Küchenzubehör


Hallo,

vor kurzem habe ich einen Bericht über Küchenzubehör aus Kunststoff gelesen. Da stand das das Kunststoff giftige Stoffe abgibt und das man davon Allergien, Krebs,... bekommen kann. :labern:

Daraufhin habe ich mir Küchenzubehör aus Bio-Kunststoff gekauft (Bio-Kunststoff = ohne schädliche Stoffe,...)
Vom Preis ist da auch fast kein Unterschied. Es geht ja um meine Gesundheit. :rolleyes:

Meine Freundin nutz die Bio-Kunststoff Artikeln schon lange und ist sehr zufrieden.

Mir schmeckt`s gleich viel besser OHNE GIFT :D

Habt Ihr auch nachhaltiges Küchenzubehör?


Nein, ich habe kein nachhaltiges Küchenzubehör, aber du wirst mir sicher eine supertolle Quelle nennen können, oder warum hast du dich hier angemeldet?


Moin Lisa-Schmidt,

erstmal herzlich willkommen bei den Muttis.

Hm, warum hetzt Du hier bei den Muttis erstmal gegen Kunststoffe? Du weißt doch sicherlich, dass alle Kunststoffe aus Erdöl gemacht sind, oder? Magst Du uns Muttis erklären, woraus Bio-Kunststoffe produziert werden? Das wäre fein und würde zum allgemeinen Verständnis beitragen.

Grüßle,

Egeria


Naja, vielleicht meint sie Rührlöffel und so was.

Ich will es mal hoffen, dass kein Werbelink kommt. :unsure:


zum Thema Bio-Kunststoffe gabs gerade vor ein paar Tagen einen interessanten Beitrag im Deutschlandfunk.

......21......22...... *zähl*


Rumburak, jetzt hast du sie bestimmt verscheucht. ;)


Ich frage mich ernsthaft, wie lange ein Kunststoff seine giftigen Stoffe abgeben kann.
Irgendwann muss doch so eine Rührschüssel "ausgeblutet" sein.

Wenn ich wirklich so eine wahnsinnge Angst vor den Folgeschäden habe, dann gebe es in meiner Küche nur Metallschüsseln und Holzkochlöffel. So wie früher.

Heute ist fast alles, was man kaufen kann in Kunststoff eingepackt.
Beispiel der Joghurt, der Aufschnitt, Käse etc.
Was mache ich nun? Im Laden stehen lassen und selbst produzieren? Ist nicht immer machbar.

Das es Lisa nun besser schmeckt, ist entweder eine Gewissenbereinung oder der Versuch gleich mit nem netten Link um die Ecke zu kommen, wo man diese Bio-Kunststoffe käuflich erwerben kann.
Jeder nach seiner Fasson.

Meine "nachhaltigen Kunststoffdosen sind von Herrn Tupper. Mir schmeckt es schon jahrelang aus diesen Dosen, ich habe keine Allergien davon getragen.
Und sollte ich mal nicht mehr sein, so gebe ich die Dosen der nächsten Generation weiter. Das ist nachhaltig genug.


kein werbelink? :hihi:

mir schmeckt es aus metall, glas und kunststoff. es muss nicht einmal biokunststoff sein. falls es so etwas wie biokunststoff gibt.


auch bei mir in der Küche gibt es Glas, Porzellan, Metall und Kunststoffe.

Kunststoffbehältnisse und auch Glasbehältnisse nehme ich zur Aufbewahrung der Lebensmittel. Die Rührlöffel sind aus Holz ,Pfannenwender und Schneebesen sind aus Kunststoff .

Ob da so viel Gifte im Kunststoff drin sind kann ich nicht sagen. Da ich aber eigentlich gesund bin,keine Beschwerden habe und selten krank bin können die mengen ja nicht so groß sein die da abgegeben werden. Vertraue da auch ein wenig auf die Prüfungen veschiedener Institutionen.


Zitat (babsi599 @ 09.11.2012 23:39:38)
Nein, ich habe kein nachhaltiges Küchenzubehör, aber du wirst mir sicher eine supertolle Quelle nennen können, oder warum hast du dich hier angemeldet?

Hallo Barbara,
warum ich mich hier angemeldet habe: habe seit kurzem einen eigenen Haushalt (Wohnung)
und da dachte ich mir das das Forum Frag-Mutti genau das richtige ist. :)

eine supertolle Quelle? Meinen Küche ist von IKEA meine Pfannen von WMF und die Küchenhelfer aus Bio-Kunststoff ...............................
Empfehlung von meiner Freundin.

