2 jährigen Cola abgewöhnen?

In: Kinder
Hallo ihr lieben
Mein kleiner ist vor kurzem 2 geworden und mir wurde beim letzten Artzt Besuch gesagt er hat ziemlich schlechte Zähne
Mein Freund und ich vermuten das es an der Cola liegt (er trinkt kein Wasser das mag er nicht). Er bekommt immer zum Essen ein halbes Glas damit er überhaupt etwas trinkt.

Habt ihr eine Idee wie wir ihm das abgewöhnen können ? Vlt mit Apfelsaft oder Traubensaft?

Lg und danke schonmal
33 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Hallo,

warum hast du überhaupt mit Cola angefangen : das gibt man doch keinem Kleinkind...gebe dem Knips Tee, sage Cola wird nicht mehr gekauft...ist aus...
War diese Antwort hilfreich?
Räusper. Da sag ich lieber nichts dazu.

Wie wär's mit Tee oder Fruchtsaftschorle oder Wasser mit Geschmack?
War diese Antwort hilfreich?
Wie abgewöhnen? Ganz einfach es gibt ab sofort keine Cola mehr. Biete ihm Wasser mit Geschmack, verdünnte Fruchtsaftschorle (aber nicht die fertige aus dem Supermarkt, die hat zuviel künstlichen Zucker), Tee, auch verdünnten Tee - aber auch hier ohne Zucker! - oder auch mal Wasser pur. Und damit der Zwerg es einfacher hat, lasst ihr die Cola bei euch auch gleich weg, dann sieht er sie nicht und will sie haben. Und auch keine Fanta, Sprite oder sonst ein Zuckerzeugs.

Ja, das wird am Anfang etwas stressig für euch, er wird knatschen und brüllen. Aber - da bin ich ganz ehrlich - da müsst ihr durch, ihr habt schließlich mit der Cola angefangen. Was ich davon halte, so einem Zwerg Cola zu geben., schreibe ich hier lieber nicht.
War diese Antwort hilfreich?
Da kann man auch nur mit den Ohren schlackern :( Gewöhn dem Kind bloß rechtzeitig vor der Einschulung das Rauchen ab :wacko:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Binefant, 06.03.2021)
. Was ich davon halte, so einem Zwerg Cola zu geben., schreibe ich hier lieber nicht.

Ich auch nicht.. :no:
War diese Antwort hilfreich?
Meine Vorrednerinnen habe schon alles gesagt! Bitte fang erst gar nicht mit Säften an, die sind genauso zahnschädigend wie Cola, wobei Cola Kindern überhaupt nicht angeboten werden sollte. Eine befreundete Zahnärztin erzählte mir mal, dass sie erschreckend viele kleine Kariespatienten hat, die vorwiegend angeblich „gesunde“ Biosäfte konsumieren. Fruchtsäure ist zahnschädigend, genau wie Zucker.

Bei diesen Trinkgewohnheiten könnte sich neben Karies über kurz oder lang außerdem auch mit großer Wahrscheinlichkeit ein Gewichtsproblem ergeben.
War diese Antwort hilfreich?
Das war doch bestimmt ein Scherz...
War diese Antwort hilfreich?
Ich hätte auch direkt nur Wasser oder ungesüßten Tee gegeben, gar nicht erst das pappsüße Colazeugs angefangen (und nein, das ist kein "trinken" im eigenltichen Sinne).

Aber nun ist es passiert, um den Zwerg nun zu "entwöhnen" (ja, du hast ihn süchtig nach Zucker gemacht), würde ich Wasser mit etwas Saft mischen und den Saft immer weniger werden lassen, bis es dann nur noch Wasser ist. Besser wäre noch der ungesüßte Tee verdünnt mit Wasser. Und - wie gesagt - um es dem Zwerg leicht zu machen, lasst das Zeug bei euch auch gleich weg. Was nicht da ist, kann er nicht sehen und "haben wollen".
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Isamama, 06.03.2021)
Das war doch bestimmt ein Scherz...

