Frag Mutti Blogwahl 2021: Hier sind die Gewinner*innen!

Frag Mutti Blogwahl 2021: Hier sind die Gewinner*innen!

Ihr habt entschieden, hier ist das Ergebnis!

Tomatenso├če besser w├╝rzen?

Neues Thema Umfrage
Hallo alle zusammen!
Ich bin Elie ( Myrabbits ) und koche sehr gerne. Nun würde mich mal interessieren wie ihr eigentlich eine Tomatensoße zubereitet. Ich mach immer ein bisschen Olivenöl in den Töpf, lasse es kurz Brutzeln, und gebe dann die Tomatenpaste oder wie das heißt rein. Dann würze ich noch mit Rosmarin, Thymian, 2-3 Lorbeerblätter und 2-3 Nelken. Anschließend füge ich noch eine Brise Salz und eine Brise Zucker hinzu. Das ganze lasse ich dann ca.1/2 Stunde kochen und rühre es um, dass es nicht reinbrennt. Manchmal gebe ich noch Sahne hinzu. Mir ist aber aufgefallen dass die Soße manchmal ein bisschen langweilig schmeckt. Kennt ihr vielleicht Gewürze die ich noch hinzufügen könnte?
LG Elie
12 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Hallo.

Brühe gibt noch Geschmack und Chili. und oft ist eine Prise Salz / Zucker nicht genug, sei da nicht zu sparsam. Wenn du trockene Gewürze nimmst: es gibt eine Mischung "italienische Kräuter", die ist gut. An frischen Kräutern gebe ich Oregano und Basilikum dazu, aber erst ziemlich zum Schluss.

Nimmst du normales Tomatenmark? Es gibt auch Würztomatenmark und scharfes, das ist besser.

Was ist denn deine Flüssigkeit in der Sauce? Wo sind die Tomaten, frische oder passierte?

und: Knoblauch! Nicht zu wenig. Und Zwiebeln.

Bearbeitet von Isamama am 01.06.2021 13:24:04
War diese Antwort hilfreich?
"Italienische Kräuter" oder "Pizza-Gewürz" (sind inhaltlich wohl ziemlich identisch) wären auch meine Tipps gewesen.

Was auch einen sehr leckeren Geschmack abgibt: kleingeschnittene getrocknete Tomaten! Ich finde, das gibt immer so den letzten Kick für viele Gerichte; gerade in Tomatensaucen für mich unverzichtbar.

Und eine Prise Zucker gebe ich auch dazu, allerdings braunen Zucker. Ich bilde mir ein, das schmeckt "runder", obwohl es natürlich nur sehr wenig Zucker ist.
War diese Antwort hilfreich?

Vielen Dank für deine Antwort! 😉
Also ich mache normalerweise schon genug Salz und Zucker rein, schätze das liegt nicht daran. Stimmt, Knoblauch mache ich auch immer mit rein, habe ich wohl vergessen aufzulisten. 😁 Also manchmal mach ich die Tomatensoße komplett selber, also ich kaufe frische Tomaten oder hole sie aus dem Garten und püriere sie dann. Wenn es etwas schneller gehen muss, nehme ich Tomaten Passata , ohne Stückchen, und füge ggf. noch etwas Wasser hinzu. Danke für den Tipp mit den italienischen Gewürzmischungen, das werde ich nächstes Mal ausprobieren.
Liebe Grüße Elie

Bearbeitet von Myrabbits am 01.06.2021 13:51:43

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (RenateM2, 01.06.2021)
Was auch einen sehr leckeren Geschmack abgibt: kleingeschnittene getrocknete Tomaten! Ich finde, das gibt immer so den letzten Kick für viele Gerichte; gerade in Tomatensaucen für mich unverzichtbar.

Vielen Dank für den Tollen Tipp 😊

Bearbeitet von Myrabbits am 01.06.2021 13:53:04
War diese Antwort hilfreich?
Hier gibt's auch noch Anregungen für Tomatensaucen.

Vergessen zu fragen: Wie kocht denn deine Mutter oder dein Vater die Sauce?

Bearbeitet von Wecker am 01.06.2021 14:40:00
War diese Antwort hilfreich?
Es gibt schon fast nichts mehr zuzufügen, aber Oregano fehlt definitiv.
Bei mir macht Oregano den Löwenanteil bei den Gewürzen aus.
War diese Antwort hilfreich?

