Schimmeltopf: iihhh


Hi ihr,

Ich habe ein Problem, das vergessliche Menschen wie ich bestimmt kennen.
Und zwar habe ich über den Winter (so die letzten 3-4 Monate) einen Topf mit Nudelauflauf und einer Gabel darin auf dem Balkon vergessen.

Jetzt steht er da und ich trau mich nicht mehr reinzugucken.

Gibt es irgendeine Möglichkeit das Ding wieder sauber zu kriegen?
Also komplett keim- und geruchsfrei ?!
Und am liebsten ohne dass es zu sehr eklig wird und man danach in der Küche den Desinfektor holen muss.

Grüße


:D du bist bestimmt student, hab ich recht? ^^ irgendwo her kenne ich diese situation nämlich....
also ich würd den topf samt inhalt den wassergöttern opfern, also plastiksackerl drüber, nase zu und ab damit...

wenn du ihn wirklich nicht wegwerfen magst, dann kratz die reste raus und mach ihn ganz normal sauber und benutz ihn als übertopf für blumen, kochen würd ich da nix mehr drin...


nunja, zum glueck ist winter und kalt, sonst waer dir der topf wahrscheinlich schon von selber auf gestankesfuessen entgegen gekommen :D

also rauskratzen die ekelmasse, am besten auf balkonien und direkt in eine muelltuete. zubinden und weg damit. in den topf erstmal heisswasser mit spueli und stehenlassen. nein, keine 3 bis 4 monate, sagen wir mal 2 stunden reicht. und dann normal spuelen...und je nachdem wies dann aussieht weiter benutzen oder entsorgen.

viel glueck....du schaffst das, das haben die meisten von uns schon ueberlebt :ph34r:

gruss :blumen:
shewolf

Bearbeitet von shewolf am 19.02.2010 12:22:19


Wenn das ein Edelstahltopf ist: Plastiktüte drüberstülpen und erst mal die sterblichen Reste der Nudeln irgendwie da hineinpraktizieren, Tüte zuknoten und umgehend dem Mülleimer überantworten. Wenn Schimmel vorhanden, bitte am besten auf dem Balkon, damit du dir nicht die Küche mit Sporen vollstaubst.

Anschließend den Topf gründlich reinigen mit den bekannten Mitteln (Handspülmittel, bei Bedarf auch Maschinenspülmittel oder Gebissreiniger, heißes Wasser, Bürste). "Für den Kopf" kannst du ihn dann noch mit Essigessenz auswischen. Falls dann noch "Duftspuren" im Topf sind, wirf eine Handvoll frisch gemahlenes Kaffeepulver rein, Deckel drauf, in den Schrank stellen und für zwei Wochen nicht dran denken. Kaffee tilgt Gerüche. Ggf. nochmals spülen, dann sollte er wieder hygienisch einwandfrei sein.


Ach, das ist das, was wir immer "biologische Kampfstoffe" nennen.
Letzten Winter hatten wir zwei Monate lang Kartoffelsalat aufm Balkon stehen. War zum Glück nicht ganz so warm.

Auf jeden Fall die Entsorgung in die Mülltüte aufm Balkon durchführen, auch von wegen der Geruchsentwicklung.

Was das saubermachen angeht: Gründliches normales Spülen reicht eigentlich.
Bzw. aus was für einem Material ist denn der Topf?


Jawoll ich bin Student =).

Puh, da komm ich dann wohl jetzt nicht drum herum....
Danke für die Tipps!


Achso, das ist so ein ganz normaler Metalltopf. Nix besonderes. Eher was älter, den Mutti aussortiert hat.


na dann mache ihn doch einfach nur sauber, wie valentine es dir schrieb.
muß ich ja nicht wiederholen :wub:


Das ist ja echt niedlich. Das könnten glatt meine Kinder sein... :D
Wenn der Topf schon älter war, dann leere ihn am besten direkt in eine Plastiktüte aus, spüle mit heißem Wasser und Spülmittel und nutze ihn danach anderweitig. Denn wie ich das einschätze und du das schreibst, wirst du sowieso nie wieder darin kochen können. Aber als Topf für eine schöne Balkontomate ist er sicherlich ideal.


rofl rofl rofl echt gut! Ab in den Kübel und das nächste mal lässt du in dieser Zeit einen Früchtetopf stehen und keinen Nudeltopf somit hättest du jetzt den besten Rumtopf rofl
Mecky


Ich würde auch sagen:ab damit in die Tonne.Ist zwar schade um den Topf,aber ich denke,den Schimmel kriegst du da nicht mehr vollständig raus. :o :o

VLG

Pompe


Sorry wenn ich jetzt mal den Übervorsichtigen auf die Füße trete :P

Aber Metall ist kein organischer Stoff und schimmelt nicht. Nimmt auch keinen Schimmel an.

