Lohndumping!


http://www1.ndr.de/nachrichten/mecklenburg...dumping102.html

Frage mich; Wer geht für den Lohn von sich aus Arbeiten?!.........ist der nicht selber Schuld?!
Jedoch sehr gut das Leute sollche Fälle vor das Gericht bringen,Bravo!!!!

Mecky

unglaublich, daß es sowas gibt :angry:
Geklagt hatte aber die Arge, nicht der Angestellte.
Allerdings ist die Definition von "sittenwidrig" erst kürzlich höchstrichterlich festgelegt worden. Nämlich ab einem Lohn, der 2/3 unterhalb des branchenüblichen Durchschnitts liegt.
Das bedeutet, daß immer weniger gezahlt werden darf und wird als heute, der branchenübliche Durchschnitt sinkt und am Ende muß man noch was mitbringen, damit man arbeiten darf!
Einziges mir bekanntes Mittel um das zu verhindern: Mindestlohn einführen.
Aber das wird bei dieser Regierung sehr schwierig, vor allem wegen der FDP.
Zusätzlich wird das ganze Lohndumping noch gefördert mit Maßnahmen wie der Zwangsverpflichtung zur Annahme jeden Jobs für HartzIV Empfänger, die sonst ihre Leistungen verlieren.
NOCH ist die Zwangsverpflichtung nicht Gesetz und NOCH ist die Debatte um den Mindestlohn nicht beendet.
Wehrt euch!


@antiputzi.......Recht hast "WEHRT EUCH"!
Was jedoch noch zu erwähnen gilt, gerade in der Gastronomie; Sind die Preise beim Essen oft ZU GÜNSTIG !! So kann keine Wirt mehr überleben und Löhne zahlen dies ist Fakt!! Jeder von uns sollte wissen das ein Menü (salat,hauptgang,dessert......über Mittag mind.15Euro kosten sollte!! Bei die Preise die ich sehe wenn wir in D unterwegs sind schüttele ich teilweise den Kopf (bin ex gastronomin!) dies kann sich nie Rechnen für den verbraucher wie für den entverbraucher nicht!.........Ich esse zum beispiel nie in den billigfressketten ob die mit M oder P beginnen, weil sie alle wohl oder übel mit geschmacksverstärker und andern schrott schaffen müssen um an den F....überhaupt geschmack zu bekommen :ph34r: .........................
Das gleich gilt ja für die billig einkaufsketten wie aldi und co!! Es liegt in unsern Händen wer was am ende in der Lohntüte hat. Wer nur billig einkauft und Futtert darf nicht meckern am Monatsende!!
Mecky

Bearbeitet von Mecky am 27.01.2010 15:54:22


mecky, einerseits und andererseits. :rolleyes: :wallbash:

weil es menschen gibt, die sich diese sichtweise leider nicht annehmen können, weil sie haben es nicht.

da kann sich wehren wer will, wenn du es nicht hast, kannst du auch nichts ausgeben. :trösten:


mecky hast du vielleicht mal überlegt, dass es Leute gibt, die sich ein Mittagessen für 15 Euro vielleicht nicht leisten können?

Bei uns gibt es auch Gaststätten, die ein Mittagessen so um die 5 bis 7 Euro anbieten. Die sind gut besucht.

Wir gehen meist abends essen und bei uns in der Gegend muss man schon suchen, dass man ein Hauptgericht für über 20 Euro bekommt. Es muss ja nicht immer mit Vor- und Nachspeise sein und auch keine Riesenportion, wo dann 2/3 zurückgehen.


Gaststätten verdienen ja auch nicht nur am Essen, meist legt man nochmal so viel für die Getränke hin, das sind die Gewinnspannen wesentlich höher.

Wir gehen selten essen, da es mit 2 Kindern doch ganz schön ins Geld geht.

Bearbeitet von Sparfuchs am 28.01.2010 21:27:27


Zitat
Wer nur billig einkauft und Futtert darf nicht meckern am Monatsende!


Okay, dann frag ich mich aber, wer den Leuten das Geld geben soll, um teuer einzukaufen.

Wer es sich leisten kann, essen zu gehen, der geht sicher auch gut essen und nicht zu McDoof.

Ist halt alles eine Sache von Nachfrage und Angebot! Wenn eine Gaststätte gutes Essen bietet, sich das aber keiner mehr leisten kann, dann bleiben die Tische leer - so einfach ist das.

Wenn die Leute von ihrer Arbeit nicht mehr leben können, gibts Systemstürze, in einem Land eher, im anderen etwas später. :angry:
Ob es der Klerus war, Kaiser und Könige,der sogenannte Sozialismus, oder das Kapital, gelernt haben sie alle nichts. :pfeifen:

Ein Volk das relativ zufrieden ist, läßt sich leicht regieren, wenn die Menschen aber ihre nötigsten Bedürfnisse nicht mehr
befriedigen können, sieht es schon erheblich schlechter aus. ;)

Man sollte meinen "Leben und Leben lassen" währe einfach, die Gier der Spezies Mensch, ist wohl nicht zu bremsen. :labern:

LG Sebring.


