KELLERbelüftung: Hausmeisterfragen


Hallöchen und auch guten Abend...
:huh: nu an alle wissenden Hauseigentümer,
hab heute gehört, wenn man in dieser Jahreszeit
die Kellerfenster geschlossen lässt, ist das hilfreicher
als auf Durchlüften zu stellen. Hab derzeit sogar schon die
Kellertür oben zur Wohnung - und dort Flurfenster-
auf Dauerlüften.

Luft in meinem Keller ist recht feucht.
Wäsche trocknet über Tage nich. Gott sei DANK
aber keine Probleme mit Schimmel!

Kann mir jemand den TIP mit den geschlossen
Fenstern bestätigen oder is dat Quatsch?

Ich glaub das hat auch irgendwas mit Physik
zutun.

Naja vielleicht kann mich hier jemand ins Trockene
bringen?

LG
ISO


Ich würde dir etwas in dieser Richtung empfehlen:

http://www.ciao.de/Luftbefeuchter_reiniger...luftentfeuchter

Viel Erfolg :blumen:


Hallo Iso,
das mit der Feuchtigkeit hat in der Tat was mit Physik zu tun. Ich will Dich nicht mit theoretischen Abhandlungen langweilen - nur so viel: Warme Luft kann mehr Feuchte transportieren als kalte. Also: An sonnigen warmen Tagen lüften. Wenn es "eng" wird, mit Ventilatoren nachhelfen. An kalten regnerischen Tagen nicht lüften. Du kannst dann aber mit Heizen nachhelfen.
Die Wäsche besser nicht im Keller trocknen, wenn Du andere Möglichkeiten hast: Ich habe ein überdachtes Areal im Freien... Man muß es mit dem Schimmel im Keller nicht herausfordern!
Viel Erfolg!
Knut


Die Ursache der Feuchtigkeit in einem Keller sollte bekämpft werden.
Dies ist jedoch eine arbeitsaufwändige und kostspielige Angelegenheit.
Voraussetzung für eine Sanierung ist natürlich, dass einem das Gebäude gehört.



Kostenloser Newsletter