprobierst, sondern von vornherein ablehnst oder für die Du dann erst einmal einen neuen Thread eröffnen mußt, um erst mal abzuklären, ob das dann auch funktioniert.

Trulli, mir ist schon klar, daß es schwierig ist, mit tausend Allergien zu leben.
Deswegen rate ich Dir zum X-ten Mal: Geh´mal zu einem Arzt/Naturheilkundler, der Dich GANZHEITLICH berät,d.h., nicht nur die körperlichen Beschwerden sieht, sondern das auch auf organische/psychische Hintergründe chekt. Laß' Dich auf eine Amalgamunverträglichkeit testen. Das habe-nicht nur ich- Dir schon ein paar Mal geraten, aber ich habe manches Mal den Eindruck, als ob Du das gar nicht willst, weil Du Dich nicht einmal dazu äußerst.

Sorry, aber das mußte ich mal loswerden, undd das schreibe ich nicht, um Dich zu ärgern, sondern weil ich, wie viele andere hier, mir wünschen würde, daß es Dir bald besser geht! :blumen:

Bearbeitet von Heiabutzi am 30.10.2008 09:38:54


DANKE, Heia!!! *verbeug-Smilie* (kann leider hier am Arbeitsrechner keine Smilies machen)

(ich fürchte aber, dass Dein guter Rat daran scheitern wird, dass ein Heilpraktiker oder ähnliches wohlmöglich Geld kosten könnte....von Deiner Vermutung im vorletzten Absatz mal ganz abgesehen...*duck*)

So, und jetzt mach ich mich mal flott davon, bevor ich hierfür wieder einen aufs Dach kriege... *flieh*



Kostenloser Newsletter