Indianerbanane

Neues Thema Umfrage

Im vergangenen Jahr habe ich eine Indianerbanane gekauft. Nach dem eintopfen war sie mir offensichtlich böse, schmiss alle Blätter und ward nicht mehr gesehen....in der Erde verschwunden. Ich war etwas traurig, denn erstens ist so eine Pflanze nicht gerade preiswert und zweitens habe ich noch nie so ein Pech gehabt. Also....entsorgen dachte ich.

Doch siehe da, in diesem Jahr hat sie sich entschlossen, wieder aus der Erde zu kommen und wächst ganz wunderbar. Damit ich nicht wieder etwas falsch mache, wäre ich für Infos dankbar, wenn jemand weiß, wie am besten mit dieser blattschönen Pflanze umzugehen ist. Wohlschmeckende Früchte bekommt sie ja auch noch :)

Was im Netz über die Pflege zu finden ist, weiß ich. Erfahrungen wären schön, denn oft brauchen die als pflegeleicht gekennzeichneten Pflanzen doch eine andere, sensibelere Behandlung.

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

Zitat (Drachima @ 05.07.2019 22:28:47)
Was im Netz über die Pflege zu finden ist, weiß ich. Erfahrungen wären schön, denn oft brauchen die als pflegeleicht gekennzeichneten Pflanzen doch eine andere, sensibelere Behandlung.

Da deine Frage viel gelesen wurde, aber wohl niemand (ich ebenfalls) diese Pflanze besitzt, habe ich dir trotzdem was rausgesucht, Drachima und zwar bei www.talu.de - der Direktlink klappte nicht, aber wenn du dort Bananenpflanze im Suchfeld eingibst, erscheint die betr. Seite.
Die Beschreibung ist sehr ausführlich, obwohl eine spezielle Indianerbanane nicht darin vorkommt. Darüber bin ich im Internet leider nicht fündig geworden.

Wie ich meine, ist deine Bananenpflanze doch für Zimmerkultur, oder etwa doch nicht?
Ganz so einfach stelle ich mir die Pflege jedoch nicht vor.

Falls deine Bananenpflanze doch ne ganz andere sein sollte, Tschulligung .... war halt ein Versuch dir weiter zu helfen. :trösten:

Danke @Backoefele, dass du dir die Arbeit gemacht hast. Ganz lieb von dir :wub: Die Indianerbanane ist eine winterfeste Freilandpflanze, gut in Kübeln zu halten. In dem folgenden Link stehen eigentlich sämtliche Informationen. Ich hatte nur gehofft, jemand hätte einen Erfahrungsschatz, den er mit mir teilen würde :D

Indianerbanane


Dachte mir schon, dass ich total daneben lag :rolleyes: , habe das Wort "eintopfen" zu wörtlich genommen, aber du hast diese Bananenpflanze im Kübel und im Freien stehen.

:ach: Mir hat es nichts ausgemacht, ich stöbere gerne durch Pflanzenwebseiten.
Aber vlt meldet sich doch noch jemand mit dieser ausgefallenen Pflanzenart.


Liebe Drachima
Wirklich helfen kann ich dir nicht, aber vor ca. 10 Jahren haben wir auch eine Indianerbanane in unseren damaligen Garten gepflanzt. Sie stand recht sonnig, wuchs ein paar Jahre recht spärlich, von Früchten keine Spur. Eine besondere Pflege liessen wir ihr auf Anraten des Gärtners (von dem wir sie gekauft hatten) nicht zukommen.
Nach ca. 5 Jahren hatte sie endlich Blüten und es bildeten sich sogar ein paar Früchte! Die waren im Geschmack wirklich sehr speziell, aber sehr fein. Wirklich so zwischen Banane und Mango, etwas mehlig.
Danach sind wir umgezogen und konnten von der endlich wachsenden Indianerbanane nicht mehr profitieren... Wenn ich am Haus vorbei komme, sehe ich aber, dass sie nun prächtig wächst. Es ist wohl wirklich eine Pflanze, die zwar wenig Pflege, dafür umso mehr Geduld braucht😉!
Ich darf keine Links setzen, weil ich mir hier zu wenig zu Wort melde, aber wenn du in die Suchmaschine Indianerbanane Schweiz eingibst, wird dir eine Seite angegeben von einem Schweizer Pflanzenshop, der einige Infos zur Pflanze angibt.
Viel Glück und viel Geduld mit dem zarten Pflänzchen!


Liebe Lenoro,

herzlichen Dank für deinen Beitrag :blumen: Ich habe mir den Link in der Schweiz angesehen und auch noch neues zur Pflanze und zur Pflege erfahren. Auch das hilft mir weiter und ich hoffe, dass es mir gelingt, dieser außergewühnlichen Pflanze eine gute Wuchs- und Lebensdauer zu ermöglichen. Danke nochmals.


Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter