Oh,Tannenbaum!


Hallo,ihr lieben bin neu hier, und Mutter von drei Kindern :lol:

So,meine frage ist ,Was muss Mann ,beachten, beim Tannenbaum kauf? :huh:
Wir wollen uns erstmal eine Nordmann tanne kaufen, nicht das uns das blaue von Himmel versprochen wird von den Verkäufer ,das ist ja sein Job ,etwas zu Verkaufen! Ich meine das nicht nach zwei tagen ,die Nadeln abfallen :blink:
die Tannen sind ja so teuer!
mfg:ladymund


ich glaube, ich schrieb hier schon einmal, wann der Tannenbaum geschlagen werden sollte, damit er nicht so nadelt.

Nach dem Mondkalender wäre dann der 17.12 - 24. 12.

Also einfach nachfragen und auf ehrliche Antwort hoffen, dass der Verkäufer auch die richtige Auskunft gibt.
Wäre gut, Du könntest zu einem Weih....Baumhändler gehen, der die Tanne direkt dann absägt, während Du dabei bist.

Nach dem Monkalender deswegen, weil er aussagt, dass dann die wenigsten Säfte abgibt und sie für sich behält.


Nordmanntanne oder auch die Blautanne nadelt kaum.

Nach dem Mondkalender (von Johanna Paungger) sollte man immer drei Tage vor dem 11. Vollmond, den Weihnachtsbaum schlagen und oder das Reisig für den Adventskranz schneiden. Das ist meisten im November. Heuer war das schon sehr früh, denn wir haben im Dezember 2x Vollmond.


Moin, ladymund und willkommen hier bei uns! :)

Nordmann nadelt kaum, Blautanne schon eher - aber bei beiden kommt es natürlich wie auch bei allen anderen drauf an, daß sie möglichst frisch geschlagen sind.
Deshalb nehmen wir auch Abstand vom "Armeseelenverkäufer" an der Ecke oder auf dem Supermarktparkplatz. Die armen Bäumchen sind teils schon Wochen alt, ewig sonstwo herumgekarrt und entsprechend trocken. :( Sie tun einem ohnehin schon leid, dazu die unmöglichen Preise... nee, solchen Nepp sollte man nicht unterstützen.

Wir haben einen netten "Weihnachtsbaumbauern" in der Nähe aufgetan, bei dem wir unseren Baum selbst am 22. oder 23. ernten. Billig ist der auch nicht, aber so hat man einen wirklich frischen Baum für faires Geld - der Preis liegt ein paar Euro unter dem der Eckenhändler.
Unser letztjähriges Bäumchen war eine Blaufichte und sie hielt sich wirklich sehr schön... so lange es eben möglich ist im warmen, trockenen Zimmer. ;)

Es lohnt also durchaus, mal umzu nach einem Bauern mit weihnachtsbaumacker Ausschau zu halten und dem Mann die durchaus männliche Betätigung des Selberfällens als Weihnachtseinstimmung zu gönnen.
Bliebe noch der Transport... wir haben uns rechtzeitig mit einem Bekannten abgesprochen, der
1. auch einen Weihnachtsbaum - möglichst frisch - wollte und
2. ein mit Hänger besitzt. :D
Wenn schon Sprit verfahren, dann lohnt es ja eher für 2 als für einen allein.

Noch ist Zeit, das alles zu planen.
Viel Glück mit Eurem Baum und eine schöne Adventszeit wünscht

Biene :blumen:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 06.12.2009 15:58:28


und das gibt es auch :o

by Nachi©


Hallo,

ich bin sonst der Typ, dem Aeusseres ziemlich egal ist. Aber beim Weihnachtsbaum bin ich eigen!

Die Sache mit der Frische beruehrt mich nicht so sehr, weil meine (meist) Nordmann auch im "ueberreifen" Zustand locker ohne zu nadeln das Fest uebersteht.

Mein Problem ist der richtige Baum mit der richtigen Form. Und dazu laufe (fahre) ich auch schon mal zu 5-10 Anbietern.

Der Baum muss 2,30 m hoch sein, und er muss unten fast so breit sein wie er hoch ist.
Die Form muss eine gleichmaessige Pyramide sein, und die Aeste muessen so dicht stehen, dass man den Stamm nicht sehen kann.

Also alles in allem ein Trumm von einem Baum, mit gleichmaessigem Wuchs, und doch urwuechsig. Er riecht immer ein wenig nach Trollen, Vollmond und Wolfsgeheul. ^_^

Meine Weihnachtsbaeume sind also nicht einfach nur Baeume, sondern sie sind jedesmal ein Naturereignis, und meine Familie liebt meine Baeume.

