Datentransfer


Ich hab da mal ne Frage:

eine Freundin hat sich einen Läppi gekauft mit Win 7 drauf und
möchte nun einige Daten vom alten Rechner auf den Neuen packen.

Der "Alte" hat einen Diskettenschacht und einen CD-Player.
(also kein USB oder CD-Brenner)

Welche Möglichkeiten gibt es da?

Ich kann da leider nicht so helfen,
weil ich ja den angebissenen Apfel benutze.

Danke schonmal für eure Antworten. :rolleyes:


Kommt auf die Größe der Dateien an. Wenn der alte Rechner ins Internet kann, kleinere Dateien per Mail an sich selbst verschicken oder beim Provider speichern.

Oder, 17 € für dieses Teil ausgeben, die alte Festplatte ausbauen und mit dem Adapter an den neuen Rechner anschließen. Dann lassen sich auch Daten übertragen.

Bearbeitet von Sparfuchs am 03.03.2011 19:57:21


zwischen den beiden Rechnern ein Netzwerk aufbauen und die Daten hin und her schieben... wie wäre es damit?


Das wäre natürlich das einfachste, Nachi :daumenhoch:

Bearbeitet von Sparfuchs am 03.03.2011 20:00:49


Danke dir, Fuchs.

Kannst du mir auch die Bezeichnung des Teils
verraten, der Händler muss ja wissen was man (Frau)
haben will ??


Danke auch dir, Nachi.

Aber sie ist noch blonder als ich, was diese Technik angeht........ *schäm*


Bevor ich den Laptop aufschrauben, die Festplatte rausbauen, das Teil einbauen und an den neuen Laptop anschließen würde, würde ich erst die Alternative von Nachi ausprobieren.


Das habe ich überlesen, das der Alte auch ein Läppi ist.

Zum Ausbau der Festplatte und Anschluss mit dem Adapter gehört auch etwas Geschick dazu.

Gibt es nicht jemand der das vor Ort helfen kann?

Bearbeitet von Sparfuchs am 03.03.2011 20:24:48


Auch dir vielen Dank, Houseman

ich glaub, die einfachste und günstigste Lösung ist, wenn man soooo wenig Ahnung hat,
die Daten häppchenweise an sich selbst zu schicken. ^_^

@sparfuchs

der Alte ist kein Läppi, hab mich da wohl ziemlich missverständlich
ausgedrückt, diesbezüglich halt "hellblond".... :pfeifen:


Zitat (Sparfuchs @ 03.03.2011 20:19:10)
Das habe ich überlesen, das der Alte auch eion Läppi ist.

Ach so. Nee. Hatte ich mir nur so gedacht. Muß nicht sein.
Wäre in beiden Fällen kniffelig für jemanden der sich nicht so gut auskennt.

Bearbeitet von Houseman am 03.03.2011 20:25:13

Zitat (avenny @ 03.03.2011 20:15:04)
Danke auch dir, Nachi.

Aber sie ist noch blonder als ich, was diese Technik angeht........ *schäm*

in Bildern?

http://www.computerbild.de/artikel/cb-Ratg...en-2202659.html

Edit das war der Link

Bearbeitet von Nachi am 03.03.2011 20:27:57

Frag doch mal, wenn du Kinder haben solltest, nach, ob die nicht jemanden in der Schule kennen der das macht.
Oder den Nachbarsjungen. Die Kids heut zu Tage bauen doch alles selbst ein und um.
Für ein Zehner machen die das doch gerne.

Bearbeitet von Houseman am 03.03.2011 20:28:59


Eine Möglichkeit wäre auch noch eine kostenlose Online-Festplatte.

Kommt natürlich drauf an wie viele Daten rauf-und runtergeschaufelt werden müssen und wie schnell die Internetverbindung ist.


Ich hab noch ein
"Netg**r Powerline Netzwerkadapter-Set XE102G",

was bei uns nicht mehr benötigt wird,

man kommt manchmal einfach nicht auf die einfachsten Dinge.....


Danke euch Jungs,

wie immer zuverlässig und kompetent !


Hallo avenny. :blumen:
Schreib bitte ob das mit dem Netgear Adapter geklappt hat ? :(
Habe es mal gesehen wie ein Bekannter es so machen wollte. Hat nicht geklappt. :wallbash:
Der alte Pc hatte WIN ME und der neue WIN7. Da mußte eine Freigabe erfolgen, um die Dateien " schaufeln " zu können.
Er hat kapituliert. Da habe ich es nach der Methode , die schon erwähnt wurde gemacht.
Hier für silbergraues Haar . Oder nur noch Reste. Darf auch blondiert sein. [ kicherlachTränen ].

