Mönchpfeffer


Halli, Hallo,
ich durchsuche nun schon seit geschlagenen 2 Stunden das Internet auf eine Antwort finde aber nicht :rolleyes: Vielleicht hat ja jemand eine Antwort für mich mache mir schon meine Gedanken und kann erst morgen beim FA anrufen.

Also... der FA hat mir Mönchpfeffer empfohlen da ich immer unter starken begleiterscheinungen meiner Mens leide.

Habe mir anfang des Monats die erste Tablette genommen im Beipackzettel steht ja das Mönchpfeffer erst nach ca 3 Monaten wirkt. Also kamen wie immer diese blöden Begleiterscheinungen. Meine Mens kommt immer auf den Tag genau, anfang des Tages etwas leichter wird dann bis Abends immer stärker und muss immer rennen :/. Gestern dann NICHTS bis zum Nachmittag hin auch erst leicht habe mir da natürlich nichts bei gedacht habe mich dann schon drauf eingestellt das ich dann wieder wie blöd rennen darf stehe heute auf immer noch so wie gestern hat sich nichts an der stärke geändert -_- muss schon eine Lupe nehmen um etwas zu sehen. Ich hatte das noch nie.

Kann Mönchpfeffer die Regelblutung so sehr beeinträchtigen?


Schönen Sonntag an alle


FA = Facharzt?

Keine Ahnung, was Mönchspfeffer bewirkt.

Ich würde mich noch bis morgen gedulden und dann den Arzt anrufen.


Zitat (viertelvorsieben @ 27.10.2013 16:00:35)
FA = Facharzt?

Keine Ahnung, was Mönchspfeffer bewirkt.

Ich würde mich noch bis morgen gedulden und dann den Arzt anrufen.

FA heißt sicher Frauenarzt.

Aber ich würde auch morgen den Arzt, der es empfohlen hat, fragen.

Grüss Dich, bestimmt hat dein FA Dich schon informiert in der Zwischenzeit aber vielleicht will irgendwann doch noch mal jemand mehr dazu wissen, also meine Mitbewohnerin die unter sehr sehr starken Begleiterscheinungen bei der Menstruation leidet und zudem noch enorm starke Blutungen hat, nimmt ein Mönchspfeffer-Präparat seit ca. 1 Jahr und sie hat damit durchweg gute Erfahrung gemacht, die Stärke der Blutung hat nachgelassen und die Schmerzen sind nicht verschwunden, halten sich so wie sie sagt aber deutlich im Rahmen. Wichtig wäre, daß man Mönchspfeffer regelmässig und über einen längeren Zeitraum, nicht nur bei akuten Situationen, einnimmt, denn erst nach ca. 2 Monaten stellt sich überhaupt eine Wirkung ein.

Gute Besserung :)


Wenn du nach MönchSpfeffer suchst, wirst du sicher fündig:

http://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%B6nchspfeffer

Mönchspfeffer ist ein Phytohormon.



Kostenloser Newsletter