Grabsteininschrift


Hallo,

keine Ahnung, ob die Frage hier bei "Heimwerken" richtig angebracht ist - ich versuch's einfach mal:

Meine Eltern haben einen liegenden Granit-Grabstein, bei dem die Inschrift ausgefräst wurde. Nun sind die Buchstaben stark verschmutzt.

Wir haben die Inschrift früher immer wieder mit einer alten Zahnbürste und Zahnpasta gesäubert, bis wir eines Tages auf die Idee kamen, die Buchstaben mit weißem Außenlack auszufüllen. Das war eine Riesenarbeit, da die Buchstaben nicht sehr tief gefräst sind und man nur mit kleinen, dünnen Pinseln malen konnte. Der Lack ist jetzt nach einigen Jahren wieder abgeblättert.

Wie können wir die Buchstaben auf einfache Weise und haltbar auffüllen?

Der Grabstein ist übrigens konvex.

Danke für eure zahlreichen Antworten!


... frag doch einfach mal den Hersteller, also den Steinmetz Deines Vertrauens...


Danke Ludwig,

das hab ich schon gemacht - ich habe sogar mehrere gefragt. Leider witterten die da sofort ein Geschäft und gaben mir entweder gar keine Antwort oder rieten mir sofort dazu, die Erneuerung der Inschrift bei ihnen in Auftrag zu geben.

Liebe Grüße

Coolia


Ich würde es einmal so versuchen: die gesamte Inschrift mit einem guten (nix vom Discounter!) Abklebeband zukleben. Dann mit einem scharfen Messer (z.B. Teppichmesser) die einzelnen Buchstaben der Inschrift am Rand der jeweiligen Eintiefung ausschneiden. Jetzt müsstest Du die Buchstaben der Inschrift sauber abgeklebt erhalten. Dann gehts auch sicher wieder leichter mit dem Ausmalen.

Happy Hippo


hallo coolia....
ich würde die schrift garnicht mehr mit farbe ausmalen. dieses abblättern werdet ihr immer wieder haben. warum den stein nicht in natur lassen?
habt ihr die möglichkeit mit einer kleinen schleifmaschine (dremel) die buchstaben auszuschleifen?
sie werden dadurch auch wieder heller als der rest des steines, und es sieht natürlicher aus...



Kostenloser Newsletter