Bearbeitet von Die Außerirdische am 10.11.2012 12:12:13

Zitat (Egeria @ 10.11.2012 01:00:37)
Moin Lisa-Schmidt,

erstmal herzlich willkommen bei den Muttis.

Hm, warum hetzt Du hier bei den Muttis erstmal gegen Kunststoffe? Du weißt doch sicherlich, dass alle Kunststoffe aus Erdöl gemacht sind, oder? Magst Du uns Muttis erklären, woraus Bio-Kunststoffe produziert werden? Das wäre fein und würde zum allgemeinen Verständnis beitragen.

Grüßle,

Egeria

Danke für die schöne Begrüßung Egeria,

tut mir leid.
Über Bio-Kunststoffe:
Bio-Kunststoff
Im Unterschied zu Rohöl basierenden Kunststoffen bestehen Bio-Kunststoffe aus natürlich nachwachsenden Rohstoffen, ohne schädliche Weichmacher, ohne Bisphenol A und CO²reduziert hergestellt.

... na da isse ja endlich, die Werbung...


Zitat (Rumburak @ 10.11.2012 01:53:09)
Naja, vielleicht meint sie Rührlöffel und so was.

Ich will es mal hoffen, dass kein Werbelink kommt. :unsure:

Hallo,

danke für das Video, sehr interessant! :blumen:

Zitat (compensare @ 10.11.2012 06:44:56)
zum Thema Bio-Kunststoffe gabs gerade vor ein paar Tagen einen interessanten Beitrag im Deutschlandfunk.

......21......22...... *zähl*

Sehr interessant Beitrag!

Gerne doch nett gewesen @Lisa-Schmidt :wub:

Neu-Muttis werden von den Alt-Muttis in der Regel herzlich begrüßt.

Übrigens - ehe ich es vergesse, weil es mir gerade aufgefallen ist - Du kannst auch gerne alle Antworten auf vorhergehende Posts in einem Aufwasch erledigen und trotzdem überall so eingehend, wie es Dir nötig erscheint, Kommentare dazu schreiben. Es gibt bei den Muttis keine Zeichenbegrenzung. Lediglich das Verbot, Werbelinks einzustellen.

Damit wären wir auch schon beim Thema. Vielleicht hast Du Dich über den teilweise harten Wind gewundert, der Dir hier um die Nase gepfiffen hat. Vielleicht auch nicht. Der Grund dafür ist der, dass es leider, leider ziemlich häufig vorkommt, dass sich ein NewBie hier anmeldet, im ersten Post eine Frage stellt und spätestens im zweiten Post einen Werbelink präsentiert. Das ist ein No-Go.

Doch zurück zum Ursprungs-Thema: So ganz erschließt es sich mir nicht, warum Du diesen Thread eröffnet hast. Magst Du mich darüber aufklären? Das wäre superfein.

Grüßle,

Egeria


Egeria - um Werbung zu machen. War deine Frage ironisch gemeint? :D


Nööö @Ribbit, mein Kommentar war ernst gemeint und darauf abgestellt, die Themenstarterin aus der Reserve zu locken. Bisher wohl ohne Erfolg.

Ich frage mich: Was soll das?!

Dass Plaste-Produkte im täglichen Haushalt nicht immer unbedingt gesundheitsfördernd sein können, das ist allgemein bekannt. Erst gestern habe ich einen Fernseh-Bericht darüber gesehen. Sender weiß ich nicht mehr, da ich gerade beim zappen war.

Doch der vernünftig denkende Mensch sollte sich doch auch konsequent verhalten können. Oder bin ich mit dieser Meinung auf verlorenem Posten? In meinem Haushalt gibt es eben nicht allzuviele Plaste-Produkte, von den Mülltüten mal abgesehen. Insofern habe ich durchaus Probleme, die Problematik der Themenerstellerin nachzuvollziehen.

Auch erschließt es sich mir nicht, warum sie hier eine Diskussion anstößt. Der vielfach unterstellte Werbelink blieb ja bisher aus. Also spammt sie die Muttis nicht zu. Doch es bleibt immer noch die Frage offen: Was will die Lady hier erreichen?

Nachdenkliche Grüßlies,

Egeria


vieleicht hat ihre Freundin einen Laden mit Bio-Kunststoffartikeln ? Vieleicht wartet sie auf die Frage nach der Freundin oder so?


Zitat (Egeria @ 10.11.2012 12:20:15)
Gerne doch nett gewesen @Lisa-Schmidt  :wub:

Neu-Muttis werden von den Alt-Muttis in der Regel herzlich begrüßt.

