Süßstofftabletten


lösen die sich in kaltem joghurt auf? :keineahnung:


Ich würd sagen "Versuch macht Klug"... warum willst denn das um alles in der Welt wissen?


Ich würd mal sagen: nää... :mellow:

Süßstoff is ja sooowas von ungesund, aber das weißt du ja sicher... :pfeifen:


Zitat (Schwaller @ 07.07.2009 23:19:46)
Ich würd sagen "Versuch macht Klug"... warum willst denn das um alles in der Welt wissen?

hab ich mir auch gedacht :angry: :angry: und erst noch ein notfall :huh:

vielleicht kannst Du sie in einer klitzekleinen Menge heißem Wasser auflösen und dann in den Joghurt geben? Ich denke, in kaltem wird das nix...


Donnie, kipp doch Ahornsirup in den kalten Joghurt, das schmeckt viiiiel besser :hihi:


Ahornsirup ist auch ne gute Idee, aber wenn es unbedingt Süßstoff sein muss, den gibt es doch auch in flüssiger Form. :D


Don????? :huh: Haste's schon ausprobiert und bist in Ohnmacht gefallen?!?!?!

:o


Zitat (Schwaller @ 07.07.2009 23:19:46)
Ich würd sagen "Versuch macht Klug"... warum willst denn das um alles in der Welt wissen?

weil ich vom nachbar ein ganzes körble frische beeren aus dem garten bekommen hab. die hab ich in ne schüssel und joghurt druff.
weil ich kein zucker da hab, tat ich eben so sst rein, befürchte aber des funktioniert nicht. joghurt schmeckt nicht süß.

hmm, vielleicht bis morgen warten?

hey mädels. ich hab weder ahornsirup, zucker oder flüssigsüßstoff da, sonst hätte ich ja nicht die blöden tabs da reingetan.


Ha, das hab ich mir gedacht. Naturjoghurt und Beeren, und dann kein Zucker da ^_^

Tscha... wenn du bis morgen wartest, sind die Beeren halt nimmer frisch. Obwohl, wenn du sie schon in den Joghurt reingematscht hast, macht das auch nix.

Wo wohnst du nochmal? ich hätte Ahornsirup da, und Zucker auch :hänseln:


Zitat (Ribbit @ 07.07.2009 23:43:58)
Wo wohnst du nochmal? ich hätte Ahornsirup da, und Zucker auch :hänseln:

hehehe, nicht weit von dir...
soll ich mal rüber kommen und klingeln bei dir? vaihingen ist nicht weit von hier. :augenzwinkern:
also schlüpf schnell in dein morgenmantel - bin glei da.

Wenn dir der Weg nicht zu weit ist... ein Tässchen Zucker kann ich auch noch entbehren... Kriegst auch noch ein Fläschchen Bier dazu...


mörser die tabletten doch vorher, oder löse sie in einem kleinen schluck warmer milch auf, die du dann unter den joghurt rührst, ist ja dann quasi flüssiger süssstoff (lustiges wort :lol: )


Zitat (Don Promillo @ 07.07.2009 23:51:03)
hehehe, nicht weit von dir...
soll ich mal rüber kommen und klingeln bei dir? vaihingen ist nicht weit von hier. :augenzwinkern:
also schlüpf schnell in dein morgenmantel - bin glei da.

Ich wohn doch nicht in Vaihingen... :hihi:

Und ich bin noch voll bekleidet!! :schlaumeier: also komm ruhig rüber mit deinen Beerchen :lol:

Zitat (Ribbit @ 07.07.2009 23:55:19)
Ich wohn doch nicht in Vaihingen... :hihi:

Und ich bin noch voll bekleidet!! :schlaumeier: also komm ruhig rüber mit deinen Beerchen :lol:

:hmm: ich meine mich erinnern zu können, das du mal die 70567 im profil hattest.
naja, dann wohnsch halt in möhringen :hihi:

Zitat (Binefant @ 07.07.2009 23:22:14)
vielleicht kannst Du sie in einer klitzekleinen Menge heißem Wasser auflösen und dann in den Joghurt geben? Ich denke, in kaltem wird das nix...

jo, gute idee. aber leider schon zu spät...
beim nächsten mal mach ich das dann so.

