Hefemürbteig


War mir selbst noch unbekannt. ;)

Heute zum Federweißen eingeladen,da gab es Zwiebelkuchen und Quiche Lorraine mit diesen Teig.

Gleich das Rezept geben lassen:

Hefemürbteig Salzig

3oo g Mehl
100 g Butter oder Margarine
1 Becher Schmand
20 g Hefe oder 1/2 Tütchen Trockenhefe
1/2 Tl Salz

Die Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben,
mit den Knethaken des Rührgeräts zu einem Teig verarbeiten
10 Min Ruhen lassen,auf das gefettete Blech,und nach Wunsch belegen

Geht auch als Süß

Hefemürbteig Süß

300 g Mehl
100 g Butter oder Margarine
50 g Zucker 1 Prise Salz
20 g Hefe oder 1/2 Tütchen Trockenhefe
100 ml Milch
2 Eigelb


Die Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben,
mit den Knethaken des Rührgeräts zu einem Teig verarbeiten
10 Min Ruhen lassen,auf das gefettete Blech ,und nach Wunsch belegen
mit Obst nach Wahl.
Backen 30-40 Min. bei 180-200 Grad je nach Belag

Bearbeitet von wurst am 17.10.2010 21:10:36


Hallo Wurst :blumen:

Interesant, das werd ich mal aus probieren. Davon hab ich auch noch nie gehört.

Lg, Kerstin


Danke Wurst! :blumen: diesen Teig werde ich auf jeden Fall ausprobieren! :blumen:


Hab schon immer mal davon gehört, wußte aber nie so genau wie der geht und hab das Rezept gleich ausgedruckt.

dann müßte das doch auch für meinen Apfelstreusel gehen?


das für süßes kante ich einstmals, leider habe ich das Rezept nie wieder gefunden.
weil 1. es damals kein i-nett gab.
2. ich nur wusste wie man in meiner Gegend dazu sagte "platzer Kekse."

Tantchen meinte ich soll ganz lieb Danke sagen, Wurst.

also "Danke" :wub: :wub: :wub:

Bearbeitet von gitti2810 am 17.10.2010 21:50:33


Dieser Teig ist mein Lieblingsteig bei Pflaumenkuchen. Himmlisch lecker :wub:


Ich kenne den Teig als Zwillingsteig. Hefeteig herstellen und ausrollen. Mürbteig kneten und dann auf dem Hefeteig legen, falten und ausrollen. Wieder falten und dann auf Blechgröße ausrollen, dann belegen.


Ich kenne den Teig mit einem halben Teelöffel Backpulver zusätzlich zum Trockenhefeteig. Es gab Zeiten da habe ich alle zwei Tage ein Blech davon gebacken- mal süß mal salzig. Gelang immer und schmeckte himmlich!



Kostenloser Newsletter