Kindererkältung


Weiß wer wie man am besten bei (Klein)Kinder eine Erkältung vorbeugen kann?


Garnicht! Die kommt einfach, egal was du machst. Hab auch schon alles probiert: Sanostol, Actimel...
Aber wenn du auf ausreichend Vitamine achtest, wird sie vielleicht nicht so schlimm!


lasse sie doch kommen, nur so lernt der kleine Körper auch damit fertig zu werden. :wub: :trösten:


So wie oben schon geschrieben, man kann nichts dagegen machen.
Kinder erkranken schneller als Erwachsene, da sie noch nicht so imun sind gegen Vieren.
Sowas ist auch positiv, denn so sind sie imun gegen den jeweiligen Virus.


hab die auch probiert, hilft nicht wirklich! kann eine grippenimpfung vielleicht ein bisschen helfen?


Du kannst die Abwehrkräfte Deines Kindes mit viel frischer Luft, ausreichend Bewegung, genügend Schlaf und ausgewogener Ernährung und einer Rauchfreien Umgebung stärken.
Im Prinzip stärkt jede normale Erkältung (keine Grippe!!) das Immunsystem. 12- 15 Infekte im Jahr sind bei Kindern keine Seltenheit.
Letzendlich kann man nur abwarten und Symptome lindern.

YO

Bearbeitet von yolanda am 13.09.2010 20:34:36


Grippeimpfung bei einem Kleinkind? Das würde ich auf keinem Fall machen. Wie schon gesagt müssen die Kinder leider einiges durchmachen um ein gutes Immunsystem zu bekommen.
Aber was ist so schlimm an einer Erkältung? Oder ist dein Kind chronisch krank?


also ich glaub, das ist jetzt eindeutig... man kann nicht wirklich was dagegen tun...

ich danke euch allen vielmals für eure antworten...


"Aber was ist so schlimm an einer Erkältung? Oder ist dein Kind chronisch krank?"

ich frage deshalb, weil Kleinkinder so oft krank werden und ein Arbeitgeber öfteres Fernbleiben von der Arbeitsstelle nicht gern akzeptiert...


Ach so, das ist natürlich blöd. Aber mit einer Grippeimpfund ist man ja nur gegen die Virusgrippe imun. Bei Erkältungen hilft sie nicht.


Hallo....

Grippeimpfung? Nein, würde ich nicht tun. Ich habe mal gehört, dass diese Impfung eine Erkältung nicht verhindert. Und meine Ärztin hat das für Zahnlückli nicht empfohlen. Sie sagte, das es nur bei Kindern gemacht werden sollte, die schon chronisch krank sind.

Vorbeugen kannst du sicherlich mit frischer Luft, viel Obst und Gemüse, aber eine Erkältung wird sich nicht verhindern lassen. Ist dein Kind schon im Kindergarten? Bei meiner Tochter war es so, dass sie dann alles mitgenommen hat, was ging... Erkältung, Magen-Darm... alles eben....


LG Letti


P.S.:
(Für die, die es nicht wissen: Zahnlückli ist hier im Forum der Spitzname für meine Tochter, 5 Jahre- hat sich mal so ergeben...) :D :D


ja, der keine is schon im kindergarten (3 jahre) und hat auch schon einiges mitgenommen... kenn ich sehr gut!
aber danke :o)

PS: süsser spitzname zahnlückli :o))


Danke, Yusra, war meine Erfindung, die ich gerne an der Mutter von Zahnlückli abgetreten habe.
Der Grund für diese Namensnennung ist eindeutig. Wir sind dabei geblieben.

@ Letti: ich hoffe, dem Zahnlückli gehts gut?


@ die Thread-Eröffnerin: Wo siehst denn du die Prophylaxis?
Ich kann dir auch nur raten, schick die Kiddz an die frische Luft, viel Bewegung, ausgewogene Ernährung.

Und wenn sie dann mal ne Erkältung bekommen. Ja und? Dann kriegen die Kinder sie halt.
Wie sieht es denn bei dir aus? Wie schützt du dích.


@Eifel: Danke, es geht ihr gut, bis auf die üblichen Zickereien einer 5-jährigen.... :D


LG Letti


Das höre ich gerne Letti.

Manchmal bin ich ja doch froh, dass meine Kiddz groß und stark geworden sind.


Wegen einer normalen Erkältung, ausgenommen es hat Fieber, braucht kein Kind dem Kindergarten fernbleiben! Spätestens bei Schulbeginn sollte klar werden, das Schnupfen, Husten und Co. kein Unterrichtsausfall rechtfertigen. Ist das Kind ernsthaft krank, wird kein Arbeitgeber einem daraus einen "Strick" drehen.

YO


Aus Erfahrung kann ich sagen, dass grade Kinder, die neu in den Kindergarten kommen alles mitnehmen, was sie kriegen koennen. Die "Neuen" sind echt dauerkrank, aber es wird mit jedem Jahr besser und bis zur Schule haben sie das Schlimmste hinter sich.

Ausser den o.g. Dinge kannste da nicht viel machen. Lindern, wenn die Erkaeltung da ist und sonst aussitzen. Ich hab mich gut mit Homoeopathie gerettet bei meiner ersten Erkaeltung fuer diese Herbst/Wintersaison. Mal mit nem guten Apotheker sprechen, die koennen dir da helfen. Falls du auf sowas stehst...


