Nageldesing


Huhu
ich hätte mal ne frage zu diesem Thema.
Würde ihr eine Kurs bzw ein Wochenende 600 Euro zahlen.damit ihr dann ein Zertifikat habt um Nageldesing zu machen?


Nein.
Erstens würde ich von Anfang an so einen Berufsweg nicht einschlagen wollen.
Das ist ein sehr konjunkturabhängiges Gewerbe. Wenn die Kassen klammer werden, sind solche Beauty-Dinge wie Nageldesign ect. die ersten Einsparungen, die getroffen werden (natürlich nicht bei allen, aber bei den meisten). Frag mal bei Frisören nach, ob sie die Konjunkturschwankungen fühlen. Ich gehe jede Wette ein, dass sie ja sagen werden.

Zweitens kannst du nie so billig anbieten, wie diese Ketten, in denen unterbezahlte Thai-Frauen Nägel im Akkord bepinseln. Um kostendeckend zu arbeiten - und das muss JEDER Betrieb, auch wenn es "nur" ein kleines Nagelstudio im Wohnzimmer ist, musst du teurer anbieten, da du nicht beim Einkauf die Mengenrabatte der Großbetriebe kriegen kannst.

Drittens würde ich - wenn ich mich dann doch für sowas entscheiden würde - eher eine erfahrene Nageldesignerin ansprechen und um eine "Ausbildung" bitten. Da kriegst du die selben Kenntnisse vermittelt, hast Praxiserfahrung udn kannst dir vielleicht noch etwas dazuverdienen, statt für die AUsbildung zahlen zu müssen.

Viertens kannst du ob auf dem Land oder in der Stadt mit Self-Made-Nageldesignerinnen die Straße pflastern. Das heißt, dass es durch das Überangebot an Nageldesignerinnen wahrscheinlich sehr schwer werden wird, überhaupt genug Kundinnen zu finden, um kostendeckend zu arbeiten.

"Nageldesign" ist keine eingetragene Berufsbezeichnung, jeder darf sich so nennen, ob mit oder ohne Kurs.

Ach so: fällt mir grade noch ein!
Bevor du irgendwelche Pläne in Richtung Selbstständigkeit ausheckst: Informier dich mal bei der für dich zuständigen IHK über Kurse, in denen man auf die Selbstständigkeit vorbereitet wird bzw. hol dir dort Infomaterial, was es so alles zu beachten gibt - erstens mal welche Gesetze es zu beachten gilt, aber auch was du mit Steuern und Rechnungswesen zu tun haben wirst.
Ich finde es mehr als erschreckend, wie blauäugig viele ind ie Selbstständigkeit stürzen und dann mit großen Tränen in den Augen Insolvenz benatragen müssen, weil sie einfach keinen Plan davon hatten, wie man ein Unternehmen (ja, auch ein Wohnzimmernageldesignstudio ist eins) sicher führt.

Bearbeitet von Cambria am 20.06.2011 11:01:55


ich würde weder einen cent noch eine sekunde dafür opfern. nicht einmal, würde es mir bezahlt werden.

es klingt arg unseriös für mich. in wenigen stunden etwas zu erlernen, was eine hohe verantwortung mit sich trägt, finde ich nicht realistisch. und zertifikate kann auch ich legal ausstellen. ohne dass ich eine fachlich relevante reputation habe.

nebenbei interessiert mich dieses gebiet nicht. und kunstnägel finde ich beinahe immer hässlich.

Bearbeitet von seidenloeckchen am 20.06.2011 10:58:53


Also ich würde es machen!

Baue meine Nägel mit Acryl auf! Aber habe nie eine Schulung gemacht, die ich aber gerne noch machen möchte.

Wenn in den 600 Euro Material dabei ist, finde ich es ok.

Aber ich habe auch schon Schulungen für 400 Euro mit Material im Internet gefunden... Man muss da aber auch eine Person mitbringen an der man die Nägel aufbauen möchte.

Bis dahin muss ich aber auch noch etwas sparen :D



Und die, die das hier so schlecht reden... Kunstnägel hässlich , gibts an jeder Ecke etc...


JEDEM DAS SEINE!


Wenn ihr das nicht gut findet oder für Euch Kunstnägel nichts sind, dann ist es ja ok, aber solche Kommentare beantwoten eigentlich nicht die Frage!!!

