Sitzbeinschmerz


Vom Fahrradfahren bekam ich Schmerzen am Sitzbein. Ein Artzt meint, dadurch habe ich eine Schleimbeutel-
entzündung bekommen. Ein anderer Orthopäde meint, das kommt vom Rücken.
Fahrradfahren wurde mir verboten, aber der Schmerz vergeht trotzdem nicht.


Hi,
Vieleicht hat die Bandscheibe zwischen deinem Steißbein und des ersten Wirbels dahinter weas abbekommen, geh nochmal zum Arzt und klage deinen Schmerz :trösten:


Es gibt ganz tolle , die in der Mitte ein Loch haben, sowas gibt's in Gesundheitsläden. Mein Arzt hat mir mal eines verschrieben, als ich mal auf mein Steißbein gefallen bin. Der Heilungsprozess hat eine halbe Ewigkeit gebraucht, das Kissen war in der Zeit für mich die einzige Möglichkeit ohne Schmerzen sitzen zu können.
Falls dir dein Arzt nichts verschreibt, so besorg dir selbst eines, ich hab meins von STOLLE, googel mal danach.


Warst du beim Orthopäden? Unten an der Sitzfläche, bei den Sitzbeinen (man hat zwei davon- eins rechts, eins links) sind keine Schleimbeutel sondern das, was man bei anderen Säugetieren "Schinken" nennt- Muskeln und etwas Speck darüber. Hast du die Schmerzen direkt an der Sitzfläche, dann passt der Sattel nicht. Geh mal in ein gutes Fahrradfachgeschäft, in dem du einige Sättel "probesitzen" kannst. Evt. brauchst du einen etwas breiteren, oder einen gelgepolsterten Sattel.

Oder meint ihr das Steißbein? Das ist das "Schwänzchen" in der Mitte, das letzte Ende von der Wirbelsäule. Auch dafür gibt's passende Fahrradsättel, lasst euch vom Fachmann beraten.


Erst mal: Willommen bei FM! :blumen:
Ja, hört sich für mich auch nach Steißbein an. denn wo um alles in der Welt könntest Du an einem der Sitzbeinen, diesen Höckern im Hintern, eine Schleimbeutelentzündung bekommen?

Und Fahrradverbot?? Warum? Der Arzt hat sicher noch nie auf einem gesessen.... Ich fahre schon Fahrrad, fast seit ich laufen kann, und kann nicht glauben, dass dies ein Grund für ein Verbot wäre. Gehe doch mal, wie hier auch empfohlen wurde, in ein gutes Fachgeschäft und lass Dir Vor- und NAchteile der verschiedenen Satteltypen erklären. Und ich würde eher de Arzt wecheln als vom Radfahren Abstand zu nehmen.

Außerdem hört es sich für mich so an, als hättest Du gerade das Radfahren für Dich entdeckt und bist dann halt zu lange und zu angestrengt unterwegs gewesen. So ähnlich wie wenn ein Sofasitzer auf einmal MArathon laufen wollte. Nichts für ungut, wenn ich mich irren sollte.

Noch einen Tipp für "Neue": Die, die sich Mühe gegeben haben, darüber nachzudenken, werden sich ganz sicher freuen, wenn Du (bald) berichten könntest, ob, und wenn ja, was Dir geholfen hat.


Moin Berenicka,

erstmal herzlich willkommen bei den Muttis.

Guck mal hier: http://www.dr-gumpert.de/html/schmerzen_hufte.html

Damit kannst Du für Dich selbst erstmal eingrenzen, wo es genau wehtut. Und dann würde ich an Deiner Stelle zum Orthopäden marschieren. Und zwar zu einem Anderen als dem, der Dir das Radfahren untersagt hat. Wenn es möglich ist. Ich weiß ja nicht, ob Du städtisch oder ländlich wohnst.

Probleme mit der Wirbelsäule strahlen gerne in die unteren Extremitäten aus. Wirbelsäulenbeschwerden sind eine weit verbreitete Wohlstandserscheinung. Da hilft nur ein guter Orthopäde, der auch möglichst gleichzeitig Chiropraktiker, Akupunkteur und Unfallchirurg ist. Was will ich Dir sagen? Genau: Du musst nicht unbedingt Probleme mit einem der drei Teile des Beckenknochens haben. Es kann auch eine Wirbelsäulengeschichte sein.