Eine frohe (Vor-) Weihnachtszeit wuenscht

Hartmut


Edit: Noch kurz etwas zu Baumverkaeufern und der Frische der Baeume.
Mein Schwiegersohn verkauft zur Weihnachtszeit Weihnachtsbaeume, und da man nicht Millionen von Weihnachtsbaeumen in der letzten Woche vor Heiligabend schlagen und transportieren kann, sind die Baeume durchweg ein paar Wochen alt.
Wenn mein Schwiegersohn gefragt wird, ob der Baum auch wirklich frisch ist, pflegt er zu sagen: "Guck mal genau hin, der atmet noch!"

Bearbeitet von harrygermany am 09.12.2009 00:32:49


Hallo,

dieses Jahr scheint in Bezug auf den Weihnachtsbaum mein Gluecksjahr zu sein.
Schon beim ersten Haendler stand er, genau wie oben beschrieben, und eindeutiger Geruch nach Trollen, Vollmond und Wolfsgeheul. :unsure:

40 EUR teure Euro hat er gekostet, und sauschwer war er.
Aber richtig schoen !!!

Jetzt kann Weihnachten kommen.

Weihnachtliche Gruesse

Hartmut


Wir haben unseren Baum gestern geholt und der hat ebenfalls 40Euro gekostet. So einen teuren Baum hatten wir noch nie. Da hätte man ja früher mindestens 2 dafür bekommen.
Ich freu mich aber schon auf´s schmücken. Ich hab ja auch diese Lichter ohne Kabel bekommen. Mal sehen ob das alles hält und funktioniert.
Andererseits werd ich sicher den Krach wegen der verknoteten Lichterkette vermissen :lol:


Weihnachtsbaum wird nächste Woche geholt ;)
Direkt aus dem Zuchtwald,Blaufichte zum selbst aussuchen und absägen,größe nach Wunsch,Kosten 16,00€ pauschal :lol: mit in Netz einziehen. :schlaumeier:
Ist immer ein Spaß!!!

Bearbeitet von wurst am 17.12.2009 14:49:43


Bei unserem "Tannenbaumbauern" gibts noch n Glas Glühwein dazu,
passt bei diesem Wetter besonders gut.


Ich konnte früher nie verstehen, daß schon Ehen wegen des Tannenbaumkaufs zerbrochen sind, bis mein Göga letztes Jahr mit einem Teil nach Hause kam! :blink:

Gefühlte zehn Meter Durchmesser und dann der Kommentar: "Aber der sah da auf dem Acker so klein aus!" Ich mußte erst mal sämtliche Möbel umstellen, um das Monstrum dort unterzubringen. Mann, war ich sauer!!! Dann mußten wir noch den Stumpf zurechthacken, damit dieser überhaupt in den Ständer paßt. Kaum hatten wir es da reingefriemelt, stellte sich heraus, daß der völlig schief war, so daß ich noch ein Loch in die Wand bohren mußte, um das Ding da irgendwie festzutackern. :wacko: Mein Mann machte sich mittlerweile aus dem Staub, weil er sauer war, weil ich sauer war!

Nach zwei Stunden Funkstille haben wir uns dann bei einem Gläschen Sekt versöhnt. :wub:

Das Loch ist mittlerweile wieder zugespachtelt und kaschiert.

Jedenfalls werde ich dieses Jahr den Baum besorgen. :pfeifen:


Bei uns hat es in all den Jahren (wir sind seit mehr als 30 Jahren verheiratet) noch nie Streit wegen des Tannenbaums gegeben!

Ich konnte mich immer auf meinen Mann verlassen und auch als wir früher zu zweit in einer 2-Zimmer-Wohnung wohnten und der Baum aus Platzmangel kleiner ausfallen mußte, gab es keine Probleme. Als wir dann gebaut hatten und unsere Kinder bekamen, war mehr Platz für den Baum vorhanden und es gab nie Stress.

Ich bin auch nie mitgekommen, um den Baum zu besorgen. Oft hatte er ihn selber geschlagen oder zusammen mit den Kindern ausgesucht.

Beim Schmücken habe ich mich auch auf meine Familie verlassen können - das machen heute noch die Kinder, obwohl die beiden Ältesten nicht mehr zu Hause wohnen, das gehört für sie dazu!

Lediglich bei den Farben gab es im Laufe der Jahre mal Änderungen, mal wollte ich rote Kugeln und Kerzen, dann wollte ich silber - aber das gefiel mir doch nicht so gut und wir hatten sie nur einmal in Gebrauch. Seit Jahren sind wir nun bei goldenen Kugeln geblieben und dazu noch Baumschmuck, den unsere Kinder teilweise selbstgebastelt hatten.

