Elternabend/Klassenpflegschaftssitzung


Hallo Muttis,

ich weiß zwar nicht, ob meine Frage hier richtig ist, aber ich stelle sie trotzdem einmal.
Kann mir jemand von Euch sagen, ab welchem Alter die Kids selbst am Elternabend teilnehmen können?
Zu meiner Zeit (vor 22 Jahren) konnten wir ab 18 selbst hingehen.
Wir hatten letzte Woche von unserer Großen (8.Klasse Hauptschule bzw. jetzt ja Werkrealschule) Elternabend.
Von 18 Schülern der Klasse nahmen 5 Schülerinnen teil, was die meisten Eltern nicht wirklich in Ordnung fanden. Allerdings hat auch keiner was gesagt. Da ich jetzt Elternbeirat bin, möchte ich dies für den Nächsten unterbinden, denn ich finde Schüler haben dort nichts wirklich was verloren.
Würde mich über Antworten freuen.

LG Alex

Bearbeitet von alexf am 30.09.2010 15:42:20


Warum haben denn Schüler deiner Meinung nach dort nichts verloren?


Ich würde erst einmal bei der Schulleitung nachfragen, denn mit Sicherheit ist dies gesetzlich geregelt.
Ich bin der Meinung das erst Volljährige Schüler am Elternabend teilnehmen dürften, nicht umsonst nennt es sich Elternabend.


edit.

Bearbeitet von yolanda am 30.09.2010 16:02:15


Meiner Meinung nach ist der Elternabend für die Erziehungsberechtigten und nicht für die Schüler, denn sonst würde es Schülerabend heißen. Also ist die Veranstaltung für die Eltern minderjähriger Schüler und für volljährige Schüler gedacht- also Schüler ab ca. 12. Klasse.

Was anderes ist es, wenn die Veranstaltung von der Schulleitung anders definiert wird. Frag einfach mal im Direktorat nach.


@Brinarina: Auf den Elternabenden werden auch Sachen besprochen, die nicht unbedingt an die Ohren der Kids gehören, bzw. manche Dinge werden von diesen auch falsch wiedergegeben (dieses Mal auch erlebt) und verbreitet.

@all: Bin jetzt eh Elternbeirat und habe am Montag Elternbeiratssitzung. Dort werde ich mal nachfragen wie das dort geregelt ist.

Danke für Eure Antworten.

LG und schönes WE, Alex


Kinder sollten in meinen Augen nicht am Elternsprechtag teilnehmen, da dann auch gewisse Dinge besprochen werden, die die Kinder nicht unbedingt so hören sollten... - denke da allerdings "nur" für die Grundschule...
Wenn Eltern eine "gesunde" Beziehung zu ihren Kindern pflegen, werden sie diesen auch kindgerecht erklären können, wie/wo/was läuft oder eben nicht!



Kostenloser Newsletter