Das hoffe ich auch immer noch...

Falls nicht, das arme Kind :ph34r:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Isamama, 06.03.2021)
Das war doch bestimmt ein Scherz...

Das kann nur ein Scherz sein...
War diese Antwort hilfreich?

Wieso sollte das ein Scherz sein ?
Ich hatte halt nicht gedacht das die Auswirkungen so „schlimm“ sind bei uns gibt es ja auch fast nur Cola

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Missli27, 06.03.2021)
Wieso sollte das ein Scherz sein ?
Ich hatte halt nicht gedacht das die Auswirkungen so „schlimm“ sind bei uns gibt es ja auch fast nur Cola

Hast du dir nie irgendwelche Gedanken über Ernährung gemacht? Ich kann’s nicht glauben, sorry
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Missli27, 06.03.2021)
Wieso sollte das ein Scherz sein ?
Ich hatte halt nicht gedacht das die Auswirkungen so „schlimm“ sind bei uns gibt es ja auch fast nur Cola

Hast du dich mal mit "ich habe ein Kind, wie gebe ich dem Kind den besten Start ins Leben" beschäftigt? Anscheinend nicht ...
Sorry, aber mir tut das Kind leid.

Zitat
Ich hatte halt nicht gedacht das die Auswirkungen so „schlimm“ sind


Und setzt das schlimm auch noch in Anführungszeichen. Ja, es IST schlimm, so einen Zwerg mit Zucker und Koffein zu überladen. Ich möchte dich bitten, such dir ganz, ganz dringend jemanden, der die erklärt, wie man ein Kleinkind gesund ernährt. Und lass dir mal von einem Arzt erklären, was Koffein und Zucker bei einem Kleinkind anrichten - auch für seine spätere Zukunft!


Nachtrag zu "bei uns gibt es ja auch fast nur Cola": was ihr eurem Körper antut, ist euer ureigenstes Problem, aber ihr habt Verantwortung für den Zwerg. Kümmert euch da bitte drum! Denn euer Kind kann das - leider - noch nicht alleine.

Bearbeitet von Binefant am 06.03.2021 18:56:47
War diese Antwort hilfreich?
im Moment ist euer Beispiel natürlich kontraproduktiv, ihr könnt eurem Kleinen nur helfen, wenn ihr selbst auch für euch die Cola verbannt

wenn du Angst hast, dass er überhaupt nicht mehr trinkt, bringt der "Umweg" über verdünnte Säfte uU wenig

das schöne, Kinder kann man relativ schnell umgewöhnen - ihr !!! trinkt bitte ab sofort keine Cola mehr ...wichtig du brauchst eine Glaskanne - er soll unbedingt sehen wie euer Getränk aussieht und NOCH NICHT sehen, dass es aus dem Wasserhahn kommt!

und für ihn gibt es verdünnte Cola

WICHTIG unbedingt schon in der Originalflasche vorbereitet im
logisch, das du sie nur präparierst wenn Zwerg nichts sieht - also vorzugsweise wenn er tief schläft - wäre schlecht wenn er dich dabei erwischt!

1. Woche 1/3 Wasser, 2. Woche 1/2 Wasser 3. Woche 2/3 Wasser

danach pures Wasser ....auch aus der Flasche

ab dann wird das Glas Wasser schon auf dem Tisch bereit stehen ...im Kühlschrank eine fast leere Flasche (Alibi) ...aber er soll nicht mehr sehen wie eingeschenkt wird

irgendwann später schenkst du ihm wie total selbstverständlich aus eurer Karaffe mit ein ....das ist das was euch schmeckt! - Kinder nehmen dieses Beispiel gerne an ....und es sieht ja jetzt auch genauso aus wie "seine Cola"

diese 4 Wochen Übergang sind sicher noch gerade vertretbar - auch wenn ich meinen Vorrednern recht gebe - Cola in dem Alter

DOCH es zeigt euch auch wie sehr er euer Vorbild liebt !!!! und nacheifern möchte :wub: (er hat es bei euch gesehen!) - das könnt ihr wunderbar nutzen

kleiner Nachsatz ...meine beiden (Anfang 20) trinken bis heute fast nur Wasser ...der eine mag keine Kohlensäure, dem anderen ist alles zu süß
so kann man im Kindesalter und Jugend geprägt werden
das sollte dir Hoffnung geben

viel Glück ...sicher hin und wieder starke Nerven aber vor allen Dingen Konsequenz (incl bei euch selbst!)