Der Topf ist demnach einwandfrei wieder zu gebrauchen und ein normaler Student hat nicht wirklich die Kohle mit der hier manche rumschmeißen zu meinen. Gute Töpfe sind teuer und was nicht nötig ist ist nicht nötig!!! :nene:

Klammer auf die Nase. Reste im den Sack und entsorgen, Dann am besten die feinen Schmierstoffe mit einem Zewa o.ä. auswischen, normal und recht heiß spülen. Wenn Du noch Bange hast. Den Topf mit recht viel Wasser auf den Herd, Spüli, Esiig oder auch Waschmittelpulver mit hinein und eine Weile kochen lassen. Das holt auch die letzten Reste aus den Ritzen/Kratzern. Stinken sollte er demnach nicht mehr weil wegen Metall. Falls Du doch Bange drum hast ist der schon beschriebene Kaffee eine alte Naive oder auch noch ne Runde auf dem Balkon ;)

Wünsche Dir wirklich einen gesegneten Appetit bei der nächsten Benutzung :blumen:

Wenn du den Topf restentleert hast ,kannst du auch ein Sülmaschinentabs in ganz heißem Wasser auflösen und über Nacht wirkrn lassen. Brauchst ja bein nächsten Benutzen nicht daran denken was vorher drinnen war. rofl


ich würd den topf grad zu gern sehen... auch wenns vielleicht ein bisschen abartig klingt, aber ich fotografiere solche experimente ganz gern, zum teil scuat schimmel nämlich wirklich sehr schön aus.... =)

und ja, ich mein das ernst ^^


Zitat (mizzi @ 19.02.2010 16:48:02)
ich würd den topf grad zu gern sehen... auch wenns vielleicht ein bisschen abartig klingt, aber ich fotografiere solche experimente ganz gern, zum teil scuat schimmel nämlich wirklich sehr schön aus.... =)

und ja, ich mein das ernst ^^

Hab kurz überlegt ob ich dich "melden" soll....
Mich dann aber doch dagegen entschieden und morgen werd ich davon n Foto schießen =).

Vielleicht wird sogar noch ein großer Künstler aus dir... J. Beuyss hat gelegentlich auch mal Butter in irgendwelche Ecken geschmiert wo sie dann fröhlich vor sich hin ranzte und das ganze wurde dann teuer vermarktet.

bitte nich böse sein, das wäre der Kommentar, den ich meinem Junior geben würde wenn er mir mit schimmeligen Töpfen ankäme oder mit Tellern, die bereits leben und besser rasiert werden sollten als gespült...


na wegschmeißen brauchst ihn nicht..das ist bissi übertrieben ..
alles was dich irgendwie aus dem topf anspringen könnte schnell in eine tüte..zuknoten und raus in die tonne ..
rest einweichen damit du nicht zulang drin rumwischen mußt,was ja nicht sooo angenehm ist ..ausspülen ..und normal spülen ..
und für die nerven evtl heiß wasser,bissi essig oder essigessenz .. tilgt gerüche und wirkt soweit ich weiß antibakteriell ..
dann kannst wieder nudeln kochen :D
lg ..Flummi


Hey BigFish,

bitte mach ein Foto. Mich würde auch interessieren was sich da im Topf so abspielt.:jupi:
Ich glaub ja fast, daß das gar nicht so gruslig aussieht bei dem kalten Wetter. :ichversteckmich:

Wenn du den lecker Nudelauflauf in eine Tüte entsorgst, paß auf daß da kein Loch drin ist, sonst läuft der ganze Sabber raus.

Grüßle Gisela

Meine Neugier ist geweckt. :sabber:


hallo


also ich würde das ding samt inhalt gabel nudeln ine riesen tütte verfrachten und in die tonne hauen
aus diesen topf bzw gabel würd geschweige noch essen oder meine blumen darin versenken
also bisel gefühle rofl haben meine blumen auch auch wens ein edelstall topf is
für die arbeit und zeit usw gibt bei ikea hust böse werbe wort und co sicher ein günstigen neun topf
und nein ich würde daraus auch kein wasserbotti machen für mein hund lach (muss gestehn sowas hat meine schwägerin für ihren) und wen der leer is klappert er so lang damit bis sie ihn füllt :)


so dene bevor mir noch übler wird irgentwie mit dem gedanken an die sache


gruss mireya



Kostenloser Newsletter