Grüßle, gute Besserung und lass mal hören, wie sich Dein Problem weiterentwickelt,

Ilwedritscheline


Zitat (Valentine @ 19.10.2010 19:55:27)
Warst du beim Orthopäden? Unten an der Sitzfläche, bei den Sitzbeinen (man hat zwei davon- eins rechts, eins links) sind keine Schleimbeutel sondern das, was man bei anderen Säugetieren "Schinken" nennt- Muskeln und etwas Speck darüber. Hast du die Schmerzen direkt an der Sitzfläche, dann passt der Sattel nicht. Geh mal in ein gutes Fahrradfachgeschäft, in dem du einige Sättel "probesitzen" kannst. Evt. brauchst du einen etwas breiteren, oder einen gelgepolsterten Sattel.

ich muß ja etwas schmunzeln(ist nicht böse gemeint! :)du sicher auch ;)
aber an die anderen gerichtet :trösten: )
daher habe ich mir mal die mühe gemacht, das Skelett vom Menschen rauszusuchen.
bitte mal das in der Mitte anklicken, da sieht man auch das Sitzbein

Zitat (gitti2810 @ 20.10.2010 13:07:44)
ich muß ja etwas schmunzeln(ist nicht böse gemeint! :)du sicher auch ;)


Ich musste auch ziemlich grinsen bei der " Bandscheibe zwischen deinem Steißbein und des ersten Wirbels". Zwischen dem untersten Lendenwirbel und dem Steißbein ist einiges... unter Anderem das Kreuzbein. Wenn das Steißbein direkt am 5. Lendenwirbel wäre, egal ob mit oder Bandscheibe dazwischen, dann wäre das nicht-Fahrradfahren-können das geringste Problem :pfeifen:

ja das meinte ich auch :pfeifen: rofl


Tu Dir selbst einen Gefallen und verwernde in nächster Zeit einhen Schwimmreifen für Kinder als Sitzkissen, denn dann ist da hinten sicher alles frei gelagert ujnd du kannst wieder sitzen. Nebenbei, ist das ganze auch geröngt worden? ZUr Erklärung: ein Bruch schmerzt sechs Wochen, eine Überlastung oder Prellung oder Zerrung zwei- drei Wochen. Bin angehende Chirurgin, weiß also wovon ich rede.

Gute Besserung. :trösten:


Zitat (aivlis @ 20.10.2010 14:45:39)
Bin angehende Chirurgin, weiß also wovon ich rede.

Als angehende Chirurgin... meinst du nicht, dass man bei einer Fraktur des Os ischii besser gar nicht sitzen sollte?

Doch, sitzen mit Schwimmreif ist erlaubt. Liegen geht manchmal auch schlecht.


Risiko, meinst du Sitzen auf einem Schwimmreifen bei Problemen mit dem Steißbein- oder bei Problemen mit den Sitzbeinen?

Als ich mir mal auf einer völlig vereisten Haustreppe den Steiß geprellt habe, hat mir ein Schwimmreifen auch gute Dienste geleistet. Wenn ich mir allerdings ein Sitzbein anknacksen würde... ich weiß nicht, ob ich damit lieber stehen, sitzen, liegen oder sterben wollte.


Valentine, ich glaube ihr schon, dass das Sitzbein schmerzt. Aber das ist vermutlich ein Rückenproblem. Angeknackst ist es nicht. Nicht vom
Fahrradfahren. Ausser, sie wäre gestürzt.
Aber du hast schon recht, beim Steissbein, allenfalls auch beim Kreuzbein, ist der Reif eine gute Lösung.


Es wäre schon schön, wenn berenicka sich hier noch mal melden würde... ansonsten könnten wir uns stundenlang den Kopf zerbrechen, ob sie nun Probleme mit dem Steiß-, Kreuz- oder Sitzbein hat und was in welchem Fall wie am besten helfen könnte.

Dass die Sitzbeine nach einer langen Radeltour mal schmerzen können, kann ich bestätigen- das führt allerdings sicher nicht zu einer Schleimbeutelentzündung, weil da keinerlei Schleimbeutel sind, sondern es sind lediglich Druckstellen. Hatte ich auch schon mal... zwei Jahre lang nicht geradelt und dann rauf auf's Rad und eine längere Radltour mit Mann und Maus und Sack und Pack gemacht. Aua, am Abend wollte ich auch auf dem weich gepolsterten Sessel nicht mehr sitzen. Am nächsten Tag war's aber wieder wie weggeblasen.