Von Conrad habe ich einen Manhatten bzw. " Digitus USB 2.0 IDE & SATA Kabel " Adapter Kabel Set. 20 Eu.
Alle Netzstecker rausziehen .
Von vorne auf den PC gesehen, das linke Blech abschrauben. Reingeschauen rechts.
In den PC gesehen ist die Festplatte daran zu erkennen , daß bei den anderen Kästen etwas zum reintun, Diskette bzw. CD, vorhanden ist.
Beide Steccker den breiten mit den vielen Pins und den mit den 4 dicken Pins abziehen.
In dem USB Adapter Satz ist ein Netzteil mit einem Klumpen mit einer Buchse für den breiten Stecker.
Beides draufstecken.
Den neuen PC einschalten. Den Netzstecker vom Adapter in die Steckdose stecken. Das USB Kabel in den neuen PC stecken. Der Neue meldet neue Hardware gefunden. Ein bißchen warten. Da erscheint neue Hardware kann verwendet werden. Es wird meist ein Fenster geöffnet. Das Fenster zeigt oben einen Buchstaben. Das ist die Festplatte unter dem Im Explorer die Platte aufgerufen werden kann.
Der Rest ist Fleißarbeit.
Zum Schluß den neuen PC runterfahren. Dann erst den Netzstecker vom Adapter rausziehen.
Jetzt den Adapter entfernen und die originalen Stecker wieder auf die Festplatte stecken.
Alten PC zuschrauben. Voila, außer an dem abgewischten Staub, ist der PC wie vorher betriebsbereit.
Achso, wenn der alte PC an Unbekannte abgegeben werden soll, kann auch die Festplatte gnadenlos gelöscht bzw. überschrieben werden. Aber das ist ein anderes Thema.
Im Adapter liegt ein Zettel mit einer Skizze wie es angeschlossen werden muß.
Puh; Zeit für die große Pause nach der Intensivstunde. rofl rofl


Jungs, es klingt ja alles toll, wie ihr es beschreibt, doch wenn Frau keine Ahnung davon hat, ist es leider umsonst.
ich bin zwar Schwarzhaarig aber kapiere nur die Hälfte.


Zitat (avenny @ 03.03.2011 20:02:26)
Danke dir, Fuchs.

Kannst du mir auch die Bezeichnung des Teils
verraten, der Händler muss ja wissen was man (Frau)
haben will ??

externes Festplattengehäuse würde ich einfach kaufen.
alte Festplatte ausbauen dort rein stecken und per USB an den Läppi stecken.
schon kann sie alles rüber ziehen.

da kann man auch Weißblond sein. :D:wub:

Bearbeitet von gitti2810 am 04.03.2011 17:35:52

Hallo gitti2810.
Die Festplatte ausbauen und in ein ext. Festplattengehäuse einbauen, ist doch erheblich mehr Arbeit als mit dem Genannten Adapter auf USB. So ein Adapter steckt nämlich auch in dem ext. Festplatten - Gehäuse, aber expliziet nur für eine Ausführung. Also müßte avenny erst mal nachsehen, welche Bauart die Festplatte hat. An den genannte Adapter von Digitus kann man fast alle IDE und auch neuere Festplatten anschließen. Eine Einschränkung sind Platten, die sich im Bios nicht selbst anmelden. Das ist aber ein anderes Thema.

Avenny schreib doch mal Deine Postleitzahl. Vielleicht könnte da Jemand mal vorbei schauen.


Ich dachte auch an den Adapter, wie ihn alter-techniker vorgeschlagen hat.
Genau der selbige hat mir schon viele gute Dienste geleistet.


ich versteh gerade nicht wieso avenny sich unbedingt ein Teil kaufen soll, wenn bis dato noch kein Hilferuf gekommen ist, das es über die vorhandenen D-Lan Adapter nicht geht...


Aaaaaalso, ihr lieben "Mutti's",
bin richtig gerührt. :wub:

Ihr macht euch so viele Gedanken, um 'n paar alten Hühnern(*räusper*) auf die Stange zu helfen.

Ich sehe die besagte Freundin zwar heute noch, aber nicht in ihrer Wohnung.

Wir kommen wahrscheinlich erst Montag oder Dienstag dazu, die vorhandenen bzw.
empfohlenen Sachen (z.B. Online-Festplatte) auszuprobieren.

Und da in der Ruhe die Kraft liegen soll, werden wir zwei der Reihe nach testen, was
hier am besten funktioniert. -_-

Und wenn alles nicht klappt, löchere ich euch weiter, versprochen.

Über jedweden Erfolg wird hier selbstverständlich ausführlich Bericht erstattet. :augenzwinkern:


Kleiner Zwischenbericht:

Freundin will erst ihren "Neuen" besser kennenlernen,
und beim "Alten" sortieren, was wirklich wichtig ist
und übertragen werden soll ! :rolleyes:


Hallo avenny. :blumen:
Wenn der alte eine USB - Anschluß hat, sollte sie SD Karten oder USB Sticks mit 1GB suchen. Für die SD Karte gibt es sehr preiswerte SD Kartenleser. Die Multi- Kartenleser überfordern ältere PCs.
Die meisten neuen PCs haben Kartenleser und USB sowieso. Die 1GB empfehle ich , da ältere PCs über USB nur bis 1GB vertragen. :angry:


@alter-techniker, das kein USB da ist steht schon in der ersten Frage... das war ja das Problem. ;)


Nachi, jetztschämeichmichganzdoll. -_-
Hatte daran nicht mehr gedacht.
:heul:


*nachobenschubs*

Ich konnte meiner Freundin einen jungen PC-Bastler vermitteln.
Der hat aus einem anderen alten PC einfach (?) die USB-Card aus-
und in ihren alten eingebaut. Passte wohl zufällig.
Daten auf nen Stick, übertragen und fertisch. :D

Thema abgeschlossen.



Kostenloser Newsletter