UnderTool: Dienstleistungsbörse


Hallo Muttis,

habe eine interessante Webseite entdeckt: www.undertool.de

Hierbei handelt es sich um eine Handwerker - bzw. Dienstleistungsbörse , bei der man Aufräge ersteigern oder anbieten kann. Das Prinzip ist ähnlich dem von ebay, nur dass der Preis immer weiter zurück geht, je mehr User bieten.
Nachdem man sich angemeldet und registriert hat - als gewerblicher muss man sich erst noch mit Gewerbenachweis und steuerlicher Unbedenklichkeitserklärung legitimieren - kann man auch schon loslegen. Bedeutet man schreibt z.b. einen Auftrag für das "Fließen eines Bades" aus (genaue Beschreibung der Tätigkeit), gibt einen Preis ein den man max. bereit ist für die Dienstleistung zu zahlen (dafür evtl. vorher informieren was die gängigen Preise sind) und die Interessenten können dann bieten. Wer dann schließlich nach Auktionsende den niedrigsten Preis geboten hat, bekommt den Auftrag.
Ich denke undertool bietet gerade Neueinsteigern, ICH-AGs , oder auch Meisterbetrieben, die nicht voll ausgelastet sind, eine gute Möglichkeit an Aufträge zu kommen.....

mfg Mamasohn ^_^


Bin skeptisch.

Schon mal ausprobiert?


Genauso geht es mir, lieber Gert. - Denn die Handwerker vor Ort sind doch noch irgendwie bekannt und haben einen gewissen Ruf aber die dort im Internet sind einem doch vollkommen unbekannt und ich persönlich hätte da wirklich meine größten Bedenken, nicht die berühmte "Katze im Sack" zu kaufen bzw. zu steigern.


Ich wills auch nicht miesmachen, aber: der Billigste ist ja nun nicht auch der Beste... spätestens wenn man ne Menge Ärger damit gehabt hat, muß dann der (teure) Meisterbetrieb kommen und den Mist wegmachen
(Bin sicher voreingenommen, mein GöGa ist selbständiger Maler, frag den mal nach den Billigheimern, da geht der ab wie`n Zäpfchen)


Gleichwohl:
Ob nun Internet- oder Vorort-Handwerker. In beiden Faällen weiß man immer erst
hinterher, wie gut die Entscheidung gewesen ist. oder wie schlecht!


Zitat (gert @ 14.07.2006 - 16:11:42)
Gleichwohl:
Ob nun Internet- oder Vorort-Handwerker. In beiden Faällen weiß man immer erst
hinterher, wie gut die Entscheidung gewesen ist. oder wie schlecht!

wohl wahr!

Zitat (Knackwurscht @ 14.07.2006 - 18:59:17)
Zitat (gert @ 14.07.2006 - 16:11:42)
Gleichwohl:
Ob nun Internet- oder Vorort-Handwerker. In beiden Faällen weiß man immer erst
hinterher, wie gut die Entscheidung gewesen ist. oder wie schlecht!

wohl wahr!

Allerdings:
Bei Regress, Nachbesserungen u.ä. dürfte der "Zugriff" auf den Vor-Ort-Handwerker i.d.R. direkter sein (Wenn er allerdings auch schon pleite gegangen ist, hab ich in beiden Fällen mit Grütze gehandelt!).

Hihi, meiner auch - Metallbau. :D


Zitat (Bazillus09 @ 14.07.2006 - 20:08:39)
Hihi, meiner auch - Metallbau. :D

Sicher.
Wenn der Kunde nicht zahlt.
Da - zumindest bei größeren Aufträgen - a conto nach Baufortschritt abgerechnet wird, dürfte das Risiko i.d.R. "begrenzbarer" bleiben als im umgekehrten Fall:
Wo der Kunde womöglich schon bezahlt und der Handwerker schlecht geleistet hat!

Zitat (gert @ 14.07.2006 - 20:13:50)
Zitat (Bazillus09 @ 14.07.2006 - 20:08:39)
Hihi, meiner auch - Metallbau.  :D

Sicher.
Wenn der Kunde nicht zahlt.
Da - zumindest bei größeren Aufträgen - a conto nach Baufortschritt abgerechnet wird, dürfte das Risiko i.d.R. "begrenzbarer" bleiben als im umgekehrten Fall:
Wo der Kunde womöglich schon bezahlt und der Handwerker schlecht geleistet hat!

Hallo Gert! Ich meinte, meiner geht auch ab wie ein Zäpfchen, wenn er von Billiganbietern hört. Hatte wohl die "Quote" vergessen.

Bei ihm ist es so, dass die Leute Pfusch von Billighandwerkern, gerne aus Tschechien, machen lassen, bei Mängeln (die oft auftreten) die Handwerker nicht mehr herkriegen, dann meinen Gatten holen und mit ihm dann wegen dem Preis rumstreiten. Es rechnet sich nämlich nicht mehr, wenn man erst den Pfusch zahlt und dann noch das Ausbessern des Pfuschs. <_<

Zitat (Bazillus09 @ 14.07.2006 - 20:25:25)
Es rechnet sich nämlich nicht mehr, wenn man erst den Pfusch zahlt und dann noch das Ausbessern des Pfuschs. <_<

... mahnt die Handwerkersgattin - und ich sage:
Recht hat sie (Immer schön nach den Münzen gucken!)!
Liebe Grüsse Gert

Joo, die Handwerkergattin hört nämlich immer das Genöle und ist um jeden froh, der schlauer ist als die Meisten.

Eben immer schön die Augen offen halten. :lol:



Kostenloser Newsletter