Wenn's also wirklich nur Druckstellen sind vom falschen / schlechten Sattel und zu viel Radeln, dann hilft am besten, einen vernünftigen (Gel-)Sattel zu kaufen und sich sozusagen Hornhaut am Hintern anzutrainieren.


Vielen Dank für die hochinteressante Antwort.
Es hat ein paar Tage gedauert, bis ich mich da reingefunden habe,
denn ich habe mich erst angemeldet.
Also das Steißbein ist es nicht. Es hat ganz langsam angefangen
mit dem Schmerz. Jetzt kann ich kaum mehr sitzen.
Der Professor meint es wäre eine Schleimbeutelentzündung.
Der Orthopäde dagegen sagt das kommt vom Rücken.
Ich bin sehr sportlich, das ist hart wenn man nur noch laufen
darf. Ich bin ganz sicher, dass ich mir das vom Fahrradsattel
geholt habe. Obwohl ich doch so einen wunderbaren Sattel habe.(?)
Ihr Rat ist da ganz richtig, ich muß den Sattel austauschen.
Hoffentlich kann ich im Frühjahr wieder losfahren.

Vielen Grüße

berenicke


Hallo, vielen Dank für den Rat.
Ich habe mich erst angemeldet und muß mich da durchwühlen
wie das alles funktioniert.

Ich habe noch nie von jemanden gehört, dass ihm das Sitzbein
schmerzt. Dieser Schmerz war für mich etwas ganz Neues. Er wurde von Monat zu Monat langsam immer schlimmer.
Wahrscheinlich hätte ich da längst das Fahrradfahren aufgeben
müssen. Ich hatte einfach keine Ahnung was da eigentlich schmerzt.
Wenn sich nicht mal die Ärzte einig sind woher der Schmerz kommt.

Ich bin dankbar für jeden Rat und lese alles genau durch um es
zu archivieren.

Ein schönes Wochenende wünscht

berenicka


Hallo,

vielen Dank für den guten Rat. Erst jetzt komme ich dazu
alles zu lesen und zu antworten.

Ich bin dankbar für jeden Rat und werde mir alles notieren.


Schönes Wochenende wünscht

berenicka


Hallo,

probier doch mal Bienengift. Allerdings schwer zu kriegen. Vielleicht hat hie im Forum ja jemand gute Bezugsquellen

gute Besserung! :pfeifen: :pfeifen:


Zitat (eisenvater @ 02.11.2010 23:27:56)
Hallo,

probier doch mal Bienengift. Allerdings schwer zu kriegen. Vielleicht hat hie im Forum ja jemand gute Bezugsquellen

gute Besserung! :pfeifen: :pfeifen:

Hallo Peter,

danke für den Link, das Bienengift werde ich sogleich mal ausprobieren.

Viele Grüße

B. . . . .

Hallo Angelina,

erst mal vielemals Entschuldigung, dass ich so lange nichts hören ließ.
Ich war total in Zeitdruck. Auch vielen Dank für Deine Zeilen und Deine
Hilfe.

Also das Steißbein ist es bei mir nicht. Beim Röntgen war ich auch
schon, aber da konnte man nichts sehen.
Wenn es eine Entzündung ist, dann gibt es nur Computertomographie.
Und nun ist dieser Wahnsinnsschmerz seit ein paar Tagen besser.
Ob das so bleibt (?) das wird sich zeigen


Zitat (Rumpumpel @ 19.10.2010 16:46:08)
Es gibt ganz tolle Kissen, die in der Mitte ein Loch haben, sowas gibt's in Gesundheitsläden. Mein Arzt hat mir mal eines verschrieben, als ich mal auf mein Steißbein gefallen bin. Der Heilungsprozess hat eine halbe Ewigkeit gebraucht, das Kissen war in der Zeit für mich die einzige Möglichkeit ohne Schmerzen sitzen zu können.
Falls dir dein Arzt nichts verschreibt, so besorg dir selbst eines, ich hab meins von STOLLE, googel mal danach.

Hallo Rumpumpel,

bitte vielmals um Entschuldigung, dass meine Antwort so spät kommt.
Auch vielen Dank für den guten Rat mit dem Kissen.

