Einlauf/Waschsaum


Hallo ihr alle!

Ich soll für eine Freundin Gardinen umnähen. Sie möchte, da der Stoff beim ersten waschen sehr eingelaufen ist, einen sogenannten wasch/einlaufsaum haben.
Wie mache ich das am einfachsten?
Habe eine Idee bin aber nicht sicher ob es korrekt ist. Und es soll möglichst schnell und einfach gehen.

Vielen Dank schon mal. Hoffe auf ein paar Tipps

Bearbeitet von elebehn am 29.07.2015 22:28:34


Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, was gemeint ist, denn wenn der Stoff schon gewaschen wurde und etwas eingegangen ist, kann man die Gardine auf die richtige Länge umnähen und braucht man doch keinen "Einlaufsaum" mehr. :blink:
Wenn du schon eine Idee hast, schreib' die dann mal ruhig hier rein - dann kann man sich weiter austauschen und überlegen, elebehn. ;)

Ach, fast vergessen .... herzlich Willkommen bei FM :blumen:

Bearbeitet von Backoefele am 29.07.2015 22:49:44


Weiß Deine Freundin, für die Du den Saum machen sollst, nicht wie's geht?


Hallo und danke für die Nachricht.
Nein , sie kann gar nicht nähen. ..liebe grüße und erstmal gute Nacht.


Hallo Bachoefele.
Danke für's willkommen heißen.
M eine Freundin hat eine Bahn noch ein zweites Mal gewaschen und die Gardine ist nochmals eingelaufen.
Der Einlaufsaum wird teilweise auch von Gardinenstudios gemacht bei Stoffen wo nicht bekannt ist wie sehr die noch einlaufen werden.
Es wird eine falte gelegt und die soll dann bei Bedarf einfach aufgetrennt werden.
Ich dachte mir sie in der Nähe des unteren Randes zu legen. Aber wie nähe ich die ohne viel Aufwand. Da fehlt mir die Praxis des Umsetzens und Denkens. Ist das verständlich geschrieben? Wenn nicht ruhig fragen, ich tue es ja auch.
Dankeschön und bis bald
Elebehn


Eine Falte über dem Saum mit größten Stichen nähen. Das lässt sich leicht auftrennen.

Aber......ich würde lieber alles noch mal richtig waschen - mit Waschpulver und heiß genug. Dann läuft künftig doch nichts mehr ein.

Denn woher wisst ihr denn, wie viel Falte es braucht? Das ist ein Ratespiel.


Zitat (elebehn @ 30.07.2015 00:35:40)
Es wird eine falte gelegt und die soll dann bei Bedarf einfach aufgetrennt werden.
Ich dachte mir sie in der Nähe des unteren Randes zu legen. Aber wie nähe ich die ohne viel Aufwand.

Wo ist denn das Problem? - du hast die Antwort ja selbst geschrieben.
"Einfach" den Stoff ziemlich weit unten auf Kante legen und - egal nach welcher Seite - ein paar cm breit parallel zur Falte mit großen Stichen nähen..

Bearbeitet von dahlie am 30.07.2015 10:49:12

Was ist eigentlich gemeint: Vorhang oder Gardine?


Am Besten nochmal waschen, aber mit höherer Temperatur.


Aus welchem Material besteht den das Teil, wenn es sogar beim zweiten Mal waschen eingeht?

Bei Baumwolle kann es bis zu 10 % eingehen, wenn Dir das weiterhilft.
Bei Ik ea steht zB, dass es sich dort um 4% handelt.

Bearbeitet von Rumburak am 30.07.2015 13:45:37


Pro Waschgang? ;)


Also, es handelt sich um Leinen, soll eigentlich schon gekocht sein. Aber dann würde es meines Wissens nach nicht mehr einlaufen. Oder?

Und ja, ich habe mir das so gedacht mit dem nähen. Aber irgendwie bekomme ich das nicht so hin das es keinen Doppelsaum ergibt..:'( werde es morgen nochmal probieren und dann berichten wie es geklappt hat.
Lg die ele


Zitat (dahlie @ 30.07.2015 15:02:13)
Pro Waschgang? ;)

Haha, da könnte man sich das Entsorgen nach mehreren Waschgängen sparen. :D

Also Leinen hält das aus. Heißwaschen mit Puverwaschmittel, heißer Trockner, wenn vorhanden.
Dann ist Schluss mit einlaufen.

Das ist doch viel einfacher, als das Hin und Her mit dem Nähen.



Kostenloser Newsletter