Katzenunfall: Pferdehuf


Hallo,
heute ist etwas Schreckliches passiert. Als ich gerade ein Pferd geführt habe, ist eine junge Katze zwischen seine Hufen gerannt, das Pferd ist ?auf sie getreten oder an sie gestoßen? auf jeden Fall lag sie dann da, hat noch einmal einen Schubs vom Huf abbekommen, dann ist sie weggerannt. Eine Freundin wollte nach ihr sehen, aber da ist sie och weiter weggerannt du hat gehumpelt.
Ich mache mir solche Sorgen! Denkt ihr, dass sie stirbt? Ich weiß, dass ihr das nicht so einfach sagen könnt, aber eine Vermutung...:traurig: :hilfe:

Ich fühle mich soooo unendlich schuldig, LG :(


Wenn Du Verantwortung übernehmen willst, forsche nach. Nach eventuell verletzten Tieren.

Edit: Es hilft nicht, wenn Du jammerst weil irgend ein Kuscheltier in ein Klooloch gefallen ist. Fakt ist, dass Deine Heulerei mich nervös macht. Ich habe mein Herz bei Tieren. Bitte frage bei bei einem Tierschutzverein.

Bearbeitet von Ghwenn am 06.10.2013 21:10:14


Zitat (Ghwenn @ 06.10.2013 21:02:41)
Wenn Du Verantwortung übernehmen willst, forsche nach. Nach eventuell verletzten Tieren.

Wie bitte? Entschuldige ich verstehe es grad nicht. :(

Du bist doch nicht dran Schuld, wenn die Katze unter die Hufe geraten ist. Hör auf, Dir Vorwürfe zu machen!!!!!! Du hättest es nicht verhindern können. Katzen können ganz gut auf sich selber aufpassen.

Und Katzen haben 7 Leben, sagt man. Oft meint man, das überlebt sie nicht. Katze zieht sich zurück und kommt Stunden später, so, als sei nie etwas passiert, wieder aus ihrem Versteck hervor und, welch Wunder, es geht ihr gut.

Allerdings machen Katzen Verletzungen mit sich selber aus. Wenn es einer Katze nicht gut geht, versteckt sie sich und man hat fast keine Chance, sie zu finden und ihr zu helfen.

Vielleicht kommt sie von alleine und zeigt, dass ihr was fehlt. Vielleicht steht sie morgen auf der Matte und hat einfach nur Hunger und es geht ihr gut.

Aber bitte, mache Dir keine Vorwürfe :trösten:


Zitat (SissyJo @ 06.10.2013 21:15:04)
Du bist doch nicht dran Schuld, wenn die Katze unter die Hufe geraten ist. Hör auf, Dir Vorwürfe zu machen!!!!!! Du hättest es nicht verhindern können. Katzen können ganz gut auf sich selber aufpassen.

Und Katzen haben 7 Leben, sagt man. Oft meint man, das überlebt sie nicht. Katze zieht sich zurück und kommt Stunden später, so, als sei nie etwas passiert, wieder aus ihrem Versteck hervor und, welch Wunder, es geht ihr gut.

Allerdings machen Katzen Verletzungen mit sich selber aus. Wenn es einer Katze nicht gut geht, versteckt sie sich und man hat fast keine Chance, sie zu finden und ihr zu helfen.

Vielleicht kommt sie von alleine und zeigt, dass ihr was fehlt. Vielleicht steht sie morgen auf der Matte und hat einfach nur Hunger und es geht ihr gut.

Aber bitte, mache Dir keine Vorwürfe :trösten:

Danke :)
Ich werde morgen gleich mal auf den Hof fahren bzw. mich fahren lassen und schauen.

LG Honigkuchenpferd

Honigkuchenpferd,

Du schreibst von einem Unfall. Ein von Dir geführtes Pferd hat eine Katze weggetreten. Und Du weißt nicht, wie es dem Tier geht. Heulst Dich in einem Forum aus, anstatt selbst nach der verletzten Katze zu suchen.