Bin alle Sportgeschäfte und Kaufhäuser abgelaufen, aber das ist
nicht zu bekommen.

Auch Stolle hat keines.

Aber ein Supertip!

Das Steißbein habe ich mir auch Mal gebrochen - ganz gemein!

Zitat (Valentine @ 19.10.2010 19:55:27)
Warst du beim Orthopäden? Unten an der Sitzfläche, bei den Sitzbeinen (man hat zwei davon- eins rechts, eins links) sind keine Schleimbeutel sondern das, was man bei anderen Säugetieren "Schinken" nennt- Muskeln und etwas Speck darüber. Hast du die Schmerzen direkt an der Sitzfläche, dann passt der Sattel nicht. Geh mal in ein gutes Fahrradfachgeschäft, in dem du einige Sättel "probesitzen" kannst. Evt. brauchst du einen etwas breiteren, oder einen gelgepolsterten Sattel.

Oder meint ihr das Steißbein? Das ist das "Schwänzchen" in der Mitte, das letzte Ende von der Wirbelsäule. Auch dafür gibt's passende Fahrradsättel, lasst euch vom Fachmann beraten.

Hallo Valentine,

bitte vielmals Entschuldigung, dass ich so lange keine Antwort gab.
Auch noch vielen Dank für den guten Rat.

Ich war beim Professor, der sagte mir dass das eine Schleimbeutel-
entzündung ist. Die Schmerzen sind genau auf dem Sitzbein und
strahlen auf die Oberschenkel aus.

Der Orthopäde meinte es kommt vom Kreuz. Ich bekam Spritzen
Wasserbettmassagen.

Dein Rat, dass der Sattel ausgewechselt werden muß, ist auch meine
Meinung. Nur ich dachte, dass ich einen Supersattel hätte.
Radfahren ist wirklich meine Leidenschaft.

Zitat (dahlie @ 19.10.2010 23:52:00)
Erst mal: Willommen bei FM! :blumen:
Ja, hört sich für mich auch nach Steißbein an. denn wo um alles in der Welt könntest Du an einem der Sitzbeinen, diesen Höckern im Hintern, eine Schleimbeutelentzündung bekommen?

Und Fahrradverbot?? Warum? Der Arzt hat sicher noch nie auf einem gesessen.... Ich fahre schon Fahrrad, fast seit ich laufen kann, und kann nicht glauben, dass dies ein Grund für ein Verbot wäre. Gehe doch mal, wie hier auch empfohlen wurde, in ein gutes Fachgeschäft und lass Dir Vor- und NAchteile der verschiedenen Satteltypen erklären. Und ich würde eher de Arzt wecheln als vom Radfahren Abstand zu nehmen.

Außerdem hört es sich für mich so an, als hättest Du gerade das Radfahren für Dich entdeckt und bist dann halt zu lange und zu angestrengt unterwegs gewesen. So ähnlich wie wenn ein Sofasitzer auf einmal MArathon laufen wollte. Nichts für ungut, wenn ich mich irren sollte.

Noch einen Tipp für "Neue": Die, die sich Mühe gegeben haben, darüber nachzudenken, werden sich ganz sicher freuen, wenn Du (bald) berichten könntest, ob, und wenn ja, was Dir geholfen hat.

Hallo Dahlie,

vielmals Entschuldigung, dass ich so lange nichts hören ließ.
Und vielen Dank für die Antwort.

Dass ich eine Schleimbeutelentzündung habe, sagte mir der
Professor aus einer Unfallklinik den ich schon länger kenne.
Sollte der sich täuschen???
Der hat mir auch vorerst das Radfahren verboten. Aber ich
habe es von selbst eingestellt, es ging einfach nicht mehr. Die
Schmerzen waren abends zu heftig.

Dann bin ich zu einem Heilpraktiker gegangen, der mir Spritzen
gab, aber auch das hat mir nicht geholfen.

Nun bin ich bei einem Orthopäden in Behandlung. Das Erste war
Röntgen, aber da konnte man nichts sehen. Und da bin ich der
Meinung, dass ich eine gravierende Entzündung habe - eben vom
Fahrradfahren.
Ich bekomme nun Wasserbettmassagen und wieder Spritzen.
Geholfen hat mir noch nichts.