Sollte aber dann schon kochendes Wasser sein. Ich als Teetrinkerin gestehe, auch zu Süssstoff zu greifen. (zZ. 1/2 mit Zucker)

Lauwarmes Wasser ist ebenso ungeeigent. Habe es 100xe getestet.


Süssstofftabletten (das Wort würde beim Glücksrad gleich viermal "pling" machen, wenn jemand ein "S" wählte ...) lösen sich in nix kaltem auf (höchstens evtl. in hochprozentiger Säure), deshalb wäre der Vorschlag, diese in wenig heissem Wasser zu lösen und dieses dann in den Joghurt zu mischen sicher vorzuziehen

zermörsern bringt wenig, die Brösel lassen sich dann dennoch schlecht verteilen und konzentriert schmeckt Süssstoff sowas von bitter ... bäh

hättest du noch irgendwo ein Glas Erdbeermarmelade im Vorratsschrank ?, damit süsse ich meinen frische-Erdbeeren-mit-Joghurt meist


ich frag mich gerade bei näherem Überlegen sowieso, welchen Zweck Süssssstoffftabletten überhaupt haben? Ich mein, ok, man gibt sie in den Kaffee und hat ne feste Portionsgröße, aber ansonsten sind die doch zu nix Nütze.

Ich hab zu Hause ne Süssstoffflasche (schön, 2 mal 3 Buchstaben :D ) mit flüssiger Süsse, die ist viel universeller, Dosieren kann man die ja auch gut durch die enge Öffnung, auch in Kaffee wenn man das denn will, und drin ist ja nun auch nichts anderes als in den Tabletten ...

Schon merkwürdig, das alles :toktok:


Übrigens schreibt man das Zeug Süßstoff, weil das üüüüüüü lang ist. :schlaumeier:


Zitat (Don Promillo @ 07.07.2009 23:40:45)
hey mädels. ich hab weder ahornsirup, zucker oder flüssigsüßstoff da, sonst hätte ich ja nicht die blöden tabs da reingetan.

aber da hab ichs dann richtig geschrieben :schlaumeier:

*nur so zur ehrenrettung*


aaalso. hab den joghurt grade probiert. und - er ist tatsächlich süüüüß.
haben sich die tabs wohl über nacht doch noch aufgelöst. hehe, manchmal muss man eben die zeit für sich arbeiten lassen. :hihi:

schmeckt übrigens super!!! ein mix aus stachelbeeren, roten und schwarzen johannesbeeren. mhhhh :sabber:

Bearbeitet von Don Promillo am 08.07.2009 16:20:39

Zitat (Ribbit @ 08.07.2009 13:53:16)
Übrigens schreibt man das Zeug Süßstoff, weil das üüüüüüü lang ist. :schlaumeier:

Nebenthema:

Fuß - weil langes u

und

Fluß - weil kurzes u

????

Hä?? *das werde ich nie kappieren*

Zitat (Kochlöffel @ 08.07.2009 19:54:39)


Fluß - weil kurzes u

????


:schlaumeier: Fluss... ;)

Zitat (Don Promillo @ 08.07.2009 16:20:16)
aber da hab ichs dann richtig geschrieben :schlaumeier:

*nur so zur ehrenrettung*


Genau, Don :P ein Sternchen für dich! hihi...

Für Kochlöffel:

langer Vokal oder Diphthong (ei, au, etc.) = ß (Floß, groß, grüßen, süß... bzw. weiß und Sch***ß (oops), draußen...)

kurzer Vokal = ss (nass, Kuss, Fluss...)