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 06.03.2021 19:02:08
War diese Antwort hilfreich?
Die Frage wurde in Foren schon oft gestellt (sehr gerne in Rund ums Baby Foren).
Ist eine typische Troll-Frage :lol:

:dftt:

Sollte ich mich irren, dann sorry :blumen:
War diese Antwort hilfreich?
Ich hoffe innerlich auch auf einen Troll, der nun in der Ecke vor seinem Monitor sitzt und kichert. Leider gibt es aber echt solche unverantwortlichen Erzeuger, habe selbst welche kennenlernen "dürfen".
War diese Antwort hilfreich?

Was ist ein Troll ? 🤔
Sorry bin nicht so oft in Foren unterwegs

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Binefant, 06.03.2021)
Ich hoffe innerlich auch auf einen Troll, der nun in der Ecke vor seinem Monitor sitzt und kichert. Leider gibt es aber echt solche unverantwortlichen Erzeuger, habe selbst welche kennenlernen "dürfen".

in diesem Fall füttere ich lieber einen Troll - mit Glück gibt es einen Querleser - und wenn es nur 1 Kind ist, dass so aus dem Süßkram aussteigen kann, hat es sich schon gelohnt
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Missli27, 06.03.2021)
Was ist ein Troll ? 🤔
Sorry bin nicht so oft in Foren unterwegs

leider gibt es in Foren hin und wieder User die Fragen stellen um einfach nur andere zu beschäftigen, vorzugsweise mit Themen über die sich viele aufregen

sicher hast du schon bemerkt, dass auch hier die Emotionen hochkochen

ja, auch ich sitze hier kopfschüttelnd, weiß aber auch wie schnell man in Werbefallen von Kindertees + Co (mit MEGAVIEL Zucker ...früher noch mehr) und als gesunde ! ??????? Früchtekompotts ...wieder mit Zucker

tappen kann

Wissenssendungen laufen im Gegensatz zu Werbung im Spätprogramm, wo man eher andere Dinge bevorzugt um abzuschalten

in den Krankenhäusern erhält man Werbestarterpacks ....denen man vertraut, schließlich sind da ja Hebammen die wissen was Kindern guttut

....doofer Irrtum, die sind oft gegen die Pakete - aber die Krankenhäuser bekommen div wichtige Produkte von den Firmen und im Gegenzug verteilen sie die Starter

...SCH... das sollte verboten werden

keiner wollte dir persönlich unterstellen, dass du zu den Trolls gehörst - hoffentlich hast du auch Verständnis für uns, dass die Frage trotzdem in den Raum geworfen wurde

wie wäre es wenn du uns nach und nach von deinen Erfahrungen mit unseren Tipps und Fortschritten mit deinem Sohn berichtest, auch wir freuen uns über Rückmeldungen, umso mehr Spaß macht es sich die Mühe zu machen andere zu unterstützen

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 06.03.2021 19:30:32
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Missli27, 06.03.2021)
Was ist ein Troll ? 🤔
Sorry bin nicht so oft in Foren unterwegs

Troll.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (lassie, 06.03.2021)
Die Frage wurde in Foren schon oft gestellt (sehr gerne in Rund ums Baby Foren).

Wo treibst du dich denn rum? :lol:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Missli27, 06.03.2021)
Was ist ein Troll ? 🤔
Sorry bin nicht so oft in Foren unterwegs

Unglaubwürdig. Also doch Troll.