:blumen:


Seidenlöckchen, selbst wenn du Kosmetikerin lernst und dir jemand 2 Stunden was von einer bestimmten Marke erklärt und Profukte zeigt bekommst du ein Zertifikat und darfst dann Behandlungen damit durchführen!
Das ist besser?! Wenn man nichmals Erfahrungen mit dem Produkt hat und direkt damit an die Kunden darf weil man ja 2 Stunden was von der Marke gehört hat?!
Dann nehm ich lieber ein Wochenende und LERNE es an Personen! :blumen:

Bearbeitet von Katrin85 am 20.06.2011 12:44:52


Katrin,

Frage: Würdet ihr so einen Kurs machen?
Antwort: Nein, weil ... kein Bedarf (sprich: Gibt schon genug Nageldesignerinnen), finde ich nicht schön (warum sollte ich es dann tun?)...

Das sind völlig valide Antworten.


Wie du schon geschrieben hast, fragt sie, würdet ihr so einen Kurs für 600 Euro machen, um in dem Bereich dann tätig zu sein...

Die Frage ist nicht ob schon genug Damen in dem Bereich arbeiten oder nicht oder ob du es schön findest..

Ich denke sie möchte einfach nur wissen ob der Preis legitim ist!


Das sind zwei Fragen, die man nicht voneinander trennen kann. Denn egal wie viel der Kurs kostet, es ist verschwendetes Geld, wenn man hinterher mit dem tollen überflüssigen Zertifkat nichts anfangen kann, weil man keine Kunden aquirieren kann.

Für überflüssig halte ich dieses Zertifikat (zu einem HAPPIGEN Preis übrigens) deshalb, weil man es nicht braucht, um sich Nageldesignerin nennen zu können. Es gibt keine verbindlichen Ausbildungsstandarts in diesem Bereich, also auch nichts,w oran man die Qualität dieser Schulungen messen kann.

Nur mal zum Preisvergleich:
Wenn ich als Betriebsratsmitglied in eine Schulung eines anerkannten ISO-zertifizierten Weiterbildungsinstitut gehe und dort von Volljuristen zum Beispiel zum Arbeitsrecht geschult werde, zahle ich ca. 700,- für ein 3,5 (!!!) tägiges Seminar. Na gut, nicht ich selbst, sondern mein Arbeitgeber, aber nur mal um die Preise zu vergleichen...


Die Frage stellt sich mir eher inwieweit du Nageldesign machen willst.

Einfach nur so bei ein paar Bekannten... dann wohl nicht.

Willst du jedoch in dem Gewerbe arbeiten bzw. dich Selbstständig machen wäre es schon eine Option.
Jedoch denke ich gibt es dort ggf. auch günstigere Kurse. (Frage ob das auch auf deine Region zutrifft)

Eine Bekannte von mir macht es so nebenbei bei ein paar Bekannten und nimmt etwas mehr als den Materialpreis.
Sie hat keine Schulung gemacht und macht es dafür wirklich gut. Diese extrem Nageldesigns macht sie jedoch nicht. (liegt aber wohl eher nicht am können sondern am nichtgefallen).

Also alles in allem vlt. solltest du näher darauf eingehen ob Nageldesign beruflich oder privat machen möchtest.


Zitat (Katrin85 @ 20.06.2011 12:41:05)
Und die, die das hier so schlecht reden... Kunstnägel hässlich , gibts an jeder Ecke etc...


JEDEM DAS SEINE!


Wenn ihr das nicht gut findet oder für Euch Kunstnägel nichts sind, dann ist es ja ok, aber solche Kommentare beantwoten eigentlich nicht die Frage!!!

es wurde eine frage gestellt, die ich mit begründung beantwortet habe. ich finde es hässlich und überflüssig. und würde weder zeit noch geld darin investieren.

allein in der innenstadt kenne ich acht nagelstudios. die randbezirke habe ich nicht mitgerechnet. und natürlich nicht die menschen, die es bei den kundinnen daheim machen.

das muss jeder für sich allein entscheiden. meine entscheidung ist, dass ich es nicht machen würde. jedoch würde ich mich nebenbei zur modistin ausbilden lassen. was gewiss nicht der wunsch jeder frau ist und sie es nicht geschenkt nehmen würden.

also ich finde 600€ schon ziemlich viel....
wie schon gesagt wurde,solche kurse gibt es auch günstiger.....

ich hab damals bei gdn (vor 6 jahren) nur 180€ gezahlt,mit matrialien ect...
hab bis heute auch noch viele andere schulungen besucht und war immer zufrieden ;)



Kostenloser Newsletter