Ich bin keine Anfängerin, sondern seit meiner Kindheit eine leiden-
schaftliche Radfahrerin.
Aber ich bin eine Anfängerin bei Forum und habe keine Ahnung, ob
ich alle gutgemeinten Ratgeber anschreiben muss, oder reicht da eine
einzige Antwort von mir. Können die dann alle lesen?
So ein Forum finde ich ziemlich schwierig - Radfahren ist da einfacher.

Zitat (ilwedritscheline @ 20.10.2010 11:03:30)
Moin Berenicka,

erstmal herzlich willkommen bei den Muttis.

Guck mal hier: http://www.dr-gumpert.de/html/schmerzen_hufte.html

Damit kannst Du für Dich selbst erstmal eingrenzen, wo es genau wehtut. Und dann würde ich an Deiner Stelle zum Orthopäden marschieren. Und zwar zu einem Anderen als dem, der Dir das Radfahren untersagt hat. Wenn es möglich ist. Ich weiß ja nicht, ob Du städtisch oder ländlich wohnst.

Probleme mit der Wirbelsäule strahlen gerne in die unteren Extremitäten aus. Wirbelsäulenbeschwerden sind eine weit verbreitete Wohlstandserscheinung. Da hilft nur ein guter Orthopäde, der auch möglichst gleichzeitig Chiropraktiker, Akupunkteur und Unfallchirurg ist. Was will ich Dir sagen? Genau: Du musst nicht unbedingt Probleme mit einem der drei Teile des Beckenknochens haben. Es kann auch eine Wirbelsäulengeschichte sein.

Grüßle, gute Besserung und lass mal hören, wie sich Dein Problem weiterentwickelt,

Ilwedritscheline

Hallo Ilwedritscheline,

erst mal vielmals Entschuldigung, dass ich so lange nichts hören ließ.
Und vielen Dank für den guten Rat.

Als erstes war ich beim Professor, dann beim Chiropraktiker, dann
zum Heilpraktiker und nun bin ich beim Orthopäden.
Ich bekomme Spritzen und Wasserbettmassagen. Aber nichts hat
geholfen. Nun habe ich mir 3 verschiedene Heilcremes gekauft, mit
viel Arnika und pflanzl. Beigaben. Jetzt ging dieser gemeine Schmerz
etwas zurück. Ob das wirklich hilft (nachhaltig?) weiß ich noch nicht.
Ich sitze schon Mal am Computer, was ja auch schon ein Problem
war. Wenn nicht, dann werde ich Moor probieren.

Zitat (gitti2810 @ 20.10.2010 13:07:44)
ich muß ja etwas schmunzeln(ist nicht böse gemeint! :)du sicher auch ;)
aber an die anderen gerichtet :trösten: )
daher habe ich mir mal die mühe gemacht, das Skelett vom Menschen rauszusuchen.
bitte mal das in der Mitte anklicken, da sieht man auch das Sitzbein

Hallo Gitti,

Erst Mal vielmals um Entschuldigung, dass ich mir so lange Zeit gelassen
habe mit der Antwort.

Das Sitzbein habe ich mir vom Internet rausgeholt, damit ich weiß
wo der Schmerz überhaupt sitzt. Vielen Dank für die tollen Bilder.

Seit einigen Tagen ist der große Schmerz etwas leichter geworden.
Sitzen war kaum mehr möglich. Urlaubsfahrt? Ausgeschlossen!

Es gibt für mich keinen Zweifel, das Ganze kommt vom Radfahren.

Was mich so wundert, dass das anscheinend außer mir niemand hat.
Weder habe ich sowas schon gehört, noch hat bei Forum niemand
so etwas erlebt.

Zitat (berenicka @ 05.11.2010 17:39:56)

Aber ich bin eine Anfängerin bei Forum und habe keine Ahnung, ob
ich alle gutgemeinten Ratgeber anschreiben muss, oder reicht da eine
einzige Antwort von mir. Können die dann alle lesen?
So ein Forum finde ich ziemlich schwierig - Radfahren ist da einfacher.

das kannst du guten Gewissen einfach alles zusammen fassen. :trösten:
du musst dich nicht bei jedem entschuldigen. :wub:
ich fand das gerade sehr komisch :trösten:
aber sei mir nicht böse, so oft hat sich noch nie jemand entschuldigt. :trösten: :wub:

Zitat (Valentine @ 21.10.2010 09:11:41)
Es wäre schon schön, wenn berenicka sich hier noch mal melden würde... ansonsten könnten wir uns stundenlang den Kopf zerbrechen, ob sie nun Probleme mit dem Steiß-, Kreuz- oder Sitzbein hat und was in welchem Fall wie am besten helfen könnte.