Das ist eine wichtige Sache. Also nachforschen, wie es der eventuell verletzten Katze geht. Dann sieht man zu, wie man sie zum Tierarzt schafft, falls sie Überlebenschancen hat.

Hergott, so schwierig kann das doch nicht sein, Honigkuchen.

Falls ich an Deiner Seite wäre, würde ich Dir jetzt mal einen netten aber kräftigen Schlag auf den Hinterkopf tun. Nix für ungut.

Bearbeitet von Ghwenn am 06.10.2013 21:24:11


Zitat (Ghwenn @ 06.10.2013 21:20:06)
Honigkuchenpferd,

Du schreibst von einem Unfall. Ein von Dir geführtes Pferd hat eine Katze weggetreten. Und Du weißt nicht, wie es dem Tier geht. Heulst Dich in einem Forum aus, anstatt selbst nach der verletzten Katze zu suchen.

Das ist eine wichtige Sache. Also nachforschen, wie es der eventuell verletzten Katze geht. Dann sieht man zu, wie man sie zum Tierarzt schafft, falls sie Überlebenschancen hat.

Hergott, so schwierig kann das doch nicht sein, Honigkuchen.

Ich habe schon sehr lange gesucht! Bestimmt eine Stunde! Aber dann musste ich nach Hause (meine Mutter hat gesagt, dass ich muss) :(

LG

Deine psychischen Schwierigkeiten habe ich verstanden. Ich war damals auch zerissen.
Die Scheiße ist nur, dass man sich gutgemeint pupertär um Tiere kümmert, die daran evtl. leiden. Ich finde allerdings auch, dass öffentliche Zoo's an gut gemeinter Käfighaltung leiden. Zoosendungen finde ich sowohl faszinierend als auch schrecklich.

Edit: Honigkuchenpferd, ich bin abgescheift. ;) Vom eigentlichem Thema kannst Du Dich aber nicht entziehen, nur weil Deine Mama Dich zum Essen gerufen hat. Sei doch mal eine gestandene Frau.

Bearbeitet von Ghwenn am 06.10.2013 21:58:47


Ghwen, deine Hilfsbereitschaft im Ehren, aber was hat nun eine Zoosendung mit dem Pferdeunfall der kleinen Katze zu tun??????

@Honigkuchenpferd: geh morgen auf den Hof, guck ob Du das Kätzchen siehst und ob es ihm gutgeht, viel mehr kannst Du nicht machen.


Zitat (Ghwenn @ 06.10.2013 21:50:32)
Sei doch mal eine gestandene Frau.

Ich glaube, Honigkuchenpferd ist erst 12. Das sollte man wohl berücksichtigen.

Zitat (Ghwenn @ 06.10.2013 21:50:32)
Deine psychischen Schwierigkeiten habe ich verstanden. Ich war damals auch zerissen.
Die Scheiße ist nur, dass man sich gutgemeint pupertär um Tiere kümmert, die daran evtl. leiden. Ich finde allerdings auch, dass öffentliche Zoo's an gut gemeinter Käfighaltung leiden. Zoosendungen finde ich sowohl faszinierend als auch schrecklich.

Edit: Honigkuchenpferd, ich bin abgescheift. ;) Vom eigentlichem Thema kannst Du Dich aber nicht entziehen, nur weil Deine Mama Dich zum Essen gerufen hat. Sei doch mal eine gestandene Frau.

Sie hat mich doch nicht zum Essen gerufen, aber da ich eine halbe Stunde vom Hof entfernt wohne, musste ich nach Hause gehen. :(

Zitat (keke @ 06.10.2013 22:03:39)
Ich glaube, Honigkuchenpferd ist erst 12. Das sollte man wohl berücksichtigen.

Danke! :)

Zitat (Binefant @ 06.10.2013 22:00:37)
Ghwen, deine Hilfsbereitschaft im Ehren, aber was hat nun eine Zoosendung mit dem Pferdeunfall der kleinen Katze zu tun??????

@Honigkuchenpferd: geh morgen auf den Hof, guck ob Du das Kätzchen siehst und ob es ihm gutgeht, viel mehr kannst Du nicht machen.