........es ist schlicht weg ne schwierige Geschichte; Was ich damit meinte ist ganz einfach; Wer immer noch mit der Geiz ist Geil Mentalität lebt im Kopf, darf sich nicht wundern, das es nicht vorwärtz geht in der Welt!!!!
Das ist mir auch klar das man mühe hat heutzutage Essen zugehen mit wenig auskommen; aber versucht mal den Spiess rumzudrehen; Könntet ihr ein Menü zuhause machen Vor/Hauptspeise für unter 10 Euro für andre das ihr noch was verdient dabei (nicht vergessen Strom ect inkl Stundenlohn) ......ich spreche hier von Frischprodukte !!
Einfach was aus der Tüte ab in den Ofen ........dafür muss ich nicht in das Restaurant!!!
Mecky


Zitat
Vor/Hauptspeise für unter 10 Euro für andre das ihr noch was verdient dabei (nicht vergessen Strom ect inkl Stundenlohn) ......ich spreche hier von Frischprodukte !!

ja mecky ich könnte mir vorstellen das zuschaffen.
wie soll ich rechnen pro mann oder für alle

Bearbeitet von gitti2810 am 29.01.2010 22:47:05

Gitti.......also rechne mal pro Person; Tischwäsche,Strom,(Stundenlohn ist in der gastro, mind.5.5euro stunde!!) machen wir mal ne einfach Pasta mit Lachs inkl. ein gemischten Salat dazu gehört Tomate im Winter :pfeifen: na denn rechen mal :pfeifen: ach ja ganz brutal am schluss musst du noch die Mwst abziehen inkl. die Steuern dazurechnen und die eigene Pension die du jeden Monat für dich einzahlen musst.............viel Spass bei der Rechnung :pfeifen:
Mecky der nie nie wieder in die Gastronomie zurück will :ph34r:

Bearbeitet von Mecky am 29.01.2010 22:52:45


nu bleibe mal ruhig, tiiiiiief durch atmen, :wub:
ich arbeite als kellnerin.

nun kommste aber gleich noch mit lachs, :o

du hattest doch nur ein menü haben wollen :pfeifen:


Na Gitti........jeder will doch ne Treppenstufe hochsteigen im Leben oder :pfeifen:
Warte immer noch auf die Rechnung rofl
gemischten salat mit ital.sosse
Penne mit Lachs naja und der (Parmasan wird ja ohne Bestellung dazugereicht :pfeifen: )
Guck morgen wieder rein .........bist dann Gute Nacht!! Und rechne mal schön`` :pfeifen:
Mecky

Bearbeitet von Mecky am 29.01.2010 23:13:17


Zitat (Mecky @ 29.01.2010 22:25:33)
........es ist schlicht weg ne schwierige Geschichte; Was ich damit meinte ist ganz einfach; Wer immer noch mit der Geiz ist Geil Mentalität lebt im Kopf, darf sich nicht wundern, das es nicht vorwärtz geht in der Welt!!!!
Das ist mir auch klar das man mühe hat heutzutage Essen zugehen mit wenig auskommen; aber versucht mal den Spiess rumzudrehen; Könntet ihr ein Menü zuhause machen Vor/Hauptspeise für unter 10 Euro für andre das ihr noch was verdient dabei (nicht vergessen Strom ect inkl Stundenlohn) ......ich spreche hier von Frischprodukte !!
Einfach was aus der Tüte ab in den Ofen ........dafür muss ich nicht in das Restaurant!!!
Mecky

Du hast ja recht, gutes Essen hat seinen Preis- nur was nutzt es wenn sich das nur wenige leisten können.
Es gibt sehr viele Familien, die könnten von einem mal essen gehen, fast die ganze Woche leben.
Das hat nun nichts mit Geiz zu tun.
Wie ich auch schon geschrieben habe, es wird mehr an den Getränken verdient.
Es ist eine Abwärtsspirale - die leute haben weniger Geld, also versuchen sie auch günstig zu kaufen.
Was wiederum Arbeitsstellen kosten kann, bzw. zu billigeren Kräften führt.
Aber was auch mit Schuld hat sind die hohen Steuern und Abgaben. Und da unser Staat meint er könne immer mehr ausgeben als er einnimt, werden immer mehr Steuern und Abgaben fällig. Und auch die immer mehr werdenen Nichtarbeiter müssen noch mitfinanziert werden.

Zitat (Mecky @ 29.01.2010 23:12:48)
Na Gitti........jeder will doch ne Treppenstufe hochsteigen im Leben oder  :pfeifen:

Bei einem Stundenlohn von 5,50 Euro? :o :o :o

gitti, wir rechnen ;)

Zitat (Sparfuchs @ 29.01.2010 23:34:06)
Und auch die immer mehr werdenen Nichtarbeiter müssen noch mitfinanziert werden.

:o Du wirst doch hoffentlich nicht die Hüterinnen der Keimzellen des Staates meinen... B)


Kostenloser Newsletter