Baumschnitt/Baumfällung


Mit welchem Betrag muß ich rechnen, wenn eine ca 10 m hohe Zeder gefällt werden mu0 zuzgl. Abfahrt.Muß man unbedingt den Termin 15. März für die Beseitigung einhalten?
Mfg :unsure:


Wie wärs, wenn du zum Thema Preis mal die örtlichen Garten- und Landschaftsbaubetriebe interviewst? Der Preis ist u.a. davon abhängig, wo du wohnst, ob der Baum irgendwie kompliziert im Gelände steht und und und.

Und ob du den Termin einhalten musst, kann dir auch keiner sagen. Hängt halt auch n bisserl davon ab, wer dir diesen Termin vor die Nase gesetzt aht. Hausverwalter? Gericht? Nachbar?


Denkt bitte an die Vögel! :P


Zitat (Airedale @ 28.02.2011 14:56:40)
Mit welchem Betrag muß ich rechnen, wenn eine ca 10 m hohe Zeder gefällt werden mu0 zuzgl. Abfahrt.Muß man unbedingt den Termin 15. März für die Beseitigung einhalten?
Mfg :unsure:

Kommt auf die Gemeindeordnung an, ich habe für eine Fällgenehmigung 5,-€ bezahlt. Der Baum darf während der Brutzeit nicht gefällt werden.

Ich kenne den Wert von Zedernholz nicht. Möglicherweise kannst du sparen, wenn du das Holz dem Fäller übereignest.


Zitat (Airedale @ 28.02.2011 14:56:40)
Mit welchem Betrag muß ich rechnen, wenn eine ca 10 m hohe Zeder gefällt werden mu0 zuzgl. Abfahrt.Muß man unbedingt den Termin 15. März für die Beseitigung einhalten?
Mfg  :unsure:

Der Termin hängt einzig und allein von den Vorgaben ab, die in der Baumschutzsatzung Deiner Stadt/Gemeinde gemacht werden.
Wie schon hier geschrieben, sind der Hintergrund die Vogelbrut- und -setzzeiten.

Es gibt Städte, da kostet schon der Antrag auf Fällung eines Baumes bzw. das 'Genehmigungsverfahren' richtig Kohle, da ist der Baum noch lange nicht gefällt - aber die Genehmigung hast Du ja wohl schon?

Die Fällung an sich - tja, da musst Du wohl einfach verschiedene Angebote einholen.
Wenn es keine komplizierte Fällung ist, verdienen sich mit sowas auch gerne örtliche Forstler oder Gemeindearbeiter einen Obulus dazu.
Das Holz kannst Du dem Fäller anbieten (oft haben Leute mit ner Motorsäge auch einen Anhänger und einen Holzofen daheim ;) ) oder Du inserierst es als kostenloses Brennholz für Selbstabholer bzw. bei Zedernholz sogar als solches, falls das zu schade zum Verheizen ist :blumen:

Hol dir Angebote von den örtlichen Baumfällern ein.

Der 15. März ist, meines Wissens, bundesweit gültiger Stichtag für die Brutzeit.

Der Preis ist abhängig von verschiedenen Faktoren.
Dazu zählt nicht nur die Höhe des Baumes, sondern auch der Standort. Muß der Baum stückweise abgetragen werden (zB durch Gebäude in der Nähe) oder hat er "freien Fall" in alle Richtungen.
Wie sieht es mit der Entsorgung aus? Soll die vom GaLa-Bauern erledigt werden oder hast du Interessenten für das Holz.
Letztendlich frag auch nach wegen evtl Schäden. Wer trägt die?

Es gibt also eine Menge zu beachten. Deshalb würde ich dir raten ein qualifiziertes Unternehmen zu wählen und lieber ein paar Euro mehr zu investieren.

:blumen:


Es gibt auch regional immer wieder verschiedene Unternehmen, die Baumfällarbeiten und die Abfuhr des Baumschnitts anbieten.
Da lohnt es sich schon, die Preise zu vergleichen.


Zitat (Airedale @ 28.02.2011 14:56:40)
Mit welchem Betrag muß ich rechnen, wenn eine ca 10 m hohe Zeder gefällt werden mu0 zuzgl. Abfahrt.Muß man unbedingt den Termin 15. März für die Beseitigung einhalten?
Mfg  :unsure:

Mach Dich schlau, ob, wann und wo in eurer Gegend Osterfeuer (Samstag vor Ostern) angesagt ist. Und wer Dir hilft, Deinen Gehölzschnitt aufs Osterfeuer zu schaffen. ;)
So läuft das bei uns im Norden. Osterfeuer ist ein Brauchtum bei uns.
Die 10 m hohe Zeder müßtest Du am kostengünstigsten selbst fällen und zerlegen oder Du hast einen Kollegen oder Freund, der das mit seinem Anhänger gerne übernimmt.

Ganz ehrlich? Ich würde nur das Astwerk derselben weggeben und den Stamm lagern, bis sich jemand aus der Holzbranche dafür interessiert. Altes Zedernholz ist Geld wert.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 01.03.2011 01:52:14


Kostenloser Newsletter