Ja, das mache ich! :blumen:

Hast Du denn wenigstens auf dem Hof Bescheid gesagt, daß es da ein verletztes Tier gibt?

Bearbeitet von viertelvorsieben am 06.10.2013 22:56:10


Zitat (viertelvorsieben @ 06.10.2013 22:55:44)
Hast Du denn wenigstens auf dem Hof Bescheid gesagt, daß es da ein verletztes Tier gibt?

Ja, natürlich. Sie haben gesagt, ich soll mit keine Vorwürfe machen und dass ich nichts dafür könnte. Außerdem haben sie gesagt, dass früher oder später etwas passieren musste, da das Kätzchen sehr unvorsichtig ist, und sich dauernd an Schweife hängen oder sogar auf das Pferd springen,... :(

LG

Hi, falls es euch interessiert: Der Katze geht es gut! :applaus: Ihr glaubt gar nicht wie glücklich ich war, als sie mir miauend entgegengelaufen ist und ich sie streicheln sollte. :wub:
Danach ist sie mir wie ein kleines Hündchen überall hingefolgt und auch gerannt- Entwarnung!!! :augenzwinkern:


Danke nochmal an diejenigen die mir geholfen haben! :blumen:


Na dann ist ja alles gut gegangen! :) :blumen:


Zitat (Honigkuchenpferd @ 10.10.2013 11:39:42)
Hi, falls es euch interessiert: Der Katze geht es gut! :applaus: Ihr glaubt gar nicht wie glücklich ich war, als sie mir miauend entgegengelaufen ist und ich sie streicheln sollte. :wub:
Danach ist sie mir wie ein kleines Hündchen überall hingefolgt und auch gerannt- Entwarnung!!! :augenzwinkern:

Schön. Freut mich! :D

Mich freuts auch.
Wenn meine Rosalie humpelt, tuts mir immer mit weh.
Gestern hat sie mich angeniest. :pfeifen:


Zitat (Ghwenn @ 06.10.2013 21:50:32)
Deine psychischen Schwierigkeiten habe ich verstanden. Ich war damals auch zerissen.
Die Scheiße ist nur, dass man sich gutgemeint pupertär um Tiere kümmert, die daran evtl. leiden. Ich finde allerdings auch, dass öffentliche Zoo's an gut gemeinter Käfighaltung leiden. Zoosendungen finde ich sowohl faszinierend als auch schrecklich.

Edit: Honigkuchenpferd, ich bin abgescheift. ;) Vom eigentlichem Thema kannst Du Dich aber nicht entziehen, nur weil Deine Mama Dich zum Essen gerufen hat. Sei doch mal eine gestandene Frau.

Und Ghwenn achtet das nächste Mal bitte auf das Alter eines Users (sofern erkennbar) und richtet die Wortwahl entsprechend aus.

Sonst werde ich mal böse. Und das ended böse.

Gruß

Highlander

Ach ja, die lieben Tierchen :wub:


Hallo Honigkuchenpferd,
ich finde es total klasse wie verantwortungsvoll du gehandelt hast!
Katze suchen (und du hast ja gelesen, dass das fast unmöglich ist sie zu finden, wenn sie arg verletzt ist), Besitzern bescheid sagen, trotzdem pünktlich zu Hause sein (zwischendrin wohl noch ums Pferd gekümmert), am nächsten Tag nochmal nachgefragt und hier im Forum um Hilfe gebeten.
MEHR konntest Du wirklich nicht machen!
Ich wünschte mir all die erwachsenen Autofahrer würden nur die Hälfte von dem tun, was du an dem Tag geleistet hast, wenn sie Katzen anfahren.
Selbst wenn du die kleine Katze irgendwo tot gefunden hättest, hättest Du trotzdem keine "Schuld". Kleine Katzen wollen spielen und kennen Gefahren oft noch nicht. Das ist zwar traurig, aber daran kann niemand etwas ändern. Stell Dir vor, die Katze wäre den ganzen Tag in einer Ein-Zimmer-Wohnung eingesperrt. Das wäre zwar "unfallfrei", aber glaubst Du das wäre ein tolles Katzenleben?
Lass Dich von den ganzen Miesepetern hier nicht runter ziehen. Für Dein Verantwortungsgefühl gehört Dir ein kleiner Orden!
Auf Bauernhöfen werden oft viel mehr Katzen geboren, als der Hof vertragen kann. Vielleicht kannst du den/die Kleine/n ja "adoptieren"? Katzen "Manieren" beizubringen ist gar nicht sooo schwer, wie immer gesagt wird, wenn Du dich am Anfang ganz doll an ein paar Regeln hältst.