Nochmal kurz zu dem Tee. Meine beiden haben von Anfang an keinen Tee getrunken. Habe verschiedene probiert. Dann bin ich auf Saft mit Leitungswasser umgestiegen.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Kaffee, 06.03.2021)
Wo treibst du dich denn rum? :lol:

Da nicht :lol:

Vor Jahren habe ich mal was über beliebte Troll-Fragen gelesen und
da war die Cola-Frage ganz oben mit dabei.

Die provoziert halt besonders gut Mütter in solchen Foren.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Binefant, 06.03.2021)
Ich hoffe innerlich auch auf einen Troll, der nun in der Ecke vor seinem Monitor sitzt und kichert. Leider gibt es aber echt solche unverantwortlichen Erzeuger, habe selbst welche kennenlernen "dürfen".

durch mein Ehrenamt im Kinderschutz hab ich schon ganz andere Sachen kennengelernt.
Meist sind die Leute so bequem und verpeilt, dass sie nicht nachdenken oder nicht nachdenken wollen oder die Cola nun mal eben inReich weite steht und das Wasser erst aus der Küche geholt werden muss.

An die TE, ganz kurz und knapp:

Cola weg vom Kind, Wasser mit Geschmack anbieten und / oder Früchtetee.
Die schlechten Zähne deines Kindes hast du dir auf deine Fahne zu schreiben und wenn du so weiter handelst, wird dein Kind durch den hohen Zuckergehalt krank und / oder fett.

Sry, aber wenn es um Kindeswohl geht, platzt mir leicht die Hutschnur, dazu hab ich schon zu viel gesehen
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (idun, 06.03.2021)
durch mein Ehrenamt im Kinderschutz hab ich schon ganz andere Sachen kennengelernt.
Meist sind die Leute so bequem und verpeilt, dass sie nicht nachdenken oder nicht nachdenken wollen oder die Cola nun mal eben inReich weite steht und das Wasser erst aus der Küche geholt werden muss.

Diese Leute fragen aber nicht in Foren :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (lassie, 06.03.2021)
Diese Leute fragen aber nicht in Foren :pfeifen:

es würde mich freuen, wenn die TE ein Troll ist.

Ansonsten hab ich schon erlebt, dass 2 jährige regelmässig mit Cola und Pommes vollgestopft werden und mal derHund und mal das Kind in die Pommesschüssel langt-
War diese Antwort hilfreich?
Unglaublich wir ihr euch an der Nase rumführen lasst, Zeit verschwendet um „gute Ratschläge „ für Id..o.... zu erteilen :wallbash:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Golden-Girl, 06.03.2021)
Das kann nur ein Scherz sein...

Hm, also wenn das ein Scherz war, dann ein verdammt schlechter!
War diese Antwort hilfreich?
Mal ganz allgemein, ganz abgesehen von Troll oder Spaß oder Ernst oder wer weiß was:

Wenn es ums Trinken geht, gibt's eigentlich nur eines:

WASSER, WASSER, WASSER, WASSER, WASSER usw. usw.

Der Körper braucht Wasser, das vor Austrocknung, bewahrt, die elektrischen Schaltfunktionen in Gang hält, Nahrung vorwärtsschwemmt und Schädliches ausschwemmt, Zellwasser ergänzt (80 % des Körpers ist Wasser!); alles Nahrhafte sollte übers Essen zugeführt werden.

Dass viele Getränke viel zuviel Zucker enthalten, weiß jeder. Oder aufputschende Stoffe wie Koffein, Taurin, Guarana. Oder natürlich mehr oder weniger Alkohol. Aber auch manche vermeintlich "gesunde" Getränke sind abzulehnen:

- Milch (auch fast völlig aus Wasser bestehend) ist überall in der Natur lediglich ein Babyaufzuchtsmittel, solange Kauen und Verdauen fester Nahrung noch nicht ausgebildet ist. Milch soll aber auch für die Förderung von Allergien verantwortlich sein.

