weihnachtsgedicht: zweisprachig ...


hallo muttis,

ich muss bei mir in der firma den weihnachts-newsletter rausschicken - nächste woche wär das.
und irgendwie möcht ich nicht einfach nur frohe weihnachten schreiben - ist mir ein bissl zu ... gewöhnlich.

drum hatte ich die idee, ein gedicht dazuzugeben und vlt. auch ein bild. nu sind wir aber ein internationales unternehmen und ich bräuchte das gedicht in deutsch UND englisch - und find nix :( (und selber übersetzen kommt grad bei gedichten nicht soo gut find ich ...)

habt ihr einen tipp für mich? es sollte nicht unbedingt religiös sein (unterschiedliche religionen durch die internationalität...) und eigentlich auch nichts lustiges. schön wäre etwas besinnliches, das einen ein wenig zur ruhe kommen lässt ...

hüüüüülfe :lol:


> "Lieber guter Weihnachtsmann,
> jetzt ist`s soweit, jetzt bist du dran.
> Mein Chef ist nämlich Rechtsanwalt.
> Der klagt dich an, der stellt dich kalt.
>
> Schon seit vielen hundert Jahren,
> bist du nun durch das Land gefahren,
> ohne Nummernschild und Licht.
> Auch TÜV und ASU gab es nicht.
>
> Dein Schlitten eignet sich nur schwer,
> zur Teilnahme am Luftverkehr.
> Es wird vor Gericht zu klären sein:
> Besitzt du 'nen Pilotenschein?
>
> Durch den Kamin ins Haus zu kommen,
> ist rein rechtlich streng genommen
> Hausfriedensbruch - Einbruch sogar.
> Das gibt Gefängnis, das ist klar.
>
> Und stiehlst du nicht bei den Besuchen,
> von fremden Tellern Obst und Kuchen?
> Das wird bestraft, das muss man ahnden.
> Die Polizei lässt nach dir fahnden.
>
> Es ist auch allgemein bekannt,
> du kommst gar nicht aus diesem Land.
> Wie man so hört, steht wohl dein Haus
> am Nordpol, also sieht es aus,
> als kämmst du nicht aus der EU.
> Das kommt zur Klageschrift dazu!
>
> Hier kommt das Deutsche Recht zum Tragen.
> Ein jeder Richter wird sich fragen,
> ob deine Arbeit rechtens ist,
> weil du ohne Erlaubnis bist.
>
> Der Engel, der dich stets begleitet,
> ist minderjährig und bereitet
> uns daher wirklich Kopfzerbrechen.
> Das Jugendamt will mit dir sprechen!
>
> Jetzt kommen wir zu ernsten Sachen.
> Wir finden es gar nicht zum Lachen,
> dass Kindern du mit Schläge drohst.
> darüber ist mein Chef erbost.
>
> Nötigung heißt das Vergehen
> und wird bestraft, das wirst du sehen,
> mit Freiheitsentzug von ein paar Jahren.
> Aus ist's bald mit dem Schlittenfahren.
>
> Das Handwerk ist dir bald gelegt,
> es sei denn dieser Brief bewegt
> dich, die Kanzlei reich zu beschenken.
> Dann wird mein Chef es überdenken"


öhm ... danke ... :huh:
aber hast du gelesen, was ich suche? :unsure:


Übersetzmaschine schick ich dir noch


:lol:

Bearbeitet von Purmaus am 12.12.2005 18:10:56


" Now dear good Santa Claus,> is ` see so far, now you are in it.> my boss is since a lawyer.> He accuses you, that neutralizes you. now>> Already for many hundred years,> you have gone through the land,> without license plate and light.> Also safety standards authority and exhaust emission test there was not.>> your sledge is suited only hard,> to the participation in the air traffic.> It shall be cleared in court:> Owning you ' nen pilot's light? to come>> by the chimney to the house,> is purely juridical strictly speaking> trespass - burglary even.> This gives prison, this is clear.>> And you do not steal in the visits,> from foreign plates of fruit and cakes?> This is punished, one must avenge this.> the police allows to search for you.>> It is also known in general,> you do not come at all from this land.> Like one hears in such a way, your house> on the North Pole stands probably, thus it looks,> as you do not comb from the EU.> This arrives to the plaint! Here>> the German right comes for carrying.> every judge will ask himself,> whether your work legally is,> because you are without permission.>> the angel who always accompanies you> is under age and prepares> for us, hence, really brainwork.> the youth welfare department wants to speak with you!>> Now we come to serious things.> We do not find it at all to the laughter,> that to children you threaten with blows.> about that my boss is infuriated.>> constraint calls the offense> and is punished, you will see this,> with imprisonment of a few years.> From it is soon with the sleigh-riding.>> the craft is soon laid to you,> unless this letter moves> you to present the office richly.> Then my boss will think over it "


ich push das mal nochmal hoch ...

keiner, der was weiß? :heul:



Kostenloser Newsletter