Kinesiologischer Muskeltest


Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach der Ursache meines reizdarms. Stuhlproben, Blutuntersuchungen, neueste Therapie wie Osteopathie u.a. habe ich schon auf mich genommen. Kann man mit dem Testverfahren eine Aussage treffen, ob es sich um ein Lebensmittel, Gedanken oder Traumata feststellen? Mit welchen Kosten muss ich rechnen? Wer hat damit Erfolg gehabt und dann noch abgenommen? Vielen Dank an alle.


Willkommen bei FM Mimi53 :blumen:
Hast du diese Frage schon deinen Hausarzt, den Gastroenterloge, oder an die Krankenkasse gestellt?


Wenn du schon in ärztlicher Behandlung warst/bist, wie ich aus deinen Angaben geschlossen habe, würde ich mal beim Osteopathen deines Vertrauens nachfragen.
Ich habe mal geguckt, was das denn eigentlich für eine Therapie ist: Wissenschaftlich nicht anerkannt, Erfolge nicht nachgewiesen. Nun ja, das gilt in weiten Teilen von alternativen Methoden sowieso. Und haben trotzdem schon mal Erfolg - wodurch auch immer. Daher wäre das sicher kein Grund, das von vornherein abzulehnen.
Da es aber eine Fortsetzung/Seitenlinie der Osteopathie zu sein scheint, würde ich da mal nachfragen, wo du es mit Osteopathie versucht hast.
Lebensmittelunverträglichkeit, Allergie usw. sind wohl auch schon untersucht worden?
Klar, wenn man schon so viel ausprobiert hat, greift man nach jeder neuen Möglichkeit. :trösten:


Kontaktiere doch einmal eine/n ErnährungsberaterIn. Wenn diese/r "Zertifiziertes Mitglied im Verband der DiätassistenInnen VDD e.V. " und staatlich geprüft ist, und der Hausarzt eine entsprechende Expertise erstellt, übernimmt sogar eine gesetzliche Krankenkasse einen Teil der Beratungsgesprächkosten.


Ein guter Kinesiologe kann das austesten (ist aber nicht wissenschaftlich erwiesen!)
Bei uns in der Region würde eine Sitzung ca. 120-150€ kosten.



Kostenloser Newsletter