- Saft enthält keine der wichtigen Ballaststoffe (die sind im Fruchtfleisch und in Schalen), muss nicht in Magen und Darm zerkleinert werden und gelangt so zu schnell in die Verdauung und belastet so die Bauchspeicheldrüse übermäßig (bis die irgendwann den Geist aufgibt), ist kalorienreich (1 Glas Cola und 1 Glas O-Saft haben ähnlich hohe Kalorien, und werden ja zumeist ZUSÄTZLICH zum Essen konsumiert), führt zudem dem Körper übermäßig Säure zu. Besser: Obst im Ganzen essen ODER wenigstens Smoothies nehmen, da sind die wichtigen Ballaststoffe mit drin. Überhaupt Obst in Maßen, dafür mehr Gemüse (= weniger Säure, weniger Zucker)

Wasser ist übrigens uninteressant im Hinblick auf Zuführung von Mineralien und Spurenelementen, da diese in so winzigen Spuren enthalten sind, dass man je nach "Mineralienreichtum" zwischen 15 und 100 Liter pro Tag trinken müsste, um eine kleine positive Wirkung auf dem Mineralhaushalt registrieren zu können. In einer einzigen Weintaube ist mehr Eisen als in mehreren Litern Wasser, egal ob aus dem Himalaya oder dem Wasserhahn. Der Mineralhaushalt muss durch die feste Nahrung in Gang gehalten werden!
War diese Antwort hilfreich?
@Martin, schau bitte bei deiner Empfehlung bezüglich der Smoothies nochmal genauer nach - das einzig richtige die Ballaststoffe sind größtenteils erhalten
aber
durch das zerkleinern wird die Nahrung nicht gekaut, die Vermischung mit Speichel findet nicht statt, die unheimliche Dichte aller (gesunde und ungesunde) ist inzwischen als negativ eingestuft - zumal die im Lebensmittelhandel angebotenen auch nachgeschönt werden ...Antioxidation = Säure und damit die natürlich nicht zu dolle durchschmeckt Zucker ....bzw alles was nicht so heißt aber doch Zucker ist - soll ja gesund klingen, dann am besten noch verschiedene Sorten und schon landen sie (weil ja einzeln aufgezählt prozentual zur Menge) in der Zutatenliste ganz hinten

ehrlich ist anders
War diese Antwort hilfreich?

Ich bin schon ein älteres Semester und habe in meiner Kindheit zwar keine Cola, aber immer Limonade zum Trinken bekommen! Früher hat man nicht darauf geachtet, ob man Kindern lieber Wasser oder ungesüßten Tee gibt, jedenfalls meine Mutter nicht. Bis heute habe ich Probleme, einfach nur Wasser zu trinken, weil ich nichts herunterkriege, was keinen Geschmack hat. Was man seinen Kindern von klein an angewöhnt, ist nur schwer wieder abzugewöhnen. Mit 2 Jahren kann man ein Kind bestimmt noch umgewöhnen, auch wenn es anfangs vielleicht noch Spektakel geben wird. Meine Frage wäre nur, ist das ein ernsthafter Beitrag, und wenn ja, wie kann man einem so kleinen Kind schon Cola zu trinken geben?

War diese Antwort hilfreich?

:dftt:

War diese Antwort hilfreich?
@MartinV: Ich habe mal gelernt, daß Vollmilch nicht als Getränk, sondern als Nahrungsmittel gilt, da sie sehr nährstoffreich ist! Wenn viel Wasser drin ist, handelt es sich um fettarme Milch, wobei es so fettarme Sorten gibt, das es tatsächlich fast nur noch aus Wasser besteht. Bei Smoothies sollte man zwischen gekauften und selbstgemachten unterscheiden, da die gekauften meistens noch nachgezuckert werden! Weintrauben sind an sich gesund, enthalten aber sehr viel Fruchtzucker.
Übrigens, ob nun Troll oder nicht, ich kenne bzw. kannte leider Kinder die fast nur Cola tranken und Pommes gegessen haben, zumindest, wenn sie ins Restaurant mitgenommen wurden!

Bearbeitet von Opernfreundin am 08.03.2021 12:33:01
War diese Antwort hilfreich?

Ach war, so lange es nur Cola und nicht Whiskeycola ist gehts doch *duckundweg*




Sorry, ich nehme die Eingangsfrage nicht Ernst.

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Dorie, 08.03.2021)
Sorry, ich nehme die Eingangsfrage nicht Ernst.

Ich befürchte es ist ernst gemeint :ph34r:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Sammy, 09.03.2021)
Ich befürchte es ist ernst gemeint :ph34r:

Ich habe leider auch die Befürchtung, daß es sich leider nicht um einen Troll handelt!
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Sammy, 09.03.2021)
Ich befürchte es ist ernst gemeint  :ph34r:

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=62458

Die Frage war bestimmt auch ernst gemeint :sarkastisch:
War diese Antwort hilfreich?

@lassie rofl

Aber mal ganze ohne Sch....., ich kannte mal eine Frau, die ihrem, bei einer Freundin für einen Tag „geparkten“, Kleinkind als Tagesverpflegung eine Tüte Bonbons mitgegeben hat.
Die Freundin, selbst Mutter von zwei Kindern, hat es mir fassungslos erzählt und das Gastkind in ihre eigene Verpflegung genommen.
Solche Menschen gibt es leider wirklich, auch wenn es schwer vorstellbar ist.

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (cilantrodeluxe, 11.03.2021)
@lassie rofl

Aber mal ganze ohne Sch....., ich kannte mal eine Frau, die ihrem, bei einer Freundin für einen Tag „geparkten“, Kleinkind als Tagesverpflegung eine Tüte Bonbons mitgegeben hat.
Die Freundin, selbst Mutter von zwei Kindern, hat es mir fassungslos erzählt und das Gastkind in ihre eigene Verpflegung genommen.
Solche Menschen gibt es leider wirklich, auch wenn es schwer vorstellbar ist.

Diese Leute gibt es, leider. Nur glaube ich nicht wirklich daran, dass solche Mütter
Hilfe in Foren suchen.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (cilantrodeluxe, 11.03.2021)
@lassie rofl

Aber mal ganze ohne Sch....., ich kannte mal eine Frau, die ihrem, bei einer Freundin für einen Tag „geparkten“, Kleinkind als Tagesverpflegung eine Tüte Bonbons mitgegeben hat.
Die Freundin, selbst Mutter von zwei Kindern, hat es mir fassungslos erzählt und das Gastkind in ihre eigene Verpflegung genommen.
Solche Menschen gibt es leider wirklich, auch wenn es schwer vorstellbar ist.

Warum muss ein Gastkind denn seine Verpflegung mitbringen?
Kenne ich so nicht, war bei uns früher als Gastkind gekommen ist, saß und aß mit am Tisch.
So ist es auch heute noch.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (idun, 11.03.2021)
... war bei uns früher als Gastkind gekommen ist, saß und aß mit am Tisch.
So ist es auch heute noch.

So kenne ich es auch.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (idun, 11.03.2021)
Warum muss ein Gastkind denn seine Verpflegung mitbringen?
Kenne ich so nicht, war bei uns früher als Gastkind gekommen ist,  saß und aß mit am Tisch.
So ist es auch heute noch.

So ganz war es in diesem Fall eben nicht: die Mutter drückte der Freundin das Kind in den Arm mit den Worten: „ich habe da jemanden kennengelernt, kannst du heute mal das Kind nehmen? Ich weiß nicht, wie lang es dauert und wenn Kind Hunger hat oder schreit, gibst du ihm von den Bonbons.“
Fand ich schon eine starke Nummer.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (cilantrodeluxe, 11.03.2021)
So ganz war es in diesem Fall eben nicht: die Mutter drückte der Freundin das Kind in den Arm mit den Worten: „ich habe da jemanden kennengelernt, kannst du heute mal das Kind nehmen? Ich weiß nicht, wie lang es dauert und wenn Kind Hunger hat oder schreit, gibst du ihm von den Bonbons.“
Fand ich schon eine starke Nummer.

