Katermarkierungen


Habe immer eine Schüssel mit Katzentrockenfutter auf meiner Terrasse für freilaufende Kostgänger. So weit so gut. Jetzt, zur Paarungszeit, meinen aber einige Kater sie hätten hier auf meiner Terrasse ihr Revier und markieren es ständig und ausgiebig, vor allem STINKEND. Der Gestank ist so entsetzlich, dass er sogar bei geschlossener Terrassentür in die Wohnung dringt. Ich will keine Katze/Kater verscheuchen möchte aber ein wirksames Mittel um die jeweiligen Gestankspuren zu entfernen. Das wäre dann so eine Art Wettlauf. Da muss ich halt durch. Es kommen ja auch wieder bessere (geruchlose) Zeiten.
Wer kann mir da einen wirklich guten Tip geben ???


Hallo,

willkommen hier im Forum.. :)

Ich denke mal, da wirst du nicht viel machen können, ausser die Kater eben erstmal nicht mehr anzulocken, sprich die Schüssel mit Trockenfutter entfernen...


....................vor allem würde ich den napf ständig kontrolieren... der lockt mäuse und auch ratten an...;(

Sille


Zitat (Sille @ 23.03.2012 12:52:23)
....................vor allem würde ich den napf ständig kontrolieren... der lockt mäuse und auch ratten an...;(

Sille

.. . . welche hungrige Kater anlocken.

Deine Fürsorge für die anderen Katzen in Ehren. Nur ist Deine Hilfe womöglich am falschen Ort. Es zieht die unterschiedlichsten Miezen auf Deine Terrasse, die sich, wie Du beschrieben hast, Kämpfe liefern, Revier verteidigen, markieren. Auch streunende Unkastrierte und Herrenlose finden da was. Die sind oft nicht gesund und zuweilen aggressiv.
Außerdem kann das Marder, Waschbären, Mäuse usw. anziehen. Jedes für sich ein putziges Tier. Aber willst Du sie regelmäßig am/oder sogar im Haus (wenn sie die Katzenklappe entdecken... ;))

Ich würde die Fütterei einstellen. Du hilfst damit einer Katze kurzzeitig aber nicht nachhaltig. Statt Futter könntest Du für "Sorgenkinder" evtl. etwas Weitergehendes tun. So wie zum Tierarzt bringen und/oder eine dauerhafte Bleibe finden.

Das beantwortet aber nicht Deine Frage. In verschiedenen Katzenforen habe ich regelmäßig den Tipp gelesen betroffene (markierte) Stellen mit Wodka abzuwaschen.
Selbst habe ich es noch nicht probiert, aber vielleicht ist da was dran. :)

VG Pitz.


Hallo VG Pitz,
vielen Dank für deine Antwort. Das klingt aber sehr nach Großstadt. Ich lebe auf dem Land, da ist auch die Tier-Welt noch halbwegs in Ordnung. Da herrscht reges Kommen und Gehen. Jetzt zur Paarungszeit sind gelegentlich 2 Kater und 2 Weibchen zu beobachten. Eine weitere freilebende Katze (habe ich kastrieren lassen) lebt auch auf dem Grundstück und fordert regelmäßig ihr Futter. Ich habe ein großes Sieb (da läuft bei Regen das Wasser durch und macht keinen Matsch) mit Trockenfutter auf der Terrasse. Das hat mit Fürsorge/Hilfe nichts zu tun: wer will kann fressen - das gilt dann auch für Krähen und die Igel, wenn sie wieder da sind. Da kam dann neulich auch eine Meise und holte sich ausgezupftes Katzenhaar, vermutlich zum Nestbau. Ratten, Mäuse, Marder, etc. bewegen sich da wahrscheinlich in ihrem natürlichen ländlichen Lebensraum und kaum auf meiner Terrasse. Ich habe keine Katzenklappe. Meine eigene Katze (kastriert) und ich verstehen uns wortlos, wenn sie rein oder raus will. Ohne den Gestank ist das eigentlich eine kleine heile Welt.
Mit dem Wodka kann ich auch nichts ausrichten, da ich die markierten Stellen meist nicht finden kann.
Gruß, Hellaxa Ratlos


Der größte Beitrag zum Tierschutz wäre natürlich, auch die betreffenden Tiere zu fangen und kastrieren zu lassen. Vielleicht kannst Du dazu ja den örtlichen Tierschutz zu Rate ziehen. Denn gut gefütterte Katzen können mehr Nachwuchs großziehen - damit beißt sich ja die Katze in den Schwanz.

Gegen den Geruch kannst Du es erstmal mit einer Mischung aus Wasser und versuchen, das neutralisiert sehr gut. Kann man in Sprühflaschen geben und großzügigi versprühen. Wenn das schon nicht mehr hilft kannst Du Dir "Urin frei" oder ein anderes Mittel gegen Uringeruch besorgen.
Wo markiert wurde kann man im Dunkeln mit einer UV-Lampe sehen (Stinkfinder), die zeigen Eiweißverbindungen als Flecken an. Ist aber im Garten vielleicht mühsam.


Das von bei mir stets bewährte Talcumpuder Felce Azzurra von Paglieri auf die "duftenden " Stellen
streuen und liegenlassen. Vielleicht auch vor und an die Terassentüre hinstreuen. Das Puder nimmt die Gerüche nach einer Zeit weg, außerdem riecht es lecker.
Halt immer einmal streuen.
Gut Holz

Fedora



Kostenloser Newsletter