Übrigens - ehe ich es vergesse, weil es mir gerade aufgefallen ist - Du kannst auch gerne alle Antworten auf vorhergehende Posts in einem Aufwasch erledigen und trotzdem überall so eingehend, wie es Dir nötig erscheint, Kommentare dazu schreiben. Es gibt bei den Muttis keine Zeichenbegrenzung. Lediglich das Verbot, Werbelinks einzustellen.

Damit wären wir auch schon beim Thema. Vielleicht hast Du Dich über den teilweise harten Wind gewundert, der Dir hier um die Nase gepfiffen hat. Vielleicht auch nicht. Der Grund dafür ist der, dass es leider, leider ziemlich häufig vorkommt, dass sich ein NewBie hier anmeldet, im ersten Post eine Frage stellt und spätestens im zweiten Post einen Werbelink präsentiert. Das ist ein No-Go.

Doch zurück zum Ursprungs-Thema: So ganz erschließt es sich mir nicht, warum Du diesen Thread eröffnet hast. Magst Du mich darüber aufklären? Das wäre superfein.

Grüßle,

Egeria

Hallo Egeria,

das mit der Werbung war nicht so gemeint! Der Shop :angry: .de passte zu meiner Frage!
Da ich da die Haushaltsartikeln gekauft habe.

:(

Bearbeitet von Jeanette am 10.11.2012 15:45:43

Liebe @Lisa-Schmidt,

entferne bitte Deinen Hinweis auf einen Online-Shop presto. Sonst machen es die Mods.

Ich bin sehr enttäuscht von Dir. Jetzt hast Du doch einen Werbelink eingestellt. Dabei habe ich noch versucht, Dir die Stange zu halten.


@Lisa: so so, der Shop passte zu Deiner Frage... ja nee, is klar... :rolleyes:


Zitat (Lisa-Schmidt @ 10.11.2012 13:17:45)


das mit der Werbung war nicht so gemeint! Der Shop gähn.de passte zu meiner Frage!
Da ich da die Haushaltsartikeln gekauft habe.

Ich schmeiß mich weg. rofl

Bearbeitet von Jeanette am 10.11.2012 15:44:59

Zitat (Egeria @ 10.11.2012 13:22:03)


Ich bin sehr enttäuscht von Dir.

Nimm's nicht zu schwer ... ^_^

Jepp @Stichige Biene, ich glaube halt immer noch an das Gute im Menschen. Das war wohl wieder mal ein Negativ-Beispiel. Soifz.

Die Raffinesse wäre da wohl mal zu bemerken: Eine Frage stellen. Antworten abwarten. Sich harmlos benehmen. Und dann eben erst nach zwei Tagen den Werbelink posten. Nicht schon als zweiten Post. Hmpf.

Danke für Deinen Trost,

Egeria


Zitat (Lisa-Schmidt @ 10.11.2012 11:43:08)
Hallo Barbara,
warum ich mich hier angemeldet habe: habe seit kurzem einen eigenen Haushalt (Wohnung)
und da dachte ich mir das das Forum Frag-Mutti genau das richtige ist.  :)

eine supertolle Quelle? Meinen Küche ist von IKEA meine Pfannen von WMF und die Küchenhelfer aus Bio-Kunststoff ...............................
Empfehlung von meiner Freundin.

@Egeria

hier war der Werbelink schonmal, wurde aber von den flinken Mod's schon entfernt...
(habe mal die Pünktchen in rot angemalt...)

oops @Binefant, da war ich wohl nicht schnell genug, um den Link zu sehen. Den hätte ich nämlich sofort gemeldet. Da kenne ich kein Pardon.

Danke auch Dir für Deinen Trost :wub:

Grüßle,

Egeria


Zitat (Lisa-Schmidt @ 09.11.2012 23:26:50)
(Bio-... = ohne schädliche Stoffe,...)

Diese Gleichung stimmt garantiert nicht. Die giftigsten Substanzen sind biologischen Ursprungs.

Zitat (Lisa-Schmidt @ 09.11.2012 23:26:50)
Mir schmeckt`s gleich viel besser OHNE GIFT :D

Ohne Gift gibts nicht. Alles ist giftig. Sogar Kochsalz, das andererseits wiederum lebensnotwendig ist.
Die Dosis/Konzentration setzt die Grenze. Das ganze Leben ist ein ständiger Kompromiß zwischen überwiegendem Nutzen und Schaden. ;)

Das von dir verlinkte Zeug würde ich garantiert nicht kaufen. Da wird nichtmal die chemische Substanz genannt, aus dem diese Teile bestehen. rofl
Ich kann mit komplizierten chemischen Namen was anfangen. ;)
Der Shop-Betreiber wohl eher nicht. :(

@Egeria:

tut mir leid für dich, dass dich die Threaderöffnerin enttäuscht hat.
Das mein ich jetzt ehrlich, da du immer sehr nett mit den Leuten hier umgehst....