Dass die Sitzbeine nach einer langen Radeltour mal schmerzen können, kann ich bestätigen- das führt allerdings sicher nicht zu einer Schleimbeutelentzündung, weil da keinerlei Schleimbeutel sind, sondern es sind lediglich Druckstellen. Hatte ich auch schon mal... zwei Jahre lang nicht geradelt und dann rauf auf's Rad und eine längere Radltour mit Mann und Maus und Sack und Pack gemacht. Aua, am Abend wollte ich auch auf dem weich gepolsterten Sessel nicht mehr sitzen. Am nächsten Tag war's aber wieder wie weggeblasen.

Wenn's also wirklich nur Druckstellen sind vom falschen / schlechten Sattel und zu viel Radeln, dann hilft am besten, einen vernünftigen (Gel-)Sattel zu kaufen und sich sozusagen Hornhaut am Hintern anzutrainieren.

Hallo Valentine,

ich glaube, dass ich mit dem Forum nicht zurecht komme.
Da ist doch Ebay ein totaler Spaziergang.
Ich muß mich da richtig reinknien.

Zitat (gitti2810 @ 05.11.2010 18:02:20)
das kannst du guten Gewissen einfach alles zusammen fassen. :trösten:
du musst dich nicht bei jedem entschuldigen. :wub:
ich fand das gerade sehr komisch :trösten:
aber sei mir nicht böse, so oft hat sich noch nie jemand entschuldigt. :trösten: :wub:

Ich habe einfach keine Ahnung wie Forum funktioniert.
Ich habe auch nicht die Zeit da stundenlang zu suchen
wo ich da weiterkomme.
Ihr seid schon alle lange dabei, aber ich bin zum erstenmal
in einem Forum.
Ich habe an die ersten fünf zurück geschrieben - natürlich
jeden Brief einzeln. Darum die vielen Entschuldigungen.
Wußte ja nicht, dass ich mit einem Schreiben alle beantworten
kann. Aller Anfang ist schwer.

ach was meinst du wie meine Anfänge hier waren. :pfeifen:
das war ein stolpern und die vielen Fettnäpfchen in die ich rein getabst bin :pfeifen: :pfeifen:

du machst das schon richtig. :wub: :trösten:

wenn du was nicht weißt kannst du jeden um Hilfe fragen, und unsere Forumslotzen sowie auch das Moderatoren Team helfen dir immer auch weiter. :wub:
da brauchst du dich nicht Schämen oder Angst haben. :trösten: :wub:

Edith:
die rote Schrift hier bitte anklicken.

Bearbeitet von gitti2810 am 05.11.2010 23:21:33


Zitat (gitti2810 @ 05.11.2010 23:20:23)
ach was meinst du wie meine Anfänge hier waren. :pfeifen:
das war ein stolpern und die vielen Fettnäpfchen in die ich rein getabst bin :pfeifen: :pfeifen:

du machst das schon richtig. :wub: :trösten:

wenn du was nicht weißt kannst du jeden um Hilfe fragen, und unsere Forumslotzen sowie auch das Moderatoren Team helfen dir immer auch weiter. :wub:
da brauchst du dich nicht Schämen oder Angst haben. :trösten: :wub:

Edith:
die rote Schrift hier bitte anklicken.

Das ist wie Balsam auf meiner Seele. Ich war gestern schon etwas geknickt.
Am Sonntag werde ich Mal wieder weiterlernen und suchen wo der Wurm
drinn ist. Dabei bin ich keine Anfängerin am Computer.
Aber das Forum ist ein Alptraum für einen Anfänger.
Jedenfalls war es bei mir so.

Schönes Wochenende wünscht

Hallo berenicka,

du bist nicht allein mit deinem Sitzbeinschmerz. Ich habe seit über einem Jahr das Problem.
Nachdem ich über 50kg abgenommen habe spürte ich das Sitzbein überhaupt zum ersten mal (als ich noch extrem fett war gabs das nicht). Ausserdem entsteht bei mir immer wieder ein kleines Geschwür am Sitzbein das sehr unangenehm und langwierig ist.

Bitte geh nicht Rad fahren und pass auf, dass du das nicht auch bekommst.