ok. komische Mutter.
Aber so ein Tellerchen Essen ist bei uns immer übrig da würde ich nur mit der Mutter ein ernstes Gespräch haben (hinterher).
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (cilantrodeluxe, 11.03.2021)
So ganz war es in diesem Fall eben nicht: die Mutter drückte der Freundin das Kind in den Arm mit den Worten: „ich habe da jemanden kennengelernt, kannst du heute mal das Kind nehmen? Ich weiß nicht, wie lang es dauert und wenn Kind Hunger hat oder schreit, gibst du ihm von den Bonbons.“
Fand ich schon eine starke Nummer.

Ich gebe zu, das hört sich schon etwas merkwürdig an! Es könnte aber doch auch so sein, daß besagte Mutter in diesem Moment einfach in Zeitnot gewesen ist. Sie hatte es vielleicht gerade eilig und hat einfach das nächstbeste gegriffen, was essbar war. Also kein Grund, diese Frau nicht einfach so zu verurteilen!
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (idun, 11.03.2021)
Warum muss ein Gastkind denn seine Verpflegung mitbringen?
Kenne ich so nicht, war bei uns früher als Gastkind gekommen ist, saß und aß mit am Tisch.
So ist es auch heute noch.

Ich kenne es auch nur so.
Wer bei mir Gast ist – ob Kind oder erwachsen – ist selbstverständlich zum Essen eingeladen und muss sich nicht selbst verköstigen.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (DWL, 13.03.2021)
Ich kenne es auch nur so.
Wer bei mir Gast ist – ob Kind oder erwachsen – ist selbstverständlich zum Essen eingeladen und muss sich nicht selbst verköstigen.

Genauso ist es, meine Gäste müssen sich ihr Essen nicht mitbringen :daumenhoch:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Opernfreundin, 12.03.2021)
Ich gebe zu, das hört sich schon etwas merkwürdig an! Es könnte aber doch auch so sein, daß besagte Mutter in diesem Moment einfach in Zeitnot gewesen ist. Sie hatte es vielleicht gerade eilig und hat einfach das nächstbeste gegriffen, was essbar war. Also kein Grund, diese Frau nicht einfach so zu verurteilen!

Andererseits wäre sie in Zeitnot gewesen, um zu ihrem Vergnügen unterwegs zu sein, siehe

Zitat
    Zitat (cilantrodeluxe, 11.03.2021)
    So ganz war es in diesem Fall eben nicht: die Mutter drückte der Freundin das Kind in den Arm mit den Worten: „ich habe da jemanden kennengelernt, kannst du heute mal das Kind nehmen? Ich weiß nicht, wie lang es dauert und wenn Kind Hunger hat oder schreit, gibst du ihm von den Bonbons.“
    Fand ich schon eine starke Nummer.


Dafür habe ich dann kein Verständnis. Zuerst habe ich mein Kind vernünftig zu versorgen und dann kann ich meinem Vergnügen nachgehen
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Kampfente, 13.03.2021)
Genauso ist es, meine Gäste müssen sich ihr Essen nicht mitbringen :daumenhoch:

Natürlich muss kein Gast sein Essen mitbringen. Ich hatte ja geschrieben, dass das Kind selbstverständlich mitverköstigt wurde.
Wenn die Kindsmutter die Bonbontüte gleich zuhause gelassen hätte, wäre es gescheiter gewesen. So muss man sich nur fragen, was das Kind (etwa zweijährig) sonst so zum Essen bekommt.
Das wollte ich eigentlich zum Ausdruck bringen, nicht die mangelnde Gastfreundschaft.
War diese Antwort hilfreich?
Neues ThemaUmfrage


Passende Tipps
Bazooka
Bazooka
56 6
Cola-Mentos-RIESENFONTÄNE
76 39
Softdrinks: Zuckerhaltige ungesunde Getränke
Softdrinks: Zuckerhaltige ungesunde Getränke
20 21