Dankeschön,
Zu deiner Frage: Eigentlich gleich wie ich, die haben mir ja Kochen beigebracht. Ich hab das ganze noch etwas abgeändert. Aber weil ich Kochen liebe mache ich eigentlich immer die Soße.
LG Elie

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Victoria Sponge, 01.06.2021)
Es gibt schon fast nichts mehr zuzufügen, aber Oregano fehlt definitiv.
Bei mir macht Oregano den Löwenanteil bei den Gewürzen aus.

Ok, dann ab jetzt mit Oregano 👌🏻, danke für deine Antwort !

Bearbeitet von Myrabbits am 01.06.2021 15:09:18
War diese Antwort hilfreich?
Ich gebe auch noch meinen Senf dazu: in meine Tomatensosse ( egal mit Hackfleischbällchen o.in gefüllte Paprika) gehört VEGATA rein. Für mich ist das das beste Gewürz, zu kaufen im Kaufland.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Myrabbits, 01.06.2021)
Vielen Dank für den Tollen Tipp 😊

Getrocknete Tomaten Runden das ganze ab.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Myrabbits, 01.06.2021)
. Wenn es etwas schneller gehen muss, nehme ich Tomaten Passata , ohne Stückchen, und füge ggf. noch etwas Wasser hinzu.

Wasser verwässert den Geschmack, das gehört auf keinen Fall an die Tomatensoße, auch nicht, wenn man passierte Tomaten aus der Konserve nimmt.
Richtig gute Tomatensoße erzielen italienische Hausfrauen, indem sie nur hochreife Tomaten, die sehr aromatisch sind, zu einer dicklichen Soße einköcheln. Aus unseren Supermarkt-Tomaten kriegt man solch eine Soße kaum hin.
Meine italienische Freundin schwitzt für eine schnelle Tomatensoße feingewürfelte Zwiebel in Öl an (wenn Olivenöl, dann nicht das Extra vergine, das soll man nicht erhitzen), fügt Knoblauch in Scheibchen hinzu, gibt dann passierte Tomaten hinzu und lässt das Ganze so lange köcheln, bis die Zwiebeln zerkocht sind. Dann kommen Salz und Pfeffer hinzu, Zucker als Gegenpart zur Säure der Tomaten, Oregano und feingerebelter Rosmarin.
Wenn sie Zeit hat, dann setzt sie die Soße genauso an, gibt aber etwas von meinem selbsthergestellten Suppengewürz hinzu (= eingesalzenes Wurzelgemüse), und lässt das alles zusammen mindestens eine Stunde ganz sanft köcheln, evtl. mit einem Schlückchen Rotwein. Mit Salz und Gewürzen/Kräutern wird erst kurz vor dem Servieren abgeschmeckt, die soll man ohnehin nicht lange mitkochen.

Übrigens: Sahne "frisst" Aroma und Gewürze, nach italienischem Geschmack gehört sie ohnehin nicht an eine Tomatensoße - aber das ist letztlich jedermanns Geschmack.
War diese Antwort hilfreich?
Für etwas mehr Flüssigkeit mache ich manchmal auch noch eine Handvoll gehackter frischer Tomaten ran.
Das ist vor allem bei Lasagne gut, wenn die Nudeln in der Soße garen müssen.

Ehrlich gesagt koche ich aber keine Tomatensoße eine Stunde lang, zehn Minuten, wenn's hochkommt.Eher weniger.

Bearbeitet von Victoria Sponge am 01.06.2021 19:46:42
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (whirlwind, 01.06.2021)
Wasser verwässert den Geschmack, das gehört auf keinen Fall an die Tomatensoße, auch nicht, wenn man passierte Tomaten aus der Konserve nimmt.
Richtig gute Tomatensoße erzielen italienische Hausfrauen, indem sie nur hochreife Tomaten, die sehr aromatisch sind, zu einer dicklichen Soße einköcheln. Aus unseren Supermarkt-Tomaten kriegt man solch eine Soße kaum hin.
Meine italienische Freundin schwitzt für eine schnelle Tomatensoße feingewürfelte Zwiebel in Öl an (wenn Olivenöl, dann nicht das Extra vergine, das soll man nicht erhitzen), fügt Knoblauch in Scheibchen hinzu, gibt dann passierte Tomaten hinzu und lässt das Ganze so lange köcheln, bis die Zwiebeln zerkocht sind. Dann kommen Salz und Pfeffer hinzu, Zucker als Gegenpart zur Säure der Tomaten, Oregano und feingerebelter Rosmarin.
Wenn sie Zeit hat, dann setzt sie die Soße genauso an, gibt aber etwas von meinem selbsthergestellten Suppengewürz hinzu (= eingesalzenes Wurzelgemüse), und lässt das alles zusammen mindestens eine Stunde ganz sanft köcheln, evtl. mit einem Schlückchen Rotwein. Mit Salz und Gewürzen/Kräutern wird erst kurz vor dem Servieren abgeschmeckt, die soll man ohnehin nicht lange mitkochen.