Kauf dir ein Gel- oder Luftkissen. Luftkissen mit 2 Kammern wären überhaupt am besten, da man sie unterschidlich fest aufpumpen kann ( je nach dem welche Seite mehr beansprucht wird). Die sind zwar teuer, aber am besten. Das gibts bei Stolle24.de (gib einfach Sitzkissen bei der Suche ein).


Zitat (berenicka @ 19.10.2010 15:20:08)
Vom Fahrradfahren bekam ich Schmerzen am Sitzbein. Ein Artzt meint, dadurch habe ich eine Schleimbeutel-
entzündung bekommen. Ein anderer Orthopäde meint, das kommt vom Rücken.
Fahrradfahren wurde mir verboten, aber der Schmerz vergeht trotzdem nicht.

So hast du beim Fahrrad fahren dir deinen Sitzbeinhöcker zu sehr belastet, weil dir ein weicher (Gel-)Fahrradsitz fehlt oder du zu lange Fahrrad gefahren bist. Also musst du jetzt geduldig sein, bis der Schmerz nach 3 Monaten nicht mehr zu spüren ist, natürlich unter "Fahrradfahrkarenz".

Zitat (babsi599 @ 07.11.2010 00:57:06)
Hallo berenicka,

du bist nicht allein mit deinem Sitzbeinschmerz. Ich habe seit über einem Jahr das Problem.
Nachdem ich über 50kg abgenommen habe spürte ich das Sitzbein überhaupt zum ersten mal (als ich noch extrem fett war gabs das nicht). Ausserdem entsteht bei mir immer wieder ein kleines Geschwür am Sitzbein das sehr unangenehm und langwierig ist.

Bitte geh nicht Rad fahren und pass auf, dass du das nicht auch bekommst.

Kauf dir ein Gel- oder Luftkissen. Luftkissen mit 2 Kammern wären überhaupt am besten, da man sie unterschidlich fest aufpumpen kann ( je nach dem welche Seite mehr beansprucht wird). Die sind zwar teuer, aber am besten. Das gibts bei Stolle24.de (gib einfach Sitzkissen bei der Suche ein).

Das ist das erstemal in dieser langen Zeit, wo ich höre, dass es da
tatsächlich noch jemanden gibt, der am Sitzbein Schmerzen hat.
Bis jetzt habe ich von niemanden gehört, dass er da Schmerzen hat.
Vielleicht traut sich niemand zu sagen, dass es da am Hintern weh
tut? Vielleicht ist Blinddarm oder Mandeln eine feinere Krankheit.

Also Geschwüre habe ich da keine - mir tut es auch nicht weh, wenn
der Orthopäde auf das Sitzbein drückt.
Aber, ich habe einfach beim Sitzen starke ausstrahlende Schmerzen.
Nun versuche ich selbst den Schmerz zu bekämpfen.
Mit 3 verschiedenen Schmerz- und Heilcremes. Und es ist zum ersten-
mal leicht besser geworden. Ob Zufall?

Ich bin ganz der Meinung, dass ich zu viel- und zu lange auf dem Rad
gesessen habe. Radfahren ist eine Leidenschaft von mir.
Und Radlerhosen kann ich nicht ausstehen!
Wenn ich wieder losfahren darf, dann werde ich wohl diese häßlichen,
unbequemen und heißen Hosen anziehen müssen.
Ja, und den Sattel muß ich auch noch wechseln.

Aber das Fahrradfahren ganz aufgeben wäre sehr schlimm.

Danke für die interessanten Mails

Schönen Sonntag wünscht

Zitat (gitti2810 @ 05.11.2010 18:02:20)
das kannst du guten Gewissen einfach alles zusammen fassen. :trösten:
du musst dich nicht bei jedem entschuldigen. :wub:
ich fand das gerade sehr komisch :trösten:
aber sei mir nicht böse, so oft hat sich noch nie jemand entschuldigt. :trösten: :wub:

Hallo Gitti,

könntest Du mir sagen warum bie mir steht "Junggeselle"?

Habe nie angegeben - und wie löscht man das?

Vielleicht könntest Du mir nochsagen, wie man die Briefe

alle löscht. Oder werden die nach einer Zeit automatisch

gelöscht?

Für eine Antwort wäre ich Dir sehr dankbar.


Schönen Abend


Kostenloser Newsletter