Ich bin da nicht so anspruchsvoll. Wichtig ist mir nur, dass wir eine elektrische Lichterkette benutzen, obwohl mein Mann meint, da die Kinder ja nun schon groß seien, könnten wir eigentlich wieder auf Wachskerzen umstellen, aber ich finde es einfach praktischer, nicht immer auf die Kerzen achten zu müssen. Außerdem lasse ich den Tannenbaum oft den ganzen Tag leuchten - das geht eben nur ohne großen Aufwand mit einer Lichterkette!


So, nun habe ich auch mein Bäumchen.

Ist ne Nordmanntanne geworden, 175 groß und schön füllig.

Hat mich ganze 19 € gekostet, der Glühwein dort war gratis dabei :pfeifen:

Bearbeitet von Rita8bei am 19.12.2009 13:53:57


Unser Baum wird am 23. nachmittags geholt - ganz frisch aus dem Garten. Wir haben eine kleine alljährlich gleichbleibende Plantage :lol:
Einer wird gefällt - ein neuer dafür gepflanzt. Mittlerweile ziehen wir die Bäumchen auch selbst aus Samen. Das dauert zwar seine Jahre. Aber ich weiß, was ich habe.

Wünsche euch noch schöne Tage bis zum Weihnachtsabend - macht´s nicht so stressig ;)

Bearbeitet von konni-kind am 19.12.2009 14:00:47


Hab grad meinen für 20 € gekauft, etwa 2m hoch, ein bisschen unregelmäßig (wenig genug, um schön zu sein, aber ausreichend, damit es nicht so "gekünstelt" aussieht :D ), kommt aus dem Schwarzwald etwa 35km von daheim - gekauft habe ich ihn allerdings auf unserem Marktplatz, der nur 500m von daheim weg liegt...


Mein Mann hat am Freitag eine wunderschöne Nordmanntanne für ganze 14.99 € mit nach Hause gebracht. Schön gleichmäßig gewachsen und 1.80 hoch.

Ehrlich, ich würde füe einen Weihnachtsbaum der gerade mal so knapp 2 Wochen steht keine 40 € ausgeben.


Ich hab mir dieses Jahr auch "meinen" ersten Weihnachtsbaum gekauft. Mein Freund und seine Mutter wollten mich doch allen ernstes mit der Klapptanne ausm Keller abspeisen :wallbash:

Aber nicht mit mir!

Nachdem mein Freund am Samstag leider keine Zeit hatte, bin ich selbst durch unseren Stadtteil gezogen und hab mir ein wunderschönes kleines Bäumchen ausgesucht.

Eigentlich war der mit Ballen, aber das war mir zu schwer um den nach Hause zu schleppen, also war der Weihnachtsbaumverkäufer so nett und hat ihn mir abgesägt.

Wir haben nicht so viel Platz, also ist der nur n Meter hoch ungefähr, aber schön rund und gleichmäßig. 15 € hab ich dafür bezahlt. Der Tannenbaum war es mir aber auch wert diesen Preis zu bezahlen.

Er verweilt jetzt aufm Balkon im Ständer und wartet darauf, dass ich ihn am 24. reinhole.

Wenn ich den Tannenbaum schmücke, fang ich dann eigentlich mit der Lichterkette an?


Zitat (Zonnie @ 21.12.2009 14:43:28)
Wenn ich den Tannenbaum schmücke, fang ich dann eigentlich mit der Lichterkette an?

Ja! Wir machen es zumindestens so. Macht sich einfach leichter als wenn schon der Baumschmuck dranhängt!

eigenes Foto © by Hartmut Schaefer

Frohe Weihnacht
Hartmut

Das ist aber ein schöner Baum.
So klassisch. Einfach nur schön.

Unserer ist in Gold-Kupfer gehalten. Eine weiße und eine Bunte Lichterkette.
Die Bunte Kette war auf Wunsch von Junior.
Why not. Its Chrismas.

Aber überladen ist der nicht. Das mag ich so.
amerikanisch fände ich unpassend.


Oooh, so ein Prachtbaum, Harry!
Der sieht wirklich toll aus: super gewachsen und wunderschön geschmückt. :blumen:
Ich mag den klassischen, dezenten Schmuck auch am liebsten. Und weiße Lichterkette.
Dieses Überladen, wo man vor lauter amerikanischem Geblinke und Kram den Baum selbst nicht mehr erkennen kann, ist mir zuwieder.

Dir und Euch allen wunderschöne Weihnachtstage! :wub:


wenn ich da meinen sehe. D :heul: a kann ich nur neidisch werden. pet



Kostenloser Newsletter