Übrigens: Sahne "frisst" Aroma und Gewürze, nach italienischem Geschmack gehört sie ohnehin nicht an eine Tomatensoße - aber das ist letztlich jedermanns Geschmack.

Du hast Recht,es ist fast unmöglich schmackhafte Paradeiser bei uns zu bekommen,deshalb nehmen wir auch Paradeiser aus der Dose,aber schauen,das sie aus der Gegend von San Marzano ( Gegend von Neapel ) sind.
Bei uns gibst eigendlich keine Tomatensoße extra zu Hause.Wir essen, wenn,dann Polpette oder Bolognese und da wird die Tomatensoße mit Stangensellerie,Karotten,Weiswein,Tomatenmark und Paprikapulver ( kann auch einer mit Raucharoma sein ) gemacht.
Wir kannten aber auch eine " Mama " in der Toscana die gab Milch in die Bolognese.Ich gebe z.B. auch manchesmal Balsamicoessig oder Balsamico Creme dazu.Ausserdem gibs bei uns auch keine schnelle Tomatensoße,3 Stunden mindestens,aber meistens viel länger.Zwiebel,Knoblauch.Gemüse nicht braun werden lassen beim rösten.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Victoria Sponge, 01.06.2021)
Ehrlich gesagt koche ich aber keine Tomatensoße eine Stunde lang, zehn Minuten, wenn's hochkommt.Eher weniger.

Meine italienische Freundin kocht die Tomatensoße im großen
Im Übrigen wird die Soße nicht gezielt für eine bestimmte Mahlzeit zubereitet, dafür ist die Kochzeit wirklich zu lang, sie köchelt vielmehr so neben der Hausarbeit her und erhält damit ein unvergleichliches Aroma.
War diese Antwort hilfreich?
Was ich früher nicht gewusst habe - wenn man Tomaten kocht, wird der sekundäre Pflanzenstoff Lykopin gebildet.
Der soll besonders gut für Arterien sein.
Also, sind wässrige Tomaten wenigstens auch noch für etwas gut? :engel:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Tessa_, 01.06.2021)
- wenn man Tomaten kocht, wird der sekundäre Pflanzenstoff Lykopin gebildet.
Der soll besonders gut für Arterien sein.
Also, sind wässrige Tomaten wenigstens auch noch für etwas gut? :engel:

Ich darf etwas verbessern? Lycopin, auch Leukopin oder Lycopen ist ein Farbstoff, der in Tomaten enthalten ist, nicht durch Kochen von Tomaten gebildet wird. Er gehört zu der chemischen Gruppe der Carotine.
Er wird, im Gegensatz zu Vitaminen, durch Kochen nicht zerstört. Je konzentrierter Tomaten eingekocht sind, desto höher der Lycopingehalt, Tomatenmark und Tomaten"pampe" aus der Konserve sind also bessere Lycopin-Lieferanten als wässerige, frische Tomaten. Die kocht man wohl besser solange, bis das Wasser größtenteils verkocht ist, wenn man nur auf das Lycopin Wert legt.
Lycopin hat sich in den letzten Jahren als zellschützender, pflanzlicher Sekundärstoff herauskristallisiert. Ist übrigens auch reichlich in Hagebutten vorhanden.
War diese Antwort hilfreich?

Aha, gut zu wissen.

War diese Antwort hilfreich?

Das i-Tüpfelchen in meiner Tomatensoße ist etwas Gin. Mit Oregano bin ich sparsam.
Ist die Soße zu würzig, gebe ich Olivenöl oder Butter und Provamel dazu. Sahne ist mir zu fett.
Etwas geriebene Tonkabohne passt auch gut.

War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Passende Tipps

Auberginen-Prosciutto-Auflauf

9 2

Pizza PASTA

11 1

TK Pizza - selbergemacht

8 1
Tomatensoße schmeckt frischer mit Pfefferminz

Tomatensoße schmeckt frischer mit Pfefferminz

10 0
Spaghetti kleinschneiden

Spaghetti kleinschneiden

6 23
Rotbarschfilet mit Ofen-Ratatouille

Rotbarschfilet mit Ofen-Ratatouille

10 5
Tomatenmark aus Dosentomaten herstellen

Tomatenmark aus Dosentomaten herstellen

5 0
Noch billigere schnelle Spaghettisoße (Tomatensoße)

Noch billigere schnelle Spaghettisoße (Tomatensoße)

14 11

Kostenloser Newsletter