Ich hoffe Du liest hier noch mit.
Dir alles Liebe und weiterhin viel Spaß mit den Pferden!
Tina


Zitat (stachel @ 11.10.2013 09:25:20)
Hallo Honigkuchenpferd,
ich finde es total klasse wie verantwortungsvoll du gehandelt hast!
Katze suchen (und du hast ja gelesen, dass das fast unmöglich ist sie zu finden, wenn sie arg verletzt ist), Besitzern bescheid sagen, trotzdem pünktlich zu Hause sein (zwischendrin wohl noch ums Pferd gekümmert), am nächsten Tag nochmal nachgefragt und hier im Forum um Hilfe gebeten.
MEHR konntest Du wirklich nicht machen!
Ich wünschte mir all die erwachsenen Autofahrer würden nur die Hälfte von dem tun, was du an dem Tag geleistet hast, wenn sie Katzen anfahren.
Selbst wenn du die kleine Katze irgendwo tot gefunden hättest, hättest Du trotzdem keine "Schuld". Kleine Katzen wollen spielen und kennen Gefahren oft noch nicht. Das ist zwar traurig, aber daran kann niemand etwas ändern. Stell Dir vor, die Katze wäre den ganzen Tag in einer Ein-Zimmer-Wohnung eingesperrt. Das wäre zwar "unfallfrei", aber glaubst Du das wäre ein tolles Katzenleben?
Lass Dich von den ganzen Miesepetern hier nicht runter ziehen. Für Dein Verantwortungsgefühl gehört Dir ein kleiner Orden!
Auf Bauernhöfen werden oft viel mehr Katzen geboren, als der Hof vertragen kann. Vielleicht kannst du den/die Kleine/n ja "adoptieren"? Katzen "Manieren" beizubringen ist gar nicht sooo schwer, wie immer gesagt wird, wenn Du dich am Anfang ganz doll an ein paar Regeln hältst.

Ich hoffe Du liest hier noch mit.
Dir alles Liebe und weiterhin viel Spaß mit den Pferden!
Tina

Danke! :blumen:

Ich würde sie soooo gerne adoptieren, aber meine Wellensittiche und mein Vater wären nicht so begeistert davon. :P

Zitat (Highlander @ 10.10.2013 19:55:36)
Und Ghwenn achtet das nächste Mal bitte auf das Alter eines Users (sofern erkennbar) und richtet die Wortwahl entsprechend aus.

Sonst werde ich mal böse. Und das ended böse.

Gruß

Highlander

Danke! :bussi:

Die Sache ist gut ausgegangen, Highlander, das ist das Wichtigste.

Honigkuchenpferd ist doch kein Kleinkind. Habe ich wirklich in einer fremden Sprache zu ihr gesprochen? Ich meine, bei ihren zwölf Jahren kann ich doch nicht ankommen mit "duzie, duzie, alles gut?".

Honigkuchenpferd. Haste Klasse gemacht! :blumen: ;)

Bearbeitet von Ghwenn am 12.10.2013 12:45:59


Zitat (Ghwenn @ 12.10.2013 12:43:27)
Die Sache ist gut ausgegangen, Highlander, das ist das Wichtigste.

Honigkuchenpferd ist doch kein Kleinkind. Habe ich wirklich in einer fremden Sprache zu ihr gesprochen? Ich meine, bei ihren zwölf Jahren kann ich doch nicht ankommen mit "duzie, duzie, alles gut?".

Honigkuchenpferd. Haste Klasse gemacht! :blumen: ;)

Danke! ;)


Kostenloser Newsletter