:blumen:

lieber don promillo :blumen:

hier ist ein tipp ganz ohne zusätzliches süßen.

zermuse einen teil der früchte. vielleicht mit dem pürierstab.

das püree mit den anderen früchten unter den joghurt mischen.

so bekommst du herrliche süße nur aus früchten. ohne zusätzliche kalorien. :blumen:

so mache ich es im moment mit quark und joghurt.

ich nehme ohnehin nicht oft süßstoff. doch ich erwarte ein kind, und ich denke, das ist nicht gut für ein ungeborenes.


Zitat (seidenloeckchen @ 08.07.2009 20:33:26)
zermuse einen teil der früchte. vielleicht mit dem pürierstab.
das püree mit den anderen früchten unter den joghurt mischen.
so bekommst du herrliche süße nur aus früchten. ohne zusätzliche kalorien.

Im Prinzip ja eine nette Idee, und so mache ich es auch mit Erdbeeren, Kirschen, Ananas etc. B)
Nur bei den von don promillo beschriebenen Johannisbeeren klappt das nicht. Die sind meistens suur wie suure Kappes, wie wir Kölner gerne sagen ;)
Da muss irgendwas süßes dazu.

Zitat (Bierle @ 08.07.2009 20:39:17)
Im Prinzip ja eine nette Idee, und so mache ich es auch mit Erdbeeren, Kirschen, Ananas etc. B)
Nur bei den von don promillo beschriebenen Johannisbeeren klappt das nicht. Die sind meistens suur wie suure Kappes, wie wir Kölner gerne sagen ;)
Da muss irgendwas süßes dazu.

stimmt. das wollte ich auch gerade schreiben...

mit meinen beerchen haätte das ohne süße nicht geklappt. da braucht man schon was um die säure auszugleichen.
du kannst ja auch keinen zitronenjoghurt ohne zucker essen - da schüttelts dich.

wenn ich mir ne bananenmilch im mixer mache, dann komm ich auch ohne süßen aus. erdbeeren pimp ich meistens noch mit zitronensaft & zucker - das hebt den geschmack.

Also mal ganz ehrlich, Süssstoff, in welcher Form auch immer
hat nen sch....... Beigeschmack.
Hab mir schon mal Stevia-Pulver besorgt, das Gleiche. :unsure:

Nehme zum Süßen entweder Honig
oder braunen Rohrzucker :rolleyes:


Hallo Leute, Süss(s)toff ist nicht gesund, ihr vera.......t euren Körper, der meint er bekommt Zucker, dem ist nicht so, deshalb verlangt er immer und immer mehr Süsses.
Auch für den Magen soll er schädlich sein.
Das ist meine Meinung, weil ich das so gelernt habe. :)


Wenn man aber schwer Zuckerkrank (Diabet ) ist , bleibt einen nichts
anderes übrig , als Süüssungsersatzstoffe zu nehmen.
Wer das nicht kennt und auch nicht weiß , kann schlau labern


Zitat (heine @ 19.07.2009 18:47:16)
Hallo Leute, Süss(s)toff ist nicht gesund

ja und???

was ist schon gesund von dem was wir uns täglich zwischen die zähne schieben?

gesundheitliche bedenken gibts dann, wenn du pro tag 200 oder mehr von den tabs verspeist. :augenzwinkern:
und wer macht das schon?

Es kommt nun wirklich auch auf den Süssstoff an. Es gibt ja einige Sorten.


Ihr habt ja recht,
(Alte) bist das bestimmt nicht, ja ich habe kein Diabetis,
Promillo das frage ich mich übrigens auch, was noch gesund ist.
Kochlöffele, ja es gibt solchen und solchen, wenn dann sollte man wenigstens einen guten Süssstoff haben, ob in Tabs oder flüssig.

Selbst habe ich über Jahren Süssstoff genommen, bekam irgendwann mal richtig Durchfall, das mit nichts wegzubringen war.
Auf Raten von einer Freundin habe ich aufgehört den zu nehmen, mir ging es wieder gut.

Nur so viel zu meiner Erfahrung.