ES gibt halt immer noch ganze Völkerscharen,die meinen Bio - wie auch immer - sei harmlos, unschädlich usw. Im Gegensatz zur pösen Chemie.. Mein Einwand ist daher nicht neu: Trink doch mal den Schierlingsbecher von Sokrates. Alles bio-bio. :P

Und: ja, dass solche Strichelchen der Nachhall der Besentätigkeit der Mods sind, war mir auch aufgefallen. :blumen:


Passt schon @Babsi: Danke für Deinen Trost. Hab mich nur über mich selbst geärgert, dass ich mal wieder einem Werbetreibenden aufgesessen bin, der so auf den ersten Blick nicht als solcher zu identifizieren war. Soifz.

Ansonsten ist mein Motto: Behandle die Leute so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. Ein bisschen Freundlichkeit tut nicht weh, kann aber sehr positiv auffallen. Ich würde auch nicht als NewBie in einem Forum schräg von der Seite angemacht werden wollen. Ein "Bitte" und ein "Danke" zu gegebenem Anlass sind nun wirklich nicht schwer und erleichtern den Einstieg ;)

Jepp @Dahlie: Ein Schierlingsbecher ist mit tödlicher Sicherheit ein Bioprodukt. Das wussten schon die alten Römer. Obwohl die Giftmorde doch schon per sé immer eine Frauensache waren. Grübel. Oder schmeiße ich hier gerade Geschichtsdaten durcheinander?

Volle Zustimmung @Sack mit den Dudeln: Natriumchlorid (NaCl = Kochsalz) ist wohl überlebensnotwendig, in zu hoher Konzentration jedoch tödlicher Natur. Ist aber alles BIOlogischer Natur.

Zu guter Letzt möchte ich noch Pfarrer Kneipp zitieren: "Ein jedes Ding ist giftig, nur auf den Gehalt kommt es an."

So: Dass die Themenerstellerin sich erdreistet hat, das Forum als Plattform zur Werbung zu benutzen, haben wir jetzt durch. Die meldet sich sicherlich nicht mehr. Eher meldet sie sich ab. Was gar keine schlechte Idee wäre. Mit ihrem doch eher fragwürdigen Einstieg hier nimmt sie vermutlich sowieso keiner mehr ernst. Dass sie sich nicht unter anderem Namen wieder hier anmeldet, wissen die Mods sicherlich zu verhindern. Stichwort: IP-Adresse.

Doch kommen wir jetzt endlich mal auf den Punkt und eiern nicht ständig drum herum. Es ist bekannt und auch schon breit durch die Presse gegangen, dass manche Kunststoffartikel im täglichen Küchengebrauch nicht nur nützlich, sondern auch schädlich sein können. Da frage ich mich: In welchem Umfang ist es wirklich nötig, auf Kunststoffartikel im Hausgebrauch zurück zu greifen?

Meine Kochlöffel sind alle aus Holz und werden regelmäßig ausgetauscht, wenn sie nicht mehr nützlich sind. Die Schneebesen sind alle aus Edelstahl. Ist wohl etwas teurer, aber dafür sehr haltbar. Pfannen sind von ihrer Natur her nicht aus Kunststoff. Die kann es also nicht im regelmäßigen Austauschprozess treffen. Für die Edelstahl-Töpfe gilt das gleiche. Als Aufbewahrungs-Behälter hat sich die Firma Tupper nachhaltig bei mir eingenistet.

Also: Wo liegt das Problem?

Grüßle,

Egeria


ich besitze auch einiges von Tupper in der zweiten Generation ... in schickem orange oder Retro-grün :P


ich rühre mich Holz....


ich rühre auch mit Holz, Bewahre in Kunststoff die Dinge auf die im Kühli lagern, die anderen Lebensmittel (Mehl,Zucker,Rosinen ,Salz usw.) in Gläsern.Kochen tu ich mit Alu-Guß (komm ich am besten mit Klar) schneiden tu ich auf Holz oder Kunststoffbrettchen.Als Geschirr habe ich Glasteller und Glasschüsseln . In Tubber bewahre ich mein Essen auf ,welches ich zur Arbeit mitnehme.



Kostenloser Newsletter