@Eifelgold: ich nehme neocetran, sobald ich merke, dass sich da was tut... bis jetzt hats immer geholfen, dass ich nicht schlimmer krank werde :o) deswegen dachte ich, dass es was für Kinder auch gibt, aber wenn die meisten der Meinung sind, dass man es so lassen sollte, weil es Gott so gewollt hat, dann belassen wir es dabei :o))

@yolanda: stimmt, da hast du vollkommen recht. man kann nicht wegen jeder kleinigkeit daheim bleiben, dennoch verlangt es sogar der Kindergarten, dass man, sogar bei schnupfen, die Kinder zuhause lassen soll...


Yusra: Geh in die Apo und erkundige dich da mal. Die werden die u.U. helfen koennen. Schuessler Salze so als Stichwort...

@Kindergarten: Ich sags mal als Betroffene... es kommt drauf an, wie sehr ein Kind rumrotzt und hustet. Meistens fuehlt man sich erkaeltet ja auch eher ueberrollt, als frisch, fromm, froehlich, frei. Wenn ich merke, dass es einem Kind so garnicht gut geht, es warm ist, dann gehts ab Heim.
Ich weiss nicht, ob ihr es so toll finden wuerdet, wenn um die 15 von 25 Kindern am seuchen sind, ihr denen dauernd die Rotze von den Aermeln und aus dem Gesicht wischen duerft und zum Dank dafuer noch ins Gesicht gehustet bekommt. Ich weiss das es zu meinem Job gehoert, aber es gehoert nicht zu meinem Job Kinder zu betreuen, die ins Bett gehoeren mit nem heissen Tee.


Ich denke auch wenn ein Kind 3 mal am Tag niest und 2 mal die Nase putzt ist das nicht schlimm. Wenn mein kind aber (auch ohne Fieber) wie ein "Schluck Wasser in der Kurve" hängt und kaum aus den Augen gucken kann,muß es Zuhause bleiben. Falls der Kindergarten sich wegen ein paar mal husten aufregt,würde ich denen sagen das das Kind die Erkältung ja wahrscheinlich aus dem Kiga angeschleppt hat und das da dann ja wohl noch mehr Kinder erkältet sein müssen.


Zitat (Sterni @ 14.09.2010 18:03:41)
aber es gehoert nicht zu meinem Job Kinder zu betreuen, die ins Bett gehoeren mit nem heissen Tee.

Diese Kinder gehören definitiv nicht in den Kiga, sondern wie du es schreibst ins Bett.
Man tut den Kindern keinen Gefallen damit, sie in den Kindergarten zu bringen.

Gegen mal husten und niesen ist ja nichts einzuwenden. Aber das was ich schon gesehen habe, war deutlich mehr. So das Programm Erkaeltung, bei dem ich sogar zuhause bleibe, weil einfach alles entzuendet. Ich moechte mich nicht in Details ergehen...


Als berufstätige Mutter war ich immer hocherfreut über kranke Kinder im Kiga und ich meine jetzt nicht 3 Huster und 2 Nieser. Da lagen fiebernde Kinder in der Kuschelecke weil Mama arbeiten war, u.A. als Erzieherin in der Nachbargruppe. :labern:
Ich habe bevor ich wieder ins Arbeitsleben einstieg abgeklärt wo die Kinder bei Krankheit hin können. Ich kann nur sagen: EIN HOCH AUF MEINE SCHWIEGERMUTTER!!! Ohne sie im Rücken wäre arbeiten nicht in Frage gekommen.

Viele Vitamine und frische Luft sind sicherlich hilfreich für die Abwehrkräfte, aber kein Garant gegen Erkältungskrankheiten. Meine Tochter ist das Kind das fast nur Obst und Gemüse ist und bei Wind und Wetter draußen spielt. Sie hatte ihre erste Erkältung mit einem Alter von 14 Tagen. Von da an haben wir eigentlich nur Bilder von ihr wo sie verschnupft aussieht. Das ganze gab sich als sie die letzten Backenzähne bekam. Seitdem haben wir 3-4 grippale Infekte im Jahr die nicht weiter schlimm sind.


Zitat (yolanda @ 13.09.2010 20:34:07)
Du kannst die Abwehrkräfte Deines Kindes mit viel frischer Luft, ausreichend Bewegung, genügend Schlaf und ausgewogener Ernährung und einer Rauchfreien Umgebung stärken.
Im Prinzip stärkt jede normale Erkältung (keine Grippe!!) das Immunsystem. 12- 15 Infekte im Jahr sind bei Kindern keine Seltenheit.
Letzendlich kann man nur abwarten und Symptome lindern.

YO

Ich bin der gleichen Meinung.
Und meine Kinder geben mir Recht.

Meine Kinder drei Schulkinder haben Grundsätzlich höchstens 2 Fehltage.(sie gehen nicht krank zur schule)

Vieleicht haben wir auch nur das Glück, weil wir in einem kleinen Dorf mitten auf dem Lande leben.

Wenn sie mal wirklich was haben, verdampfe ich Teebaumöl.


Kostenloser Newsletter