Wir sind beide Diaetiker und haben alle möglichen Sußstoff-Tabletten ausprobiert. Wir sind jetzt seit Jahren bei dem Süßstoff von HT (Hobbythek) hängengeblieben. Schmeckt nicht chemisch und nichts. Heißt jetzt : LAVITA" Lightsüß HT Können wir nur empfehlen.
Velten
PS: Ich schreibe weiter Süß mit ß ! Habe nichts mit der Rechtschreibreform am Hut.


Genau: wenn man keinen Zucker nehmen darf, hat man eh keine andere Möglichkeit (da hilft weder Honig noch Rohrzucker) aber ich werde wahrscheinlich nie verstehen, warum sich das 'Gesunde' antun. Wobei meine Bedenken immer noch mehr am Geschmack hängen, als am Gesundheitlichen (wobei ich velten recht gebe, die Lavita sind wirklich nicht ganz so schlimm, aber "toll" ist immer noch anders). Zuckeraustauschstoffe können, bei übermäßigem Verzehr abführend wirken, das ist nichts neues, und sie regen den Appetit an, auch das ist jetzt nicht die Nachricht des Jahrtausend. Alles andere wurde mit Mengen festgestellt (relativ zum Körpergewicht) bei denen ich mich frage, wie man das, bei normaler Ernährung, erreichen kann. ;)

PS: ich habe es tatsächlich geschafft, den ganzen Beitrag ohne das Wort 'Süßstoff' zu schreiben, im übrigen natürlich mit ß... das musste ich hier noch nachholen :pfeifen:


wiso ist süßstoff ungesund ?????

Bearbeitet von InJa am 27.07.2009 14:30:53


Ich bin seit 6 Jahren Diabetikerin; meine Ärztin hat mir selbst gesagt, daß ich mich mit Süßstoff jeglicher Art zurücknehmen soll. Es ist auf Dauer gefährlich und ungesund.
Was soll man tun, wenn man keinen Zucker essen darf ?
Im November 2008 war ich bei einen Vortrag von einen Prof. Sowieso und der hat auch gewarnt.
Keiner kommt so richtig mit der Sprache raus - ich erkenne nur, daß wohl doch etwas dran sein muß. Vielleicht gibt es neue Erkenntnisse.
Viele Grüße Euer Paulchen


ich hatte als kind eine ziemlich schwere zuckerallergie (kein diabetiker) und habe deswegen statt normalem zucker immer fruchtzucker (fructose) bekommen.
bis auf die tatsache das man damit vorsichtiger umgehen muss, vor allem wenn man fruchtzucker nicht gewohnt ist, kann man es genauso verwenden wie "normalen" zucker.
die allergie ist mittlerweile so abgeschwächt das ich auch andere zuckersorten (in maßen) benutzen kann aber das zeug sollte man relativ leicht finden können. immerhin hat meine familie es in den 80ern gefunden, und als allergiker gab es da kaum was. ich hab immer noch ein trauma aus der zeit wegen der begrenzten auswahl an lebensmitteln die es gab :heul:


@vogelfrei: Wenn ich raffinierten Zucker durch Fruchtzucker ersetze, wie muss ich das dosieren im Vergleich zum raffinierten Zucker?

Bearbeitet von SCHNAUF am 20.08.2009 11:59:56


Ich tausche immer 1 zu 1. Bisher sind Kuchen usw. immer gut gelungen. Beim Backen mußt nur nur vorsichtig sein, weil der Fruchtzucker schneller braun wird.
Guten Appettit.
LG Velten


was den geschmack betrifft, ein richtiges verhältnis hab ich nicht im kopf, aber aufjeden fall geringer. nimm am besten erstmal die hälfte und dosier dann vorsichtig hoch bis es den gewünschten geschmack hat.

was aber viel wichtiger ist als das der süßgrad anders ist, ist die tatsache das man (außer wenn man daran gewohnt ist) von zuviel fruchtzucker ziemlich heftigen durchfall bekommt. wir haben das einmal relativ am anfang nicht beachtet und bei einer familienfeier alles damit gesüßt (kuchen, torten, sahne... das ganze programm).
am ende saßen meine sämtlichen verwandten auf eimern im garten weil uns die toiletten ausgegangen waren...
nur meine eltern, meine schwester und ich waren schon abgehärtet und hatten keine probleme. das darf man echt nicht unterschätzen!
zur info, die kuchen haben toll geschmeckt!
und an diese familienfeier erinnern sich immer noch alle... rofl


Zitat (vogelfrei @ 20.08.2009 12:14:35)
was aber viel wichtiger ist als das der süßgrad anders ist, ist die tatsache das man (außer wenn man daran gewohnt ist) von zuviel fruchtzucker ziemlich heftigen durchfall bekommt. ...

Da kann ich Dir nur beipflichten. :pfeifen: Bei mir kommt sowas nicht mehr ins Haus. ;)

Ich habe auch mit meiner Ärztin darüber gesprochen da ich Diabetikerin bin.
Sie hat mir auch abgeraten von Süßstoff, Fruchtzucker...! Lieber ein Stück weniger Kuchen essen und dafür richtigen Zucker verwenden. Den kann man beim backen auch reduzieren und es schmeckt trotzdem.

Auf für Diabetiker ist raffinierter Zucker erlaubt solange es in Maßen bleibt und die Zuckerwerte nicht unter aller Sau sind. Das habe ich neulich sogar im Fernsehen gesehen. Klar, jeden Tag Kuchen, Torte, Eis.... ist damit nicht gemeint. Aber ab und an ist das kein Problem!

Und Nichtdiabetikern würde ich dringend von Süßstoff ... abraten.

Bearbeitet von Renate54 am 20.08.2009 12:28:36

Ich bin keine Diabetikerin, möchte es nur mal ausprobieren. Sozusagen bei Gelegenheit Raffinade durch Fruchtzucker ersetzen. Könnte mir zB. vorstellen, dass es beim Obstsalat eine gute Alternative ist, natürlich sparsam dosiert.

Edit: Vom Süßstoff bin ich schon lange ab, nachdem ich mal ne Gallenkolik davon bekam.

Bearbeitet von SCHNAUF am 20.08.2009 12:41:14


Immer ran, Schnauf,
Probieren geht über Studieren, oder so.
Hauptsache, siehe oben, es gibt genug Eimer. (Lach mich schlapp.)
Velten


Probiere es ruhig aus, aber wie gesagt, vergiss die Eimer nicht! :pfeifen:
Kann sein, muss aber nicht sein.

Ich persönlich finde oder bilde es mir ein, dass Fruchtzucker durchschmeckt. Es schmeckt einfach nicht wie Zucker sondern hat einen Beigeschmack. Aber wie gesagt, es kann auch Einbildung sein und die ist bekanntlich auch ne Bildung!

Zu Obstsalat kannst Du doch Honig nehmen oder (mache ich gern) Orangensaft (frisch ausgepresst). Das finde ich voll lecker und kann den Zucker ganz einsparen.


Es gibt so viiiiiieeeeeeele Varianten, also, auf gehts, ausprobieren! rofl


renate, das fruchtzucker ein klein wenig anders schmeckt ist keine einbildung.
andererseits schmecken alle zuckersorten etwas anders.
man kann klar schmecken ob man nur zuckerrübenzucker, rohrzucker, maiszucker oder was auch immer hat. aber im vergleich ist fruchtzucker schon ziemlich neutral. viele schmecken den unterschied nicht.

ich habe mal einen interessanten (nicht in der bedeutung von biolek) obstsalat vorgesetzt bekommen der mit nahezu atomisierter banane gesüßt war. dazu bekam die soße auch gleich eine sämigere konsistenz


Zitat (SCHNAUF @ 20.08.2009 13:50:43)
Es gibt so viiiiiieeeeeeele Varianten, also, auf gehts, ausprobieren! rofl

Ok, wenn Du nicht mehr hierbist langen die Eimer nicht! :pfeifen: rofl

Vogelfrei da bin ich ja beruhigt dass es echt keine Einbildung ist. :lol:


Kostenloser Newsletter